Posts by Matthias82

    Guten Morgen zusammen,


    und nicht vergessen, Meterspur-Tatras fahren auch noch bei der Schöneiche-Rüdersdorfer-Straßenbahn (SRS).


    Die Magdeburger KT4Dm sind ehemalige Berliner.


    @ Andrej: Da hattest Du damals wahrscheinlich einen von insgesamt 99 KT4Dt erwischt. Die Wagen mit sogenannter Thyristorsteuerung gab es nur in Berlin und haben beim bremsen wirklich seltsame Geräusche gemacht.


    Hier mal ein Link zum „Tatra-Straßenbahnen in Berlin“-Video für alle Interessierten:


    External Content m.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Einem schönen Wochenstart Euch Allen.


    Gruß

    Matthias

    Hallo zusammen,


    es war mir bis dato gar nicht bekannt, dass Lenz den „BDghws“ auch in Grün/ Beige mit rehbraunen Dach herausbringen möchte! Auf der Lenz-Website ist das Modell in dieser Farbgebung nicht angekündigt!

    Tolle Überraschung! Sieht sehr gut aus der Wagen!


    Gruß

    Matthias

    ich würde es mit stark verdünnter Grundierung versuchen. Damit die Oberflächen mit einem Pinsel bestreichen (vorher die Flächen mit dem Glasfaserpinsel kurz aufrauhen, um so eine gute Haftung zu gewährleisten) und trocken lassen. Dabei setzen sich die Farbpartikel in den Rillen ab und füllen diese. Gegebenfalls muss man es wiederholen, bis eine ebene Fläche entstanden ist.

    Hallo Achim,


    welche Grundierung benutzt Du denn für solche Unebenheiten bzw. Rillen?


    Gruß

    Matthias

    Von dieser sog. Vorserienversion existieren m.W. nur noch 1 oder 2 Loks.

    Eine Vorserienlok die auch noch als Museumslok erhalten geblieben ist, ist 110 025-4 und steht im Sächsischen Eisenbahnmuseum in Chemnitz-Hilbersdorf.


    Diesellok 110 025 - Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf e. V.
    Baujahr: 1967 Hersteller: LEW Hennigsdorf Leistung: 1000 PS Geschwindigkeit: 100 km/h Eigentümer: Eigentümer DB Museum, Leihgabe an SEM Diese Lok entstammt dem…
    www.sem-chemnitz.de


    v100-online.de


    Gruß

    Matthias

    Hallo zusammen,


    keines der Vorbilder die von Michael ( @Locutus) gezeigt wurden, sind mit dem Lenz-Modell vorbildgerecht umsetzbar, weil es sich eben nicht um Lok‘s der Vorserie handelt. Auch die Varianten der DR 108, 111, 293, 298.3 wären somit nicht möglich.

    Jedoch lässt sich mit dem Modell die DR Epoche 3-Variante umzusetzen und das ist für die meisten DR-Fahrer wohl die interessanteste Variante.

    Ich freue mich schon auf ein gelungenes Modell.


    Ein schönes Wochenende Euch

    Matthias

    Hallo zusammen,


    ein bisschen mehr als drei Monate ist es her, dass Siegfried von Modellbahn-Kreativ aus Chemnitz (MKC) seine Ätzschilder vorgestellt hat bzw. in sein Programm genommen hat.

    Da ich selbst lange Kunde bei MKC bin - damals noch als halber Nuller - hab ich mir gedacht, ich bestelle mal Ätzschilder für meine 64er. Und hier sind sie:



    Ich finde die Ätzschilder wirklich sehr gelungen. Großes Lob an Siegfried.

    Die 64er wird zur 64 1373-6 vom Bw Pankow, Rbd Berlin. Das Vorbild war in den letzten Einsatzjahren um Berlin im Einsatz, unter anderem auf der Heidekrautbahn.


    Die Lok bekommt auch noch ein paar Zurüstteile von Null-Problemo. Wenn Euch das interessiert, dann kann ich dazu einen Extra-Thread eröffnen.


    Viele Grüße

    Matthias

    Hallo Christian,


    KM1 plant den Glaskasten auch für die ÖBB als BR 688.01. Vorbestellen lässt sich die kleine Lok auch jetzt schon. Wann jedoch KM1 das Modell wirklich auf den Markt bringt, kann ich Dir leider nicht sagen.


    Von Lenz sind gerade ÖBB-Donnerbüchsen lieferbar.


    Grüße aus Berlin

    Matthias

    Ich habe die Tür wieder eingesetzt - aber ist das mit dem Spalt normal?



    Insbesondere unten?

    Hallo Jan,


    als ich meine 64er bekommen habe, da steckte die Rauchkammertür auch nicht richtig drin. Es kann sein, dass dahinter die Kabel im Weg sind.

    Die Rauchkammertür einfach herausziehen, gucken ob die Kabel nicht im Weg sein könnten und Rauchkammertür wieder einklipsen.


    Vielleicht ist das ja schon die Lösung.


    Gruß

    Matthias

    Hallo Hans & Dirk,


    ich habe das Pflaster auch schon gesucht und finde es nicht.

    nachbar aus Niederlande / Hans: Mir gefällt das Pflaster auch sehr sehr gut. Über eine Info darüber, ob Du es selbst geformt hast oder wo Du es bezogen hast, würde ich mich genauso wie Dirk freuen.


