Posts by Kpt. Blaubaer

    Hallo,

    da das Wetter am Wochenende ja nicht so toll war, habe ich mich einige Zeit im Keller aufgehalten und jetzt steht er auf seinen eigenen Füßen der Rungenwagen.



    Gruß

    Blaubär

    Moin,

    ich zitiere hier mal den KM1 Katalog 113.


    "... Weichenzungen

    Die Weichenzungen sind gegossen und Folgen der

    Form des Gleisprofiles. Im Gegensatz zu gefrästen

    Profilen ist hier kein ausfräsen des Hauptprofiles erfor-

    erlich. Sie haben eine vorbildgerechte Formgebung. "



    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.




    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Halle Gerald,

    im CAD Programm gibt es eine virtuelle Montage von einzelnen Bauteilen zu einer Baugruppe. Das ist recht sinnvoll, da man bei der Erzeugung der Baugruppe Fehler in einzelnen Bauteilen erkennen kann. Es fehlen natürlich noch die Federn, wie man an den Zwischenräumen erkennen kann. Im oben gezeigten Stadium gibt es 7 verschiedene Bauteile: Rahmenseitenteil, Achslager (schwarz), Bolzen (rot), Wiege(braun), Wiegengegenlager(gelb), Verbindungsplättchen(grün).

    Die Ausführung ist je nach Bauteil als Ätzteil, Messing- und Kunststoffguß geplant.


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Sorry Leute,

    ich habe mir gerade mal das Video von KM1 angesehen. Wenn ich da bei einer S49 Weiche das Wort Gelenke höre, ist für mich der Drops gelutscht.

    Da warte ich doch gerne auf die Fremo Weiche.


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo,

    im Prinzip alles richtig, aber die Klappen sind der schmalen Seite quasi offen. Wie auf Bild 1 zu sehen, das würde beim Entformen keine saubere Kante ergeben, würde aber theoretisch auch funktionieren.


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo Bastian,

    beim 3D Zeichnen sollte man für Gußteile immer die Trennlinie der beiden Silikonformen im Auge behalten. Bei den Klappen war das Problem das man die Symmetrieachse von Teil nicht nehmen konnte, da sie nicht identisch mit der durchgehenden Rückwand war. Die orange Linie ist die symmetrische Mittelachse. Da sieht man, dass zwischen oranger Linie und Rückwand etwas Luft ist. Das würde beim Ausformen so nicht gut funktionieren.


    seitenwand107kxw.jpg


    Bei Gußbaum sieht man hoffentlich was ich meine. Hier sind die Scharniere bis zur orangen Mittellinie verlängert, was aber nur für den Guß gebraucht wird und nachher der Feile zum Opfer fällt. Die Angüsse habe ich auch extra ungleichmäßig ausgeführt.


    guss_seitenbordnlke4.jpg


    Edit: Erweitert zur besser Beschreibung


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo,

    am meisten Kopfzerbrechen hat mir das Thema Moduldeckel bereitet. Hier wird von RBS als Material 9mm Multiplex geliefert, was sicher nur minimal verziehen dürfte, aber beim Gewicht mit 4x 1755g pro Modul zum Buche schlägt. Schatzi hat`s nicht gesehen, als ich die Küchenwaage missbraucht habe ;) Also habe ich die in einem anderen Faden benannte Online Zuschnitt Firma mit der Anfertigung von 6mm Pappelsperrholz beauftragt.

    Nach der Lieferung auch hier schnell eine Platte in der Küche begutachtet und siehe da es waren 4x 740g.


    Fazit ich habe in Summe >4kg an Gewicht pro Modul gespart, muss aber etwas intensiver beim Versiegeln mit Klarlack aufpassen. Daraus kann jetzt jeder seine eigenen Schlüsse ziehen.


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Moin Herr Uhde,

    na ja es gab auch ein paar Wagen mit Schwanenhals DG, aber das wissen sie ja!

    Im Moment kenne ich noch niemanden. Dazu sind erst noch einige Details zu klären, z.B. welcher Federhersteller auch in kleine Serie welche machen würde? Bei Blattfedern ist das mit Ätzen relativ einfach dagegen.


    Einen schönen Montag

    Moin,

    na so wie es sich für die Regelausführung gehört, die Görlitz V !


    Nachtrag: Also nochmal schnell in den Keller. Hier der aktuelle Stand und die Antwort auf die Frage.

    Auf das Bodenblech habe ich an den Längstseiten ein U-Profil 6x2mm aufgelötet und in der Mitte sind die gefalteten Querträger zu sehen.



    Wie auf dem Bild zu sehen ist sind alle Federn funktionsfähig ;)




    Gruß

    Kpt. Blaubär