Posts by echtholz

    Hallo Dirk


    Ich hatte das auch so gemacht, aber so richtig gut gleichmäßig wurde die Vorbiegung nicht, die Enden sind stabiler und damit schlechter in Form zu bringen. Zudem hatte ich auch den Effekt, das nach einschieben der Schienen das Gleis nicht mehr richtig Plan lag.

    Darum habe ich mich für die Biegevorrichtung entschieden und es ist echt eine deutliche Verbesserung und Erleichterung.

    Zumindest für mich.


    Der Tipp zu den Lötschwellen ist gut, das werde ich machen, sonst bearbeite ich die Schwellen ja auch etwas…


    Grüße

    Andreas

    Hallöchen


    Habe wenig Zeit zum Bauen, nur mal ein kleiner Zwischenstand:


    Gleise der oberen Steigstrecke sind nun verlegt. Ich verwende nur Flexgleise, da ich die Radien über R2 möchte und R 10 passt dann schon wieder nicht. Zudem kann ich gewissen Abständen .Doppelschwellen einbauen

    Zu den Flexgleisen:

    Diese haben natürlich auch den Nachteil, dass sie das Bestreben haben, sich wieder gerade zu richten. Das ist wenn sie fixiert und eingebunden sind kein Problem. Aber bei Segmentübergängen und das kennen sicher einige, ist das suboptimal.


    Darum habe ich mir eine Biegevorrichtung gebaut. Kostenaufwand nix, allerdings etwas Fummelei gehört dazu.


    Jedenfalls dachte ich ich zeige die mal kurz, ggf ist das eine Anregung für jemanden.


    Das funktioniert auf jeden Fall hervorragend !



    Fots vom verlegten Gleis kommen die Tage. Hier noch meine Übergangsschwellen zur Verlötung.





    Schöne Grüße

    Andreas

    Hallo Frank

    Deine Häuserzeile ist beeindruckend, echt toll.


    Was mich etwas irritiert, sind nur die Fenster, da sie den Rahmen bündig mit der Fassade haben. Das kenne ich nur von Altbauen aus der Zeit von vor der Jahrhundertwende. Gewöhnlich sind die Fenster doch in der Laibung mit einem Rücksprung versetzt eingebaut. Oder woran hast du dich da orientiert?

    Bin gespannt auf die Fertigstellung.

    Beste Grüße

    Andreas

    Danke für euren Zuspruch


    Ja, die Entscheidung zum vollständigen Rückbau war nicht leicht, aber alles andere wäre bei dem neuen Raum immer nur ein fauler Kompromiss geworden, über den ich mich dann nachhaltig dauerhaft geärgert hätte.

    Also tabula rasa…

    Der Dachgeschossausbau hatte es auch inne.


    Wenn ich jedoch noch einmal einen anderen Raum für die Bahn haben sollte, dann aber bitte ohne Dachschrägen und im Weg stehende Balken 😇

    Grüße

    Andreas

    Hallo Kollegen der 0


    Ohne Tüfteln und so weiter geht es ja bei mir irgendwie nicht. ..


    Kleine Vorstellung meines Drehscheibenprojektes:


    Kitwood-Hill Bausatz.

    Bei der begonnenen Montage habe ich mal die Gesamt- Achsstände meiner längeren Loks nachgemessen...

    Shit, die Bühnenläge ist für mein Empfinden dann doch etwas zu kurz. Eine Verlängerung um 2x15 mm wäre besser. Nun sind 375 mm erreicht


    Ja klaro, da passt dann natürlich nichts mehr. Weder die Grube noch die Bühne, die Geländeranordnung etc pp. Und schnell ist ein echtes Fass aufgemacht. Aber was solls, betrachte ich eben den BS als Basis für den Selbstbau. Das BH Profil und die Schienenstühle waren auch nicht so ganz mein Fall.


    Die Bühnenkonstruktion mit den eingelaserten Nietnachbildungenist ja auch noch ein spezielles Thema. Habe mir zwischenzeitlich mehrere Drehscheiben im Original angesehen und konnte mir so diverse Anregungen für meine Umsetzung holen. Sehr gestört hat mich dann am BS auch die Miniatur-Ringschiebe für die Laufkränze. Bei echten Drechscheiben habe ich ausschließlich Gleiskreise gefunden die aus Regelspurpur Gleisprofilen gebogen waren. Also auch hier neu denken und machen.


    Dies als Einleitung und hier nun Fotokost gegen das Sommerloch.

