Posts by stahlone

    Moin,

    Datenschutzmäßig lässt Luca ja nach Meinung der Datenschützer viele Fragen offen, aber da viele Bundesländer, darunter auch Hessen, das System nutzen, werden wir es wohl auch aktivieren. Es ist aber eindeutig die schlechtere Option gegenüber Onlinetickets, denn auch mit Luca müssen immer noch vor Ort drei Transaktionen durchgeführt werden. Auch wenn die Nachverfolgung/Registrierung dann schneller geht, bleiben Impf/Testnachweis und Ticketkauf, lieber alles vorher erledigen. Der Ticketshop sollte noch diese Woche online gehen.

    Alternativ bietet auch die Corona-Warn-App eine Registrierung per QR-Code an, ohne die Datenschutzprobleme der Luca-App (Speicherung aller Adressdaten auf privaten Rechnern) zu haben. Wir haben das bei mir an der Schule auch so gemacht, der Aufwand ist eher gering. Bei Fragen dazu kann ich gerne helfen.


    MfG


    stahlone

    Hallo Vladimir!


    Wenn ich das Bild deiner Gaststätte sehe, fühle ich richtig die Atmosphäre und habe die passenden Geräusche im Ohr: Das Rumpeln und Klingeln der Straßenbahn, ein Fahrrad rollt über das Kopfsteinpflaster. Man riecht Braunkohlenbriketts und Kohl. Spitze gemacht!


    Gruß Söhnke

    Hier liegen noch 2 Bausätze von Wagen, die es bisher noch nicht in Großserie gegeben hat und warten auf ihre Vollendung.


    Viel Spaß damit, vielleicht zeigst Du hier Bilder der fertigen Wagen?

    Hallo Jörg,


    das wird noch etwas dauern, da wir ab Montag wieder normalen Unterricht haben und ich jetzt spontan etwas mehr Unterricht vorbereiten muss. Vielleicht nehme die Bausätze mit in den Urlaub und stelle sie da fertig - dann kommen auch Fotos.


    MfG Söhnke

    Liebe Spur 0-Gemeinde!


    Da in Blumendorf die Rübenernte ein bestimmendes Element ist, brauche ich O-Wagen. Nun will ich mich mal an Biemo-Bausätzen versuchen - zwei Omm52 sollen es werden. Angeblich sind aktuell keine Radsätze und Puffer bei den Bausätzen beiliegend - und ich habe in der Suchfunktion auch nicht viel gefunden. Habt ihr einen Tipp für mich, welche Radsätze passen und welche Federpuffer ihr empfehlt? Als Kupplung nehme ich die Originalkupplung von Lenz.


    Mit Gruß und Dank im Voraus


    Söhnke

    Um das Projekt "Rübenrampe" habe ich mich lange gedrückt. Jetzt sind endlich die Betonplatten zugeschnitten und verleimt, angemessen hohe Träger druntergeklebt, Dehnungsfugen angebracht, Stützen gemauert (aus Styrodur). Jetzt fehlte natürlich noch - Arbeitsschutz! - ein Geländer! Also schnell H- und Vierkant-Profil geschnappt und zugeschnitten. Dazu kommen noch Polystyrolstreifen (mit der Schneidemaschine zugeschnitten). Stellprobe mit der MIBA-Maßstabskarte - passt. Die beiden mittigen Geländer sind entnehmbar, davor können zwei O-Wagen zum Beladen stehen. Jetzt fehlt noch die Lackierung in dunkelgrau-rost und mächtig Bewuchs unter der Rampe. Eventuell doppel ich nochmal die Stützen auf, die sehen noch etwas schmalbrüstig aus...


    Grüße Söhnke

    Hallo Jan,


    der Hintergrund ist in etwa für Ende Oktober (Rübenernte) gedacht. Das Grün wirkt wahrscheinlich durch meine diletanntische Handykamera so grün - in Echt wirkt es herbstlicher in Gelb- und Brünbraun-Tönen. Die Bäume bekommen noch ein paar Blätter - aber die Zeit....


    MfG Söhnke

    Wow, ich bin platt. Diese Fotos haben so viel Atmosphäre. Auf der einen Seite dichtgedrängte Hinterhofatmosphäre (mit schön vielen Motorrädern - die MZ ES ist traumhaft), auf der andere Seite die Weite der Kiesgrube. Willst du mal probieren, 1-2 Fotos in schwarz-weiß zu machen?


