Posts by Betriebsleitung der NauKb

    Hallo Mathias, Freunde des Flügelrades,


    einfach klasse diese KIMA. Entgegegen der langläufigen Meinung, daß man unbedingt viel Platz für Spur 0 haben muß, wird hier gezeigt, wie eine tolle Stimmung auf engstem Raum erzeugt werden kann. Und nicht diese leidigen Module, auf denen der BÜ genau in der Mitte aufgebaut wurde ( selbstverständlich steht natürlich ein, besser zwei Autos davor ), nix mit 6 Kühen auf der mittig angelegten 20cm² Wiese und auch die mittig eingebaute Brücke ist nicht zu sehen. Obwohl auf der KIMA alles recht beengt ist, kommt es für mich unwahrscheinlich realistisch rüber. So muß es wohl auch mit den vielen Anschließern bei der Altenaer Kleinbahn ausgesehen haben. Einfach nur SUuuUPER


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    danke für die Erinnerungen an unsere aller Kindheit.

    Ok, die heutigen Finescale Fahrzeuge sind detailierter und maßstabsgerechter. Aber ganz ehrlich, in tin plate steckt doch unwahrscheinlich viel mehr Liebe um das Herz zu erwärmen. Übrigens, meine beiden Töchter mußten mit Opa immer auf den Dachboden und Eisenbahn spielen. Um die Begeisterung der Gören zu erhöhen wurden Gummibärchen in die Ow geladen, transportiert und anschließend vom Endkunden vernascht.


    Ins Träumen komme ich, wenn ich die Titelbilder der Märklin Kataloge oder die Deckel der diversen Komplettpackungen aus den 20- 50er Jahre sehe.



    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    danke für den überwältigen Lobesgesang zu diesem Film. Ein kleine kleine Anmerkung für alle Nachahmer: Der Film wurde 4x gedreht! Der Erste mit einer schlechten Bildauflösung, anschließend im falschen Format, dann ohne Ton und nun Dieser. Die Fertigstellung hat daher 11 Monate gedauert. Also, vor Drehbeginn genau überlegen, wie wer was warum tut.


    Canadier hat grundsätzlich Recht, daß direkt hinter der Lok oder am Ende des Zuges der Postwagen, wegen des besseren Abziehens eingestellt werden sollte. Außerdem diente er auch in Zeiten hölzerner D- Zugwagen als Schutzwagen.

    Bei den kombinierten Post- Packwagen sieht es aber etwas ander aus. Wenn bei der Fahrt von A nach B das Postabteil hinter Lok und das Packabteil dem Zug zugetan ist, sieht es auf der Rückfahrt genau andersherum aus. Also wie im Film. Außer der PwPost 4ü 28 wüde auf der Drehscheibe gedreht!!!!



    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooompätzsch:http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    es ist vollbracht. Es ist bestimmt nicht mein letztes Filmchen, denn ich habe da so eine Idee, aber bestimmt der Aktuellste über meine Kleinbahn. Auch wenn ich die Oscarnominierung verpaßt habe, so wird der Film bestimmt bei der nächsten BERLINALE in der Reprospektive gezeigt werden. SICHER!!!, oder um gans hipp zu sein, es ist safe!


    Aber da ihr alle sogenannte Insider seid, dürft ihr ihn schon vorab begutachten. Viel spaß und MAZ ab!


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Eure Betriebsleitung der Naugarder Kleinahn

    hooooomepätzsch: ( falls nicht bekannt). http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    50 Jahre freiwillige Feuerwehr Regenwalde. Das ist doch mal etwas zum Feiern. Der bekannte Fotograph Dr. Tritschler & Partner hat sich schon mal in Positur begeben um diesen denkwürdigen Tag auf die Platte zu bannen. Der Schupo regelt derweil den Verkehr.




    Links ist der Schlauchturm zu erkennen.




    Die Vorbilder




    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    anders als bei der großen Bahn, wo es so etwas wie Artenreinheit gibt, ist dies bei den Schmalspurbahnen ( außer in Sachsen ) äußerst verpönt. Jede Klein- oder Privatbahn hat so ihre Eigen- und Umbauten. Da kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Es sollte allerdings glaubwürdig rüberkommen.


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    im Thread Großtankstelle habe ich ein Bild von einer Art Tretboot eingestellt. Und hier ist das Ergebnis: Ein Brennabor, wie in auch Heinz R. im mehrmals erwähnten Film fuhr.

    Solch einen tollen Straßenkreuzen gibt es natürlich nicht zu kaufen, also ist Selbstbau angesagt.

    Man nehme einen Rechner ( für you tube und ebay ), 0,5mm Polysterolplatte ( Aufbau ), Schuco Hanomag Komisbrot ( Räder, Hupe, Nummernschild ), Fleischmann Steinz ( Sicherheitsventil zum Motor umbauen ), Brumm Kutsche ( Sitz ) und etwas Farbe. Fertig ist die Laube.


    Der Auspuff liegt vorne!!! Die Abgasfahne kann man im Film gut erkennen. Die silberne Scheibe über dem Frontrad ist der Anlasser, an den sich Heinz R. so abrackert. Die lange Stange ist das Lenk- " rad ". Irgendwie erinnert mich dieses Geschoß an die Krankenfahrstühle, die die Beinanputierten bis in die 60er Jahre fuhren. Nur daß an den Seiten die beiden Bewegungshebel waren.




    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    der Eine oder Ander wird sich bestimmt wundern, was diese Bild in diesem Thread mit einer Großtankstelle zu tun hat. Es ist jedenfalls hkein Tretboot.

    Wer es schon mal vorab wissen möchte schaut sich den Klassiker " die Drei von der Tankstelle" an oder wartet noch etwas.



