Posts by peterj.

    aber am kommenden Wochenende, 12. + 13. März, findet der
    „1. Berliner Spur 1 Frühling“
    der Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V. statt! Gönnen Sie sich doch mal wieder eine Großspur-Veranstaltung.
    Wenn das kein Grund ist, sich für das Wochenende nichts Anderes vorzunehmen!
    Neben unserer Anlagenpräsentation finden Sie auch wieder verschiedene Aussteller, die nicht nur Spur 1, sondern auch Rollmaterial und Ausstattung für viele andere Nenngrößen im Programm haben.
    Klar das auch der kleine Imbiss nicht zu kurz kommt und zusätzlich gibt es natürlich wieder ein Gewinnspiel mit interessanten Preisen.


    Also, man sieht sich - hoffentlich!


    Ihre Spur-1-Freunde Berlin-Brandenburg e.V.

    Peter


    Die Scheune ist ein Bausatz von Müllers Bruchbuden. Die Firststeine sind als durchgehende Leiste im Bausatz enthalten und müssen auf den First aufgeklebt werden. Sieht aber ohne die Mörtelnachbildung nicht so gut aus. Da die Steine im original aber in Mörtel liegen habe ich das mit ganz feiner Spachtelmasse dargestellt und mit Acrylfarbe angemalt, was ich auch bei meinen anderen Häusern gemacht habe. Wenn schon, denn schon !!


    Danke Klaus für Deine Erläuterung! Gerade die Mörtelnachbildung wirkt authentisch und vorbildgerecht. Prima!


    Gruß Peter

    Hallo Klaus,


    eine wirklich sehr hübsche Bastelei!!! :thumbup: Kann mir nur zu gut vorstellen wieviel Arbeit da drin steckt - aber ich liebe den Erfolg...


    Frage mal zu den Firststeinen: war das ein Bausatz oder hast Du die so vorbildmäßig "aufgemauert" und wenn ja, wie???


    Gruß Peter

    Hi Jörg,


    danke für Deine Info. Hatte ich bereits mit Michael Kontakt und eigentlich eine Verabredung mit ihm... ;(;( Liegt auch so günstig, da ich ja gleich in Staaken wohne!


    Leider hat die "Chefin" entschieden, am Donnerstag in die Provinz zu fahren um bis zum Sonntag als Kindermädchen zu fungieren :cursing: . Der Nachteil wenn man Enkel hat -so lieb sie einem ja sonst sind...


    Wünsche Euch jedenfalls viel Spaß und Erfolg bei Eurer Veranstaltung.


    Gruß Peter

    heute in 4 Wochen ist alles vorbei...


    Nee, nicht Fassenacht, das war ja schon. Aber der "1. Berliner Spur 1 Frühling" bei den Spur-1-Freunden Berlin-Brandenburg e.V. in Hennigsdorf!


    Nach Jahren der Veranstaltungsabstinenz findet wieder ein Spur 1 Event mit verschiedenen Ausstellern statt, die nicht nur für die "1er" etwas im Angebot haben, sondern auch für viele andere Nennweiten Interessantes präsentieren. Vornehmlich natürlich für die "großen" Spuren.


    Detaillierte Information dazu finden Sie auf der Webseite


    Vielleicht haben Sie ja an dem Wochenende noch nichts vor? Na dann los, am 12. oder 13. März auf nach Hennigsdorf! Die Spur 1er freuen sich schon auf Sie.


    Hi Thoralf,
    ich denke das Problem am Untergrund ist, das er nicht zumindest "etwas" saugfähig ist! Wir hatten bei unserem Hintergrund das gleich Problem. Damit es "gut" aussieht haben wir den (JOWI)Hintergrund auf die glatte Seite von Siebdruckplatten geklebt. Mit Sprühkleber, Stück für Stück auf der Platte vorgearbeitet: 2 Mann an der Rolle und 2 Mann mit ´ner Andruckwalze um auch ja keine Luftblase einzuschließen.
    Der Erfolg war allerdings nicht von Dauer. Je nach Raumtemperatur und Leuftfeuchte bildeten sich Blasen in der Hintergrundfolie - allerdings , je nach Temperaturumstand, wandernd an unterschiedlichen Stellen...
    Nun, das Material konnte wohl nicht durch die Trägerplatte ablüften/ausgasen und "wandert" dann offensichtlich zwischen Folie und Trägermaterial. Und das ist heute, nach 7 Jahren! immer noch der Fall. Anbei ein "Beulenbild".


