Posts by dirk n

    Moin Uwe!


    Gerade bei deiner überschaubaren Anlage: ich nehme immer noch den guten alten Roco Rubber Klotz und fahre einmal drüber - und dank NI (natürliche Intelligenz) weiß ich, wie ich den an Weichen etc. zu führen habe.


    Selbst im Gartenbahnbereich haben wir noch nichts besseres gefunden. Nur dass wir hier die XLßVersion nutzen.


    Räder: Zahntechniker haben hier gummiartige Polierscheiben. Die blauen (die Farbe gibt m.W. Die Härte wieder) sind sehr fein und polieren auch bei brünierten Rädern die Laufflächen sehr gut. Lok auf den Rücken (z.B. Lokliege), Motor dreht Räder und mit dem Proxxon die Scheibe dranhalten.


    Aber ganz klar: Bei Aufwand/Nutzen/Einfachheit ist deine Lösung nicht zu schlagen!


    Viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moinsen!


    Wer noch ein paar nette Schüttgutwagen / Hopper braucht: Modellbahnunion bietet sie für 59,00 von Dapol an:



    Ich konnte nicht wiederstehen. Die sind sehr schwer mit 900g und sehr gut detailliert. Durch 1:43,t passen die auch sehr gut zum hiesigen Umfang.


    Sind schon länger da, aktuell bis 15.07.


    Viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moin Norbert!


    Wenn du einen Maler kennst, die haben meist Farben-Scanner. Der kann den RAL-Ton bzw. die Mischung bestimmen. Ich hab von meinen Kumpel so ein Ding von Brillux:


    Mit der App auf dem Handy (das Ding koppelt sich per BlueTooth) scannt der dann den Farbton. Hat uns schon ein paar mal gut geholfen.


    Die Dinger sind nur für Maler erhältlich.


    Sonst mal im Baumarkt fragen, ob die „für‘n Kaffee“ dir den Ton bestimmen.


    Viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moin Reinhard!


    Du lieferst den Beweis: nicht DCC oder RAL-Nummern steuern uns bei der Modellbahn, sondern die Erinnerungen und Wünsche!


    Danke für den Beitrag und viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moin!


    Grundsätzlich mal hier schauen:


    Es ist einer von 4 Post's, darunter auch einer mit dem Lautsprecher


    Wenn weitere Fragen sind, gern per PM bei mit melden.


    Zimo hat gerade einige prächtige Sounds für die 218 neu veröffentlicht.


    Viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moin!


    ich nochmal ...


    Danke an DirkausDüsseldorf für die Recherche.


    Das Thema muss nach 1991 nochmal gekommen sein, da ich den Modelleisenbahner erst seit 1991 zur Verfügung habe. Da ging es tatsächlich um die Einfachfahrleitung. Ich habe alle alten Hefte verschenkt, daher kann ich wühlen gehen ...


    vG, dirk

    Moinsen!


    1991 wurde noch die Strecke Velgast - Barth mit einfacher Fahrleitung versehen (und kurze Zeit später abgebaut). Wenn meine Erinnerung stimmt, gab es im Modelleisenbahner dazu einen detaillierten Bericht. Vielleicht hat jemand das Gesamtinhaltsverzeichnis und sogar den Artikel für Jay.


    Viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moin bahnboss !


    Ich hab schon 2 5er ESU auf Bremsbetrieb eingestellt, ohne Probleme. Melde dich gern ab Mitte nächster Woche bei mir.


    Zu beachten ist, dass bei Zimo und Lenz (ja-ha: einige Dekoder können das!) die alternative Verzögerung zu CV4 eingestellt wird, während bei ESU die Reduzierung des Wertes in CV4 um x % eingestellt wird.


    Viele Grüße (bzw. derzeit mange hilsen), dirk

    Moin Wolfgang!


    Ersatzteilträger ist eine (wie beim Vorbild) eine ganze Lok, die nach und nach zur Gewinnung von Ersatzteilen zerlegt wird. Ich hatte hier eine verbastelte V80 übernommen, von der ich die Griffe übernehmen konnte.


    Viele Grüße, dirk

    Moin!


    Stand vor dem selben Problem. Bei Jonny und „Du-weist-schon-wo“ sind keine Griffe mehr verfügbar.


    Bei mir hat es sich durch einen Ersatzteilträger erledigt. Ging genau auf 8)


    Von daher dürfte Jörgs Empfehlung zielführend sein.


    Viele Grüße, dirk

    Moin Matthias!


    Es gibt von Märklin Umbausätze auf Hochleistungsantrieb. Da ist ein 5poliger Anker und ein Permanentmagnet dabei. Damit habe ich jüngst eine V200 auf traumhafte Fahreigenschaften gebracht, einfach mit einem nicht eingestellten Lenz Standard+. Incl. Lastregelung.


    Bei Interesse schaue ich gern nach, welcher der 3 Umbausätze hier passt.


    Viele Grüße, dirk

    Hallo Michael!


    Lies bitte mal CV114 aus. Ggf. Sind da FA0v (Bit0, Wert dez. = 1) und FA0h (Bit1, Wet dez.= 2) vom Dimmen ausgenommen.

    Wenn also der Wert glatt durch 4 teilbar ist, dann 3 dazu addieren und als neuen Wert in CV114 schreiben


    vg, dirk

    Moin Dierk!


    Schönes Detail, so oft zu sehen auf‘m Dorf - aber nie beachtet. Glückwunsch.


    Für die Beleuchtung von Fahrzeugen verwende ich einen Lenz Standard+ Dekoder. Der kann alle vier Ausgänge einzeln schalten und zu jedem Ausgang noch mit einer zweiten Taste Effekte (Blinken, Wechselblinken usw.) aktivieren. So kann man statt Enkel-Taster mit dem handregeler über eine eigene Adresse die Beleuchtung von Firlefanz schalten. Und meist sind die Dinger für einen Zwanziger am Start.


    So hab ich einen amerikanischen Polizeiwagen, der hat Fahr- und Rücklicht, Fernlicht. Bei Blaulicht (Wechselblinker) blinkt zusätzlich das Fernlicht. Der Wagen wird mit dünnen Kabeln bei fliegendem Aufbau mit dem Gleis verbunden.


    Viele Grüße aus dem Norden, dirk

    Moin Norbert!


    In der Anleitung steht, wie man eine automatische Justierung der Regelung durchführen kann. Hat bisher zum Erfolg geführt.

    Viele Grüße aus dem Norden, dirk