Posts by pixelbahner

    Guten Abend Wolfgang bzw hallo zusammen,


    ich hab mir mal ein paar weitere Gedanken zu Wolfgangs Lokalbahnhof gemacht. Also was ich mit ähnlichen Voraussetzungen so machen würde, dabei ist ein kleiner Entwurf rausgekommen. Vom Prinzip her wollte ich in der Nähe deines Entwurfs bleiben, mit gleicher Anzahl an Gleisachsen und ähnlicher Anzahl und ähnlichen Typen von Weichen.


    Ich habe links die Fahrstrecke weiter nach außen gezogen und dafür den Fabrikanschluss nach innen. Auch hier ist ehrlicherweise auch nicht alles komplett durchdacht aber im Bahnhof von oben nach unten folgende Gedanken. Für mich würde ich die Stumpfgleise rechts etwas länger ausführen, da es aber ja um einen Lokalbahnhof geht, denke ich an kurze Loks, für diese Länge absolut ausreichen sollte. Von der Tiefe der Segmente sollte man hier nun mit 60 cm auskommen.

    • Gl. 1a: Güterschuppen
    • Gl. 1: Bahnsteiggleis mit Empfangsgebäude
    • Gl. 2: Umfahrung für Gl. 1 und Gl 3., Zufahrt zum Lokschuppen links
    • Gl. 3.: Gütergleis, ggf. Ladestraße o.ä.


    Aber grundsätzlich gilt, dir muss es gefallen, Wolfgang Riedel



    VG Oliver

    Hallo Wolfgang,


    Danke fürs teilen, planen macht immer viel Freude. Und meine ersten Gedanken dazu sind wie folgt:

    • die Segmentkästen würde ich weniger tief ausführen. Bei der jetzigen Größe ist nicht gewährleistet, dass du die hinteren Bereiche erreichen kannst, sei es zur Gestaltung oder im Betrieb, es sei denn, im Raum wäre auch ein Zugang von der Rückseite möglich.
    • Der Raum bietet scheinbar ja schon einigen Platz. Wenn ich es richtig sehe, sind aber recht viele R1 Radien verbaut. Hier würde ich R2 auf jeden Fall bevorzugen.
    • Vom Gleis 1, also dem Bahnsteiggleis ist keine Umfahrung möglich, wenn gerade die Baywa bedient wird. Steht im Gleis 2 ein Güterzug, fällt auch dieses für Umfahrung aus.
    • Ich würde vorschlagen, mach dir zunächst Gedanken, welche Funktion, welches Gleis haben soll und wie sich das z.B. bei Belegung auf die anderen Gleise auswirkt.

    Erst mal weiterhin viel Spaß beim planen!


    Viele Grüße,

    Oliver

    schönen Schiebeplanenwagen

    Da stimme ich zu, und es wäre auf jeden Fall ein kluger Schachzug von Modellbahnunion, weitere passende Wagen zu bringen. In Spur N habe ich noch ein paar Shimms im Regal - die Form noch ein bißchen größerziehen, dann passt...


    Viele Grüße

    Oliver

    3.) Nicht registrierte - aus dem Bauch geschätzt - vielleicht 1.500 (?)


    Hallo Klaus,


    es ist auf jeden Fall eine spannende Frage. Ich würde vermuten, die 1.500 sind zu niedrig angesetzt. Nach meinem Eindruck meldet sich nur ein (kleiner) Teil in einem Online-Forum an. Ich war in anderen Spurweiten lange aktiv ohne in einem Forum angemeldet zu sein.


    Ich habe zwar keine konkreten Belege aber um sich dem Thema zu nähern: Auf einer Webseite zum "Tag der Modellbahn" findet sich (Stand 2022 - Link hier) die auf einer Umfrage basierende Info, dass es ca. eine halbe Million aktive Modelleisenbahner gibt. Es gibt leider keine Details zur Umfrage, kann nicht beurteilen wie umfangreich die Erhebung war.


    Ich kann es leider nicht mehr finden, aber ich meine mich zu erinnern, dass die Spur 0 einen Marktanteil im mittleren einstelligen Bereich hat.


    Bei 3.5% wären das (ausgehend von er halben Million) ca. 17.500 Spur-0-Bahner, bei 6% schon 30.000 in unserer Spurweite.


    Ich würde also grob von einer niedrigen fünfstelligen Zahl an aktiven Nullern ausgehen.



    Viele Grüße

    Oliver

    Hallo zusammen,


    im Instragram-Beitrag steht zudem, dass die NbE 212 exklusiv über den MEG Shop verfügbar sein wird. So steht es auch im neuesten Lenz-Anzeiger. Allerdings finden sich weder auf der Website von Lenz noch im MEG Shop selbst der entsprechende Hinweis, dort ist die Lok unter den "normalen" (also nicht-exklusiven) V100 gelistet.


