Posts by wgura

    Hallo!
    ich bin vor ca. 4 Jahren Mitglied der Arge Spur 0 geworden, in der Hoffnung, daß ich Einiges in Spur 0 dazulerne.Die Zeitschrift Lokomotive ist zwar sehr nett , aber für meine Bedürfnisse nicht geeignet.(Zu viele Eigenbauvorstellungen ) und über Neuvorstellungen von deutschen Modellen bin ich im Spur 0 Magzin ausreichend versorgt, sodaß ich auf Doppelgleisigkeit verzichten kann.Zu den JHV in Deutschland kann ich nicht fahren, da mir die Anreise zu aufwendig ist und die Übernachtungen zu teuer kommen. Die JHV in Baden bei Wien war für mich ein tolles Erlebnis.( Wohne ja im Wienerwald )Ich stecke lieber das Geld für die ARGE Mitgliedschaft in ein ABO des Spur0 Magazins und habe daher meine Mitgliedschaft bei der Arge gekündigt.Ausserdem interessieren mich die englischen Modelle nun viel mehr, weil diese für meinen Platzbedarf zutreffender sind und bin nun Mitglied der Gauge 0 Guilde, bei der blackmoore_vale für den deutschsprachigen Raum zuständig ist.Ich habe mich nie im ARGE Forum betreffend Vorstandsdiskussionen eingebracht , da ich zu wenig Hintergrundwissen habe und mache es auch in diesem Forum nicht. Habe mir in diesem Forum einmal eine blaue Nase eingehandelt und dabei lasse ich es.
    LG. Werner

    Hallo Reinhold!
    Wo hast du den Lautsprecher angeschlossen.An der Platine oder am Decoder.Ich habe meine 2 Dumbolautsprecher an der Platine angeschlossen und die funktionieren einwandfrei.
    LG. Werner

    Liebe Spur 0 Freunde!
    Ich habe ein Problem mit der Verdrahtung einer Doppelkreuzungsweiche von Peco.Die Schaltung der Originalbeschreibung will ich nicht verwenden und ich will die Herzstückpolaridierung mit einem Hexfrog Juicer ausführen.Kann mir jemand, am Besten Bildlich,eine Verdrahtung beschreiben? besten Dank im Voraus.
    LG Werner

    Hallo Reinhard!
    Du brauchst Dich nicht verstecken. Schon die Umsetzung des Bahnhofs für deine Anlage ist eine tolle Sache. Nächstes Jahr haben meine Frau und ich den Plan mit unsrem 32 alten Mercedes WOMO nach Rügen und den Norden von Deutschland zu fahren.
    LG aus dem Wienerwald


    Werner

    Ich stimme dem, was Torsten geschrieben hat, vollkommen zu. Da ich in der Nähe von Wien wohne hatte ich das Glück, daß mir Zimo unentgeltlich den Decoder austauschte und ich dann vorsichtig den Speicherbaustein anlötete. Übrigens bei Zimo ist das Problem mit den kleinen Lötpads bekannt.Aber die Leute dort sind natürlich Lötprofis. Ich werde an Zimo ein Mail schreiben.
    LG WErner

    Hallo Gerhard!
    Ich bin kein besonderer Löter, aber ich hatte wenig Probleme mit dem Einbau des Soundecoders , des Speicherbausteins und des Lautsprechers. ich habe meine Class 08 bei Hattons gekauft, den Sounddecoder bei Digitrains ( ZIMO 644D ) Und den Lautsprecher bei Austromodell.Man kann aber auch den Lautsprecher bei Digitrains mitbestellen.


    Digitrains spielt den Sound ZS08P auf den Zimodecoder hinauf . Beides muß man bei Digitrains kaufen und alles , ausser Lautsprecher, hat incl. Versand 127,20 Pfund gekostet ( September 2018 €145.81 ).
    Das Anlöten des Speichersteins am Decoder muß vorsichtig gemacht werden, da die Goldanschlüsse sehr empfindlich sind. Ich habe es trotzdem geschafft.Der Sound dieser Lok ist einfach phantastisch.
    LG Werner

    Hallo!
    Habe diesen Thread aufmerksam durchgelesen und wollte schon anregen, wenn jemand eine Lösung für eine Beleuchting der Laterne hat, dann möge er es im Forum zeigen. Aber im Beitrag 14 von Andreas ist eindeutig angeführt, dass diese ortsgestellten Stellbocklaternen nicht beleuchtet waren und somit kommt für mich eine Beleuchtung nicht in Frage. Trotzdem sollte mein erster Satz Bastler nicht vom Vorhaben abhalten.


    Grüsse aus dem schönen Wienerwald
    Werner

    Guten Abend!

    Ich habe nun, wie von Donald angeregt ,eine Glühlampe am weissen Beleuchtungsausgang (-)und am blauen Kabel (+) angeschlossen. aber der Commander zeigte einen Kurzschluß an.Ich werde es nun mit einem Widerstand probieren.

    Ergänzend möchte ich erwähnen, daß ich die Drehscheibe nur für meine HO Anlage verwenden möchte , die ich unter der Spur 0 Anlage errichten will, damit meine zahlreichen Lokomotiven und Waggons endlich einen Auslauf haben. Von diesen kann ich mich nicht trennen. Diese HO Anlage , ich nenne es
    " Schattenbahnhof" soll vollautomatisch betrieben werden und nur die Drehscheibe will ich mit dem billigsten Mittel Händisch steuern.Zur Not werde ich die Drehrichtung analog ansteuern.


    LG Werner

    hallo !
    ich versuche es nun in diesem Forum, da ich in H0 Foren , bzw. beim Viessmannforum bis dato keinen Erfolg hatte.ich besitze eine Eigenbau H0 Drehscheibe , die ich mit meinem Viessmann Commander 1 digitalisieren will und dazu möchte ich einen Lokdecoder verwenden , aber leider funktioniert es
    bei mir nicht.Die Drehscheibe wird mit einem Getriebemotor " Igarashi" von Völkner
    4-12 V DC und Leerlaufstrom von 0,06A angetrieben. Mein Lokdecoder ist ein CT
    Electronic.Beim Programmieren des Decoders zeigte mir der Commander mfx
    an . Ich habe dann auf DCC gestellt , aber der Commander zeigt mir Error an.Wo mache ich einen Fehler, bzw.
    sollte ich es mit eine Magnetartikeldecoder oder anderem Decoderfabrikat versuchen?
    LG Werner