Posts by dieteristrot

    Hallo in die Runde, hat mir jemand einen Tip, wo man Kfz Nummernschilder für Spur 0 Autos findet? Idealerweise mit Wunschlandkreis oder Stadtauswahl. Mir sind bis dato nur das 40er Set von Wenz untergekommen, jedoch mit für meine dargestellte Region unpassenden Schildern. Freue mich auf Eure Tipps



    Lg Dieter

    Hallo zusammen,



    anbei ein Link zum Ankündigungsvideo des Bayrischen Rundfunks zu unserer diesjährigen Neujahrsausstellung - quasi als Auftakt zum 50 jährigen Vereinsjubiläum.

    Wir freuen uns noch über viele Besucher am Sonntag 7. Januar sowie 14. Januar 2024. Adresse: Clubheim Bahnhof Westheim, Hindenburgstrasse 4, 86356 Neusäss.

    Öffnungszeiten: 10-17Uhr


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Das mit der Fahrstufe runtergehen funktioniert nur solange, bis die die niedrigere Fahrstufe erreicht hat, dann kommt wieder das normale Fahrgeräusch. Ich habe sowohl die 211er als auch die 212er jeweils nach dem ersten Erscheinen gekauft, sie müssten also unterschiedliche Sounddecoderversionen haben...ich kann die nur mit der Roco Multimaus /Zentrale nicht auslesen....Vg Dieter

    Hallo in die Runde, kann mir jemand Tipps geben, wie man der Lenz V100 ein Leerlaufgeräusch beibringt, wenn die erwünschte Geschwindigkeit erreicht ist oder es bergab geht? (Sagt man bei Dieselloks auch Segeln?😀)Sowohl bei meiner V100.1 als auch bei V100.2 bleibt das volle Motorgeräusch entsprechend der Fahrstufe konstant, als würde die Maschine immer bergauf fahren. Freue mich auf Tipps


    Vg Dieter

    Hallo in die Runde, ich hatte das Thema ja initiert. Interessant was da so alles geschrieben wird, es stimmt, manches mag Geschmacksache sein und mancher der "die Kirche im Dorf lassen will" freut sich, dass es überhaupt zischt und Dampfgeräusche gibt. Für mich ist der Sound aber das A und O für genussreichen Spur 0 Fahrbetrieb. Ich wollte auch keine Lautsprecherdiskussion starten, sondern mich wundert es, dass das Soundmischen bei Lenz manchmal gelingt und mach mal nicht. Egal von welchem Vorbild abgenommen, bei der BR98 kommt der Sound nicht rüber. Und beim erwähnten VT98 auch nicht, hier hörte sich mein VT 98 zu HO Zeiten mit ESU schon besser an. Bei meiner V160 von Lenz hab ich auch gegen ESU getauscht, aufeinmal war der Sound eine Offenbarung....Es kommt m.E..auf die vertrauten Geräusche an und nicht nur auf das Volumen und den Frequenzgang unterschiedlicher Lautsprecher....ein VT 98 muss eben beim Beschleunigen nageln und nicht nur laut werden, oder um bei der 98 zu bleiben, der Dampfstoss darf sich nicht anhören wie vom.Computer generiert sondern wie "draussen aufgenommen" Bei der 94er gings ja auch besser, oder die 64er.....Wer schon mal die 82er oder 75er von KM1 hören konnte, der weiss was ich meine..so geht Dampfsound...



    Viele Grüsse, Dieter

    Hallo in die Runde, ich würde gern die Häufigkeit der Zufallsgeräusche bei Lenz, z B

    BR 64 deutlich reduzieren, vor allem im Stand . Aus der Lenz Betriebsanleitung geht das nicht hervor. Über Tipps welche ZVs dafür zuständig sind würde ich mich sehr freuen.


