Posts by Betriebsleitung der NauKb

    Hallo Martin,


    vergiss die Federn an den Peco Weichen. Spätestens nach dem Einschmaddern der Weichen bekommst du ein Riesenproblem. Baue die Elektrik der Weichen so, wie in der Schmalspurszene üblich. Isoliertes Herzstück mit einem Schalter unter der Stellstange, die durch den Weichenhebel betätigt wir. Das funktioniert 100%tig und die Loks bleiben nicht auf der Weiche stehen.

    Wird übrigens alles im " Mittelpuffer" beschrieben, dieser aber leider nicht mehr produziert.


    Ehem. Betriebsleitung der

    Kleinbahn Rathenow- Senzke- Nauen


    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

    Hallo Martin,


    ich kann mich BTBe+0 nur voll und ganz anschließen.

    Welchen Vorteil hast du mit einer Zugkreuzung gegenüber dem Rangierspaß deines jetzigen Gleisplanes. Auch wenn du keine Kleinbahn hast, so sind die sächs. Schmalspurbahnen aber doch kleine Bahnen. Diesen Charakter verliert der Bahnhof wegen seiner Kürze dann vollends. Aus eigener leidvoller Erfahrung mit meiner etwas größeren Anlage muß ich natürlich zugeben, daß es sehr, sehr schwer fällt, auf so viel Zubehör, Gleisharfen, Autos etc. zu verzichten. Seh der Sache ins Auge: DU HAST NICHT VIEL PLATZ!!!!!! Wenn du mehr willst, dann bau doch in H0 ( ist natürlich keine Option, war `n Witz ). Also Rückbau auf das Wesentliche, aber dafür eine anständige und glaubwürdige Atmosphäre.


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Hallo Martin,


    na das ist doch mal ein richtig interessanter Gleisplan und die Gleise liegen auch nicht parallel zur Wand. Wer keinen Platz hat, macht halt eben auf Schmalspurbahn.

    Übrigens, der Gleisplan wird sogar noch viel größer, wenn du andere Fahrzeuge einsetzt. Als Beispiel kannst du ja mal eine Ik mit 4 zweischsigen P- Wagen auf deinen Gleisplan zeichenen. Dadurch wir die Anlage noch realistischer. Ich habe das auf meinem Bhf Daber ausprobiert und fahre dort nur noch mit max. 4.5m Achständen.


    Gruß von der

    Naugarder Kleinbahn



    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

    Freunde des Flügelrades,


    an meiner pr. G 5.4 geht es zur Zeit nur etwas schleppend weiter, die neuen StEin von Zimo wurden auch noch nicht geliefert und so war es dann wohl an der Zeit, sich mal wieder mit der Landschaft meiner Anlage zu befassen. Zumal ich ein neues Video drehen möchte, das Ultimative, also das wahre Video über die Naugarder Kleinbahn. Aber jetze ans Kleingemachte, der Stadt Regenwalde. Örtlich befindet sich meine Modellstadt Regenwalde direkt neben dem Vbf Stargard ( im Original liegen etwa 50km dazwischen ), betrieblich aber auch gefühlte 50km entfernt. Betrieblich? Genau, denn ursprünglich sollte die Saatziger Kreisbahn, daß ist die 1000mm Schmalspurbahn, von Stargard Hbf über Stargard Vorstadt und Daber nach Regenwalde fahren, mit dem Übergang zur Regenwalder Kleinbahn. Und schon der Name Regenwalde regt doch zum Träumen an. Ganz anders als Neustadt oder Hintertupfingen. Wie dem auch sein, im Nachgang seht ihr den 14 jährigen Werdelauf dieser Kleinstadt.


    2006 Nordwest Ecke. Wir sehen links die Überwerfungen der Hauptgleise,

    die provisorischen Gleise der Saatziger Kreisbahn und ganz recht die

    Gleise der Naugarder Kleinbahn.


    2007, die ersten Ideen werden schon mal ausgelegt. In Vordergrund das 1000mm

    Hafengleis Stargard, im Hintergrund Regenwalde mit Dorfdurchfahrt wie in Lassan/ Pom.

    mit der ALKB. Die Idee mit dem großen Stadttor gab es also schon früher.


    2008, Blick nach Westen mit Türdurchgang rechts und Bhf Daber links.

    Das Dorf Schloissin entsteht links in der Ecke.

    Außerdem sehen wir die Paradestrecke mit dem darunter liegenden zweigleisigen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Schattenbahnhof. Manchmal frage ich mich wovon ich nachts träume.

    Ich erweitere den gerade auf 19 Gleise und das ist auch schon recht knapp!


    2019, der Eingang bekommt eine Hubbrücke wie in Karmin/ Pom..

