Posts by Schulzmodellbahnen

    Hallo Stephan,
    in Buseck war nur Herr Kiss Sen. mit seinem eigenen Stand anwesend.
    Die BR 232 (Ludmilla) wird aber von Kiss-Modellbahnen die Firma von Herrn Kiss Junior produziert.
    Beide Firmen sind geschäftlich getrennt und haben Nichts miteinander zu tun.
    Deshalb vermutlich die ausweichenden Antworten.
    Grüße aus Berlin
    Michael Schulz

    Hallo Herr Jüchser,sehr geehrte Interessenten,
    wie krumm oder schief die Bühnen bei Real-Modell angekommen sind kann jeder selbst sehen.(Bilder im Anfang dieses Beitragbaumes).
    Die auf dem Foto abgebildete Bühne ist eine von den 6 Bühnen.Weiterhin haben 3 Stck Bühnen für das BW von Konrad in Warschau geliefert.Keine Reklamation seitens des Käufers erhalten( siehe Fotos des entsprechnden Beitrags)
    Ich kann zwar verstehen,wenn der Termin in Buseck nun nicht mehr zu halten ist,aber eigentlich finde ich ,gehören solche Angelegenheiten hier nicht ins Forum.
    Neue Bleche lasern zu lassen ist ja kein Problem.
    Es wird trotzdem schöne und genaue Drehscheiben geben,
    Guten Abend aus Berlin
    Michael Schulz

    Aufgrund eines festen Auftrags haben wir vorbildgetreue Loklaternen per
    PC für Baugröße 0 konstruiert und direkt davon Messingteile herstellen
    lassen:


    .(Es ist kein Urmodell erforderlich,hohe Genauigkeit)
    Damit man genau die Detaillierung erkennen kann habe ich nochmals die Zeichnung abgebildet

    Es sind 3 verschiedene Teile, 1 Laterne vorn für Montage auf Haltblech, 1
    Halteblech und eine Laterne hinten zur Montage direkt auf Führerhaus.
    Die
    Teile sind so gestaltet, dass man zum Bsp. bei einer Köf II die DB
    Laternen entfernt und die neuen mit den vorhanden Leiterbahnen und LED´s
    verwendet(deshalb der rechteckige Ausschnitt im Reflektor)
    Es wird
    einen Satz mit insgesamt 6 Laternen und 3 Haltern geben,so dass ein
    A-Licht Signal vorne und hinten an der Lok nachgebildet werden kann.
    Epoche II Liebhaber werden dann einen Satz mit 4 Stck kaufen können( 4 Laternen und 2 Halter)
    diese Laternen passen für verschieden Triebfagrzeuge wie zum Bsp, V36, V20,Kö II, Köf II ,Kö1 usw
    Ein Satz mit 6 Laternen für Epoche III wird kosten : 28,-€ zuzügl. Versand
    Bestellungen können aufgegeben werden an unsere Emailadresse.Lieferzeit ca 3-4 Wochen.
    Grüße aus Berlin,
    Michael Schulz
    Schulzmodelbahnen

    Hallo LKW Liebhaber
    Herr Maik Schulze hat mich gebeten folgende Hinweise zu posten:

    Wenn Sie einen Beitrag in dem Spur Null Forum verfassen , da bin
    ich ich Ihnen dankbar da ich derzeit nicht dazu komme mich in einem
    weiteren Forum anzumelden .Weitere Bauteile Umbausätze sind in
    Vorbereitung so auch der Bleichert Kran der auf verschieden LKW
    Fahrgestellen und als Bekohlungskran im Einsatz war . Grüße Maik
    Schulze

    modell_maik@gmx.de


    Ich habe bei Herrn Schulze für den IFA H6 Muldenkipper die Nachbildung für eine Ladepritsche au Resin gekauft.
    Preis 10,-€ plus Versand.


    Michael Schulz

    Da ich schon vor einiger Zeit geschrieben habe,dass beruflich für mich eine Veränderung ansteht,diese zwar nicht so lief wie ich es mir vorgestellt habe ,hat sich ja das Drehscheibenprojekt terminlich verschoben.Die technischen Arbeiten sind weitergegangen aber die Anfertigung der Gruben steht noch an.


    Jetzt habe ich das Projekt komplett an Herrn Jüchser Firma "Real-Modell" verkauft.
    Alle Direktbesteller werden noch extra benachrichtigt.
    Real Modell wird in Buseck bereits das vorhandene nebst fertig lackierter Bühne ausstellen.
    Das bedeutet ,dass auch außer den von mir gedachten Bausätzen zusätzlich Fertigmodelle lieferbar sein werden.
    Bei Real-Modell wird das Projekt in gute Hände gegeben.
    Wer die guten Gebäudemodelle von Real-Modell kennt ,kann sicher sein ,das auch die Drehscheibe ein gutes Modell wird.
    Den passenden Ringlokschuppen hat ja Real-Modell bereits im Programm.
    Ich hoffe auf Verständnis aller Drehscheiben-Interessenten
    Michael Schulz aus Berlin
    Hier die Kontaktdaten von Real-Modell:
    Real-Modell
    Joachim
    Jüchser
    Kloster 8
    25585 Lütjenwestedt
    Tel.: 04872-2221
    Fax: 04872-1240
    www.real-modell.de

    juechser@real-modell.de

    Wenn mehrere Leuchten eine Fläche beleuchten sollen ist der Abstand(beim Vorbild) so zu wählen,dass die Lichtkegel in ca .1 Meter Höhe sich kreuzen/berühren.
    Damit wäre eine gleichmäßige Ausleuchtung gewährleistet.
    Im Modell sind die Abstände analog der Gleisverkürzung entsprechnd dichter zu wählen.
    Viel
    erfolg beim Beleuchten.
    Michael Schulz

