Posts by Spur0Uwe

    Hallo Ralph,


    den Wasserwagen braucht es nicht. Die Kühe haben einen direkten Zugang zu einem kleinen, von einem Bach durchflossenen, Gewässer (noch im Bau!).

    Außerdem werden sie gleich gemolken, da finden sie sich alle am Schuppen, wo auch noch die Melkeinrichtung entstehen wird, ein. Da im hinteren Bereich ja kein Zaun ist, ist die Weide so groß, das auf ihr mindestens 50 weitere Kühe stehen. Die Menge der hier erzeugten Milch geht schon alleine aus der Anzahl der Milchkannen auf dem Trecker hervor..... ^^ ^^ ^^


    Leider ist unser Fahrtreffen an diesem WE auf Grund von mehreren Krankheitsfällen ausgefallen, und darüber hinaus war gestern das Wetter für außer Haus Aktivitäten nicht geeignet. Also wurde weiter gebastelt.


    Erst einmal wurden die Tags zuvor gelieferten Kühe auf die Weide getrieben. Nun fühlen sie sich sichtlich wohler als im Stall.

    Der Geräteschuppen bekam endlich sein Dach und wurde gleich mit Dachpappe abgedeckt.

    Des Weiteren hat der Landmaschinenhandel seine neu gelieferten Trecker auf dem Lagerplatz abgestellt.


    Es gibt ja richtige Fortschritte bei dir Rüdiger. Die Anlage wird eine Augenweide!

    Bei mir hat sich, auf Grund des nicht so guten Wetters auch wieder etwas getan. Der Geräteschuppen auf der Kuhweide ist mit Dachpappe versehen worden.

    Die Sendung mit Fritz Wepper war auch die Lieblingssendung meiner Frau.....

    Deine Anlage wächst aber doch sichtbar trotz Lieferengpässen.

    Um den weißen Milchwagen beneide ich dich. Hinter dem bin ich schon eine Weile her. Milchproduktion ist eins meiner beiden Themen in Oxstedt.

    Hallo Thoralf,


    als relativ Neuer im "Bremer Stammtisch" habe ich deinen Bericht auch mit Begeisterung gelesen, finde ich mich doch in meiner Eisenbahn-Entwicklung da auch wieder.


    Ich bin mit erscheinen der BR 64 von Lenz zur Spur 0 gekommen, also fast zeitgleich mit dir. Begonnen habe ich auch mit dem damaligen Startset. Allerdings bin ich zwei Jahre später zur Spur 1 gewechselt. Damals wohnte ich noch im Bereich Dortmund mit recht viel Platz im eigenen Haus. Auch ich habe von Anfang an Module gebaut. Mein ganzes Leben wollte ich allerdings an der See leben, und so kam es das ich Anfang 2015, drei Jahre nach meinem Renteneintritt, nach Cuxhaven verzogen bin. Hier aber aus Altersgründen nur in eine ETW, was mit Einschränkungen meiner Platzverhältnisse verbunden war. Ein Spur 1 Kollege, der auf den Modultreffen schon immer meine Module (eine 9 Meter lange 4gleisige Betriebsstelle und BW mit KM1 Drehscheibe) im Auge hatte, hat mir alles dann freudenstrahlend abgekauft.


    Es folgten 3 Jahre ohne Module aber immer noch mit einer Lenz Köf, EINEM! x05 und 4 geraden Gleisen mit denen ich gelegentlich gespielt habe.


    Ende letzten Jahres kam ich mit den Bremern um Peter P., Sven K. und Jürgen K. in Kontakt, und nach dem ersten Stammtischbesuch festigte sich mein schon in meinem Kopf schwirrender Plan wieder Module zu bauen. Den Entschluss setzte ich dann mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit (ich bin ja Rentner mit viel Zeit) um, so das ich schon am Fahrtreffen am 19. und 20. März dieses Jahres mit einem kleinen Segmentarrangement teilgenommen habe (es war, falls du dich erinnerst, der schmale Stummel an Jürgens Abzweig). Heute, drei Monate später ist mein komplettes Arrangement "Anschlußstelle Oxstedt", 5 Meter lang und 53 cm breit (Bremer Breite ^^) fahrfertig und grob ausgestaltet. Nächstes Wochenende wird es bei unserem Fahrtreffen eingeweiht.


