Posts by martin2day

    Hallo Mark,


    wunderbar, dass du einen so schönen Raum bekommen hast... freut mich für dich.

    Ich finde deine Planungen optisch immer sehr ansprechend und ich könnte mich jetzt selber gar nicht zu einem Favoriten entschließen.


    Ich würde persönlich die Anlagentiefe ansprechen. Ich persönlich finde 1,00m als sehr tief. Bauen mit Modulen mag sicher noch gehen, auch wenn ich das persönlich schon als nicht so schön empfinde... aber mach doch selber mal einen Versuch mit einer Holzplatte die 1,00m tief ist.

    Verlege hier 5 Gleise und schau wie gut du noch an das hintere Gleis kommst wenn vorn ein Zug steht... ich finde 80cm schon arg tief, habe bei mir nur 60cm gewählt... hast du das mal praktisch getestet?


    Und dann bin ich da ganz bei Otto. Ich würde versuchen in dem Raum in mehreren Ebenen zu denken und zu planen...

    Ich wünsch dir auf alle Fälle viel Spaß bei der Planung und Umsetzung.


    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    da ich gerade frei habe, geht es mit großen Schritten am Fahrwerk weiter.

    Heute habe ich die Parameter der Fräse optimiert... damit konnte ich die Bearbeitungszeit dritteln...

    Jetzt bin ich mit der zweiten Seite vom Block fertig.

    Die Zahnräder passen und laufen butterweich, gut war auch nicht anders zu erwarten. :)


    Es macht langsam richtig Spaß mit der Fräse zu arbeiten und das geplant dann auch live zu sehen....


    Euch einen schönen Tag

    Gruß Martin

    Guten Abend,


    auch bei mir geht es langsam weiter. Heute habe ich wieder die Fräse angeworfen und das Fahrwerk weiter bearbeitet.

    Die erste Seite ist fertig bearbeite und die Gewinde sind geschnitten. Die Achsen haben gefühlt kein Spiel.

    Die Bodenplatte ist nur aufgelegt, die Löcher müssen noch auf der zweiten Seite gebohrt bzw. gefräst werden.

    Einen schönen Abend

    Gruß Martin

    Guten Abend,


    bei mir liegt eine Menge Arbeit auf dem Tisch... ich versuche mich mal in einem Fahrwerk für die V10c...

    Motor und Zahnräder für das Getriebe sind gekauft.

    Die Bodenplatte und die Befestigung für die Schleifer sind bereits gefräst. Jetzt folgt der schwierigste Teil, das Fahrwerk selber... :)

    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    irgendwie will mir das nicht so recht in den Kopf, dass es da keine machbare Möglichkeit geben soll.

    Ich frag mal anders:


    Wie werden den die ganzen industriellen Modelle farblich hergestellt?
    Auch in den kleineren Spurgrößen sind die Details doch auch super dargestellt und farblich passend abgesetzt...
    Weiß einer wie das gemacht wird? :)

    Euch einen schönen Tag
    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    ich habe mich noch immer noch getraut die L45H zu lackieren... gerade ist mir noch eine weitere Idee gekommen.


    Gibt es eine Möglichkeit eine Art flüssiger Maskierung?

    Was wäre den, wenn ich mein Modell auf eine Linearschiene moniere und bis zum ersten Übergang in eine Flüssigkeit einfache die dann den nicht zu lackierenden Bereich abdeckt... und dass dann eben Schicht für Schicht...

    Bei der L45H sind ja alle Linien parallel zueinander....


    Gibt es da bzw. kennt da jemand eine Möglichkeit?


    Einen schönen 2. Advent

    Martin

    Hey,


    na schauen wir mal... ich denke da kann man schon einen Kompromiss finden.

    Auf alle Fälle sieht es so rein vom Platz her viel besser aus.

    Ich würde wenn dann aber die Wand raus nehmen und die Kehrkurve als Design Element mitten im Raum nutzen.

    Mit Radius 90cm bekomme ich so knapp 25m Strecke zusammen.... :)
    Einen schönen Abend


    Martin

    Hallo zusammen,


    ich merke das es nicht einfach wird... also mal ein wenig "freier" gedacht... :)

    Stefan hat es ja so schön gesagt: " Ich wünsche Dir einfach den Mut ggf. auch einfach zur Stichsäge zu greifen und den Platz zu schaffen."


