Posts by Kpt. Blaubaer

    Hallol Bastian,


    ich zeichne wie DT1 meine Ätzzeichnungen auch in einem 2D Programm. Im Normalfall erwartet die Ätzerei von Dir eine Zeichnung für die Vorder- und Rückseite des Bleches. Bei den Ätzereien gibt es das Positiv und das Negativ Verfahren. Bei dem einen Verfahren bleibt beim Ätzen alles stehen was schwarz auf der Zeichnung ist, beim anderen umgekehrt.


    Einige Infos dazu auch im Buntbahn Forum


    Dazu benutze ich in meinem Programm 4 Layer:

    Hilfslinien - blau

    Layer 0 für Teile mit gleicher Kontur auf Vorder- & Rückseite - schwarz

    Konturen nur für Vorderseite - grün

    Konturen nur für Rückseite - grün

    Hier mal ein Beispiel für ein Teil mit Biegelinie. Bei einer 90 Gradbiegung sollte die geätzte Biegelinie etwa 120% der Blechstärke betragen. Je nach Programm kannst Du Biegelinien über die Strichstärke erstellen oder als Rechteck. Auf jeden Fall muss die Strichfarbe oder Füllung dann weiß sein, damit es auf einer Seite weg geätzt wird.





    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo,


    für die ELNA sind die nächsten Bauteile von der Gießerei gekommen. Die Treib- und Kuppelstangen mit Gegenkurbel.




    Und auf den Rädern steht die kleine ELNA auch, bei der Deichsel waren gegenüber der Originalbreite doch eine Schlankheitskur nötig, um das gewünschte Seitenspiel zu erreichen. "Versuch mach kluch"





    Allen Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit


    Holger

    Hallo Spur 0er,


    mein aktuell längster Güterwagen mit Originallänge von 19,90m. Der Drehgestell Rungenwagen der DR Res [3936/3997]. Diese Wagen wurden von RAW Eberswalde bzw Niesky gebaut. Sie besitzen Y25 Drehgestelle. Zwischen den beiden Fertigungsstätten gibt es geringfügige Unterschiede bei der Anordnung der Luftkessel und Bremsarmaturen. Am letzten Wochenende lief mir doch ein ähnliche "Heidt-schnucke" über die Gleise.



    mobile.7o9jn1.jpeg



    Einige Kleinigkeiten wie die Rungen fehlen noch, aber die Weihnachtszeit hält bestimmt noch etwas Bastelzeit parat. ;)


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde der Kleinbahnen,


    nach endlosen 7 Monaten Wartezeit sind ENDLICH aus Korea die Treib- und Kurbelzapfen angekommen. So das es auch auf dieser Baustelle pünktlich zur beginnenden Bauzeit weitergehen kann.






    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Moin,

    also mir hat an der Messe am besten gefallen, mal wieder mit so vielen Leute zu reden, die man lange nicht gesehen hat.

    Die meisten Anlagen waren gut durchgestaltet. An den Ständen leider nur wenig, was man nicht schon aus dem Internet kannte.


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Hallo Freunde des Modellbaues,

    in den letzten Wochen bin ich trotz der Arbeit draußen dazu gekommen die Airbrushpistole zu schwingen.


    mobile.1165bjt1.jpeg


    Als Farbschema habe ich die DR Epoche IVb gewählt, unten schwarz + oben/außen rotbraun.

    Die Beschriftung und Detail fehlen noch.



    Gruß

    Holger

    Hallo Freunde des Modellbaues,



    nach einiger Wartezeit auf die richtigen Räder (940mm) für die Drehgestelle geht es auch hier weiter.


    Die Federlager erwiesen sich bei der Montage als nicht gelungene Konstruktion und mussten neu erstellt werden. Die Blattfedern bestehen wie meistens bei mir aus Federbronzestreifen, damit die Räder original gefedert sind. Das macht einen tollen Klang beim Rollen über Schienenstöße auch ohne Soundmodul :lol:


    Neu wurde noch ein Querträger für die Seiten mit Befestigungsböcke als Gußteil erstellt. An die Befestigungsböcke sind dann die Hängeeisen verstiftet. Die Bremsbacken bestehen aus Kunststoff wegen der besseren Kurzschluss Sicherheit






    Gruß


    Kpt. Blaubär

    1. Brandschutz in U-Bahn-Stationen geht anders als im Modellbahnkeller...
    2. Es geht hier im Thread um "Rauchmelder"...
    3. "Feuermelder" sind die roten Kästen, bei denen man die Scheibe einschlägt und den Knopf drückt... und dann kommt die Feuerwehr!
      Wer hat denn so was zuhause?
    4. Was genau mit "Brandmelder" gemeint ist, weiß ich nicht...

    In meinem Moba-Raum gibt es bisher einen Rauchmelder. D

    1. Ja das ist richtig weil das ein Sonderbau nach Bauordnung ist.

    2. Fachlich korrekt heißt das Teil zu Hause Rauchwarnmelder nach DIN 14676

    3. Falsch das sind nichtautomatische Brandmelder auch Handmelder genannt.

    4. Dein Ansatz von 3 ist richtig, bei bei Brandmelde Anlagen geht um die automatische Alarmierung der Feuerwehr oder integrierte Leitstelle


    Ich fasse es nicht das ich jetzt nach Feierabend so was schreibe. :/


    Gruß

    Kpt. Blaubär

    Moin,


    als erstes mal die rechtliche Situation, das kann sich jeder nach seinem Bundesland die Rauchmelderpflicht raussuchen.


    Zweitens ist zu unterscheiden zwischen einfachen Melder und Melder mit Funkvernetzung, d.h. wenn ein vernetzter Melder auslöst gehen bei allen Meldern die Sirene an! Also einen einfachen Melder im Keller anbauen, kann man machen oder auch lassen!? Die entscheidene Frage ist, hört man das Teil im Keller hupen während der Tiefschalfphase im Schlafzimmer! Wenn nein, ist er sinnfrei, da es bei dem Thema in erster Linie um die Selbstrettung im Brandfall geht.


    Auszug aus der Norm:

    ... Schallgeber müssen den allgemeinen Geräuschpegel (Störschallpegel) stets um 10dB übersteigen.

    ... In Ruhebereichen muss der Schallpegel der Signalgeber mindestens 75dB(A) in Ohrhöhe schlafender Personen betragen. (Zum Zwecke des Aufwachens !)



    Gruß

    Kpt. Blaubär (Fachkraft DIN 14675)

    Hallo Daniel,

    dat is zur Zeit so. Zimmermänner machen nur Angebote mit 1Woche Preisbindung, da die Chinesen gerade die toten Bäume aus dem Harz aufkaufen. Unser Blechlieferant hat auf Arbeit die Preise rückwirkend zum 1. Mai um 35% erhöht.

    Irgend wann zeigen die Tonnenweise Neuen Euro und Dollar von FED und EZB halt ihre Wirkung. Ich hoffe ja nicht, daß wir ein zweites 1929 erleben werden.


    Nachdenkliche Grüße

    Kpt. Blaubär

    Moin,

    nur mal zur Einordnung von Preisen in paar Erfahrungswerte von mir.

    Eine Silikonform kostet etwa 70€ + Kosten für 3D Urmodell + Abguss in Messing pro Teil würde ich schätzen etwa 4€. Von der Zeit für die Konstruktion möchte ich erst garnicht reden. Dann könnt ihr ja mal versuchen die Anzahl der Teile zu schätzen. Schlussendlich noch die Montage und das Lackieren. Zusammen rechnen kann das jeder alleine!


    Gruß

    Kpt. Blaubär