Posts by Patrik

    Hallo Alle,
    ich rechne etwas anders :) Ich brauche jetzt endlich mal ein paar Güterwagen, also entweder kaufe ich die alleine oder ein Startset mit Köf und Zentrale !
    Den ipod touch hab ich noch, das TwinCenter kann man für 250-300 Euro mit Lok und Wagen verkaufen hoffe nur der i-pod ist nicht schon zu alt ... köf könnte ich schon auch gebrauchen, hab zwar jetzt die V60 und die V100 aber das passt schon noch. Weichen und Gleise Lenz auch nicht schlecht,passen ja zu meinen Peco 143, im endeffekt kostet mich also das Startset ungefähr 200 euro mehr als wenn ich das tc behalte und mir 3 Güterwagen kaufe ... hmmmm .. ich weiß ja auch nicht ... deshalb bin ich ja ins grübeln geraten Dafür hab ich dann aber eine Köf und die Lenzgleise. Ach Mann ist das kompliziert. Und mit der Ecos stehe ich ja doch wieder am Bedienpult und kann nicht rumlaufen.


    Wie kann ich denn mit der Lenz Zentrale die CV Programmieren ??? das muss doch gehen ?? oder etwa nicht ?


    Grüße
    Patrik

    Guten Abend,
    ich habe wie schon erwähnt ein Twin Center im Einsatz. Nun hab ich mich ein bischen umgeschaut weil das TC mich nicht so recht befriedigt. Funktionstasten reichen nicht. Ich will auf höhe meiner Loks sein und nicht irgendwo in der Ecke im falschen MOment einen Drehregler bedienen müssen. Ecos hab ich mir angeschaut ist aber gewaltig teuer. Nun bin ich bei TouchCab rausgekommen. Wenn ich das richtig sehe würde ich dazu dann doch ein Start Set von Lenz benötigen ? einen Router und einen Ipod Touch ?


    Was haltet ihr von dieser Lösung und wie sehen eure "Zentralen" denn aus ?


    Grüße
    Patrik

    Hallo Hape,


    das ist ja lustig, ich habe mich vor 2 Jahren auch verabschiedet und bin seit 4 Wochen wieder da. Nun plane ich in meinem Zimmer 3,20x4,30 mtr.
    Du kannst ja mal in meinen Faden Hilfe beim Wiedereinstieg reinschauen, da gibt´s einen schönen Gleisplan mit Lenz und Peco Gleisen.


    Grüße
    Patrik

    Hallo Wolfgang,
    das sieht genau so aus wie ich es mir vorstelle dass es aussehen soll. Leider erkenne ich anhand des Bildes aber NICHT wie du das machst das das am Ende so aussieht.
    Nun ja ich werds jetzt mal noch mit der Proxxon und dem Sägeblatt und einer 3,5° Schablone versuchen - vielleicht wird es dann Licht. ich glaube aber mit meiner roten Linie lieg ich gar nicht so falsch.


    Wolfgang wäre echt nett wenn du mir kurz auf die Sprünge helfen könntest, legst du die Gleise übereinander, kürzt du die Schienen schon so dass die Schwellen sich exakt entsprechen und schneidest dann an der von mir eingezeichneten Linie entlang ???


    Grüße
    Patrik

    Hallo ich nochmal, hab jetzt mal Bilder gemacht und mir eine 3,5° Schablone angefertigt. Das Dreieck passt genau in die Weiche aber ich stehe glaub ich auf dem Schlauch, an welcher Kante soll ich denn jetzt schneiden ? Wenn ich um das Dreieck aussen rumschneide hab ich ja am Ende ein Loch ??


    Ich hänge jetzt mal Bilder ran wie das derzeit aussieht. Vielleicht kann jemand das einzeichnen ? Ich komm mir gerade ein bissl doof vor, das muss ich zugeben :whistling:


    Muss ich einfach nur an der roten Linie entlang schneiden ? Und schneid ich dann die Kleineisen einfach weg ?