    Eure Betriebsleitung der

    Naigarder Kleinbahn



    meine hooompätzsch: http//:naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Hallo Männer,


    danke Torsten, daß sind genau die Laternen die ich suchte und nicht fand. Habe jetzt von einem Freund etwas andere aus UK bekommen.

    Roland: Die Vorlage diese Wagenhebers findest du auf meinem Thread: neues aus Stargard: die Großtankstelle. Das Original steht zwischen Friedersdorf und Wolzig kurz vor Storkow.


    Thomas

    Freunde des Flügelrades,


    wer den Threat "neues aus Stargard: die Großtankstelle" ausführlich gelesen hat, dem wird natürlich auch nicht die irre Wagenhebeanlage entgangen sein. Voila, da isse.

    Benötigt werden eine ADDIE Mauerplatte, div. Streifen von Evergreen, der Wille überhaupt mal etwas zu gestalten und ein grobes Laubsägeblatt für die Zahnstange. Arbeitszeit etwa 1,5 Std..





    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

    Freunde des Flügelrades,


    dieser Film ist nix für schwache Nerven, hier werden Männer gestählt. Diese Lokschlosser und Stahlkocher brauchen nach der Maloche nicht mehr in die Muckibude gehen. Dieser Film begeistert übrigens nicht nur EP III Anhänger, nein, sondern auch einen eingefleichten EP II Anhänger. Also mich.

    Viel Spaß beim Schauen.


    https://youtu.be/pjmSzpd6k40


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn


    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdifree.com

    Freunde des Flügelrades,


    die Einen sagen so und die Anderen sagen so. Ich behaupte mal so!

    Die Grundlagen für die Gestaltung einer Stadt im Osten Deutschlands der 20-40er Jahre ( genau bis Januar '45, danach sah es "etwas" anders aus ) sind geschaffen und nun beginnt das Ausgestalten. Dazu dienen mir alte Bildbände mit schönen Stadtansichten. Es sollten auch ohne Lokomotivbeschriftungen der Ort und die Zeit erkennbar sein. Da fallen mir leider, egal welcher Maßstab oder Epoche, nur ganzganzwenige Anlagen ein. Aber die begeistern mich dann immer wieder von neuem. Interessanterweise finde ich dann beim Betrachten der Bilder auch immer wieder neue Motive, die ich dann gerne auch bei mir einsätze.


    Die Ziegelsteine müssen alle noch farblich angepasst werden. Dder Zweck des Betriebes ist noch nicht festgelegt, evt. das städt. Elektrizitätzwerk.


    Nun schon mal die Grube des Wagenhebers aus " neues aus Stargard: die Großtankstelle". Die Wagenhalle bekommt noch einen Schlauchturm an die Seite verpaßt. Dann habe ich auch eine kleine Feuerschutzpolizeistation.


    Und hier hätten wir schon mal das "so". Bäume, Büsche, Büschel und Laternen fehlen noch. Kommen aber bestimmt. Großes Indianerehrenwort!


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn



    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com

    Freunde des Flügelrades,


    auch analog zu fahren hat so seine Vorteile.

    Nach dem ich also alle meine Tfz. einem intensivsten Decodercheck unterzogen habe und einen neuen Sw- Stand oder auch alle aktuellen CVs auslesen, Sound einspielen oder auch nur den Kupplungswalzer einprogrammieren wollte stellte ich fest, daß ca. 30% !!! dieser Dinger ausgestiegen sind und nach dem Ausbau nach Wien geschickt werden dürfen. EINFACH KLASSE!


    Voller Frust habe ich mich dann über meine noch zu bauenden Pflastersteine hergemacht. Es gibt ja viele Möglichkeiten um an schöne Straßenbelege zu kommen. Ich wähle Styrudur. Dieses gibt es in großen Platten von 3- 5mm bei Modulor und die liefern die sogar nach hause.

    Ich habe mich begeisternd für die 5mm Variante entschieden. Ferner benötigt man noch ein paar unterschiedliche Stempel. Das sind angespitzte 3, 4, 5mm Rohre mittels im Schraubstock angepasster Konturen. Wenn man sich entschieden hat welches Muster auf den Belag gebracht werden soll geht es schon los mit dem Drücken. Da die meisten von euch wohl EP III bis 1972 im Auge haben, solltet ihr euch unbedingt mal alte Fotos von Straßen anschauen! Damals gab es viel weniger Asphaltstraßen als man denkt.

    Nachdem alles gestanzt ist nehmen wir die StiNo* Wasserfarben aus dem Tuschekasten der Tochter, und zwar schwarz. Solange die Farbe noch feucht ist wird sie mit einem Lappen abgewischt und der verbleibende Schleier nach dem Abtrocknen mit 300er Schleifpapier entfernt. Die Straße bekommt so einen leichten Granitfarbton. Die Feldsteinpflasterung erfolgt auf gleicher Weise, nur werden die Steine noch ganz individuell und auch persönlich bepinselt. Es kommt dann eigendlich nur hochverdüntes Rot mit etwas schwarz, gelegendlich auch Braun zum Tragen. Vereinzelt gibt es auch blaue Steine.




    Die Stellfläche der Tankstelle. Rechts kommt noch eine urige Hebebühne hin.

    Das Foto findet ihr bei neues aus Stangard: Tankstelle


    In die Baumscheiben kommen später Neuanpflanzugen. So ganz spirlige Bäumchen, so richtige Spackows.


    Die weissen Flächen sind kein Schnee, sondern werden noch bearbeitet



    * StiNo= Stinknormal


    Eure Betriebsleitung der

    Naugarder Kleinbahn



    meine hoooompätzsch: http://naugarderkleinbahn.jimdofree.com