Posts by nullotto

    Moin, Arnim,
    evtl. könnte passen:
    Slaters Nr. 7130; Standard Wagon Wheel 2`8 1/2 " Disc Lowmac; Achslänge über Spitzen 47,8 mm; Achsstummel Dm 1,8mm; Rad Dm 19mm; Profil Finescale; AchsDm innen 3,2mm;
    Je 2 er Pack liegen 4 MS- Lagerbuchsen bei mit 2,5 mm Dm ; Preis je Packung ca. 13 Euro.
    Grüße, Nullotto

    Hallo, Christoph,
    passende Radsätze (wie für die DR V100) gibts m.W. nur in Finescale. Mit höheren Spurkränzen (CS = coarse scale - entspricht Spur 1 Finescale) vermutlich nur als
    Sonderanfertigung erhältlich. Ich habe schon etliche Sonderwünsche bei Slaters machen lassen, aber das dauert manchmal lange und kostet extra
    und lohnt nur bei größeren Stückzahlen wie damals für die BR 87 und die T7 - T9 - BR 55 oder für Wagenradsätze mit CS-Profil .
    Bei Lokrädern ist die Radnabe in MS mit Vierkant, der Radkörper in verstäktem Kunststoff und der Radreifen in normalen Stahl. Der kann rosten, wenn Lötdämpfe oder Handschweiß im Spiel sind. Deshalb ölen, malen oder brünieren. (Meine T7 steht schon 30 Jahre hier und ist noch nicht angerostet) Wichtig: die Radsatzwelle hat einen Durchmesser von rund 4,8mm.
    Für weiter Fragen gern eine e-mail schicken.
    Grüße,
    Nullotto

    Moin, Christoph,
    plunger pickups, Pilzkontakte oder Stromabnehmer von Slaters - und anderes mehr- kannst du bei Hr. Esslinger bekommen oder auch bei mir ( uhde-info.de)
    Grüße,
    Nullotto




    Nun ist schon wieder ein Jahr ins Land gegangen, aber es hat sich was getan!
    Der Doppelstockzug der Lübeck-Büchener Eisenbahn ist aus dem Prototypstadium heraus und baubar.
    Die obigen Bilder zeigen meinen aktuellen Stand, wie in Sande gezeigt.
    Es geht weiter!
    Nun kommt die Detailarbeit...
    Grüße, Nullotto

    Hallo, Marsmensch,
    hier ist ja lange nichts mehr zum Thema gesagt worden.
    Hast du dein Getriebeproblem gelöst?
    Ich frage mich / dich aber trotzdem, warum du keinen Gertiebemotor nimmst und mit einem Kegelradtrieb auf die Antriebsachse gehst.
    Auch finde ich, daß ein 10 Watt-Motor wohl etwas sehr überdimensioniert sein könnte - oder ist da eine Null zuviel in die Zeile gerutscht? -Die Lok soll doch wohl keine 5 kg wiegen?
    Grüße
    Nullotto

    Moin, Andreas,
    spezifiziere doch mal deinen Bedarf genauer.
    Speichenzahl, Kurbelhub, Kurbel auf - oder zwischen den Speichen, maximale Geschwindigkeit des Dmpfers - oder Scheibenrad?
    Grüße
    Nullotto



    Moin, welche Steuerung ihr auch immer auswählt, wichtig ist, dass die Maße zueinander genau passen. Daher habe ich die Steuerung nur noch mit der Fahrgestell-Platte zusammen angeordnet, damit eventuelle x- oder y- Richtungs-Verzerrungen sich gleich auswirken.
    Good luck,
    Nullotto

    Hallo, Matze,
    ich lasse seit fast 30 Jahren meine Ätzplatten mit den großen Formaten in England herstellen und bin mit Zusammenarbeit und Qualität sehr zufrieden.
    Mit deutschen Herstellen habe ich wenig - oder nur komplizierte - Erfahrungen.
    Für kleinere Formate kann ich Jürgen Moog empfehlen.
    Grüße,
    Nullotto
    Da ich gerade ein Bilderloadup unter den Tasten habe, hier ein Beispiel zum Thema Reko-Wagen.




    Moin, Matze,
    danke für die Meldung. Wie weit bist du gekommen?
    Ich finde deinen alten Bericht nicht mehr.
    Können wir / ich dich unterstützen?
    Gern auch als PN für detaillierte Infos / Fragen / Anregungen.
    Grüße,
    Nullotto
    PS. an Jürgen S
    ...dann sind wir wohl schneller..

    Moin, in die Runde,
    ich bilde mir ein, hier im Forum einmal etwas über den geplanten Bau einer BR 60 der LBE gelesen zu haben.
    Weiß jemand etwas davon oder gibt es so etwas schon irgendwo?
    Hintergund: es ist ein Wagensatz in der Planung, zu dem diese Lok gut passen wurde.
    Grüße,
    Nullotto