    Darüber habe ich mal einen Threat aufgemacht. Der Blick in die

    weitläufige Landschaft wird jedoch durch die Gebäude gestört.

    Alles wirkt recht gedrungen.


    31. 12. 2020, über die Stadtmauer, die Kfz Werstatt und die Tankstelle

    habe ich bereits im Dezember geschrieben. Das Hafenanschlußgleis ist

    verschwunden und führt zu einer Drehscheibe, die das Städt.

    Elektrizitätzwerk und einen weiteren Betrieb anschließt.


    Die Bebauung wird immer lockerer. Der Kanal bekommt links als

    Abschluß eine Schleuse und die Straße recht eine kleine Klappbrücke.


    Auch wenn das Bild grottenschlecht ist, bekommt man ( n und frau und sternchen )

    einen kleinen Eindruck über die erziehlte Entspannung des Gesamteindruckes

    gegenüber den Bildern 3 und 4. Weniger ist mehr!!



    Eure Betriebleitung der

    Naugarder Kleinbahn



    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,

    tja einen habe ich noch.

    So eine Tankstelle steht natürlich nicht einfach alleine in der Landschaft herum. Darum habe ich über dieses schnucklige Coronawochenende mal schnell eine Werkstatt für meine Tankstelle gebaut. Was sage ich, es ist DIE Werkstatt seit den 60 Jahren. Jedenfalls bei Auhagen. Also für alle die nicht selbst konstruieren wollen: Die Werkstatt gibt es bei Auhagen, sie fällt laut Katalog allerdings etwas kleiner aus.

    Für die anderen Bastler hier ein paar kleine Tipps: ADDIE Mauersteinplatte rotbraun und/ oder gelb spritzen. Danach die Mauerfugen mit Plaka Farbe ausweissen und Teile zuschneiden. Das Ofenrohr ist ein alter Strohhalm, das Tor besteht aus Evergreen Streifen. Die Fenster sind aus der Bastelkiste und das Dach wird mit getränkten Tempotaschentüchern beklebt.


    Ich habe mal zwei Fotos geknipst, mal mit Dachhaube mal ohne. Ich weiß noch nicht was mir besser gefällt, zumal später aus der Werkstatt das Feuerwehrgebaüde von Regenwalde wird und noch einen Schlauchturm bekommt. Vorher muß natürlich dieser Wagenheber aus dem Thread Tankstelle gebaut werden. Wird aber bestimmt nicht sooooo kompliziert.


    Kann mir mal einer sagen, warum in der Vorschau Dateianhänge das GANZE Bild zu sehen ist und später nur das BESCHNITTENE?





    Laßt euch nicht unterkriegen Eure

    Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn

    meine hoooompätzsch:http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    da isse, die Tankstelle der KUTAG. Wer diese bekannte Filmoperette von 1930 gesehen hat weiß natürlich, was die KUTAG ist. Die KUTAG ist die KuckucksTankstellenGesellschaft der Gesellschafter Willy Fritsch, Oskar Karlweiss und Heinz Rühmann. Finanziert wird diese Firma von der nicht gerade unatraktiven Lilian Harvey mit ihrem heißen Mercedes. Olga Tschechowa spielt natürlich auch mit. Ist dieser Film auch eine olle Klamotte, spiegelt aber die Realität auf einer Tankstelle der 30er Jahre gut wieder. Wer die Epoche Wirtschaftswunder wählt, sollte die Nachverfilmung mit Walter Gillert von 1955 nicht versäumen. Da kommt auch ein scharfer Mercedes zum Einsatz!







    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooompätzsch: naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    ja, so wie Micha' s Minoltankstelle aussieht könnte auch eure sein. Ich habe schnell mal einen Bauplan gezeichnet. Benötigt wird eine Mauersteinplatte von ADDIE, Polysterolplatte 1mm, 2mm, 1x1mm Strip von Evergreen, Tanksäule ?, 2x Tempotaschentuch, Untertapete.


    Aus der 1mm Polystrolplatte werden die Teile ausgeschnitten, zusammengeklebt und lackiert. Aus der ADDIEplatte wird der Tanlstellensockel ( 3 Höheneinheiten ) ausgeschnitten und aufgeklebt. Ferner erstellen wir damit den Schornstein. Aus den 1x1mm Streifen kleben wir die filigranen Fenster Typ 30er Jahre zusammen. Aus einer 5x5mm Holzleiste werden die beiden Stützen geformt, oder 2 Säulen aus der ADDIplatte. Auf irgend einer Messe habe ich dann auch die beiden Tanksäulen ( 30er und 50er Jahre ) ergattern können. Die Erstere sieht wie eine Giniflasche ohne Geist aus, die zweite wie bei Michael.


