Posts by gleis59

    @@@Ehe
    hier aber u. U. noch so eine Art Glaubenskrieg entfacht wird, überlege
    ich, ob es nicht vielleicht besser ist, diesen Beitrag hiermit zu
    beenden ...@@@


    M0in, m0in


    solch eine reaktion stimmt schon sehr nachdenklich,
    schaut arg nach kindergarten aus.
    zumal man mit negativbewertungen selbst gar nicht so zimperlich umgeht
    .
    sehr schade aber vielleicht doch ein guter anfang,die recherche zu vertiefen bzw.
    guten hinweisen offener gegenüber zustehen.
    eine schöne woche wünschend,


    grüße aus dem süden
    siegfried

    Hallo Jürgen,


    in dem schönen "Bastelbogen" vom Zeunert Verlag sind auch
    Vorbildfotos zu sehen.
    Es wurden zwei bauartgleiche VT gebaut und ein Beiwagen später
    kamen noch mehr Beiwgen dazu.
    150PS - MAN - Motor, druckluftgesteuertes Mylius-Getriebe antrieb
    auf beide Achsen, Ausgemustert 1973/74.
    Entweder an den Verlag wenden oder an die HzL welche vielleicht
    über ein Archiv verfügt.


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried


    p.s. PN ist unterwegs

    @@@Aus
    deiner "Werkstatt" habe ich in diesem Forum eigentlich nur zwei
    Minol-Kesselwagen gesehen, die du (?) lackiert und "beschriftet" oder
    besser, auf denen du die von einem Drucker hergestellten Beschriftungen
    angebracht hast.

    Und
    dann eine Lok, von der ausser dir vielleicht niemand weiss, ob du sie
    tatsächlich selbst gebaut (und auch noch selbst fotografiert!) hast.

    @@@ Antwort 27


    Hallo Minicooper,


    mit der Aussage "Siegfried, niemand hat hier die modellbauerischen Fähigkeiten von Ralf infrage gestellt"
    irrst du, siehe ganz oben, sehr konstruktiv, sachlich und informativ!!!


    Ansonsten bestätigen deine Zeilen was ich geschrieben habe,
    ein jeder nach seiner fasson.
    Danke!


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried

    @@@Hallo Ralf,
    deine Kritik an Dietmars Modellbau ist mehr als grenzwertig - er zeugt leider
    nur von einer gewissen Überheblichkeit und Selbstgerechtigkeit!@@@


    Hallo Herr Ackermann das sehe ich ein klein wenig anders, eine Kirche
    ist keine Lokomotive
    :) und ich kenne mehrere Modelle von Ralf :thumbup:


    ..........Ralf hat im Kalleforum reichlich Modelle erbaut
    und entwickelt auch Schmalspurfahrzeuge deren Qualität
    überzeugt. :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Fakt ist wenn sich Dietmar ein wenig mehr zeit gelassen hätte
    dann wäre das Ergebnis sicher auch ein ANDERES gewesen.
    Was die IK betrifft so sind eindeutig Lackierfehler bzw.
    Farbabplatzer im Türbereich und bei den Lufthutzen auf dem Dach
    sichtbar und das ohne Hilfsmittel.
    Ebenso deutlich sichtbar sind im Wasserkastenbereich der 99.77
    tiefer gehende Kratzer.


    Aber (!) es ist Modellbau und ein jeder nach seiner fasson.
    Kritik sollte möglich sein und mit der muß man auch leben
    wenn man (s)ein Modell presentiert.


    Der Aufwand, die Arbeit ist die Gleiche aber das Resultat
    variiert je nach Geschicklichkeit.


    Smiles hin oder her sie werden zum gebrauch angeboten!


    Grüßen aus dem Süden
    Siegfried


    p.s. Armin hat es auf den Punkt gebracht, danke ! :thumbup:

    @@@Wenn man das will kann man auch an Modellen von Kiss , Wunder , Gebauer
    usw. Fehler finden die nicht 100 % mit dem Original übereinstimmen :S@@@


    Hallo Otto,


    das ist ja sinn und zweck vom modellbau eben nicht 100% die fehler vom original
    zu übernehmen. :thumbup:
    was hätten wir dann für fahrzeuge auf unseren anlagen ?(


    grüße aus dem süden
    siegfried

    Hallo Konrad,


    Sehenswert was du auf die Räder stellst und deine
    Fotos zeigen eine sehr gute & saubere Arbeit. :thumbup:


    Die ST43 welche ich als KEG Maschine kenne
    (markante Lackierung) und der ST44 (Gagarin)
    bei der DR als Wumme oder Stalins
    letzte Rache bekannt
    , klasse, gefällt mir.


