Posts by Looki

    Hallo zusammen,

    ich habe mir zwei Weichenantriebe von DCCconcepts DCP-CBSS-2 Cobalt SS Weichenantrieb Digital und komme mit der Programmierung nicht klar.

    Ich habe eine Wlan-Maus mit der Zentrale Z21 von Roco.

    Die Steuerung ist angeschlossen, die LED`s leuchten, den Schalter auf "Set" gestellt. Wie kann ich jetzt mit der Wlan- Maus der Weichen-Steuerung den Befehl geben, " Du bist z.B.

    Weichen- Adresse Nummer 1?

    Habe das auch in der App Z21 ver(gesucht), aber ohne Erfolg.

    Geht das überhaut mit den System, was ich habe, oder benötigt man dafür ein spezielles Programmiergerät?


    Hab Ihr eine Idee?


    Schöne Grüße aus Bremen,

    Rainer

    Hallo Jan,


    meinst Du vielleicht das Video?


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß,

    Rainer

    Update,

    Hallo zusammen,

    hier nun der zweite Ausdruck frisch aus dem Drucker, jetzt sind alle Figuren komplett, der Kraneinweiser links wurde angepasst (danke Franz, für deinen Hinweis!).


    Schöne Grüße aus Bremen,

    Rainer

    Hallo Franz,

    Eines ist mir bei all den Postings unklar. NIEMAND bietet Lösungen zur Verbesserung an. Alle suchen Läuse wie es bei uns so schön heißt. Es ist offensichtlich todschick Produkte in der Luft zu zerreißen.

    dann sollte man vielleicht auch mal ALLE Beiträge (z.B. #10) lesen :!: :?: :rolleyes:


    Gruß,

    Rainer

    Hallo zusammen,

    so, der erste Druck ist fertig, leider nur ein Teil- Erfolg. Der Kollege an der Kurbel, der Kran Einweiser sowie ein Verlader sind nichts geworden.

    weshalb die Figuren nicht vollständig sind, kann ich noch nicht sagen, aber so ist es beim 3 D drucken häufig, manchmal sind es kleine

    Fehler mit großer Wirkung. Der Mann mit dem Koffer (rechts im Bild) hat nichts mit dem Kran zu tun, den hatte ich schon länger vor, zu drucken.

    Bleiben also nur 3 brauchbare Figuren momentan übrig, aber ich werde nicht aufgeben!


    @ Jan, leider nein, die Figuren habe ich schon vor längerer Zeit runtergeladen, kann leider nicht mehr genau sagen, wo....


    PS: Die Figuren sind noch nicht von den Resin- Resten vollständig befreit.


    Hallo zusammen,,

    Vielleicht kann man ja durch bürsten oder einritzen mit dem Bastelmesser vor dem endgültigen Zusammenbau die Maserung in die richtige Richtung lenken, wäre so meine Erste Idee! :/


    Schöne Grüße aus Bremen,

    Rainer

    Hallo zusammen,


    ich bin stolzer Besitzer des Kranwagens Whylen von Lenz. Nach den erfolgreichen Tests habe ich mir gedacht, da müssen passende Figuren für eine Ladeszene her.

    Zusammen mit meinem Freund Andreas aus Berlin habe ich überlegt, was da machbar ist. Herausgekommen sind 6 Figuren, die ich hier mal vorstellen möchte:





    Von links nach rechts:


    1. Obermeister Heinz Streckfuß, der die Ladeszene aus sicher Entfernung beobachtet

    2. Kranfahrer Michael Lohmann, genannt Michi ( Mit einer der Krankurbeln in der Hand)

    3. Vorarbeiter Heinrich Weißenborn, genannt Heini (gibt die mündlichen Anweisungen)

    4. Verlader Fritz Rabe, genannt Fritzi ( Positioniert die Ladung)

    5. Vorarbeiter Winfried Höpfner, genannt Winni (Einweiser für den Kranführer)

    6. Verlader Frank Klapproth, der wird einfach Frank genannt (auch für die Ladung zuständig)


    Ich werde die Figuren Morgen in einen ersten Test mal drucken. Bei den beiden Verladern muss ich eventuell die Hände noch an das Ladegut anpassen, weil ich noch nicht genau weiß, was verladen werden soll.


    P.S. Die Figuren stammen teilweise als Freeware aus dem Internet, wurden von uns entsprechend geändert und dienen nur zu unserer privaten Verwendung.


    Schöne Grüße aus Bremen

    Rainer

    Moin zusammen,

    Ich hatte das genauso, als ich meinen Router an die Zentrale angeschlossen, und dann die WLAN–Verbindung mir dem Smartphone hergestellte habe. Da kommt zuerst eiine Meldung „verbunden mit „**– Router“ und dann die Meldung „Router **“ hat keine Verbindung zum Internet“. Das hatte mich auch erst verwirrt, ist aber in meinen Fall auch richtig. Ich will damit ja auch nicht ins Internet, sondern nur auf die Zentrale zugreifen.