    Grüße aus Berlin

    Matthias

    Hallo nochmal,


    soeben habe ich ein Foto aus dem Jahre 1914 aus dem AEG-Werk in Hennigsdorf gefunden. Ein kleines Bisschen runterscrollen und da wird die besagte 4achsige Lok - bestimmt für den Postbahnhof am Berliner Ostbahnhof - gezeigt.

    LEW – Geschichtsverein Hennigsdorf e.V.

    Falls die 1914 gebaute Maschine in den 50er-Jahren noch in Betrieb war, dann könnte das die gesuchte Lok aus dem Video sein.


    Viele Grüße

    Matthias

    Guten Morgen zusammen,


    leider hat Lothar recht, es gibt sehr wenig Bilder von den Postbahnhöfen.

    @ Michael: Bestimmt meintest Du diese Lok, die Du damals "life" aus der S-Bahn gesehen hast.

    Die hier gezeigte "LPD Berlin Nr. 2" ist eine Lok vom Typ EL4 - gebaut beim LEW Hans Beimler in Hennigsdorf - und definitiv nicht die Lok aus dem Film.
    (Das Postamt Berlin Ostbahnhof erhielt 1964 zwei neue EL4 mit den Fabriknummern 10046 und 10047. Beide Lokomotiven gelangten nach etwa 15 Jahren zur Güterbahn Berlin-Oberschöneweide "Bullenbahn". [Quelle Wikipedia])

    Der Film entstand in den 50ern - also vor 1964 - und die Lok die im Film zu sehen ist, ist definitiv 4achsig, die EL4 hat nur 2 Achsen.


    Aber trotz allem, habe ich mich sehr über das Foto der EL4 vor dem Postbahnhof am Ostbahnhof gefreut.


    Ich wünsche Euch Allen einen schönen Freitag

    Gruß

    Matthias

    Hallo Michael,


    hab mir das Video noch ein paar Mal angeschaut. Wenn mich meine Augen nicht täuschen, dann ist da eindeutig eine 4achsige Drehgestell-Ellok zu sehen.


    Auch die Form der Lok sieht aus wie eine „Gummersbach“.

    ( koefschrauber: Danke, der Name für diese Loktype hat mir gefehlt.)

    Bei der Bullenbahn in Oberschöneweide sind auch zwei solche - oder sehr ähnliche - Loks gefahren, als Lok L21 und L22.

    L22 ist erhalten geblieben und steht in Gramzow.

    Die L22,war in Berlin Oberschöneweide im Einsatz,im Eisenbahnmuseum Gramzow konnte ich die Lok,am 26.August 2017,verewigen - Bahnbilder.de


    Aber ich schweife zu sehr vom eigentlichen Thema Bahnpost ab. Vielleicht sollte das Thema AEG-Industrie- / bzw. Post-Ellok in einem Extra-Thread behandelt werden.


    Mir hat das Video auf jeden Fall richtig gut gefallen. Danke dafür.


    Einen schönen Abend wünscht

    Matthias

    Hallo Ingo,


    das bei den Lenz-Modellen die Bauartbezeichnungen zu den Inneneinrichtungen auch nicht so richtig zusammenpassen wollen, ist interessant.


    Hier noch die Zusammensetzung der Bauartbezeichnung „Baaitr“ für den Epoche 4-Wagen, als Ergänzung dazu:

    B - 2. Klasse-Wagen

    aa - zweiachsiger Wagen

    i - off. Übergänge/ Plattformen

    tr - mit Traglastenabteil


    Mit dem Link, hast Du mir schon mal richtig weitergeholfen… Danke dafür! Sowas habe ich gesucht! Genau so - oder so ähnlich - werde ich meine Donnerbüchse umbauen.


    Jetzt brauche ich nur noch eine zweite Inneneinrichtung mit Holzbänken von Lenz, damit ich mir da was zusammenbasteln kann. Die „für Traglasten“-Anschrift gibt es bei Herrn Nothaft. Diese habe ich heute bestellt. Die restliche Beschriftung muss ich noch erstellen bzw. erstellen lassen und bei Fr. Simrock in Auftrag geben.


    Einen schönen 2. Advent und Gruß

    Matthias

    Hallo.

    Ich habe vor, meine ehemalige 1./2.-Klasse DR Lenz Donnerbüchse umzubeschriften und zu supern.

    Diese hier:

    Dieser Wagen soll einmal ein „Baaitr“ der DR Epoche 4 werden, also ein Wagen mit Traglastenabteil, so wie dieser hier von Roco in Halb 0:

    Roco hat damals das Modell nur als Beschriftungsvariante herausgebracht. Die Inneneinrichtung ist geblieben so wie bei einem 1./2. Klasse-Wagen.

    Das möchte ich natürlich beim Lenz-Modell vorbildgerecht ändern.


    Jetzt die Frage an Euch:

    Weiß jemand von Euch, ob die DR damals bei diesen Wagen die Inneneinrichtung in der 1. Klasse einfach nur komplett entfernt hat, oder waren da noch Holzbänke im Traglastenabteil eingebaut?!? Über Info‘s wäre ich Euch sehr dankbar.


    Zweite Frage:

    Kann mir jemand von Euch die Kontaktdaten von Frau Simrock geben?! Im Netz finde ich da gerade nix.


    Gruß

    Matthias