Posts by Staudenfan

    ...... sind ja eine willkommene Ergänzung für die Anlagenausstattung.
    Nun bin ich ja gefragt worden, wo den nur der schöne Kompressor zu bekommen ist, der auf den X05 verladen war.
    Nach Rücksprache mit dem Hersteller hier nun die lang ersehnte Info:


    Diesen Kompressor und weitere feine Sachen, wie z.B. ein dazu passender Bauwagen gibt es bei:


    Josef Borsodi, Telefon 07174-5888


    Er betreibt keine Homepage, daher Kontaktaufnahme bitte per Telefon.
    Die Farbe des Kompressors kann variabel gestaltet werden, neben grau z.B. auch grün oder blau.






    Auch das Telefon ist ein gelungenes Ausstattungsdetail !


    Anbei auch noch eine kleine Übersicht weiterer Artikel aus Josefs Produktion (es handelt sich um abfotographierte Fotos, daher eher nicht so prickelnd von der Qualität. Für einen Überblick aber sicherlich o.k.):






    Die Häuser sind ebenfalls sehr empfehlenswert! Oder auch der kleine Haltepunkt neben dem Hühnerstall ......... ;)

    ...... ist es Zeit, eine kleine Pause einzulegen!
    Von Manufaktur FT ist die 60er-Jahre Tageszeitung eingetroffen. Der Wemdinger Eisenbahn-Ruheständler Karl-Eduard von Lästig hat sich gleich die erste Ausgabe geschnappt und sich zum wohlverdienten Studium derselben auf den X05 zurückgezogen. Hier kann er in Ruhe (vor seinen ehemaligen Kollegen) in seiner geliebten Zeitung schmöckern ...... :whistling:




    Der Baubericht des Presseerzeugnisses wird in wenigen Tagen folgen ....... :thumbup:


    Hier noch der Link zum "Verlagshaus":


    http://www.manufaktur-ft.de/ep…oducts/1043-1072-14-501-B

    Hallo zusammen,


    wie versprochen, möchte ich noch einige Bilder des neuen Boden für den Lenz-X05 von MOEBO einstellen.
    Geliefert wird der Boden in einem "Rahmen" aus dem man den eigentlichen Boden mit dem Skalpell vorsichtig herauslöst:




    Bei genauer Betrachtung erkennt man sehr schön die aufwendig gelaserte Struktur der Böden:




    Ein neuer, unbehandelter Wagen gewinnt schon ungemein mit diesem Boden und schreit förmlich nach weiterer Ausgestaltung, z.B. mit der Kiste, dem Kompressor und noch ein paar Schaufeln, Spitzhacke und evtl. noch ein wenig Schotter oder Sand:




    Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Sehr schön machen sich auch verladene Fahrzeuge oder Landmaschinen.


    Noch besser wirkt das natürlich bei einem gealterten Fahrzeug. Hier ein X05 von Forumsmitglied dieteristrot:




    Weitere Boden-Varianten sind für den X05 in Arbeit (analog dem R20-Boden, halbe Bohlen dreifach Nagelung).
    Ich werde in Kürze noch ein paar Bilder bei Tageslicht machen, sobald das Wetter (und die Zeit ) das zulassen.


    Anbei noch der Link zur MOEBO-Homepage:


    http://www.moebo.de/moebo-shop…sercut--Spur-0--1-43.html



    Weitere Projekte sind in Vorbereitung.

    Hallo Bernd,


    der Kronkorken dient zur Aufnahme eines Tropfen des Ponal-Klebers. Dann wird mit dem Zahnstocher ein winziger Punkt auf die Klebelasche des Karton gesetzt. Zum Fixieren verwende ich die Gegenarm-Pinzette (s.Bild):




    Im Kronkorken hält sich der gelförmige Kleber recht gut, sodass der gesamte Karton in aller Regel mit dem "Tropfen" zu kleben geht.


    Und für die "Nahrung der Nerven" ist ein gutes Glas Rotwein nicht schlecht ....... :rolleyes:

    ..... als Ergänzung zum Beitrag aus "Hersteller Neuheiten und News" hier noch ein paar Bilder zu den Kartonbausätzen:


    So sehen die Materialien aus dem FT-Sortiment aus:




    Vorgeschnittene Kartons, Aufkleber, vorgeschnittene Klebestreifen, Kordel usw.. Das Cent-Stück dient dem Größenvergleich.
    Mit ein wenig Übung sind die Kartons und Schachteln in wenigen Minuten zusammengebaut. Bei den ersten dauert es halt ein wenig länger, bis man raus hat, wie es am besten und einfachsten geht. Eine Pinzette zum zusammendrücken der Klebenaht hat sich hier mehr als gut bewährt. Schere,Sekundenkleber (ich bevorzuge hier den von Ponal) und ein paar Zahnstocher sowie ein Kronkorken und schon kann es losgehen.