    Grüße
    Patrik

    Hallo.
    also ich habe eher das Problem das ich so nah an die Schiene schneiden müsste das von der Schwelle nix mehr übrig bleiben würde, jetzt hab ich eine Schwelle mal ganz entfernt um einen größeren schwellenlosen Überstand zu haben. Wisst ihr was: Ich mach mal ein paar Bilder und hänge die hier an, bin gleich wieder da :)


    Dauert länger .. Lampe hat sich gerade verabschiedet muss in den Baumarkt neue Röhre kaufen :(


    Grüße
    Patrik

    Hallo Alle,
    ich habe heute mein Testpaket Weichen und Flexgleise Peco 143 bekommen. Nun hab ich angefangen eine kleine Teststrecke mit Weichenverbindung (2 Linksweichen handbetrieb) aufzubauen. In der Anleitung steht ja man soll die Schwellen seitlich abschneiden. Gibt es da einen Trick ? ich habe sie zwar schräg weggeschnitten aber trotzdem behindern sie sich immer noch gegenseitig. Sowohl die Zwischengerade als auch das an die Weiche anschließende Flexgleis in der Geraden hakeln ineinander bzw übereinander.


    Dann hab ich immer wieder Probleme bei den Schienenstößen erst liegt alles recht ordentlich dann scheinen die Schienen aus den Schienenfüssen zu schlüpfen und bewegen sich auseinander. Am Ende habe ich dann 4-5 mm lücken wo vorher keine waren. kann man wie bei den Spur-N Gleisen die einzelnen Schienen leicht nach vorne "hämmern" um solche Lücken zu schließen oder biegt sich dann das Gleis. Ich habs selbst vorsichtig probiert aber viel passiert ist nicht.


    Um auf einen Gleismittenabstand von 114 mm zu kommen habe ich mir ein Stück von 244 mm mit meiner Proxxon Kreissäge abgelängt, wie schneidet ihr denn die Schienen ?


    Für Tips und Tricks oder Links von versierten Spur 0 Code 143 bauern bin ich überaus dankbar.


    Grüße
    Patrik

    Guten Abend Hendrik,
    da kann und muss ich mich anschließen: GANZ GROßES KINO !


    Ich bin zwar erst in Spur 0 eingestiegen aber kenne Shapeways schon lange über Spur N. Modelle deiner Qualität und Ausführung (Rundhauber) waren mir bisher aber nicht bekannt. Tolle Ausführung und Umsetzung. Die Preise sind ja nun auch weit von der 200er Marke entfernt :) Also wenn es irgendwie passt wird ein Magirus auch auf meiner Anlage einen Haus zu Haus Behälter umladen !


    Grüße
    Patrik

    Hallo Hartmut, Hallo alle anderen,
    also ich finde da sollte nix mehr weiter zu planen sein. So kann das erst mal gebaut werden. Da ich noch 4 Rahmen mit 150x80cm aus N Bahn Zeiten über habe werde ich die wieder reaktivieren. Hier vielleicht noch die Frage die sind aus 10mm Pappelsperrholz dafür aber mit nur 30cm Rasterweite gebaut. Das sollte doch auch stabil genug für Spur 0 sein oder eher nicht ? Als Beine habe ich 54er Kanthölzer vorgesehen die ich auf Parkettrollen mit Bremsen stellen will. Trassen sollen auch wieder aus 10mm Pappelsperrholz sein oder falls das jemand kennt, die Rampen von Woodland Scenic. Damit habe ich in Spur-N nur gute Erfahrungen gemacht, Und immer wo ein Weichenantrieb hin muss kann man ja mit Sperrholz arbeiten. Aber ich will die paar Weichen eh erst mal von Hand schalten.


    Dann hatte ich noch eine phantastische (oder schreibt man das jetzt fantastische) Idee für eine Verlängerung des Bahnhofs. Ich könnte ein fahrbares Element 130-140x80 cm an den BAhnhofskopf anschliessen lassen das ich in einem anderen Raum abstelle und nur bei Betrieb an den Kopf anflansche. Damit wäre eine Bahnhofslänge von fast 3 mtr realisierbar. HA ! gute Idee denk ich.


    Ich mach gleich mal Bilder im Keller dann sieht man das besser.