    VG Dieter

    Hallo Ryasi, das ist ja sehr interessant diesen Versuch habe ich auch hinter mir, allerdings wurde der Sound/Klang schlechter nur bei der 64 hat er wahre Wunder gewirkt. Ich schreib Dir mal eine PN, würde mich gerne unterhalten dazu


    Vg Dieter

    Hallo in die Runde und an die Mitleser der Firma Lenz. Aktuell wurde ja 98er im SpurnullMagazin vorgestellt, ich kann mich dem Bericht nur anschliessen, da wurfe eine tolle Maschine aufs Gleis gestellt - Chapeau Firma Lenz! Aber ist es den Zufall, dass der Sound so gut wie gar nicht erwähnt wurde? Bei einem Fahrtreffen konnte ich die Maschine live erleben, doch blieb der Sound weit hinter der Optik zurück. Mir ist nicht klar, warum es innerhalb einer Firma derart deutliche Qualitätsunterschiede im Sound gibt. Während der 64er Sound immer noch Massstäbe setzt fällt die 98er stark ab. Auch die 50er, die 55er oder die 94er waren gut. Aber geradezu künstlich hören sich Auspuff und Pfeife der 98er an, wie am Computer komponiert. Jeder der schon mal einer Dampfsonderfahrt beigewohnt hat, weiss wie sich eine Dampflok draussen anhört. Auch zur 98er gibt es genügend Videos, auf denen der Sound gut zu hören ist. Es fehlt z.B. jeglicher Eindruck von Hall und Volumen. Ich möchte Firma Lenz anregen, den Sound nochmals gründlich mit dem Vorbild abzugleichen und ein Soundupdate anzubieten..Das Ohr isst mit, nicht nur das Auge....Meine ich jedenfalls


    VG Dieter

    Hallo, das Bild ruft nach einer Antwort mit konstruktiver Kritik: Es ist sicher eine gute Idee eine Ecke mit einer Landschaftserhöhung zu gestalten. Ich muss Dir aber ehrlich sagen, der "Berg" wirkt m.E. wie der Versuch eines Hochgebirges auf einer N-Anlage, in die nachträglich Spur 0 Gleise verlegt wurden. Meine Anregung wäre, den Berg deutlich niedriger zu machen und stattdessen mit masstäblichen Bäumen/Büschen zu gestalten, in dem Zug könnte dann der Strassentunnel verschwinden und durch einen besser passenden Einschnitt ersetzt werden....nur mal als gut gemeinte Anregung für eine vorbildgerechtere Wirkung


    VG Dieter

    Hallo in die Runde,

    könnte jemand mitteilen, ob mit der Roco Z21 ein Betrieb in Doppltraktion möglich ist. Ich meine flexibel per Steuerbefehl, und nicht über feste CV Einstellung, wie die Consistadresse CV19....Freue mi h auf Tipps

    Vg Dieter

    Hallo zusammen, anbei ein Züglein wie es anfangs der 60er Jahre auf der Strecke Marktoberdorf-Lechbruck noch zu beobachten war. Auf dem Hinweg ein GMP, sollte es keine Rückleistung geben, lief der Personenzugteil allein. In der Regel zwar mit BR 86 vom BW Kempten, heute ausnahmsweise mit BR 64 269 vom BW Augsburg....schönen Abend noch in die Runde, Dieter

    Hallo in die Runde, im Zuge der geplanten Wiederaufnahme des regulären Betriebs auf der Staudenbahn (so denn Berlin die letzte Unterschrift leistet) wurde die Strecke vom künftigen Betreiber, den Ulmer Stadtwerken komplett freigeschnitten. Sieht fast aus wie neu verlegt...Wer also ursprüngliche Lokalbahnatmosphäre erleben will, mitsamt bayrischen Agenturgebäuden, der möge der Strecke jetzt im Frühling einen Besuch abstatten, es lohnt sich. Die Sehenswürdigkeiten England der Strecke wurden von Thomas hier in diesem Thread gewürdigt. Viele Grüsse, Dieter