Posts by nycjay

    Gleise und Boden (Ladestrasse)

    Hallo zusammen,

    auf dem Täleskätter ins Goißatäle (das ist die Strecke von Geislingen nach Wiesensteig im Dialekt der Eingeborenen) sind alle Gewerke fleißig bei der Arbeit...



    Die Kollegen der Signalmeisterei haben die Blechkanäle des linken Bahnhofskopfes beinahe fertig gestellt.




    Der Gleisbautrupp hat die Schwellen der Einfahrtsweichenstrasse inzwischen mit Farbe behandelt und ist nun dabei Stahlschwellen des Freiladegleises einzubauen.




    Nebenbei haben die Pflasterer mit der Ladestrasse am Freiladegleis begonnen.



    Grüße von der Baustelle. Jay, the K.

    Hi Michi,

    das ist eine richtig tolle und eine saubere Arbeit, die Du hier vorstellst.

    Nur das einsame Formsignal im Bahnhof würde ich gegen ein Lichtsignal austauschen, weil es für mein Empfinden in diesem Umfeld doch etwas fremdelt.

    Auf die Tunnelportale und das Betonbauwerk auf der Bahnhofsseite bin ich auch schon gespannt. Das sieht jetzt schon mega gut aus und werden sicher eine hamnermäßige Szenen...


    Viel Spaß und Entspannung beim Bahnbau

    wünscht Jay, the K.

    Gleise und Boden (Blechkanäle)

    Hallo zusammen,

    ergänzend zum letzten Beitrag habe ich hier noch die Farbgebung der Blechkanäle beschrieben...




    1. Ursprungsausführung,

    2. mit grauer Farbe grundiert, dann

    3. mit Schwämmchen hellgrau,

    4. anschließend rostbraun aufgetupft.

    5. Rostfarbene Pigmenten aufgebracht

    6. Mit Mattlack übersprüht und zum Abschluss Aluminiumfarbe aufgetupft.


    Grüße aus der Malerwerkstatt. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Drahtzugleitungen)

    Hallo zusammen,

    damit der Gleisbautrupp mit der neuen Schotterlieferung weiterbauen kann, muss die Signalmeisterei zuerst die Drahtzugleitungen des mechanischen Stellwerks zu installieren...



    Die MIBA-Broschüre MECHANISCHE STELLWERKE 1 von Stefan Carstens hilft mir dabei, die Drahtzugleitungen dem Vorbild weitgehend nachzuempfinden. Wie bei vielen Dingen auf meiner Anlage ist mir die stimmige Eisenbahn-Atmosphäre wichtiger als eine hundertprozentige Umsetzung des Vorbilds. Besonderen Wert lege ich allerdings auf die richtige, vor allem gedeckte und matte Farbgebung.

    Die Bauteile für die Blechkanäle sind von Realmodell und der Weichenantrieb mit der Laterne stammt von Viessmann.


    Drahtige Grüße. Jay, the K.

    Hi Matthias,

    auch Gerdi zur hellen Seite der Malerei holen wir müssen....


    gerdi1955

    Hi Gerhard,

    Hintergrundkulissen malen ist nicht schwer. Einfach machen. Wie Matthias sagt von hinten nach vorne und dabei von hell nach dunkel malen.

    Du kannst das in Pit-Pegs alter Anlagenfibel nachlesen oder schau Dir zur Inspiration ein paar Bob Ross Videos an.

    Ich male meine Kulissen nach dem gleichen Prinzip auch selbst

    Kulisse #100

    und wenn mir die Kulisse nicht mehr gefällt wird sie einfach übermalt

    Kulisse #225


    Trau Dich. Du kannst das auch...

    Grüsse. Jay, the K.

    Hi Matthias,

    die Landschaftsmalerei hat sich richtig gelohnt. Das sieht Klasse aus und Deine Hügel geben der Anlage die richtige optische Tiefe ohne vom detaillierten, gestalteten, dreidimensionalen Vordergrund abzulenken. Die herbstlichen Rot- und Brauntöne der entfernten Landschaft hast Du perfekt getroffen...


    Begeisterte Grüße. Jay, the K.

    Holzbau/Zimmerei Mattes (4)

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mit dem Aussehen des Beschriftung zufrieden war musste sie nun auf die Werkstatt von Mattes übertragen werden...




    Damit es wie aufgemalt aussieht wende ich folgendes Verfahren an:

    - die Fassadenmalerei wird mit dem Tintenkleckser auf möglichst dünnem Durchschlagpapier ausgedruckt und ausgeschnitten.

    - der Ausdruck wird eine halbe Minute mit der Beschriftung nach oben in verdünnten Weissleim oder Mod Podge gelegt.

    - der Ausdruck kommt dann auf die vorgesehene Stelle und wird mit einem Schwämmchen oder Küchenpapier fest angedrückt.

    - bei Mauerwerk den nassen Ausdruck mit dem Fingernagel in die Fugen pressen.

    - die Ränder danach mit dem Finger ausfransen, bis keine SchnittKante mehr sichtbar ist.

    - danach muss nur noch die Farbe mit den entsprechenden Washes der Wand angepasst werden.


    Auf diese einfache Art und Weise sind alle Fassadenmalereien auf meiner Anlage entstanden.


    Malerische Grüße. Jay, the K.

