Posts by nycjay

    Hallo zusammen,

    es gibt einfach Tage, da macht es viel mehr Spaß einfach herumzufahren als ernsthaft weiterzubauen. Deshalb war heute Preußentag in Württemberg...


    Rangierbock in derMorgensonne...


    Besuch vom BW Aalen...



    Spielerische Grüße. Jay, the K.

    Inzwischen wächst sogar Dein langes Gras Konstantin ;)

    Die Figuren sind echt toll und Deine Videos schaue ich immer sehr gern an...


    Die Hauptsache ist, dass Du zufrieden bist und Spaß an Deinem Hobby hast...


    Viele Grüße. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Bahnübergang 5)

    Hallo zusammen,

    die von Günter Wittwer angemerkte Stolperfalle hatte ich versucht mit zwei kurzen Holzbohlen zu entschärfen. Aber diese Lösung hat mir einfach nicht richtig gefallen...




    Deshalb habe ich den Überweg auch an der Stelle mit Pflaster verlängert und die Steine mit Beton gegen Umfallen gesichert. Jetzt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden...


    Versuch und Irrtum, aber manchmal sind es die Kleinigkeiten die nerven.


    Zufriedene Grüße. Jay, the K.

    Ein sehr schönes, unterhaltsames Video Achim.


    Willkommen im Dreiachser-Entgleisungs-Club. Ich hatte auch eine Stelle an der die Abteilwagen gerne entgleisten. Ich habe neben der Feinjustierung der Gleise zusätzlich die Federn der mittleren Achse entfernt.


    Ein Aufzugvideo würde ich auch gerne sehen.


    Dein Einheitspersonenwagen muss ins AW, die linken Trittbretter sind in Mitleidenschaft gezogen worden, wenn ich es richtig gesehen habe...


    Ich finde Deine Anlage richtig sehenswert. Klasse.


    Grüsse. Jay, the K.

    Gleise und Boden

    Hallo zusammen,

    es ist immer wieder ein großer Moment, wenn der Leim trocken und der Schotter fest ist und ich die Fixierung der Gleise entfernen kann...



    ...und wieder hat sich ein halber Meter Tischlerplatte in ein Gleisfeld mit Eisenbahn-Atmosphäre verwandelt. Verwendet habe ich das Schotter- und Splitmaterial von Frank-Martin, sowie Koemoschotter.



    Auf dem Übersichtsfoto sind auch die nächsten Baustellen zu sehen:

    Als erstes wartet die hintere Schranke auf ihren Einbau. Parallel dazu wird am Gleisbett in Richtung Schüttbahnsteige weitergearbeitet. Für die Gestaltung der Eisenbahnergärten bin ich zur Zeit noch in der Recherche. Die ersten Stellproben fanden aber bereits statt...


    Hmm, oder baue ich doch zuerst das Stellwerk Af?


    Sonntägliche Grüße. Jay, the K.

    Hallo zusammen,

    gestern waren Lötarbeiten angesagt. Die Weichenlaternen und die Strassenlampen mussten an das Stromnetz. Die Schranke ist inzwischen ebenfalls verkabelt.


    Zum Glück hatte ich den Foto griffbereit und konnte so die BR94 bei der Einfahrt in den Bahnhof ablichten...


    Später am Tag war die Lok im Verladebahnhof beschäftigt...


    Herbstliche Grüße. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Bahnübergang 4)

    Hallo zusammen,

    Mattes und seine Jungs waren fleißig und haben die Holzbohlen des Überwegs sogar noch betriebsgerecht verschmutzt. Den Straßenbauern ist die Teerkante allerdings weniger perfekt gelungen.

    Die Holzbohlen bestehen aus Balsaleisten und sind mit der Alkohol/Tusche-Mischung gebeizt. Anschließend habe ich sie mit Rainershagener Puderfarben aus meinem Schminkkoffer gealtert...



    Die vordere Schranke ist inzwischen fest eingebaut und lässt sich mit einer 1,5V-Batterie öffnen und schließen. Die Stolperfallen sind inzwischen etwas entschärft. Vorne rechts sind zwei Holzbohlen auf die Schwellen genagelt und hinten am Gleis ist das Loch mit Beton verfüllt.



    Die Straße dient fast ausschließlich dem Werksverkehr der Grube, deshalb ist ihr Zustand auch nicht besonders gut...


    Feierabendliche Grüße. Jay, the K.

