Posts by BahnMichel

    Hallo Frank,


    ich habe dir auch einen der fraglichen Daumen gegeben. Natürlich sollst du weiterhin von deinen schönen Basteleien zeigen (ist zumindest meine Meinung). Wie ich schon mal geschrieben habe, solltest du manchmal genauer die Bilder aussuchen, damit nicht so viele Motive mehrfach erscheinen. Aber warum solltest du gar keine Bilder mehr einstellen ??


    Mir persönlich gefallen deine Modelle sehr gut, vielleicht manchmal etwas zu viel "Zerfall" für meinen Geschmack, aber das muss dich nicht stören.


    Gruß Micha

    Vielen Dank für die wirklich schönen Bilder, aber gefühlt ist die eine Perspektive 10 mal vorhanden, wenn man unterwegs ist, dann ist es schon lästig, soviel Daten runterzuladen, die keine neue Information enthalten.


    Gruß Micha

    Hallo Jonas,


    ein herzliches Willkommen von fast aus Braunschweig auch von mir. Spur 0 auf deiner Fläche ist wirklich nicht jedermanns Sache, aber man kann sich auch in einem Verein mit der Spur 0 beschäftigen, ohne zu Hause eine richtige Anlage zu haben. In Braunschweig gibt es den MCB und meistens ist auch mindestens einer vom MCB beim Stammtisch.

    In N hat man übrigens ca. 12 mal soviel Fläche wie in 0 (trotzdem würde ich nie wieder den Maßstab wechseln ;) )


    Gruß Micha

    Hallo Jürgen,


    ich habe mal schnell am Computer ein bisschen in deinem Plan rumgekritzelt, die verschiedenen Farben sollen die unterschiedlichen Entwürfe sein.

    Das jeweilige Gleis, an dem die ganzen Ladegleise angebunden ist "nur" noch Rangiergleis, damit du nicht ständig deine Rangiertätigkeit einstellen musst. Aber auch wenn es nur ein kleiner Bahnhof ist, können dort auch Schnell- und Eilzüge halten, und sei es nur betriebsbedingt, weil man "ausnahmsweise" auf den Gegenzug warten muss.


    Um richtig schicke Gleipläne zu zeichnen fehlt mir die Software, aber hoffentlich konnte ich dir einige Anregungen geben.


    MfG Micha

    Hallo Jürgen,


    für mich ist erstmal die Frage, in welcher Epoche dein Bahnhof spielen soll. Wenn noch viel Güterverkehr herrschen soll, dann ist die Ortsgüteranlage unterdimensioniert. Es gibt richtig lange Durchgangsgleise, aber dann soll es nur einen Güterschuppen links unten geben, mir fehlt hier völlig ein entsprechend langes Freiladegleis, was bei deinen Verhältnissen durchaus 1,5 bis 2 m lang sein kann. Und ein kleines Aufstellgleis zum Rangieren könnte man auch gebrauchen.

    Die Anschlüsse an den Landhandel und so weiter sind dann natürlich eine tolle Ergänzung.


    Es sind natürlich alles nur MEINE Gedanken dazu und müssen dir nicht gefallen. Bei Interesse kann ich auch mal deinen Gleisplan etwas bearbeiten.


    MfG Micha

    Ahoj Vladimir,


    Deine Modell Häuschen gefallen mir außerordentlich gut. Deine Alterung schafft sehr viel Athmosphäre und ist ganz großer Modellbau.


    Mal eine ganz ehrliche Frage; gab es im sozialistischen Tschechien wirklich so viel Reklame? Ich glaube, in der DDR gab es nur wenig öffentliche Werbung. Ich war aber auch nur einmal als Kind in der CSSR und darauf habe ich damals nicht geachtet.


    Ich freue mich immer auf deine Bauberichte.


    Gruß Micha

    Hallo ,


    von Torsten wurde ja hier die Frage gestellt, wie schnell denn eine V180 fahren können sollte. Ich stell mir mal vor, dass ein durchschnittlicher 0-er sich eine solche Lok kauft und auf seiner durchschnittlichen Anlage mit maximal 80 km/h fährt. Jetzt hat er aber ab und zu die Möglichkeit, seine Lok auf einer großen Anlage richtig auszufahren, und dann fährt diese "tolle" Lok trotzdem nur 80, wäre bestimmt enttäuschend.


    Ob eine Bundesbahn BR103 nun wirklich 200 können muss? Keine Ahnung, eventuell reichen da auch 160 kmh.

    Zum Vergleich der Geschwindigkeiten, bei einem normalen Spaziergang gehen wir ca. 4 km/h, was im Modell schon 180 km/h sind.


