Posts by Kpt. Blaubaer

    Hallo Umbauer,


    was mich schon immer einen meinen Lenz Wagen gestört hat, war die starre Lagerung aller Achsen. Da ich bei meinen Selbstbau Projekten schon Erfahrung mit Echtferdung von Achsen gesammelt habe. Möchte ich meine Lenz Wagen auf Echtferderung umbauen.


    Zuerst habe ich mich des Problems der Schakenböcke angenommen, da ich hier nicht löten kann, habe ich welche in 3D gezeichnet mit entsprechenden Zapfen.
    Dadurch hoffe ich die Klebeverbindung stabiler zu gestalten.




    Als nächstes Gußteil war ein Federbund notwendig um die einzelnen Federblätter zusammen zuhalten.
    Am Freitag kam der Postmann mit den Teilen.





    Mal sehen ob ich nächste Woche ein Muster zusammenbauen kann. Die Federblätter lasse ich aus Federbronze ätzen.




    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo Sandra,


    für Tipps wäre es hilfreich wenn Du sagst, welchen Oberbau Du nachbilden möchtest?


    Bei Oberbau K wären auch selber angefertigte Holzschwellen mit Schienenplatten und Nägeln:
    Hassler


    Falls es etwas maßstäblicher sein soll, wäre das Schienenprofil von HEGOB zu empfehlen. Aber nur das Profil :D




    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde der Spur 0,


    ich hatte die Möglichkeit mir einen Orginal Zeichnungssatz von Drehgestell Linke Hoffmann Busch auszuleihen und habe mal ein wenig gezeichnet. Hier mal die ersten Teile.


    Falls es genug Interesse gibt, könnte man das als Messing Gußteil mit echten Blattfedern machen lassen.






    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde der Spur 0,


    wenn ich hier so einige Antworten lesen, weiss man dass einige noch nie einen Wagen selber gebaut haben! Das Resultat ist machmal auch das Ergebnis des Pflichtenheftes.
    Wenn jeder Wagen durch den Spielzeug Radius R1 muss, gibt es halt notwendige Kompromisse.
    Ausserdem kommt es zum Beispiel zu 1mm Höhendifferenz bei den Puffern zwischen Original und Model wenn sich an die NEM hält!


    Gruß vom
    Kpt. Blaubaer der den Wagen nicht hat und auch nicht braucht.

    Hallo Lutz,


    das Zimo oder ESU den Miniaturlautsprecher selber bauen glaube ich den ganzen Tag nicht :!:
    Der LENZ BR-50 Holzmembranlautsprecher kommt ja auch nicht von Lenz!
    Was auf dem Bild von ESU zu sehen ist, nennt man Backbox oder Schallkaspel. Sie dient dazu den akustischen Kurzschluß zwischen Membranvorder und -rückseite zu verhindern. D.h. Frequenzen heben sich auf.
    Gleichzeitig wird durch den Gegendruck der Backbox der Bass verstärkt. Nächste Steigerungsform wäre das Bassreflexgehäuse.


    Das Chasis (Miniaturlautsprecher) scheint von NXP aus Östereich zu sein. Typ: WD35623/Y8L = 8 Ohm, 0,5W



    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo,
    ich fand die Weichen vom FREMO sehr schön. ...... Sind aber leider nur für Mitglieder zu haben und nicht frei verkäuflich.


    Hallo Till,
    es hindert dich doch niemand da Mitglied zu werden und dann die Weichen zu bestellen!?



    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo,


    heute habe ich mal die neuste Lieferung der Gießerei getestet. Es handelt sich um die Sitze des 4-achsigen Rekowagen Bghw.
    Der Doppelsitz ist aus den beiden Halbsitzen zusammengefügt. Durch einen kleinen Zapfen + Loch zentrieren sich die Teile beim Kleben.






    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo Mirko,


    zuerst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.


    Vor dem Beginn der Planung würde ich dir empfehlen zu entscheiden, ob du nur für dich alleine fahren möchtest oder ob ein Teil deiner zukünftigen Anlage mobil (Module) sein soll ?
    Beim Stammtisch in Dresden gibt es bestimmt genung Anregung und Ideen dazu.



    Gruß aus der preussischen Provinz Sachsen


    Kpt. Blaubär