    Deshalb würden wir nach diesen Erkenntnissen heute eher auf Sperrholz zurückgreifen und dieses gegen Verziehen mit Latten fixieren. Dann könnte man, meiner Meinung nach, auch Tapetenkleister für schwere Tapeten dafür verwenden.


    Gruß Peter


    Ich habe das gelernt (ich wollte das lernen!) und das können andere auch.


    Also diese These halte ich doch für sehr vermessen. Ich kenne bis heute keinen der "alles" kann - selbst wenn er wollte...
    Wenn ich Deiner Argumentation folgen würde, dann könnte ja jeder Mensch alles lernen und alles das machen was andere (Profis) auch können. Nee nee, es gehört zu verschiedenen Tätigkeiten ausser dem Willen auch noch ein wenig Talent dazu.


    Gruß Peter


    Nun, ich denke die "Krux" an der Sache ist die - teilweise - mangelnde "Begabung" zum Um- oder Selbstbau bzw. auch der Ausgestaltung. Ich kenne Leute, die - sicherlich zu Recht - sagen "ich versaue mir doch nicht das Modell oder die Anlage, indem ich selbst Hand anlege! Ich kenne doch meine zwei linken Hände. Da sieht das hinterher viel schlimmer aus..."
    Und machen wir uns nichts vor - es hat nun mal nicht jeder das Talent oder die Begabung - und zum anderen auch nicht das Geld um "machen zu lassen".


    Viele begnügen sich daher halt mit "Serienprodukten", ob nun beim Roll- oder beim Ausstattungsmaterial. Aber Hauptsache ist doch: sie haben Spaß daran. Ich gönne ihnen das, obwohl es mir persönlich auch nicht gefallen würde.


    In diesem Sinne ein fröhliches Bauen und Basteln!


    Gruß Peter

    Wenn man zumindest schon mal eine Hälfte hätte könnte man weitere auch selbst in Resin giessen. Kommt wahrscheinlich günstiger als im 3D-Druck - es sei denn, man möchte auch die "Innenseite" nachbilden. Was ja eigentlich sinnvoll wäre...


    Gruß Peter

    Also bezüglich der Strukturpaste müsst Ihr bei den Discounter-Angeboten aufpasssen. Da habe ich schon bei Lidl und bei Aldi div. Dosen gekauft - und erheblich preiswerter als z.B. bei Modulor. Sind zwar nicht so oft im Angebot, aber wenn, dann heisst es sofort zuschlagen!


    Also - Augen auf beim Pastenkauf...


    Gruß Peter


    Hallo,
    schöne Arbeit! Wirkt auf dem Bild sehr realistisch. Besonders durch die Farbwahl.
    Vielleicht hättest Du noch versuchen sollen, mit einer Drahtbürste die Reetstrukturen rein zu bringen. Weis´ aber nicht ob das klappen würde.
    Und den Schornstein nicht vergessen!! :D


    Gruß Peter

    Hallo Hein,


    interessant Deine Aktiviäten (und Dein Tempo!!!).


    Besonders gut gefällt mir Dein Tunnelportal und die Stützmauer :thumbup:


    Aber - nicht missverstehen - bei der Granierung der Felsen hast Du (für mich zumindest) etwas zu sehr übertrieben. Es sollten eigentlich nur die Felsspitzen graniert werden - da ist m.E. etwas zu viel Weiss im Spiel... So wie beim Tunnelportal hätte es für mich besser ausgesehen.


    Gruß Peter

    Na ja, mit der Bauleistung von Bernd kann mein Projekt nun wahrlich nicht mithalten - aber ich brauchte aktuell auch keine Lok, sondern zur Dekoration ein paar "Leitz"-Ordner. ;)


    Also mal schnell das Original ausgemessen



    und abfotografiert. Dann die Fotografie auf den Masstab skaliert



    vervielfacht und auf 170er Fotopapier "seidenmatt" ausgedruckt



    ausgeschnitten, gefaltet und probepositioniert:




    Aber hallo - alles in 1:32 ;( , geht aber auch in 1:45! :rolleyes:


    Gruß und frohes Schaffen wünscht


    Peter