    Mein Fazit, bis zu einer gewissen Geschwindigkeit, siehe oben, halte ich die NEM für praxisgerecht.


    MfG Micha

    Hallo Thomas,


    wirklich schade, dass man nur einen Pokal vergeben kann. Ich bin immer wieder hin und weg von deiner Anlage, allein schon die ganzen Fahrzeuge auf der Hauptbahn. Aber für mich einfach unschlagbar ist der Bahnhof Daber mit all seinen Gebäuden und Fahrzeugen. Als Fan preußischer Kleinbahnen geht´s einfach nicht besser.


    Viele Grüße

    Micha

    Vielen Dank für die wunderschönen Bilder. Die dezente Alterung wirkt sehr überzeugend. Mal was anderes als der deutsche Einheitsbrei ( zu dem ich selbst auch tendiere). Umso mehr freue ich mich über solche exotischen Anlagen.


    Vielleicht solltest du beim nächsten Mal gleiche oder fast gleiche Bilder weglassen. Das macht die Beiträge unübersichtlich.


    Gruß Micha

    Hallo Jörg bzw. Joachim,


    von der Kiesbahn bin ich auch begeistert. Besonders gefallen mir die vom Vorbild unscheinbaren Szenen, wie zB. den Schweißer, welcher aufgrund der Mangelwirtschaft die Loren noch mal schweißen muss. Aber auch die anderen Sachen wirken überzeugend unspektakulär.


    Und der T172 erinnert mich an meinen gedrucketen von Joachim, welcher auch noch lakiert werden muss, zusammen mit dem RS09......., von Joachim.


    Gruß Micha

    Und was wird uns die drohende Inflation bringen?

    Na ja, ein bisschen Inflation ist schon nicht schlecht. Dann würde mein Hauskredit langsam weniger von meinem Verdienst auffressen und ich hätte mehr für mein Hobby übrig.

    Da ich aber darauf keinen Einfluss habe, werde ich einfach abwarten. Vor Zuständen wie 1929 habe ich jedenfalls noch keine Angst.


    Gruß Micha

    Hallo Tobias,


    herzlich willkommen bei den richtigen Nullen. "Kleinbahnaktivitäten" und dann noch aus Thüringen, das hört sich sehr interessannt an. Bin schon gespannt auf Berichte von deinen Bautätigkeiten.


    Viele Grüße von einem Brandenburger aus Braunschweig


    Micha

    Hallo Michael,


    die Bilder deiner Anlagen sehen nicht schlecht aus, vielen Dank fürs Zeigen.

    Aber sag mal, bist du nicht schon das dritte Mal hier unter anderem Namen angemeldet?


    Gruß Micha

    Das Altbau E-Lok Gerümpel würde selbst von der DR verschmäht.

    Gerümpel hin oder her, immerhin haben die E44 und E94 bis in den 80ern im Dienst gestanden. Wer seine DR Anlage in den Süden verlegt, kann auch in Epoche 3 glaubhaft Fahrdraht spannen. Oder man ändert nachträglich die Verkehrspolitik der DR und elektifiziert auch den Norden viel früher. :whistling::D


    MfG Micha

    Hallo Leute,


    ich verstehe die ganzen negativen Äußerungen über Lenz verspätetes "Outing" nicht. Zum Interview wusste man nichts von den Plänen von LKM und jetzt hat man fairerweise über die eigenen Pläne informiert, damit man bei LKM noch reagieren kann. Ist doch besser, als die V100 mit den Reko-Wagen als Weihnachtsüberraschung zu präsentieren.


    Ich hätte aber im Leben nicht mehr mit einer Großserienproduktion von echten Ost-Fahrzeugen gerechnet, bin aber froh, dass ich mich in diesem Fall geirrt habe. :):D

    Möge es ein voller Erfolg werden. :thumbup:


    Gruß Micha

    Hallo Markus,


    bei aller Fantasie sieht deine Lok doch sehr überzeugend aus und wenn du lange genug behaupten würdest, ein konkretes Vorbild zu haben, dann würde man es dir letzendlich auch glauben.... ;)


    Gruß Micha

    Hallo Dietmar,


    schöne Bilder, die du hier zeigst. Ich kann mich noch erinnern, wie diese kurzen braunen Container in der Kreisstadt (Wittstock) am Ladegleis standen und mit Militär LKWs abgeholt wurden. Bei den sonst üblichen 20 Fuß Containern war das am Anfang schon ein komischer Anblick.


    Viele Grüße

    Micha