Sie sind nicht angemeldet.

jörg

Rangiermeister

(43)

  • »jörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Wohnort (erscheint in der Karte): Halle/Saale

Beruf: Berufskraftfahrer

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2018, 16:02

Besuch im Deutschen Chemiemuseum Merseburg

Hallo,
Ihr werdet fragen, was hat das Deutsche Chemiemuseum (DCM) mit Eisenbahn und Spur 0 zu tun?
Ich war dort, um mir einen DR-Wagen anzusehen, der 2-achsig ist und 3 Dome hat. Den fand ich schon immer faszinierend. Ein Exemplar, steht gründlich restauriert, aber unerreichbar, mitten im LEUNA-Werk. Den zweiten habe ich durch Zufall im DCM gefunden. Ein Bild davon, damit Ihr Euch eine Vorstellung machen könnt. Leider stand die strahlende Sonne heute sehr ungünstig. Im Übrigen, bei diesem Wagen gibt es nur auf einer Seite Luftrohre und Lade- bzw. Entladerohre. Die andere Seite zeigt sich völlig ohne Rohrleitungen.



Ein weiterer interessanter Wagen in der Ausstellung war ein Z-Wagen, den hat Rollo, so ähnlich erst vor kurzem gebaut, zum Transport von Chemikalien. Dieser hier ist ein ungebremstes (!) Exemplar. Und das zum Transport von Chemikalien. Waren unsere Vorfahren leichtsinnig?



Und zum Abschluss noch ein Kalkkübelwagen, wie es ihn schon einmal in Spur 0 gegeben hat.





Gruß Jörg

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (15.11.2018), Udom (15.11.2018), Wopi (15.11.2018), HüMo (15.11.2018), DirkausDüsseldorf (15.11.2018), 98 1125 (15.11.2018), heizer39 (15.11.2018), Robby (15.11.2018), bvbharry47 (15.11.2018), Rainer Frischmann (15.11.2018), Onlystressless (15.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (15.11.2018), volldampf (15.11.2018), preumode (15.11.2018), ChristianU (15.11.2018), Altenauer (15.11.2018), IBT.Schulz (15.11.2018), Alfred (15.11.2018), E94281 (15.11.2018), Rollo (16.11.2018), Setter (16.11.2018), Modellbahn39 (16.11.2018), Alemanne 42 (16.11.2018)

IBT.Schulz

Rangiermeister

(43)

Beiträge: 230

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Dipl.Ing. selbstständig, Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2018, 22:52

2 solcher Wagen habe ich schon mal gebaut

Hallo Jörg,
danke für diese Fotos. Den 2- achsigen Kesselwagen habe ich schon mal Anfang der 80er Jahre nach einem alten MIBA Plan gebaut. Seinerzeit mit Hilfe eines passenden Messingrohrs ,Messingprofilen und einem sogenanntem "Achslagerbausatz" von Gebauer.Konnte man damals noch bei Modellbahn Pietsch in Berlin kaufen. War noch vorm digitalenZeitalter,deshalb leider kein Foto .
Der Kalkübelwagen ist vielleicht Einigen bekannt. Nicht absolut identisch aber ähnlich

Einen schönen Abend
Michael Schulz
Michael Schulz
Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
Müggelseedamm 70
12587 Berlin
030 56700837
http://schulzmodellbahnen.de
schulzmodellbahnen[at]gmx.de

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (15.11.2018), Udom (15.11.2018), Rollo (16.11.2018), Altenauer (16.11.2018), jörg (16.11.2018)

Beiträge: 134

Wohnort (erscheint in der Karte): Essing

Beruf: Bauleiter

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2018, 23:48

Kalkkübelwagen

Servus Michael und Kollegen,

Von Deinen Kalkkübelwagen habe ich damals 2 Stück gebaut, sind bei mir heute immer noch im Einsatz, ich fand die Bausätze super, bei einer Neuauflage wäre ich bestimmt nochmal mit 2 Stück dabei, vielleicht gibt es noch mehr die daran Interesse hätten, wie wärs...............
Herzliche Grüße aus Bayern

Andreas

4

Donnerstag, 15. November 2018, 23:57

Ich habe einen dieser Bausätze in der Schublade liegen. Habe vor wenigen Jahren 100.- Euro plus Porto bezahlt. Würde mich von ihm trennen. Interesse bitte per PN oder Mail.
Bert