    Für die nächste Zeit so ab Spätherbst, wenn auch die Ausgestaltung weiter fortgeschritten ist würde ich auch gerne mal mit dem Arrangement an größeren Fahrtreffen teilnehmen. Mal sehen ob sich das verwirklichen lässt.


    So, nun habe ich genug geschrieben. Ich hätte es hier nicht so ausführlich getan, wenn du den Thread nicht bereits von über einem Jahr abgeschlossen hättest, denn das hätte ihn nur zerrissen.

    Hallo Hans,


    ich bin erst beim Segmentbau mit der "Grundbegrünung" von Oxstedt. Also noch weit entfernt von der Fertigstellung. Ich hoffe such mal so weit zu kommen das ich sagen kann: Fast fertig! Fertig wird man ja nie....


    Eine schöne Anlage hast du da gestaltet.

    Hallo Zusammen.


    Lange habe ich überlegt ob dieser Beitrag in dieser Rubrik angebracht ist. Hier geht es ja schließlich um Modulbau.

    Aber warum bauen wir eigentlich Module? Meist doch um sie bei Fahr-, oder Modultreffen einzusetzen. Und somit sind auch Transportvorrichtungen vonnöten. Sollte der Beitrag hier falsch oder unerwünscht sein bitte ich die Admins ihn entsprechend zu verschieben.


    Meine Lademöglichkeit ist max. 93 cm breit und 80 cm hoch.


    Zu transportieren habe ich

    1. Drei Segmentgruppen a. zwei Segmente die in der Breite 53 cm ergeben. Dafür habe ich mir eine schubladenähnliche Vorrichtung gebaut an deren Ende ein Brett ist. In diese Schubladenkonstruktion kann ich die drei Segmentgruppen einschieben und mit Knebelschrauben am Brett gegen herausrutschen sichern.

    2. Zwei Segmente, ebenfalls 53 cm breit, die ich mit Hilfe von zwei Brettern zusammenschraube so dass die ausgestalteten Seiten innen sind. Diese Konstruktion ist 35 cm breit, sodass beide Teile gut nebeneinander auf die Ladefläche passen.


    Hier alle zu transportierenden Segmente.



    Draufsicht auf die Segmente.



    Ansicht im Auto.

    Um die Ladekante beim einschieben des untersten Segmentes zu überwinden habe ich die Schubladenkonstruktion 20 cm höher gesetzt. Das gibt zusätzlich noch genügend Platz um die Gebäude und die Standfüße unter den Segmenten unterzubringen.

    Zur Veranschaulichung der Verschraubungsmöglichkeit auf den hinteren Brett habe ich die beiden unteren Segmente im Auto weggelassen.


    Hallo ihr lieben Bremer und umzu.


    Noch gut eine Woche bis zu unserem Fahrtreffen. Meine 5 Segmente sind, wie ich ja bereits geschrieben hatte, fahrfertig. Auch die Transportvorrichtungen liegen schon ein paar Wochen bereit. Aber heute fiel mir ganz heiß ein das ich das Ganze ja noch nie im Auto "probegeladen" habe. Also schnell noch alles zusammengeschraubt und ins Auto gepackt.


    ES PASST!!!!





    Ich freue mich auf unser Fahrtreffen!

    Ich bin auch angenehm überrascht von den Bildern und den Ausstellern.

    Das ich ursprünglich von der Spur1 komme, wollte ich mir diese Spur eigentlich auf einer (ehemaligen) Spur 0 Messe nicht mehr antun. Aber man kann ja alles überdenken....

    Für das nächste Jahr plane ich Gießen mal fest ein.

    Leider arten hier z. Zt. viele Threads aus. Das habe ich vor einigen Tagen zu der Frage nach der CV zur Führerstansdbrleuchtung selbst erleben müssen... Backpapier oder Widerstände einlöten kam anstelle der CV.... 8o


    Also nun zum Wesentlichen zurück.

    Ein sehr schöner Thread mit fantastisch patinierten Modellen. Ich beneide dich um dein Können!.