    Die anderen Baureihen habe ich mir gegoogelt.


    Ich warte auf die Baufortschritte und wünsche
    viel Freude beim Bauen.


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried

    Hallo Arnold,


    ACHTUNG bei Weichen, Kreuzungen und sonstigen Gleisverbindungen
    wie Hosenträger sind die Schwellenabstände und Schwellenlängen noch
    einmal anders.
    Beispiel eine Zweiseitige Doppelweiche (DRG) mit folgen Schwellen-
    abständen jeweils in mm: 555, 582, 600, 602, 612, 626, 630, 633, 641,
    650, 655, 660, 670, 680, 687, 688 :) :) :)


    Zum Gleis-und Weichenbau möchte ich dir das Sonderheft der Arge Spur0
    wärmstens empfehlen. :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried


    p.s. bei DRG und DR kann ich aus einem kleinen Fundus behilflich sein

    M0in, m0in


    habe seit vielen Jahren das abgebildete Buch vom
    Grundwissen - Werkstoffe, Werkzeuge, Arbeitstechniken
    Maschinen- und Geräteprogramm wie Klebe- und Lötgerätem
    Airbrushgeräte, Dreh-, Drechsel- und Fräsmaschine sowie
    Anregungen, Tipps und Tabellen.
    Damals habe ich das Buch im Baumarkt erhalten
    (Proxxon No. 28996)


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried


    http://www.imagebanana.com/[/img]

    @@@ Warum sollte man die Herkunft eines Lokmodells verschleiern? @@@
    @@@ .......taugt es immer noch als Vitrinenmodell.@@@


    Hallo Großbahn,
    nichts gegen deine Meinung aber ich finde diese ein wenig NAIV.
    Wenn hochwertige Schmuckstücke und auch Fahrzeuge einer Umwandlung
    unterzogen werden, von Fälschungen mal ganz abgesehen so sollte das auch
    bei guten Modellen von dementsprechend Namhaften Herstellern möglich sein.
    Wenn viel Geld im Spiel ist mag ich meine FREUDE nicht mit einer VITRINE teilen.


    Ja die Nullserienmodelle, früher wurde der Begriff Handmuster verwendet,
    gab und gibt es.


    Die sicherste aller Varianten, wenn der Hersteller nicht der Verkäufer ist
    sich mit Lemaco in Verbindung zu setzen, der Werdegang seiner Handmuster
    bzw. Nullserienmodelle dürfte den Geschäftsinhabern bekannt sein.


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried

    Hallo Àkos,


    ich wäre VORsichtig nur keine Seriennummer besitzend
    bedeutet noch lange nicht ein VORserienmodell zu sein.
    Ein gut FUNKTIONIERENDER Antrieb ist ein muß und
    gerade dort soll es die größten PROBLEME gegeben haben.
    Die Zugkraft ist sicher je nach Loktyp auch nicht ausser
    acht zu lassen von Vitrinenmodellen mal abgesehen.


    Den zu zahlenden Preis bestimmst letztendlich du selbst,
    es sind deine WERTvorstellungen aber ich würde diesen
    so "klein" als möglich halten.


    Ich wünsche dir ein glückliches Händchen bei deiner
    Entscheidung und viel Spaß an dem Modell.


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried

    m0in, m0in


    da Nafets hat vollkommen recht betreffs der V36.1-2
    und deren verbindung über eine kuppelstange miteinander.
    wer es überprüfen mag begebe sich zur DFS
    (Dampfbahn Fränkische Schweiz) nach Ebermannstadt,
    man beachte die diesel bzw. dampffahrtage.
    vorzugsweise im Herbst denn die Weinfeste haben
    es in sich und die sollte man nicht verpassen ^^ .


    Grüße aus dem Süden
    Siegfried


    edith: buchstaben gerichtet!

    M0in, m0in


    alles ansichts- und geschmackssache aber die meine
    ist es nicht.
    die arbeit sei anerkannt :thumbup: und trotzdem dann
    doch lieber die WMK bahnsteigdachstützen :whistling: .


    diese "resthölzer" eher in einem Holzstapel verarbeiten
    oder eben sitzbänke daraus gestalten.


    immerhin eine möglichkeit sein hobby
    nach eigenen ideen zu gestalten.


    grüße aus dem süden
    siegfried

    Hallo Bernd,


    danke für den link und die etwas ausführlicheren informationen
    jetzt bekommt das bild von Ulli auch einen nachvollziehbaren sinn.
    bei der größe von oberhausem und der vielzahl von brückenbauwerken
    sicher nicht auf anhieb zu finden, trotz gasometer(?) und wegeschild.


    grüße aus dem süden
    siegfried