    Die Motorroller mit Fahrer und Beifahrerin von MK 35 sind eingetroffen und auch heute ausgeliefert.
    Da nicht alle Zahlungen bisher eingegangen sind ,bitte ich diejenigen die Ihre Bestellung noch nicht bezahlt haben sich zu melden,
    da ich noch nicht alles Bestellte ausliefern konnte.
    Viel Spaß beim Bemahlen
    Michael Schulz

    Hallo
    wer hätte Interesse an solch einem Modell mit Figuren.
    Ist zum selber bemahlen.
    Preis 26,- € plus 6,- € pro Sendung

    Hallo Drehscheibenfreunde,
    aufgrund unseres Drehscheibenprojekts habe ich mich zwangsläufig mit den Vorbildern von Drehbühnen (Drehscheiben ) beschäftigt.
    Viele bisher angebotene Drehbühnen und auch viele Selbstbauten haben folgenden Fehler:
    Die beiden Langträger haben ein zu großen Abstand voneinander.
    Beide Langträger(Drehbühnenseitenteile) sollten vorbildgetreu immer direkt unterhalb der beiden Schienenprofile liegen.Das bedeutet dass der Abstand in etwa der Spurweite entsprechen sollte.Nur dadurch ist gewährleistet dass die Last durch schwere Lokomotiven (beim Vorbild) richtig aufgefangen werden kann.
    Auf vielen Fotos sieht man dass dieser Abstand viel zu groß gebaut wurde.Dadurch sind die Geländestützen zu kurz und das sieht optisch unbefriedigend aus.
    Bei Triebfahrzeugen und Waggons wird um jeden Millimeter diskutiert und bei solchen optisch auffälligen Bauten toleriert man solche "sichtbaren "Fehler.
    Also eine große Bitte liebe Selbstbauer: Beim Selstbau ,oder Umbau auch solche Vorbilddetails berücksichtigen.
    siehe hier:
    Viel Spaß beim Bauen,
    Michael Schulz

    Hallo Thom,
    das die Motoeren nicht laufen ,liegt vermutlich daran dass diese mehrere Ampére ziehen.auf jeden all wesentlich mehr als normale Modellbahnregelgeräte liefern können.Mit so ein er kleionen V Batterie schon gar nicht.
    Scheibenwischermotoeren benötigen- 4-6 Ampére.
    Da wird wohl einen starkes Netzgerät erforderlich werden.
    viel Erfolg
    Michael Schulz

    Hallo Figuren-Fans,
    Das es die MK 35 Figuren auch her in Deutschlang gibt wusste ich nicht.Noch besser, kann man die Sammelbestellung sparen.
    Falls mr jemand schreibt bitte direkt als Email und nicht hier als PN.Danke
    Michael Schulz

    Hallo
    wer hätte Interesse an solch einem Modell mit Figuren.
    Ist zum selber bemahlen.
    Preis 26,- € plus 6,- € pro Sendung


    Eine Sammelbestellung würde ich wieder organisieren und die Bausätze aus Frankreich importieren,wenn genug zusammen kommt.
    Die Preise auf dieser Homepage sind auch die die bei mir zu bezahlen wären
    Weitere interessante Modelle gibt es auf dieser Seite:
    www.mk35.com


    Dann unter 0 Scale
    Figures
    Accessories schauen


    Michael Schulz

    Hallo Thomas,
    Dein Elan ist ja wirklich beneidenswert.
    Wenn blos die viele Arbeit wäre.
    Allerdings möchte ich ohne "krümelk..." zu sein, bemerken:
    Die Profile sind im Original mit den Brettern verschraubt und nicht vernietet.
    Also hast Du Schraubennachbildungern in die Profile gedrückt, oder?
    Gruß nach Stargard,
    Michael

    Hallo Bernd,
    auch von mir ein Dankeschön über den ausführlichen Baubericht.
    Bei der Aufgabe den Mastfuss anzulöten ,bin ich seinerzeit wie folgt vorgeganegn:
    zunächst das Gußteil(Mastfuss) einzeln innen verzinnen,dann die Stelle am Mast schön sauber anschleifen.(Glasshaarpinsel)
    Den Gußsockel auf den Mast schieben, den Mast irgenwie waagerecht fixieren( sogenannte "Dritte Hand") und dann am besten mit kleiner Flamme so erwärmen,dass die Flamme nur das Gußteil bestreicht.Nach kurzer Zeit fließt das Lötzinn vom Gußteil auf den Mast.
    Die Wärme immer zu dem Teil mit großer Materiealstätke führen,damit diese von diesem Teil auf das Teile mit geringer Materialstärke übergeht.


    Bitte auch berichten wenn der Servoantrieb funktioniert.Das ist auch für mich Neuland.Damals gabe es diese Servoansteuerung ja noch nicht.
    Grüße aus Berlin
    Michael Schulz

    Hallo Namensvetter,
    meinen Sie So etwas:


    Diese habe ich seinerzeit in Spur II und in Spur I (Bild) hergestellt.
    War in beiden Spuren leider kein Verkaufserfolg.
    Seinerzeit habe ich die Maße bei einem Original,von einem Berliner Kohlenhändler genommen.
    Dank des Links von Herrn Müller sind ja die Originalmaße vorhaden.
    Damals habe ich das Urmodell noch von Hand gezeichnet und dann aus Messing gelötet.
    So sah es bei der Arbeit aus: Kohlenträger
    Foto bei google suche,Grafikadresse ist zu lang


    Mir wurden solche Kohlenkisten auch in Baugröße Null gefallen.
    Grüße aus Berlin, Michael Schulz