    Ich denke, die Router sind standardmäßig so eingestellt, diese Meldung zu erzeugen, wenn keine Internet –Verbindung besteht.


    Schöne Grüße, Rainer

    Hallo Werner,

    es geht auch noch ohne den Handantrieb weiter zu verwenden, wie Eisenbahner 12 in seinem Beitrag #35 zeigt:


    auf Beitrag #35 runterscrollen!



    Allerdings geht das nicht, ohne den alten Hand-Antrieb abzutrennen, aber optisch meiner Meinung nach besser, als zwei so klobige Antriebseinheiten neben der Weiche zu haben, von den Platzverhältnissen mal ganz abgesehen.


    Wenn man aber an der Weiche nicht rumschnibbeln will, ist das eine gute Idee!


    Schöne Grüße,

    Rainer

    Hallo zusammen,


    ich denke, einen 3 D Drucker "ready to run" gibt es einfach nicht. Ich beschäftige mich schon seit nunmehr

    5 Jahren mit 3 D Druckern verschiedener Hersteller, die letzten 2 Jahre nur noch mit Resin- Drucker.

    Meine Erfahrung ist, dass jeder Druck immer wieder spannend ist, ob er geling. Das Gelingen hängt aber von so vielen Faktoren

    und Umgebungseinflüssen ab, sodass man meiner Meinung nach nicht sagen kann, welche Werte generell die Besten sind.


    Ich habe das so gemacht, dass ich erstmal die vom Hersteller empfohlenen Werte genommen habe. Und dann immer wieder

    kleine Veränderungen an den Druckparametern gemacht habe, bis das Ergebnis passt. Und das kann ein langes Geduldsspiel werden, habe ich gerade erlebt....


    Ich habe letztes Wochenende den Anycubic Photon X ausprobiert, da konnte ich mit meinen Resin- Werten der vorherigen Druckern

    gar nichts werden.

    Nach mehren Versuchen wurde ich endlich belohnt, es ist ein Modell mit wirklich sehr glatten Oberflächen aus den Drucker gekommen.


    Ich muss aber zugeben, dass ich mich bei den Druckern im unteren Preissegment befinde.

    Wie lange mein Billig- Drucker dann hält, weiß ich nicht. Aber ich drucke ja auch nur für mich, wenn man das professionell betreiben will,

    muss man wohl in einer anderen Preisklasse investieren.



    Schöne Grüße aus Bremen,

    Rainer

    Hallo Jürgen,

    scheinbar meinst Du ja mich. Ich bin kein "Elite Modellbauer", der sich jeden Monat eine neue Lok kauft (kaufen kann).

    Ich kann auch viele Sachen nicht, die hier im Forum gezeigt werden, z.B. die ganzen Selbstbauer, die wunderschöne Messingmodelle zusammen bauen, oder die, die ein Lokgehäuse perfekt lackieren können, davon bin ich ganz weit entfernt.

    Aber eine Lok auspacken, ist meiner Meinung nach kein Hexenwerk, habe ich auch geschrieben, dass es doch, mit entsprechender Vorsicht,

    jeder hinbekommen sollte, mehr nicht.:/


    Schöne Grüße,

    Rainer

    Moin zusammen,


    ich verstehe das hier langsam nicht mehr, eine Lok aus der Verpackung zu nehmen, scheint ja manche Leute echt zu überfordern?!

    Wenn es zu kompliziert wird, legt der Hersteller doch in der Regel eine Anleitung dazu. Wenn nicht, dann einfach mit gesunden Menschenverstand

    auspacken, als Modellbahner hat man doch ein Gefühl dafür, wo man die Lok anfassen kann und wo man es lieber lassen sollte.

    Etwas Respekt und Vorsicht sollte man, wie Alles, was man das erste Mal macht, auch beim Auspacken walten lassen.


    Schöne Grüße,

    Rainer

    Hallo und guten Abend zusammen,


    erst einmal herzlichen Dank für die zahlreichen Hinweise, Reaktionen und Angebote zur Hilfe, wenn ich auf Probleme stoße!

    Da ich beruflich in den nächsten Tagen sehr eingespannt sein werde, habe ich gerade nicht die Zeit, die restlichen Systeme weiter zu testen, von daher

    ist es im Nachhinein gut, dass ich erst mal hier nur mit der ᴡʟᴀɴMAUS angefangen habe.


    Ich werde dann ca. in 14 Tagen in einem neuen Beitrag berichten, welche Eindrücke ich von der Z21 Zentrale und Z 21 pro Link gemacht habe.


    Aus meiner Sicht kann der Beitrag an dieser Stelle gern an dieser Stelle geschlossen werden.


    Schöne Grüße aus Bremen,

    Rainer

    Hallo Jörg,

    danke für deine Erklärungen. Das ist das Tolle am Forum, dass immer einer auch seine Hilfe und Erfahrungen anbietet, ich werde darauf zurück kommen, falls Probleme auftauchen!


    Danke und schöne Grüße,

    Rainer