    Hi Michi,

    der Inselbahnhof Hanau Hbf hat auf der Nordseite Lichtsignale und auf der Südseite sind noch Formsignale. Der könnte Dir als geeignetes Vorbild dienen.


    Grüße. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Bahnübergang 3)

    Hallo zusammen,

    beim Betrachten der letzten Fotos meines Bahnübergangs hat der Korrekturmodus zugeschlagen. Der gepflasterte Streifen zwischen den Schienen war mir zu kurz, deshalb habe ich ihn um ein kurzes Stück verlängert...


    Nun haben die Autos etwas mehr Platz. In diesem Zug hat auch die Straßenlaterne ihren Platz von rechts nach links gewechselt. Wie so oft sind es Kleinigkeiten die eine Szene für mich stimmiger machen.


    An dieser Stelle ein Dankeschön Rollo für das Foto seines Überwegs, das hat mir als Inspiration und Referenz sehr geholfen...


    Und jetzt warten die Leute vom Holzbau Mattes um den Überweg des hinteren Gleises fertigzustellen...


    Grüße. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Bahnübergang 2)

    Hallo zusammen,

    der gepflasterte Teil des Bahnübergangs ist heute fertig geworden. Wie von Roland Rollo auch angemerkt ist das Pflaster inzwischen durch Profilstahl und Beton gegen umkippen gesichert.




    Wie bei der Mauer ist die Farbe durch trockenbürsten mit verschiedenen Grau- und Beigetönen aufgebracht. Zum Abschluss habe ich wieder graue Flexfugenmasse eingerieben. Dadurch bekommt der Hartschaum eine steinähnliche Oberfläche und die unterschiedlichen Pflasterflächen passen farblich gut zusammen.




    Als nächste Arbeit steht nun der Holzbohlenüberweg hinten und danach der Einbau der Schranken an...


    Grüße. Jay, the K.

    Olli

    Stimmt, aber in Geislingen gibt es die schwäbische Kehrwoche. Da sind die Trottoirs sauber ;)


    Rollo

    Danke für Deinen Hinweis Roland. Das Pflaster ist noch nicht eingeklebt damit ich es einfacher bemalen kann. Deshalb mache ich die Pflastersicherung auch erst nach der Farbgebung.


    Grüße. Jay, the K.

    Gleise und Boden (Bahnübergang 1)

    Hallo zusammen,

    die Bauarbeiten an der Bahnhofseinfahrt gehen weiter. Nachdem rund 90cm Ladestrasse gepflastert sind, wollte ich am Bahnübergang ebenfalls das Material von Juweela verwenden. Leider sind die Pflastersteine zu hoch. Um nicht Dutzende Steine abschleifen zu müssen war eine Alternative gefragt. Deshalb habe ich wieder auf Hartschaum zurückgegriffen. Dieses Mal aber nicht in der Käsewürfeltechnik, statt dessen habe ich die Steine in den 3,5mm dicken Schaumstoff geritzt. Dabei diente mir das Juweela-Pflaster als Vorbild.



    Diese Methode ist schnell und effektiv. Mit einem Cutter habe ich zuerst die Längs-, danach auf Versatz die Querfugen eingeschnitten. Im Anschluss daran habe ich mit der Spachtel die Fugen verbreitert und den Steinen damit eine unregelmäßige, abgerundete Kante verpasst. Danach habe ich mit einem scharfkantigen Stein noch die Oberfläche bearbeitet.



    Inzwischen ist die Oberfläche der drei Pflasterstreifen mit der schwarzen Mod Podge Mischung versiegelt. Sobald die komplett durchgetrocknet sind werde ich mir Trockenbürsten die farbliche Gestaltung in Angriff nehmen.




    Zwischen den Gleisen werde ich die Straße geteert darstellen und die hinteren Gleise werden mit Holzbohlen überquert. Mir gefällt die Nachbildung unterschiedlicher Materialen und dadurch bekommt der Bahnübergang der Paulinenstraße eine ganz eigene Historie...


    Steineschnitzende Grüße. Jay, the K.

    Hallo zusammen,

    die Geschäfte vom Holzbau Mattes scheinen prächtig zu florieren, denn heute Morgen stand ein nagelneuer VW-Transporter vor seiner Werkstatt. Wie es aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, soll der Glaser auch noch in diesen Tagen vorbeikommen und die neuen Fenster einbauen...



    Grüße von der Baustelle. Jay, the K.