    Etliche andere Händler haben diese Ausführung ebenfalls in ihrem Shop gelistet, in jedem Fall eine schöne Variante (für mich wohl leider doch zu modern, obwohl es mich schon sehr reizt).



    Schöne Grüße
    Oliver

    5 Gleisachsen würde ich beibehalten

    Hallo Thomas,


    danke, dass wir an deiner Planung teilhaben dürfen, das macht richtig Spaß, sich da hineinzuversetzen und zu grübeln. in jedem Fall halte ich fünf Gleisachsen für eine gute Wahl.


    Nach meinem Empfinden sind die Anordnungen von Landhandel, Lokschuppen und der Rampe bzw die entsprechenden Gleisanlagen nicht so günstig, da Landhandel & Co. jeweils - wenn ich nichts übersehen habe - nur von jeweils einem einzelnen Gleis bedienbar sind. Wenn an der Ladestraße mehrere Wagen entladen werden, sind Lokschuppen und Rampe nicht erreichbar. Steht ein Personenzug auf Gl 1, was ja bei Endbahnhöfen durchaus eine ganze Weile sein kann, ist der Landhandel "abgeschnitten".


    Wäre also auch eher beim Entwurf von Mark Stutz und der damit verbundenen größeren Flexibilität.


    In jedem Fall bin ich gespannt, wie es weitergeht.



    EDIT: bis ich meinen Beitrag geschrieben hatte, gibts ja schon eine neue Version eines Gleisplans von dir, Thomas. Das meiste ist also schon "behoben" - nur noch der Lokschuppen ist potentiell abgeschnitten.




    Viele Grüße, schöne Ostern

    Oliver

    Hallo zusammen,


    zwar stehen Dampfloks nicht ganz oben auf meiner Liste aber das Thema "Fahrzeuge, die im Bw Aschaffenburg zu Hause waren" ist so eine Art "inoffizielles Sammelmotto". Auch wenn es bisher nur eine Dampflok in meinen Bestand geschaft hat, mit der BR 38, BR 50, BR 64, BR 94 und bald BR 98.8 ist Lenz schon gut fürs Bw Aschaffenburg aufgestellt. Und kommt Zeit, kommt Lok (irgendwann...)


    Da würde sich die BR 86 ebenfalls sehr gut machen, zumal diese auch von der Größe her noch vertretbar ist. Von daher schließe ich mich gern den bisherigen 86er Wünschen an,



    Schönen Abend,
    Oliver

    Hallo zusammen,


    beim Rollmaterial war ich zurückhaltend. Besonders habe nach ich Inspiration und ein Kleinigkeiten gestöbert, vor allem zur Dekoration der Anlage. Dafür ist eine Messe wirklich unübertroffen, sowas lässt sich vor Ort einfach viel besser entdecken. Habe mir einiges notiert, was ich später kaufen möchte, wenn die Anlage etwas fortgeschrittener ist, besonders Vegetation und Straßenbau.


    Konkret gekauft habe ich bei Hofmanns Modellbau einen Angler und bepflanzte Blumenkübel bzw. -kästen in verschiedenen Größen von Bünning Modellbau.



    Schöne Grüße

    Oliver

    Es gibt gebrauchte Modelle und Modelle mit Fehlern. Bitte Bargeld mitbringen - keine Kartenzahlung dafür.


    Selbstverständlich respektiere ich die Entscheidung aber gerade im Zusammenhang mit "Überraschungsware" wäre die Möglichkeit zur Kartenzahlung eine flexible Möglichkeit. Weil man eben nicht weiß, ob etwas interessantes dabei ist, müsste man auf gut Glück Bargeld mitnehmen.


    Es ist aber dennoch vielleicht eine Anregung für die Zukunft.


    In jedem Fall wünsche ich dennoch gute Geschäfte!


    Gruß
    Oliver

    Hallo zusammen,


    das sind insgesamt hervorragende Neuigkeiten, insbesondere freue ich auf die vorgestellten 4-achsigen Güterwagen. Ich liebäugele ja immer mit einem alternativen Szenario auf meiner Anlage, in dem ich mir die angekündigte 212 der Nordbayerischen Eisenbahn sehr gut mit modernen Eanos oder Zans vorstellen kann.


    Und vielleicht werden unterjährig ja auch andere Güterwagen neu aufgelegt, ein paar Rungenwagen würden meinem Fuhrpark noch gut tun. Bin aber auf jeden Fall angetan von den Ankündigungen.



    Schönen Abend,
    Oliver

    Hallo zusammen,


    vermutlich hab ich meine "Hoffnung" auf den Regio Shuttle RS1 schon mal irgendwo erwähnt. Es wäre aus meiner Sicht eine tolle Bereicherung für eine etwas "modernere" Nebenbahn, auch wenn die Fahrzeuge teils schon über 25 Jahre auf dem Buckel haben.


