Posts by FrankB

    Ich noch mal, mit einer Bitte an euch. :rolleyes:
    Könnt ihr mir mal bitte Bilder zukommen lassen oder Link´s wo ich das Teerdach des Wagens erkennen kann. :whistling:
    Im Netz habe ich nur eins gefunden welches eine glatte Fläche hatte.
    Ich weiß aber nicht ob bei diesem Wagen die Eindeckung in Bahnen oder in flächiger Verklebung vorgenommen wurde. ?(

    Das nenne ich mal Modellbau. 8o
    Bin mal gespannt wie sie aussieht wen Farbe drauf kommt, obwohl dann kann man gar nicht mehr die tolle Arbeit sehen :thumbsup::thumbsup:

    Hier mal einige Bilder zu meinem Missgeschick.
    Ich wollte meinen Persil Wagen Altern und war wohl schneller als der Klarlack :cursing:
    Hatte die Seitenwand mit Klarlack überzogen und trocknen lassen (aber wohl nicht lange genug) dann kam die Schicht Staub drauf und sofort den Klarlack hinter her. Dadurch das der Untergrund noch nicht trocken war blieben viiiiiiiiiiiiiiiiel zu viel Pigmente am Wagen und es sah dann so aus.


    Also schnell wieder runter mit dem Zeug (gut wenn man Wasserlösliche Farben benutzt)


    Wie ihr seht gehen sogar alle Schichten wieder ab wenn es noch nicht durchgetrocknet ist.


    Und nun wieder von vorn :whistling: Pigmente drauf und ab dafür


    Das ging dann noch einmal gut :rolleyes:

    Hier einmal die Schritt für Schritt Anleitung zur leichten Alterung, wie ich es gemacht habe.
    Die benutzten Pigmente.


    Als erstes den Wagen einmal mit Feuerzeugbenzin einstreichen damit er ein bisschen stumpfer wir und die Pigmente besser haften.


    Danach die Seitenwand mit den Pigmenten einstreichen.


    Als nächstes die Pigmente mit Feuerzeugbenzin benetzen.


    Hier kann man sehen wie die Pigmente wieder trocknen (Links angefangen)


    Dann den kleinen zarten Pinsel nehmen und die Pigmente von oben nach unten abstreichen.


    Sieht dann so aus.



    An manchen Stellen bleibt in den Ecken dann auch mal etwas mehr hängen dieses kann nach belieben entfernt werden (Grad der Verschmutzung)


    Jetzt erst einmal die erste Schicht Klarlack und wie ihr seht sind fast alle Pigmente weg.


    Den Klarlack trocknen lassen und mit dem Staub weiter machen und Sch....... :cursing:
    Das Ergebnis aber dazu unter Outtakes - was eigentlich keiner sehen soll (dort setze ich auch einen kleinen Bericht ein) :whistling:


    Nach dem wieder Instandsetzen jetzt erst einmal so.


    Jetzt ist er trocken und trotz dem Fehler bin ich noch zu Frieden, hinten die Ecke mache ich noch einmal :rolleyes: aber ansonsten finde ich es ganz gut.
    Heute ist das Wetter wieder einmal anders (Licht Verhältnisse) deshalb sieht es ein wenig anders aus wie die andere Seite. Ich kann euch aber vergewissern das sie genau so geworden ist wie die erste Seite.


    Hallo
    Könnte mal jemand der Besitzer des Wagens mir Bitte zwei Maße zukommen lassen. :rolleyes:
    Ich brauche die Maße von der Seitenwand und zwar von der ersten bis zur letzten Strebe und die Höhe zwischen unterkante und Dach.
    Ich bedanke mich schon einmal für eure Hilfe. :thumbsup:

    Hallo Wolfgang,


    wie du schon geschrieben hast es ist keine Hexerei, man muss sich einfach nur trauen.
    Bitte jetzt nicht falsch verstehen.
    So wie du die Pigmente wieder runter gestrichen hast, wirst du nichts mehr davon sehen wenn der Klarlack drüber ist. ;)
    Das gute daran ist aber auch wieder das du dann lieber noch mal eine Schicht machen kannst und dich so an dein angestrebtes Ziel kommst.

    Hallo
    Ich wollte mal Fragen ob jemand weiß, wie das Dach beim Gms 30 war.
    Gab es da unterschiede mit Teer-Dach oder doch nur Blechdächer.
    Was ich bis jetzt im Netz gefunden habe, hatte nur Blechdächer und Beschreibungen habe ich keine gefunden. ?(

    Hallo Dieter,


    die Anleitung findest du in Ausgabe 11 des SNM diesmal habe ich es mal so probiert, nur das ich keinen Verdünner genommen habe sondern ich benutze Feuerzeugbenzin.
    Ich mache aber gerne noch Schritt für Schritt Bilder wenn ich die andere Seite mache, diese war erst zu testen um zu sehen ob die Verschmutzung reicht.
    Beim Dach muss ich mich noch schlau machen ob die Wagen noch mit Teer bezogen waren oder ob es nur noch Blechdächer gab.
    Aber dafür gibt es ja das Netz oder vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann sein Wissen mitteilen.