    Holzbau/Zimmerei Mattes (3)

    Hallo zusammen,

    heute habe ich die Beschriftung der Werkstatt entworfen. Mit diversen Platzhaltern habe ich Größe, Platzierung, Schriftarten und Farbgebung ausprobiert.




    Ich möchte betonen, dass die königsblaue Farbe keinerlei Präferenz für meine echte Liebe im Fußball darstellt. Sie ist in der herbstlichen Farbpalette auf meiner Anlage geschuldet. Da ist Blau eher selten zu finden und sticht somit heraus. Außerdem passt sie gut zum VW-Käfer.


    🌑🌕 Grüße. Jay, the K.

    Holzbau/Zimmerei Mattes (2)

    Hallo zusammen,

    viele Washes later...




    So langsam bekommt der Putz die gewünschte Farbe und auch die Holztore nähern sich dem gewünschten Ergebnis.


    Grüße zur Nacht. Jay, the K.

    Holzbau/Zimmerei Mattes (1)

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Unterbrechung von der Landschaftsgärtnerei und vom Straßenbau gebraucht. Deshalb habe ich die Werkstatt von Mattes in Angriff genommen.



    Das Gebäude ist aus Modellgips. Ich werde es vor der farblichen Gestaltung nicht versiegeln, nur so kommt in meinen Augen die steinähnliche Struktur des Gipses zur Geltung.



    Begonnen habe ich mit stark verdünnten Washes aus gelb, dunkelgrau und beige. Die Farbgebung erfolgt von hell nach dunkel. Es ist fast nicht möglich zu dunkle Farbe aufzuhellen.


    Da es mein Erstlingswerk im bemalen eines Gipsgebäudes ist, bin ich selbst auf das Ergebnis gespannt.


    Schau’n mer mal. Jay, the K.

    Hi schmaler,

    zum Thema Bau einer Waldbahn im 0-Maßstab hat der Videoableger des ModelRailRoader eine ganze Serie gemacht. Die Story der OLYMPIA LOGGING RAILROAD ist allerdings hinter der Bezahlschranke. Inzwischen ist die Serie bei der 3. Staffel.


    Grüße. Jay, the K.

    Hallo Freunde von der Plattenlegerzunft,

    Danke für Eure vielen hochinteressanten Rückmeldungen.


    Altenauer Deine Kartonarbeit sieht richtig gut aus und mit ein paar farbigen Washes wird sie noch perfekter. Ich habe in meinem Fabrikhof die Betonplatten auch aus Karton gemacht...


    moba-tom

    Die Teile musst Du auf jeden Fall irgendwo einbauen, die sind Klasse. Auf Deine Farbgebung bin ich gespannt...


    Sebastian Woelk

    Aus den Videos und Broschüren der Dioramenbauer hole ich mir auch immer die genialen Anregungen. Deren Materialien, Farben und Ideen sind eine wahre Schatzgrube. Meine Gipsplatten hatten leider fast alle Risse. Das war mir etwas zuviel. Danke für den Link, hier zeigt

    Jeff Reiten in seinem Clip rissigen Beton.


    Für meine Straßen und Gehwege auf der anderen Seite des Bahnhofs habe ich allerdings eine andere Methode geplant. Mit dem Proxxon-Heissdrahtschneider lassen sich hauchdünne Platten schneiden. Damit will ich sowohl die Straße, als auch 30*30cm Gehwegplatten herstellen.



    Die Farbgebung werde ich wie bei meinem Mauerbau handhaben.


    Grüße. Jay, the K.

    moba-tom

    Hi Thomas,

    die Platten sind von Juweela und umgerechnet 50*50cm groß...



    Meine Eigenfertigung aus 0,5mm dicken Polystyrol habe ich farblich einfach nicht so gut hinbekommen. Zudem ist das Material zu glatt. Meine Versuche aus Modellbaugips sahen zwar gut aus, sind mir aber ständig zerbrochen.


    Grüße. Jay, the K.

    Günther B.

    Hi Günther,

    nicht unbedingt. Ich kenne mehrere Arten die Platten zu verlegen, sowohl Versatz (längs oder quer), als auch auch quadratischer Verbund. Die versetzten Platten fand ich optisch nicht so ansprechend, deshalb habe ich mich für die nicht versetzte Variante entschieden.



    Mobagrüße. Jay, the K.

    Hi Achim,

    ich habe es auch erfolglos mit den China-Würfeln von Conradt versucht...


    Inzwischen habe ich mir eine WLAN-Kamera von Ring zugelegt und die Überwachung des Schattenbahnhofs in mein Heimnetzwerk der WLAN-Haustürklingel eingebunden. Darauf kann jederzeit ich mit Tablett und Händi zugreifen. Die Stromversorgung erfolgt gemeinsam mit der Anlage über den Hauptschalter.


    Grüße. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Paulinenstraße II)

    Hallo zusammen,

    die Paulinenstraße hat die erste Lage Teer erhalten. Das Grundstück bekommt eine niedrige Betonmauer um den Hang abzufangen. Der Weg zum Schuppentor wird ebenfalls noch betoniert.




    Vor der Zimmerei von Mattes wurden bereits die ersten Platten des Gehwegs verlegt. Die beiden Weinert/Gullys warten noch auf ihre farbliche Gestaltung und werden mit dem finalen Teerauftrag einpasst.


    Grüße vom Straßenbau. Jay, the K.