Posts by Olli

    Hi Johannis,

    I dont understand your intention. You need a hint what to create next?

    How about CC72000 of SNCF or Série 1200 of NS in different variants or DD 51 of JR with 1000mm narrow Gauge or BR 118 of DB or BR 624 of DB still never build. There ist so much ...

    Hallo am Abend

    Mein Tipp: in denBaumarkt fahren und

    Fugensplit 0,5...3,5mm im Sack kaufen (schauen was angeboten wird).

    Verschiedene Küchensiebe ausprobieren oder Mesh berechnen und Siebgewebe kaufen. In Stahl, soll ja halten! Gibt es bei eBay und Aliex.

    Von Spur 1 bis Z hat man in so einem Sack alle Größen, null ist ca 1,5...2,5 max.

    Braucht etwas Zeit und Kraft im Arm oder einen Schüttelmechanismus.

    Wenn man dann genug Schotter hat, wird der noch vernünftig gewaschen, dann dunkelt der auch nicht so nach beim Schottern und fixieren, oder man nimmt direkt dunklen Split.

    Aber es gibt ohnehin keine Schotterfarbe, die es nicht gibt, sogar Rosa sieht man.


    Und mit dem "Staub" läßt sich auch eine Schlackenladung oder Straßenbelag oder Kieswege darstellen. Was nicht brauchbar ist, ist Sand mit runden Steinchen, sowas gibt es mWn im Gleisbett nicht.


    Mir ist schon klar, kaufen ist einfacher. Aber selber machen ist (ent)spannender.

    Hallo Stefan

    Ich entspanne Wasser mit Odol.

    Wenn der Schotter endlich fest liegt wird per Airbrush die Schienenseite gefärbt und gleichzeitig auch ein Rostnebel auf Schienenstühle und Schwellen, und danach muss ich (wahrscheinlich) da nie wieder ran. Schienen entfetten ist natürlich Pflicht.

    Das hört sich nach einer ölenden Silikontastenmatte an.

    Kenne ich hauptsächlich bei Fernbedienungen.

    Aufschrauben , auf der Platine den öligen Schmodder wegwischen (Tempo oder ähnliches), auf dem Tastengummi Schmodder entfernen (ich nehme bei den Tastengummis immer Spüli und eine Spüle lauwarmes Wasser und meine Finger. Mit klarem Wasser abspülen und trocknen (lassen) oder mit Fön und Abstand.

    Dann probieren ob wieder alles gut funktioniert. Wenn einige Tasten immer noch zicken, mit selbstklebender Metallfolie die Kontakte reparieren.


    Das hilft aber nur bedingt, wenn die Tastaturmatten schon ausölen. Da muss dies zukünftig wahrscheinlich immer Mal wieder durchgeführt werden. Die Klebeffolie kann zudem auch Mal verrutschen und eine andere Taste triggern🙁


    Wenn kein Öl da ist, sind ggf. die Gummis bzw die Beschichtung derselben verschlissen, dann die Klebealufolie oder falls vorhanden vlt.ein Leitlack wenn er hält. Die Alufolie kann auch hierbei mal verrutschen!


    Aber am besten wäre eine neue Tastaturmatte.


    Hope it helps👍

    Hallo Ralf,

    wieder beeindruckender Modellbau! Immer wieder gut👍


    Ich habe aber eine Verständnisfrage zur Tür auf dem vorletzten Bild.

    Ist das eine Falttür? Ich verstehe sonst nicht, wie ich ohne große Turnkunst in den Wagen käme ohne mich von den Stufen zu werfen 🤔 Oder ist die schlicht 2-teilig?

    Hallo in die Runde,

    kennt jemand die unten in den Bildern gezeigte Kupplung und weiß vielleicht auch wie die funktioniert?

    Ich bekomme die beiden Teile nicht verbunden.


    Gefunden habe ich sie an einem Rivarossi Personenwagen.


    Hallo Norbert

    Ein paar Muttern flach zu schleifen ist doch jetzt nicht das Problem.

    Die Originalmuttern sind doch aus Messing, das bekommt man auch manuell mit Finger, Gefühl und Schleifpapier hin.

    Muss ja kein Stahl sein!

    Alternativ eine Stahl-Inbusschraube suchen wo die dicke Mutter reinpasst, diese so Unterbauen, dass sie 0,6 mm rausschaut ( dazu z.B. Reparaturknete in den Inbus, mit der Mutter an einem Gewinde als Sitz senkrecht reindrücken, 0,6mm rausschauen lassen rausziehen, hart werden lassen), der Rest ist Spaß.