    Die Schachteln und Kartons werden dann mit Bleiband aus einer (alten :whistling: ) Gardine oder M4er-Muttern beschwert. Diese fixiert man mit einem Tröpchen Sekundenkleber. Zum guten Schluß kommt entweder das vorgeschnittene Klebeband zum Einsatz oder es wird ein verschnürtes Paket mit einer Kordel dargestelt. Hierbei benötigt man ab und zu mehr als zwei Hände. Ich habe die Kordel mit einem winzigen Tröpfchen Sekundenkleber an den Kanten fixiert, das sieht man dann aber als glänzenden Punkt auf den Bildern. Ist also nur bedingt zu empfehlen. Je nach Geschmack kommen dann noch die verschiedenen Aufkleber zum Einsatz.
    Mit ein wenig Übung hat man in kurzer Zeit einen stattlichen Berg an Paketen und Schachteln der verschiedensten Größen und Ausführungen beieinander:




    Nun kann die Verladung beginnen :thumbup: :




    Dieses kurzweilige Bastelvergügen kann ich jedem nur weiterempfehlen! :thumbsup:

    ..... findet sich auf der Homepage von Franz Thiele:


    http://www.manufaktur-ft.de/ep…oducts/1043-1072-14-501-B



    Es lassen sich sehr schöne Kartons basteln, siehe hier:




    Alle mit Muttern zur Beschwerung gefüllt und mit etwas Sekundenkleber fixiert.
    Die Fummelei mit der Kordel ist eine Herausforderung, sieht aber super gut aus.


    Auch als offener Stülpkarton möglich:




    Beim nächsten Karton kommt dann auch noch die Holzwolle rein ..... :S

    Hallo Henrik,
    da ist ja ein Modell schöner wie das andere! Und gerade im landwirtschaftlichem Bereich gibt es noch viele Lücken zu schließen, so z.B. auch ein ganz ordinärer Gummiwagen, also einen 2-achser, wie er z.B. als Erntewagen im Einsatz war. Mit Getreidesäcken beladen, oder aber auch mit Heu und Stroh mit einem entsprechendem Gatter an der Rückseite. Dann gingen so ca. 120 bis 150 kleine Hochdruckballen drauf, je nach Wagen. Da habe ich auch etliche kunstvoll im Verbund gepackt. Das waren noch Zeiten ........ :rolleyes:

    ...... den nächsten Schritt macht, dann bekommen die Herrschaften schönere Augen: 8o




    Und wie man sieht, benötigen wir noch einen passenden Seuthe-Rauchgenerator, damit der Kamerad nach seinem tiefen Lungenzug ordentlich ausblasen kann (ein 0.3er Draht aus der Netzumhüllung einer Spanischen Weinflasche war hier sehr hilfreich!): :wacko:




    Wie die Figuren im Lieferzustand aussehen, sei noch an einem der nächsten Kandidaten gezeigt:




    Hier fehlt dann noch der passende Duftzerstäuber für die "Fahne" ...... :rolleyes:


    Herzlichen Dank noch für Lob und Anregung! Fortsetzung folgt ......

    ..... Figuren Leben einhaucht, dann sieht das so aus:




    Die Figuren stammen aus dem Sortiment von MK35 . Diese haben wir beim Sockelshop erworben:


    http://www.sockelshop.de/catal…isten-c-73_25_88_398.html



    Leider konnte ich meinen Sohn nicht vom Thema Modellbahn überzeugen. Aber der Plastikmodellbau hat es ihm angetan und er entwickelt hier beachtliches Talent.
    Die Schnittmenge unserer "Fachgebiete" sind z.B. Lackieren und Bemalen von Bausätzen aller Art. Dieses mal waren es Figuren-Bausätze. Der Vater baut zusammen, der Sohn schwingt Pinsel und "Luftpinsel". Ich denke, das Ergebnis dieser ersten figürlichen Zusammenarbeit kann sich schon mal sehen lassen. Weitere Figurenbausätze warten schon auf ihre "Veredelung".


    Hier nochmal ein Gruppenbild der ersten "Opfer":




    Die Augendarstellung ist noch nicht optimal, Hinweise zur Verbesserung werden gerne entgegengenommen.


    Und der "Dicke" soll noch eine Zigarette verpasst bekommen.


    Soweit der erste Einblick in das Familienprojekt.....;)