    Hier zeige ich noch einen weiteren Om 12, den ich in Arbeit habe.
    Diesmal habe ich versucht mit Ölfarben und trockenmalen einige Akzente am Wagen hervor zu heben.
    Sieht in echt schon ganz gut aus, es fehlen aber noch einige Details aber dafür muss erst einmal die Ölfarbe trocknen und dann kommt eine Schicht Klarlack drüber.
    Dann gibt es erst weitere Bilder.
    Aber nun mal der jetzige Stand.






    Da ich ja noch den X05 aus der Startpackung habe und ihn nicht als neu Fahrzeug behalten möchte :S , kam er Heute auf den Arbeitstisch und ich habe angefangen ihn ein Gefühl zu geben das er gebraucht (wurde) wird. :whistling:
    Leider fehlen mir noch ein paar Farben deshalb war heute nur der Wagenkasten dran.
    Hier mal ein paar Bilder.





    und der nächste Om steht auch schon In der Wartezone :)


    Hallo Michael,


    Als erstes möchte ich dir sagen, das deine Frage eine reine Ansichtssache ist.
    Es gibt doch keine Vorschriften die besagt das du Modelle Altern, oder sie im Original Zustand belassen musst.
    Selbst bei einer Alterung gibt es mit Sicherheit mehrere Ansichten.
    Die von einem sehr dezenten aussehen bis hin zu einer sehr extremen Alterung von Modellen führen dürfte.
    Ich finde es ist eine reine Geschmacksache wie man seine Modelle gestallten oder erhalten möchte.
    Ich selbst bin dafür offen und sage mir immer es muss in erster Linie mir gefallen wenn es dann noch anderen gefällt um so besser.


    Hallo Claus
    Dein Beispiel ( in dem der TEE "Blauer Enzian" im Neuzustand unterwegs war) ist auch nur eine Moment Aufnahme aus dem leben dieses Zuges.
    Was meinst du wenn dein Zug im Herbst aus München gerade in Hamburg eingetroffen ist, ob er da auch noch wie neu aussieht ?
    Denn dort habe ich ihn gesehen und finde seinen Zustand besonders schön und versuche es an meinem Modell darzustellen.


    Nochmal Michael
    Du siehst es ist eine reine persönliche Entscheidung wie man seine Modelle darstellt, aber vor allem würde ich meine Modelle nie in einem Zustand versetzen der mir nicht gefällt nur weil es andere so schöner finden.

    Hallo Sjaak


    Für mich waren das die ersten Arbeiten mit der Airbrush nach meinem Unfall.
    Ich versuche für mich jetzt so die besten Möglichkeiten zu finden, wie ich die Modelle jetzt bearbeiten kann.
    Ich finde an einem Om12 kann man nicht viel falsch machen, da es ja ein reines Arbeitstier war, gab es wohl auch so gut wie jeden Zustand.
    Da kann man ruhig mit üben und wenn es in die Hose geht kann man eh alles wieder ab waschen :whistling:
    Gerade die Anwendung mit der Pistole fallen mir noch schwer, den richtigen abstand und Winkel der Pistole zu finden ist nicht so einfach.
    Deshalb freue ich mich um so mehr das meine Ergebnisse hier gefallen finden.
    Für Tipps und tricks, oder direkten Anleitungen bin ich immer Dankbar, da nicht nur ich davon (damit) lernen kann. 8o

    Heute habe ich mich mal an meinen Om12 gewagt. :)
    Hier mal einige Bilder von Heute, er ist noch lange nicht fertig und er sieht auf den Bildern sehr graustichig aus ist in Natur aber nicht so. :whistling:
    Es müssen noch einige Feinheiten gemacht werden aber jetzt kommt erst einmal Klarlack drauf und dann schauen wir mal. ;)






    Mal eine Stellprobe.




    Weiter geht es mit dem Alt werden. ;)
    Als erstes habe ich die Köf mit einer Mischung (Verdünnter und zwar sehr dünn) Schwarzer Öl Farbe und Feuerzeugbenzin bestrichen.
    Feuerzeugbenzin deshalb weil es sehr schnell verfliegt und es zusätzlich einen leicht grauen Schleier auf dem Modell zurück lässt.
    Durch den Anstrich mit der farbbrühe setzen sich die schwarzen Pigment in den Vertiefungen ab und überziehen das gesamte Modell mit einer leichten schwarzen Haut.




    Nach dem Abtrocknen habe ich die für mich beanspruchten Stellen noch mit dunklen Pigmenten bestäubt ^^
    Dann sieht es so aus.(Glaubt mir wenn der Klarlack kommt sieht es nicht mehr so wild aus)




    Jetzt trocknen lassen, dann wieder zusammen bauen und auf mich wirken lassen, denn dann fallen mir noch Stellen auf die ich bearbeiten werde.
    Aber das dauert dann noch einige Tage.
    Ach ja das Dach liegt nur auf :whistling: