Posts by Coriolis

    Servus zusammen,


    ich bewundere mich ob hier irgendeine "normale" Mitglied oder eine "gewerbliche" Mitleser versucht hat direkt beim Lenz nachzufragen ob die Auftragsmenge geändert werden kann. Sowas wäre meiner Erfahrungen nach nicht völlig beispiellos.


    Übrigens steht in der Artikelbeschreibung "Bei entsprechender Nachfrage prüfen wir eine Neuauflage." Das klingt positiv an.


    Viele Grüße,

    Ákos

    Hallo Michael,


    zuerst habe ich einen PWG14 umlackieren lassen, das ging einigermaßen in Ordnung und dauerte lediglich ein Paar Monaten.


    Dann fing das Abenteuer mit zwei BR24 an. Diese dauerte nach mehreren Nachfragen ein volles Jahr. Danach standen die Lokomotiven nie wieder richtig auf die Beine. Ich mußte die zweimals für Reparatur in einen Fachhandel schicken. Elektrische Verbindungen waren mit Lack getrennt, mechanische Probleme wegen Dichtungen traten kontinuierlich auf. Jetzt laufen sie, aber nicht so schön wie vorher.


    Oh ja, und der Preis war meiner Meinung nach auch nicht die tiefste aber nach einem Jahr Wartezeit war ich froh meine Lokis wieder in der Hände halten zu können.


    Viele Grüße,

    Ákos

    Servus an allen,


    ich hätte zwei Fragen:


    - Regelmäßig werden Sondermodelle für Auftragsgeber erstellt (z.B. Chrezo) die unter Lenz-Artikelnummer laufen und nur bei der Auftragsgeber kaufbar sind. Es ist gut so, aber wäre es möglich diese Modelle auch auf der Lenz Seite anzuzeigen mit der Hinweis und Link daß diese nur bei der Auftragsgeber erhältlich sind? Das würde für die Verkaufszahlen gut tun und wir, die Käufer hätten auch eine Chance diese Modelle zu bekommen.


    - Vor 1-2 Jahren wurde gesagt daß die DRG Modelle besser verkauft werden als die DR Varianten. Es ist eigentlich gut sichtbar, die DRG's sind immer blitzschnell vergriffen. Bei der Neuankündigungen sehe ich aber keine Epoche II. Modelle mehr. Warum ist es so?


    Vielen Dank voraus,

    Ákos

    Liebe Hobbykollegen,


    als ich ein "Webshopmaulwurf" bin, habe diesen Webshop Engine schon um hundert Male getroffen. Hinten diese Webshops steht immer dasselbe Engine, und mit unterschiedlicher Skins (Aussicht) ist das ganze Internet verflutet. Die haben aber immer dasselbe gemeinsame eigenschaften:


    - Kontaktseite: immer relativ einfach aussehend, hat nur dasselbe drei Felder: Name, Mail, Message.
    - Keine Impressum mit Telefonnummer, keine echte Kontaktdaten.
    - Für Kleider oder Schuhe gibt es unrealistische Größen.
    - Manchmal erscheint an der Artikelseite "xxx items still in stock".
    - Bilder sind immer klein oder mittelgroß.
    - Lang verschwundene oder vergriffene Artikel werden angeboten.


    Ausserdem ist das Design immer recht einfach gehalten. Kein Wunder, diese Diebe höchstwahrscheinlich mehrere tausende Fake Webshops basierend auf diese Engine gebaut und aktiviert haben.


    Viel Glück und immer vorsichtig bleiben :)


    Gruß,
    Ákos

    Liebe Hobbykollegen,


    weiß jemand was ist mit der Firma Hermann in der Letzten Zeiten passiert? Die Kommunikation ist extrem verlangsamt worden, Ersatzteile sind so gut wie nicht mehr bestellbar. Ganz gelegentlich werden Bilder über die NPZ (Mjammm.... :) ) hochgeladen. Ich hoffe daß es nichts ernstes mit dieser renommierten Firma passiert.


    Vielen Dank voraus,


    Ákos

    Sehr geehrte Hobbykollegen,


    ich muß mich zum Lobchorus anschließen; ich habe zwei Dampfloks umlackieren lassen und als ich die zurückbekommen habe, waren beide tot. Obwohl ich die beiden nur am Sonntagsmorgen am Reparaturdienst einliefern konnte, lagen die schon am Mittag am Übergabetisch völlig repariert und mit Teile ausgetauscht. Chapeau, und großes Lob an den Reparaturteam (Oliver, dieses Mal, wenn ich ihn persönlich nennen darf :) ).


    Gruß,


    Ákos

    Servus Rainer,


    du hast wirklich schöne Wagen gebaut :) Woher stammen deine Innenbeleuchtungen? Sind sie DCC-kompatibel? Ich suche immer noch eine gute digitale Beleuchtung für meine lange Personenwagen.


    Gruß,


    Ákos

    Hallo Walter,


    vielen Dank für den Hinweis. An so eine Doppeltraktion habe ich nicht gedacht. Mir kam die Idee "Verbundadresse" erstmals vor, hatte aber noch keine Zeit zu testen, ob es hier möglich ist.


    Gruß,


    Ákos

    Hallo an die Runde,


    meine Zugabe wird hier fast off-topic :)


    Ich hatte gestern Abend einen Probelauf auf einer kleinen Anlage mit Lenz R1 Gleisen. Die Wagen laufen sehr schön und ruhig, der Rollwiederstand ist wie schon erwähnt niedrig. Auch über Weichen fuhr der Zug stabil. Die Innenbeleuchtung hat nicht nur schöne Einschalteffekte, sondern ist auch sehr betriebssicher. Der Pufferkondensator ist so stark, daß die Beleuchtung dauert noch eine gute halbe Minute wenn ich die Wagen von der Schiene wegnehme. Allerdings ist der Lichtwechsel rot / weiß rein digitalisch von der Fahrtrichtung der Kontroller abhängig gelöst, die Steuerwagen soll die Adresse mit der Lokomotive teilen, ansonst muß die Richtung händisch angegeben.


    Die Kupplung funktioniert problemlos in beide Richtungen (Steuerwagen vorne und hinten), hat ein wenig zuviel langsspiel, aber der Betrieb selber ist funktionssicher. Vielleicht das einzige Schwachpunkt ist bei der Kupplungsaufnahme. Bei der Kupplungskopf wurde an dem Stab ein weiteres Loch gebohrt um der richtige Kupplungsabstand zu setzen. Genau bei dieser Bohrung ist eine meiner Kupplungen nach 20 Minuten Betrieb gebrochen. Ist aber kein Problem, die Lenz-Kupplungskopf kann einfach ausgetauscht werden.


    So sind meine Erfahrungen :)


    Gruß aus Budapest,


    Ákos

    Hallo an die Runde,


    meine Silberlinge sind heute angekommen. Ich bin atemlos geblieben, die sind sehr schön gelungen :) Fehler können natürlich vorhanden sein, für mich aber nichts störend und unkorrigierbar. Die Türfugen sind schon bearbeitet. Die Verpackung ist in seine einfachheit genial und schön schützend. Ich bin grenzenlos froh daß ich die bestellt habe :)


    Gruß aus Budapest,


    Ákos

    Liebe Metallmodell-Besitzer :)


    Ich hätte eine fachliche Frage: Ich möchte den seitlichen Seidenpapier in der Verpackung meiner Re 4/4 ersetzen, weil es wegen der ungefixten und damit hin- und her schiebenden Modell sehr viele Beschädigungen verursacht hatte. Die erste Lösung was mir aufgefallen ist, wäre eine klare Nylonfolie. Ich habe aber sehr wenige Metalmodelle gesehen wo Nylon verwendet wird.


    Spricht irgend etwas dagegen, daß Metallmodelle so mit einer weichen Nylonfolie geschützt werden?


    Vielen Dank voraus fürs Antwort.


    Gruß,


    Ákos

    Liebe Re 4/4 Fans,


    es hat mich sehr positiv überrascht wie große Wellen die neue Re 4/4 gemacht hat. Hoffentlich wird das auch in der Verkaufszahlen wiederspiegelt und es werden zukünftig mehrere CH-Modelle kommen :)


    Gruß,


    Ákos

    ich finde eine Kiss Lok mit einer doppelt so teuren Lemaco zu vergleichen schon ein bisschen daneben.


    Entschuldigung, aber wenn ein Lok nur einmal in jede 20 Jahren erstellt wird, scheint es vielleicht vernünftig die Loks direkt zu vergleichen. Hauptsächlich wenn die in dasselbe Kategorie spielen. Und die Kiss Lok gehört gar nicht zu die Billigklasse.


    Ich habe die Lok nicht so stark kritisiert, habe einfach die Frage beantwortet "Wo siehe ich die schwache Punkte". Ich versuchte auch die negative Fakten mit positiven sofort auszugleichen, auch wenn ich gerade keine Zeit hatte ein volles Review zu schreiben. Wenn aber meine Wörter so zerrissen werden, haben die Leser hier höchstwahrscheinlich keine Interesse mehr über meine Meinung zu lesen.


    Tschüß,


    Ákos

    Hallo Zusammen,


    ich plane eine gründlichere Bewertung aus meiner Erfahrungen zu schreiben, dazu brauche ich meine Loki wiedersehen :) Ich bin aber am Urlaub und kann nur die Punkte auflisten die mir in der eine Stunde auffielen was ich zusammen mit der Loki verpassen konnte.


    Die Verpackung ist eine Katastrophe. Das Modell ist nicht auf den Holzbrett geschraubt, deshalb kann es in allen Richtungen bewegen. Die seitlich gelegte Seidenpapier sollte die Seite schützen, wurde aber total zerrissen wegen der scharfe Lokteile (z.B. Beschriftungen) und die kleine Papierreste haben sich in diverse Lokteile eingebürgert und sind schwer zu entfernen. Eine Scheibenwischer hat seinen Loch verlassen und hat einen schönen Kratzer auf den Dach hinterlassen.


    Das Panto ist Lichtjahren hinter die von Lemaco. Besonders unschön ist der Feder und die gesamte Konstruktion gibt eine unstabile Stimmung wieder. Die stehen irgendwie schräg.


    Die glänzende Teile (Frontfenster, Beschriftungen) haben eine "unsichere" Kante und sehen zumindes zu mir zu "Flach" aus.


    Der Motor ist ein Bühler... Ein wenig laut, aber mehr kann ich nicht sagen bevor ich die Lokomotive eingefahren habe. Läuft aber bestimmt besser als die Kittel.


    Und jetzt die positive Punkte: der Gesamteindruck gibt die Proportionen sehr gut wieder. Es gibt viele kleinere Details die schön aussehen. Die Lackierung ist mehrheitlich sauber. Der Sound ist völlig überzeugend, satt und schön. Beleuchtung ist wie es sein sollte und es ist einfach zwischen die 3+1 und weiß-rot umzuschalten. Auf die kleine S-Kurve was ich aufgebaut habe, meistert die Loki auch Lenz R1.


    Ich bin froh daß ich die Lokomotive gekauft habe. Trotzdem werde ich mir die grüne Variante höchstwahrscheinlich nicht kaufen. Aber abraten würde ich keinerfalls.


    Das sind reine Eindrücke was ich in einer Stunde bekommen habe. Vielleicht kann ich in ein Paar Wochen mehr sagen.


    Schöne Grüße aus Ungarn,


    Ákos