    Großes Lob von stahlone

    Hallo Markus,


    ich habe mich für die Weichen von Hassler entschieden, da ich mir die Bausätze von Wenz nicht zugetraut habe. Hassler ist allerdings weniger detailliert und für die Stellschwelle musste ich mir auch noch eine andere Lösung einfallen lassen. Wenn du möchtest, kann ich gerne mal Fotos von Weiche und Stellschwelle machen. Gemäß der Good-enough-Theorie sind die Weichen für meinen Geschmack schön genug, mir war damals die Echtholzschwelle wichtig.


    MfG stahlone

    Hallo Meinhard ,


    zur Zeit ist hier eher viel zu tun, da mit dem Sommer auch die Bausaison an unserem Häuschen begonnen hat und die Kinder mit Wechselunterricht teilweise vormittags beschäftigt werden müssen. Ich komme leider viel zu selten zum Bauem, immerhin habe ich schon mal die Pfeiler für die Rübenrampe geschnitzt.


    Gruß


    Söhnke

    Liebe Freunde der EBOE,


    lange hat die Betriebsleitung der EBOE darüber beraten, was für ein Zugfahrzeug angesichts der ansteigenden Zuglasten im herbstlichen Rübenverkehr angeschafft werden sollte: Soll es eine V 36.4 werden - schlechtes Laufverhalten auf noch noch schlechterem Oberbau. Soll es eine MaK 650D werden - die Kieler können noch nicht liefern. Nun hat die EBOE nach einer langen Überfahrungsfahrt eine bewährte T16.1 - auch bekannt als Baureihe 94 - von der Meinhard schen Privatbahn günstig übernehmen können. Einen Wasserturm gibt es in Wakendorf-Götzberg, für DB-Gleise ist sie auch zugelassen. Unten seht ihr sie beim ersten Einsatz an der Blumendorfer Rübenrampe, mißtrauisch beäugt vom Blumendorfer Factotum Hinrich Steenbock (mit der Harke). Vielen Dank an Meinhard für die entgegenkommende Übergabe an die EBOE!

    Was für starke Bilder! Ich war 1995/96 mit einem Schüleraustausch in Walbrzych und habe dort viel über das Leben, den Ost-/West-Gegensatz und Freundschaften (die bis heute bestehen!) gelernt. In der Zeit war viel Improvisation nötig und auch möglich, die leider wohl heute nicht mehr möglich wäre. Ein VT 95 in Polen ohne nationale Zulassung mit einem getippten Zettel - Wahnsinn.


    Gruß stahlone

    Wenn Du eine 94er suchtst, dann gibt es doch noch recht aktuelle Modelle von Lenz, Kiss und einer anderen Firma mit 3 Buchstaben.

    Ich würde an Deiner Stelle mal hier im Forum eine Suchanfrage stellen und mit dem Kollgen dann einen Vor Ort-Termin, Telko oder Video-Meeting machen.

    Ich habe mich mit Meinhard abgesprochen, ich übernehme seine alte 94er. Er hat mir ein Video zugeschickt und wir haben gestern telefoniert. So bekommt die EBOE zwar eine eher überdimensionierte Dampflok - aber die Rübenzüge im Herbst sind ja eher lang...


    Danke an euch alle


    Söhnke

    https://de.wikipedia.org/wiki/…horn%E2%80%93Bad_Oldesloe


    Hallo Söhnke,

    am Besten du stellst hier mal eine kleine Liste ein welche Vorbilder Du ins Modell umsetzen möchtest, da kann der ein oder andere dir bestimmt Positives oder Negatives zu vermelden.

    Vielen Dank für eure Beiträge, zur Zeit schiele ich auf eine BR 94 von Gebauer. Ich telefoniere heute Abend mit dem Verkäufer und frage ihn, ob er mir ein kurzes Video schicken kann. Die Lok ist zwar etwas groß für die EBOE (Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn), andererseits ist es meine absolute Lieblingslok - und die EBOE hatte auch große Deutz-Diesel. Und wenn es ein Gebrauchtfahrzeug ist, habe ich wohl weniger Scham, daran rumzupatinieren.


    Mit Dank und Gruß


    Söhnke

    Guten Abend,


    ab und zu werden ältere Messingmodelle bei den gängigen Auktionsplattformen angeboten. Ab und an sind da auch für mich interessante Fahrzeuge dabei, die ich auf die EBOE versetzen könnte. Mir ist aber besonders ein gutes Langsamfahrverhalten wichtig, da ich gerne rangiere. Meine Frage daher an euch und mit Bitte um eure Einschätzung:


    Ist das Fahrverhalten älterer Messingmodelle ausgewogen und mit heutigen Großserienprodukten vergleichbar oder sind es eher Vitrinenmodelle, die nicht gerade mit guter Antriebstechnik glänzen?


    Mit Gruß und Dank im Voraus


    Söhnke