    Glücklicherweise liegen die beiden Zimmer nebeneinander... und ich darf Eines der beiden Zimmer für die Moba nutzen.
    Wenn ich jetzt einfach mal die Wand dazwischen wegnehme... dann kann ich mitten im Raum einen 2,0m Kreis aufbauen um den ich perfekt gehen kann.


    Von hier aus könnte ich jetzt in eine Richtung meine Eisenbahn aufbauen und der andere Teil bleibt frei.

    Das sieht vielversprechend aus....


    Gruß Martin

    Guten Abend, :)


    natürlich würde man die Einfahrten auch übereinander legen können und hier die Radien damit geschmeidig machen.

    Aber die Kehrkurve (sagt man das so) ist einfach zu eng.

    Mein Raum ist leider nur 3,14m breit und wenn ich mit 60cm Radius rechne habe ich eine Kehrkurve von 1,20m... dann 2 mal eine Gangbreite von 60cm sind noch einmal 1,20m also schon 2,40m Ich habe also für die beiden Anlagenteile außen und etwas Anlage im Bereich der Kehrkurve nur noch 74cm.... das ist schon arg wenig... und eben nur 60cm Radius...

    Ich leg das mal auf und fahre da mit einem 4 Achser lang... nur mal um zu sehen wie das aussieht.


    Gruß Martin

    PS: Das genannte Buch habe ich als PDF gekauft... da hab ich erst mal ne Weile was zu lesen..hehe

    Hallo zusammen,


    vielen dank euch für die vielen Vorschläge und die tollen Ideen :)

    Ja wo fange ich da jetzt an zu antworten... ?! :)


    Zunächst einmal war der erste Ansatz zu schauen on der Raum ohne größerer Arbeiten nutzbar ist, deshalb zunächst der erste Entwurf bzw. Test mit den frei zugänglichen Fenstern. Diese müssen in der Tat nicht immer zugäugig sein, sagen wir mal 1x im Jahr zum Putzen sollte aber machbar sein.

    Der Raum selber hat eine Höhe von 2,55m wobei das Fenster von 1,10m bis 2,05 geht.

    Ich habe eben noch einmal mit meiner Frau gesprochen... ich hätte noch eine Alternative.

    Wir haben uns bisher immer auf den Raum festgelegt... es gibt aber noch eine zweites Zimmer... das wäre eine Alternative.


    Das hatte ich aber zunächst wegen der geringeren Breite von 2,5m "ausgeschlossen.

    Das Zimmer wird zu 100% für die MoBa sein... also kann ich da drinnen machen was ich will.... :)


    Herbert, danke dir für deine Skizzen.... das sieht schon mal ganz gut aus... was mir nicht so gefällt, dass der Radius da so eng uns gleichmäßig ist.

    Das sieht aber so aus, dass man nicht mehr so viel Platz hat das besser hinzubekommen...


    Ich würde ja sagen dass die Variante mit einem Bogen oder einem Bahnhof in der Mitte nichts ist. Eher mehrer Decks übereinander... oder?
    Ich hoffe ich habe keine Frage übersehen...
    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    also wenn ich die nicht nutzbaren Flächen markiere und einen Raum zum Gehen von 600mm stehen lasse, dann sieht es in dem Raum nicht so dolle aus für 0e.... egal wie ich es drehe und wende... zwei doppelte Fenster sind nicht so toll


    Gehe ich im Maßstab auf H0e zurück, dann könnte ich z.b. folgende Variante im Raum realisieren... nur mal so zum Test:


    mhh ich schau und überleg mal weiter...


    Gruß Martin

    Guten Abend zusammen,


    zunächst vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)

    Hier der genaue Grundriss:

    Die Örtlichkeit soll soll Sachen sein... also passt das ganz gut mit den vielen Kurven...

    Schwermi Michael, deine Anlage schaut schon mal sehr spannend aus... sehr schön. Hamburg ist leider sehr weit weg von Dresden...

    HFy Herbert, ich denke eine Klappkonstruktion wäre auch eine Idee, das würde ich denke ich auch hinbekommen. Die Tür ist wie man im Plan sieht leicht versetzt.

    C_h_o_p_i_n Stefan, die Anlage dirket bzw. das Buch kenne ich nicht. Ich habe aber das Buch Anlagen_Planung vom Autor hier. Da sind einige gute Ideen zu sehen...


    Euch einen schönen Abend

    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    ich schaue mir sehr gerne Pläne anderer Modellbauanlagen an und erfreue mich sehr an Anlagen mit viel Strecke und schöner Landschaft.