    Scan0025.pdf


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    einen habe ich noch: meine Stadtmauer mit Wehrturm. Ok, der Eine oder Andere wir sich sagen, die Szene habe ich doch schon mal gesehen. Stimmt: Es ist eine Homage auf die legendäre Modellbahnanlage Velgarth von Günther Barthel aus Erfurt. Die hat mich schon als Kind begeistert.

    Daß der Wehrturm so seltsam aussieht hat so seine Richtigkeit, wie die beiden Originale aus Beeskow beweisen. Im Gegensatz zum Original besteht meiner aber aus einem KG- Rohr, auf das Gips für die spätere Feldsteinbearbeitung aufgebracht wurde. Als Mauersteinplatten verwendete ich diesmal die von Faller. Das Stadttor steht wohl in Neubrandenburg. Die beiden Häuser im Hintergrund sind auch bei G. B. zu finden. Der Rest ist MZZ. Übrigens, das Verbotschild am Stadttor verbietet Lastkraftwagen die Durchfahrt.


    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/62533/


    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/62535/


    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/62534/


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooompätzsch: naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    eine Großtankstelle kann von uns ab Epoche II jeder gebrauchen! Die waren zum Teil sogar noch bis in die 90er Jahre im Einsatz!! Wobei der Begriff Großtankstelle natürlich aus einer anderen Zeit stammt. In den 20er/ 30er bestand eine normale Tankstelle lediglich aus einer Zapfsäule.


    Hier also 3 schöne Beispiele.

    Besonders ansprechend ist der große Wagenheber mit Grube, westlich von Storkow.




    Bei Storkow



    In Prenzlau


    Irgendwo


    Und warum zeige ich euch das alles?

    Weil ich gerade eine baue. Mehr dazu etwas später. Aber Mauersteinplatten von ADDIE könnt ihr schon mal bestellen.


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooooompätzsch: nargarderkleinbahn.jimdofree.com

    Hallo Masinka,

    vor diesem Problem stand ich auch und wurde in der MIBA fündig. Mittels eines Servos, einer steifgestellten Schraubenkupplung und einer speziellen Kinematik ist es möglich Züge mit Schraubenkupplung zu entkuppeln. Wie es an einer Gebauer T3 funktioniert siehst du unter : naugarderkleinbahn- zur Modellbahn- Fahrzeuge.

    Etwa 8 Nahgüterzugloks wurden damit ausgerüstet und es funktioniert sehr gut.


    Deine Betriebsleitung der

    Naugarderkleinbahn



    meine hoompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    ich habe mir mal die nette Mühe gemacht und versucht den Gleisplan zu ergründen. Er ist schon genial. Allerdings frage ich mich bis heute, wie das An- und Abkuppeln der Züge von statten ging. Eine automatische Kupplung, wie ich aus diesem Grund eine habe, ist in den Lokomotiven wohl nicht eingebaut. Am Schluß den Filmes hat man einen kurzen Einblick in das Elok Bw. Es ist zwar nicht ausgestaltet, hat aber die gleichen Abstellmöglichkeiten wie daß der Dampfloks. Und was noch auffällt ist der fehlende Schattenbahnhof. Alle Bahnhofsgleise sind einfach zugestellt. Dies ist aber bestimmt der damaligen Zeit geschuldet, als Schattenbahnhöfe noch nicht so en vouge waren. Ich kenne diese Diskussionen über Schattenbahnhöfe aus den 80er bei den Berliner Spur 0 Freunden noch all zu gut. ( " Ich will doch meine Fahrzeuge alle sehen können!" ).


    Scan0023.pdf


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarderkleinbahn



    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    ich war den gesamten Sommer im Bentheimer Land und habe die dortige Eisenbahnbahn mit Zug- und Rangierfunk ausgerüstet. Ich kann euch eine Reise dorthin nur empfehlen. Nicht wegen der Funkausrüstung, sondern wegen der Landschaft. Und Fahrad mitnehmen nicht vergessen!. Und das schönste für mich waren die alten EG in Hestrup und Quendorf. Sie sind zwar jetzt privat aber super gepflegt. Auf dem alten Bstg. Quendorf sind noch div. Devotionalien zu sehen.


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn



    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Mein lieber Stephan,


    einfach klasse dieser Gleisplan. Vor allen Dingen ist die Kreuzung an der Ladestraße eine Augenweide. Ich freue mich jetzt schon auf deine modellbahnerische Umsetzung mit diesen bewundernswerten Kleindetails.

    Übrigens: sollte sich dieser oben genannte langgliedrige Kreienser als geeingnet erweisen, bitte ich um gelegendliches Ausleihen, da auch ich einige schwer zugängliche Stellen habe.


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    Ps.: Äh, war vielleicht etwas ungenau. Ich meine natürlich schwer zugängliche Stellen an meiner Anlage!


    meine hooooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com