Posts by stahlone

    Hartlijke Welkom an dich!


    Ich freue mich, dass du quasi das andere Ende der EBOE / AKN nachbauen möchtest. Es ist eine schöne Strecke in einer romantischen weiten Landschaft. Ganz viele Anregunge findest du bestimmt hier.


    Grüße aus Blumendorf


    stahlone

    Könntest du dir vorstellen, das Empfangsgebäude als Halbrelief unterhalb der Ladestraße anzuordnen? Ich könnte mir vorstellen, dass ein großes Gebäude sonst beim Rangieren im Weg ist. Ansonsten gefällt mir dein rangierintensiver Plan - machen!


    Gruß

    stahlone

    Lieber Ekhard,


    ich bewundere, wie du qualitativ hochwertigen Modellbau mit dem Blick für Details (DKW) und einer Weite kombinierst, die ich nicht erreiche. Ich sehe das Bild und denke: "Genau so sieht es aus! Keine Anhäufung von Personen oder Autos, alles hat seinen Platz.". Ich wünsche dir frohe Weihnachten und freue mich auf weitere Fortschritte.


    Gruß stahlone

    und wer die frühe Eisenbahn liebt, braucht weder eine Lehre noch muß er LED anmalen. Eine weiße Bohle hats auch gemacht. Wie lange, weiß ich nicht, aber auf Bildern zu DRG-Zeiten sind sie zum Teil noch vorhanden.

    Die sind - jetzt aus Beton - in Italien bis heute im Einsatz!


    MfG stahlone


    der als Privatbahner ganz andere Grenzzeichen setzt

    Hallo,


    baust du ein abnehmbares Silo um den Gaszähler herum? Ansonsten gefällt mir das sehr gut, auch ich bin dem Selbstbau von Gleisen verfallen - es gibt einfach mehr Freiheitsgrade ;)


    Frohes Schaffen weiterhin wünscht


    stahlone

    forum.spurnull-magazin.de/core/attachment/135267/Naja eine Ladestraße kann ich in meinem Bahnhof ganz schnell

    einziehen lassen. Bis jetzt bin ich jedem Vorschlag nach gegangen und habe mir angeschaut was dabei raus kommt. Das ich manchmal schwer zu

    verstehende Entscheidungen treffe ist halt so. Ich bin ja nicht nur Modellbahner sondern auch techn. Betriebswirt und da kommen dann so viele

    Faktoren mit ins Spiel, welche ich so gar nicht öffentlich mache. Bsp. Kosten / Nutzen überschlagen. Gut das hab ich mal kurz angeschnitten.

    Zudem fehlt mir die Vorstellungskraft am PC sowas zu einfach zu planen.

    Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, dir deinen potentiellen Gleisplan aufzuzeichnen und dann mit Klemmbausteinen eines bekannten dänischen Herstellers mal zur Probe zu rangieren? Rot sind Kesselwagen, blau gedeckte Wagen, grün die O-Wagen. Und stellst du nach, was passiert, wenn der morgendliche Frühgüterzug nach B kommt und 3-4 Wagen auf die verschiedenen Ladestellen verteilen muss - in der richtigen Reihenfolge natürlich.

    Ich habe mich gestern mit einem alkoholfreien Bier neben Blumendorf gestellt und den morgendlichen Güterzug mit der 94er einfahren lassen, Wagen zustellen (Rampe, Ladestraße, Düngemittelschuppen, Rübenrampe) und in dann zurück nach Barmstedt rollen lassen. Eine Stunde feinster Eisenbahngenuss - einfach so, ohne Stress, nur sinnvoller Betrieb.


    Gruß stahlone (inzwischen Betriebsbahner)

    Ich muss mal sagen, dass ich euer Engagement und eure Tatkraft wirklich bewundere (und auch ein wenig beneide). Vielleicht schaffe ich es ja mal vorbeizukommen, wenn ich meine Mutter in Altenburg besuche - eine Reise ist eure Location wirklich wert!


    Gruß


    stahlone

    Hallo, vielen Dank für die Tipps. Die Wago klemmen hab ich auch in die engere Wahl gezogen. Ich werde wahrschl. Die Kabel unter der Vorderkante verlegen

    Ich werde ja auch nicht jünger, habe deswegen geschummelt und einfach Segmente gebaut. Die kann man einfach auf die Seite legen für Arbeit an der Elektrik. Hast du mal überlegt, die Elektrik an der Vorderkante zu verlegen und dann eine Blende - geschraubt oder magnetisch gehalten - davor zu setzen? Das wäre bei meiner nächsten Anlage (so es sie denn geben wird) die Option.


    MfG stahlone

    Nachtrag zum "Emaille-Effekt": KunstMichi hatte das m.E. mit Holzleim für H0-Verkehrsschilder gemacht. Je nach Lichteinstrahlung fielen dabei aber die Pinselstriche recht deutlich auf, ich fürchte, für Fabrikschilder in Spur 0 kann die Methode so nicht übertragen werden. Vielleicht kann man den überschüssigen Leim aber mit einem breiteren Polystyrolstreifen abziehen?

    Ich habe mal UHU Alleskleber genommen, der für einen solche Effekt sorgt, Fotopapier soll auch gehen.


    MfG stahlone

    Endlich ist der Zaun repariert, so dass die Kühe von Bauer Hansen nicht mehr auf das Gleis der EBOE laufen. Das Personal des nahenden VT 3.1 gefällt das...


    PS: Ja, die Kühe müssen noch n büschen schietig gemacht werden. Fotos sind da unbestechlich.


    MfG stahlone