    Guten Appetit :)


    Vergrößerung mit gefrästem Ring Grubenboden unten



    Hier sieht man den nun größeren Überstand der verlängerten Bühne



    Untersuchungsschacht (wird später abgedeckt) Einfassungen aus flach gelegten H0 Profilen und Abfluss mit Rinne

    Alles verspachtelt und schon mal erste Patinierung




    Und mit neuem Laufkreis mit Schienenstühlen


    unter Glasscheibe zur Niveauausrichtung bei Verklebung






    Wünsche ein schönes WE

    Andreas

    Hallo zusammen


    Ich habe längere Zeit keine Beiträge veröffentlicht, aber da für mein Projekt Siegfriedshagen inzwischen eine neue Räumlichkeit zur Verfügung steht, ging es auch mit dem Anlagenbau wieder voran. Erst hatte ich gehofft, doch einige der Segmente unverändert (oder mit kleineren Änderungen...) weiter verwenden zu können - aber dann habe ich mich zum vollständigen Rückbau entschlossen.

    Also alle bereits verlegten Gleise runter, Segmente verändern, etliche neue Anfertigen - das braucht seine Zeit, von der Mühe gar nicht zu reden und meine Ausdauer wurde auch eine echte Probe gestellt. Unzählige Stunden in der Werkstatt an Maschinen. Puhhh.


    Nun zeige ich euch ein paar Bilder des aktuellen Standes.


    Räumlichkeit und Arbeitstische


    Hier auf diesen 5 Segmenten wird der Endbahnhof Siegfriedshagen neu entstehen



    Die vordere unterirdische Strecke (Teil der Ringstrecke) wird nun ein Ausweichgleis erhalten. Dafür habe ich seperate Kästen angefertigt, die von den Hauptsegmenten entnehmbar sind. Das Streckengleis war zuvor fest integriert.


    Wer sehen möchte wie es einmal war...

    bittesehr hier entlang >>>




    Details Kasten


    Werden in Aluschienen eingesteckt, kleine Knebel gemacht, so können sie leicht entriegelt und entnommen werden.

    Fotos zeigen die Unterseite


    Ja und wenn dann segmente einzeln bearbeitet werden sollen, machte es sich auch besser, wen die Beine abgehen ohne viel Aufwand (zuvor hatte ich sie einfach an die Rahmen geschraubt..)

    Also wieder mal Selbstbau angesagt.

    Dies wird der Abstellbahnhof / Fiddleyard. Dazu zeige ich auch noch was...



    Soweit zum Grundsätzlichen ;)


    Beste Grüße

    Andreas

    Hallo Frank


    Am besten geeignet nach meinen Erfahrungen als Armierung ist Gewebe aus Glasfaser, welches zB unter Fliesen eingebettet wird. Gibts als Rollenware mit maschenweiten zw 3-10 mm.

    So ist es ja sogar fast vorbildlich, wie Baustahlmatten, leichter Zuschnitt, auch danach kann dieGipswand einfach gesägt und bearbeitet werden


    Gruß

    Andreas

    Hallo Frank

    Eine ziemliche Arbeit, Respekt.

    Sind für die die Bogenmauerungen noch Rundbogenmauerungen vorgesehen?

    So wie jetzt ist das statisch nicht möglich…

    Nur mal als kleiner Hinweis

    Besten Gruß

    Andreas

    Hallo Frank und alle 3D Drucker


    Mit hat ein Freund kürzlich gesagt, dass gedruckte Resine nach und nach über die Jahre unweigerlich verspröden durch fortgesetzte UV Nachhärtung


    Besonders bei filigranen Teilen würde das zum Problem werden. Bei leichter Berührung werden sie dann zerbrechen. Kann mir dazu jemand etwas aus der Erfahrung mit Druckteilen sagen, die 5- 10 Jahre auf einer Anlage standen (oder wo auch immer sie dem Tageslicht ausgesetzt waren, also nicht in irgendwo eingepackt waren) ??


    Frank, dein Zechenprojekt finde ich jedenfalls super und der Mann sieht auch schon gut aus


    Schönen Sonntag

    Andreas

    Guten Morgen zusammen


    Beim Bau meiner Drehscheibe bin ich den Weg gegangen vom Lenz Peco Gleis die Schienenstühle zurechtzuschneiden. Das ist echt extrem zeitraubend…

    Im Downloadnereich habe ich welche für Betonschwellen gefunden, hat jemand einen Tipp für mich oder eine Datei für Platten für Holzschwellen?


    Da ich mehrere Untersuchungsgruben demnächst anfertigen muss, möchte ich mir die Gleisbefestigungen drucken lassen.


    Würde mich freuen, wenn mir da jemand Dateien zur Verfügung stellen könnte👍

    für Code 143, nicht das China Gleis


    Schöne Grüße

    Andreas

    Hallo zusammen


    Für einen Freund frage ich nach Dateien für handantriebe für Schranken bzw. Drehscheiben an.

    Genauer ist das eigentlich für mich, aber derjenige ist der Mann mit Drucker und Kenntnissen (die so gar nicht habe….)


    Wäre toll, wenn mir dazu jemand von euch weiterhelfen könnte.

    Bitte per PN


    Schönes Wochenende

    Andreas