    Es würde z.B. sich sehr gut in die Linie von Lenz einfügen, Modelle auf den Markt zu bringen, die in vielen Varianten angeboten werden können. Inklusive Sonderlackierungen kommt man insgesamt sicher auf drei Dutzend Möglichkeiten für den Regio Shuttle. Auch die Konstruktion dürfte einfacher sein als ein mehrteiliger Triebwagen.


    Für uns als Kunden wäre das Modell auch noch eher in einer Größenordnung (ca. 55cm in 1:45), die auf kleineren Anlagen nicht komplett überdimensioniert wirkt.


    Das wäre auf jeden Fall ein Traum, so ein Unterfrankenshuttle würde sich hier gut machen.



    Schönen Abend

    Oliver

    muss ich mir NIE mehr Gedanken darüber machen meine Gleise auf der Moba exact zu verlegen

    Absolut und auch über das was man verlegt, braucht man sich meiner Meinung (bis zu einem gewissen Grad) keine allzu großen Sorgen machen. Denn es zeigt sich häufig, dass es bei der realen Eisenbahn fast nichts gibt, was es nicht gibt. Sowohl was Gleisbau betrifft als auch das darauf verkehrende Rollmaterial.


    Deswegen ist das wichtigste, dass man mit seinem Entwurf froh ist und Spaß daran hat.


    Viele Grüße

    Oliver

    Hallo zusammen,


    in jedem Fall ist meine Vorfreude ist schon groß.


    Für die teilnehmenden Verkäufer möchte ich gern anregen, auch Kartenzahlung zu akzeptieren. In 2022 gab es das ja vereinzelt. Aber ich hätte gern noch manche Dinge gekauft, die ich mangels erschöpfter Bar-Vorräte nicht gekauft habe.


    Es gibt ja mittlerweile einige Möglichkeiten, zusammen mit einem Smartphone ein mobiles Zahlungsgerät einzurichten.


    Schöne Grüße und einen guten Start im neuen Jahr.


    Oliver

    Hallo Thomas,


    danke für die Rückmeldung, ich würde hier aber ehrlicherweise auf einen Tippfehler von dir oder die Lottofee hoffen ;) Denn das wäre ja genau umgekehrt wie bei den Einzelwagen bzw. bei der einzelnen Lok.


    Einzeln sind die Epoche 2 DRG-Wagen in Würzburg beheimatet und die einzeln angebote Lok in Rbd Würzburg, Bw Aschaffenburg, dazu passend wäre also das DRG-Set 43298-02.


    Die Epoche 3 DB-Fassung hingegen sowohl die einzelnen Wagen als auch die Lok einzeln in Augsburg - sprich da wäre schön wenn das DB-Set 43298-01 Augsburg.


    Anders wäre es sicher auch für Interessenten, die Set und Einzelwagen kombinieren möchten, eher ungünstig.


    Ich möchte ungern das falsche vorbestellen, wichtiger als die Epoche ist mir die Beheimatung in Aschaffenburg.



    Viele Grüße

    Oliver

    Hallo Thomas*,


    danke für den Hinweis, da komme ich doch tatsächlich ins Grübeln für den Weihnachtsbaum, insbesondere finde ich den Laufweg „Obernburg-Elsenfeld - Heimbuchenthal“, der auf dem einen Wagen zu sehen ist. Die Strecke gibt es zwar leider schon lange nicht mehr aber reizvoll finde ich es dennoch, selbst wenn es überhaupt nicht zu meiner Epoche passt.


    Aber für Sachen aus meinem erweiterten Umkreis bin ich immer zu haben.


    Nachtrag: Gab es z.B. auf Messen schon Hinweise von Lenz ob das entsprechende Epoche II Zugset [43298-02] ebenfalls wie die Einzellok [40298-03] die Beheimatung Rbd Würzburg und Bw Aschaffenburg haben wird? Auf der Webseite von Lenz wird nur von anderen Betriebsnummern gesprochen.



    Schöne Grüße

    Oliver


    * hatte vom Handy die Signatur mit deinem Namen nicht gesehen, daher nun erst mit dem richtigen Namen

    Guten Abend zusammen,


    der erste Schwung (sprich die ersten drei Artikelnummern) ist mittlerweile so gut wie ausverkauft.


    Die restlichen drei Nummern (9555 125, 9555 127 und 9556 121) sind auf der Bemo Homepage zwar noch mit "Neuheit, noch nicht lieferbar" gekennzeichnet, aber nach meinen Eindrücken schon ein paar Tagen bei einigen Händlern verfügbar. Nicht mehr brandneue Infos also, habe es aber hier noch nicht gelesen, meine ich.



    Schönen Abend,
    Oliver