    Irgendwann wenn die Kinder aus dem Haus sind bekomme ich ein Eisenbahnzimmer was ich mit Leben erwecken kann.

    Da ich auch gerne digital plane habe ich mich mal wieder an einem zukünftigem Plan versucht, bzw. ich habe damit begonnen...


    Ich möchte den Raum möglichst gut ausnutzen und eine schöne Landschaft darstellen können, aber auch ordentlich Betrieb machen können.

    Der Raum an sich ist 4,50m lang und 3,15m breit.

    Folgenden Gedanken verfolge ich gerade:


    Oben in der linken Ecke ist die Tür.

    Die dargestellte Strecke ist knapp 19m lang, und zunächst einmal nur schnell dahin gelegt um die Machbarkeit zu testen.

    Die Durchgänge würde ich mit 60cm offen lassen... dann passt es gerade so... an der engsten Stelle.

    Auf der Linken Seite könnte man einen größeren Endbahnhof platzieren.... im Oberen Bereich ebenfalls... bzw. hier wäre auch eine Spitzkehre denkbar.. die dann in einen Schattenbereich führt.


    Was denkt ihr über die Nutzung vom Raum? Ist das ein guter Ansatz oder gibt es eine Alternative?

    Euch einen schönen Sonntag

    Gruß Martin

    Hallo Michael,


    das hast du 100% richtig erkannt.

    Hier ein Link zu dem Original: Link


    Mein Bauteil für die Inneneinrichtung und die digitalen Bauteile, also Decoder, Lautsprecher und Speicher passt auch wunderbar.

    Für so feine Details und glatte Strukturen werde ich aber auf das SLA Verfahren gehen.

    Hier im Inneren ist es aber okay so...


    Euch einen schönen Sonntag

    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    heute habe ich neue Teile bekommen... Einmal ein Gehäuse was ich für einen guten Freund erstellt habe und zum anderen die "abgespeckte" Inneneinrichtung der V10c.

    Ich habe an dieser Stelle ein anderes Druckverfahrne getestet... SLS... Da benötigt man keine Supports. Die Oberfläche ist nicht ganz so glatt wie beim Harz, aber ich habe keinen Verzug.

    Euch eine schönes Wochenende

    Gruß Martin

    Hallo zusammen,


    Baureihe 47.12 Paul, danke dir für den tollen Tipp. Das sieht in der Tat viel besser aus und man kann auch ohne Kürzen noch etwas Nutzlänge gewinnen.


    An dieser Stelle hätte ich mal eine Fachfrage an die Experten... :)

    Vor meiner Spitzkehre habe ich die beiden Streckengleise einmal rauf zum Endbahnhof und einmal runter zum Abstellbahnhof.

    Dies ist der Bereich in dem ich etwas Strecke und Platz für die Gestaltung habe.
    Hier habe ich aktuell geplant je eine kleine Brücke zu verbauen.

    Gerne würde ich auch ein kleines bahntypisches Gebäude aufstellen...


    Wenn ich z.b. ein Signal aufstelle, wäre es da üblich gewesen, dass man ein kleines Haus daneben stellt? Wenn ja wo würde man ein Signal aufstellen... auf der Strecke von oben oder von unten kommend....?
    Oder hat jemand eine andere Idee wie man den Bereich schön ausgestallten kann?

    Das ist der Bereich um den es geht...


    Euch einen schönen Tag

    Gruß Martin

    Auch wenn ich kein Freund von Lokschuppen bin, gehört der zu einem Endbahnhof nun mal dazu... Für mich wichtig(er) sind die klassischen Zutaten wie Güterschuppen, Ladestraße, Rampe und natürlich diverse Anschließer.

    Hallo Ralph,


    über den Lokschuppen habe ich lange nachgedacht... in dem hinteren Bereich komme ich später ab zu Kuppeln eh schwer hin, und so habe ich mich an der Stelle für den Lokschuppen entschieden. Ich werde ihn aber auf alle Fälle nur als 3/4 Modell darstellen, also etwas abschneiden, dass ich davor etwas mehr Platz habe.

    Güterschuppen, Ladestraße, Rampe und Anschließen dürfen nicht fehlen, da hast du vollkommen Recht.

    Möglichkeiten habe ich viele, wie genau ich es aufteilen werde muss ich noch festlegen :)

    Gruß Martin