Posts by Kpt. Blaubaer

    Hallo Jörg,


    falls du einen Anhänger hast? Hier die Koordinaten der Sand Abbaustelle:


    52°52'28"N 11°26'17"E



    Gruß

    Kpt. Blaubär

    PS Nach der Wende war das Baden dort super!

    Hallo Spur-0-fan,


    ich glaube mit deinen Vorgaben versuchst Du die Quadratur des Kreises. Bei Kleinteien ist aus meiner Sicht ein Resindrucker wohl das geeignete Werkzeug, gemäß den feinen Zubehörwünschen. Allerdings schließt du den Resindrucker mit ".. . Das Verbrauchsmaterial sollte möglichst geruchsneutral sein und keinen Sondermüll produzieren..." aus.

    Ein Filamentdrucker ist eher was für große Teile, ich habe gerade von einem Freund Modulbeinhalter bekommen, damit Super Qualität.

    Bei MacOS wird die Auswahl an Programmen schon gering gegenüber Windoof.

    Bei Freeware schau dir mal Google Sketchup an, ob das was für dich ist?


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo,

    da ich glücklicher Weise für den zweiten Wagentyp eine Zeichnung mit Seitenansicht ausleihen konnte, wurden hier die Gußteile für den Typ als erstes fertig gestellt. Mit Hilfe der Wagendrehvorrichtung von Spur0tuning wurde diese dann aufgelötet.


    img_e3752gfjd9.jpg



    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo,

    als nächtes habe ich den Verschluß für die Stirnwandluken vorsichtig mit der Laubsäge von den Gußstützen entfernt und angelötet.



    Und danach mit den Zapfen in die vorbereiteten Löcher eingelötet.



    Jetzt die Aufnahme für den Verschlußriegel aus der Platine trennen und einlöten.



    Wenn alle Teile angebracht sind sollte es so aussehen.





    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde der Messinglöterei,


    hier mal die nächsten Schritte.



    Mit dem Anreissmeßschieber die Mintagelinie für die Winkelprofile anzeichnen. Ich habe L Winkel 6mm in kurze Stücke gesägt.




    Und an der Linie angelötetet.




    Danach die Winkel am Bodenblech anzeichnen und das Gewindekernloch mit 1,2mm bohren. Jetzt das M1,6 Gewinde in die Winkelstücke schneiden und die Löcher im Bodenblech auf 1,6mm aufbohren.




    Jetzt das Dach ausrichten und in der Mitte von außen fixieren. Die durchgehende Lötnaht habe ich innen gesetzt damit ich nicht soviel verputzen muss.



    Gruß
    Kot. Blaubär

    Hallo,
    weiter im Text.
    Die Zwischenlage und das Abschlußblech für die Türvertiefung heraus trennen.




    Mit Messingdraht die Teile in Positon halten und mir Lötwasser benetzen.




    Wenn man die Stifte auch gleich richtig mit verlötet hat, sieht man nach dem Verputzen mit der Feile keine Löcher mehr!





    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde der DR,


    in Anlehnung an ein alten Sprichwort "Auf einem Kühlwagen kann man nicht stehen" hier noch die Ausführung "Seefisch"
    Durch den ausführlichen Kranbau Bericht inspieriert. Werde ich hier etwas ausführlicher den Bau bebildern. Falls jemand
    das Modell bauen möchte.




    Die innere und äussere Stirnwände aus der Platine trennen und mit 0,6mm Rundmaterial fixieren.




    Mit Flamme oder Kolben in den Löchern verlöten.




    Die Seitenwände analog wie Stirnwand bearbeiten und verlöten.




    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde der Reichsbahn,


    ein Freund aus Thüringen hat im letzten Jahr mal einen Bausatz für den kleinen Wettiner entwickelt. Durch die aktuellen Zustände hatte ich etwas Zeit den Bausatz anzufangen, damit er nicht zu lange in der Schublade liegt. Zuerst habe ich den Triebwagen angefangen, hier die ersten Bilder vom Bau.





    Der Bausatz war ursprünglich mit einer Kippachse vorgesehen, wurde aber mit Teilen von meinem Mentor in Berlin auf Echtfederung umgebaut.






    Gruß
    Kpt. Blaubär

    Hallo,
    nur mein Trassenbrett ist aus Holz. Das komplette Gelände ist aus Fußboden Dämmung. Also nach meiner Ansicht machen die 15m Stösse am meisten Geräusche, aber ich bin kein Maßstab da ich nur auf Treffen fahre.
    Und ja der Schotter übersteht auch stehende Transporte! :D



    Viele Grüße

    Moin,


    ich habe meine Echtholzgleise auch mit Koemo eingeschottert wie Tokiner und mit Bauhaus Tiefgrund befestigt. Der ist nach meiner Erfahrung der beste zum Gleisbau.


    Zwei Durchgänge Tiefgrund mit einer Pipette aufgebracht, haben bei mir ausgereicht!
    Grundschotter ist bei mir die Sorte DD und im Bereich der Schienen eine Mischung DD+R15



    Gruß
    Kpr. Blaubär