    Bild 1: Ein kleinerer 60cm breiter Rahmen nur als Beispiel.
    Bild 2: Der Rahmen so wie er verwendet werden soll. (Derzeit mein Arbeitstisch)
    Bild 3: so gehts aus dem Raum raus
    Bild 4: Der Flur - links gehts in den Moba Raum
    Bild 5: der andere Raum hier kann man den gestalteten Rahmen reinschieben und nur bei Betrieb rausholen


    Ich hoffe man kann sich das ungefähr vorstellen ?


    Grüße
    Patrik

    Hallo Alle,
    helft mir bitte mal auf die Sprünge. Ich brauche für meinen Gleisplan eine DKW und eine Bogenweiche sowie 5 Linksweichen und eine rechte.
    Leider heißt es die Lenz Weichen wären nicht so toll, also hab ich mir Peco Code 124 als Gleismaterial ausgesucht. Nun haben wir (mein Gleisplaner und ich) aber bedenken dass die Radien der Bogenweiche bei Peco 124 (da sie sehr groß sind) nicht so recht ins bild passen. Ausserdem verkürzt sich so der BAhnhof um ein gutes Stück. Nun könnte man ja anstelle Peco Code 124, das Peco 143er verwenden, sowohl Flexgleise als auch normale Weichen und nur die DKW und die Bogenweiche von Lenz verbauen.


    Meine Frage: Ist es dann nicht sinnvoller oder besser gleich alles von Lenz einzusetzen ? Gibt es eine bezahlbare Alternative zu Lenz und Peco 143 mit Normalweiche, DKW und Bogenweiche mit gleichem Abzweigwinkel und Radius ?


    Irgendwie kommt mir so ein misch masch ziemlich bescheuert vor,aber über die Lenz-Weichen hab ich jetzt schon jede Menge ungutes gehört und bin deshalb ziemlich unsicher Existieren denn die Probleme nur auf normalen Weichen oder auch auf Bogen- und DKW sowie Dreiwegeweiche ?


    Grüße und Danke vorab
    Patrik

    Hallo Mario,
    kannst du die Bilder bitte etwas größer einstellen ? Wie groß ist denn dein Raum ? Ich bin mitten in der Planung für ein Zimmer 4,20 x 3,30. Mein Plan hat bereits einen Schattenbahnhof und eine Abzweig um Ringverkehr zu fahren wenn ich das möchte. Dafür ist deiner an der Oberfläche etwas besser gestaltet aber ich glaube dein Raum ist auch größer oder sind 305x225 die Raummaße ?


    Schau mal nach dem Faden "Hilfe beim Wiedereinstieg" am Ende sind die Pläne und Ideen.


    Grüße
    Patrik

    Halllo Alle,
    nur mal so angemerkt: Eine unfreie Sendung kostet den Händler wenn er sie denn annimmt ca 15 Euro. Also ich würde das meinem Händler nicht antun ! Lieber vorher anrufen dann erstattet er sicher das Porto oder schickt eine Paketmarke.


    Grüße
    Patrik

    VIELEN DANK ! Das ist eine richtig feine Anlage !
    Ich hoffe wir sehen uns wirklich in Buseck.
    Ich werde jetzt noch versuchen deinen PLAN mit dem Bahnhof ( 2 Bogenweichen) aus dem Forum zu kombinieren.


    Grüße
    Patrik

    Hallo Stefan,
    du sprichst mir aus der Seele. Einfach mal machen und dank Hartmut werd ich wohl den Plan so erst einmal verwirklichen. Wird schon nicht so schlimm werden. DA ich ihn ausplotte und erst mal auslege kann ich mir dann auch maschnell einen Überblick auf dem Boden verschaffen wie die Wirkung mit der 2. Strecke ist. Dann hat auch xxx recht, wenn das im Mittelgebierge spielt ist das eh egal, ich bin aber schon lange weg von Nietenzählerrei. Ich denke wenn der geneigte Zuseher baff ist vor erstaunen und ich richtig Spass habe an meinen "kreisenden" Zügen hab ich alles richtig gemacht. Vorbild hin oder her.


    Dann zur Frage mit dem Rückwärts fahren. Da es sich um 2 Endbahnhöfe handelt dachte ich schon dass ich nur die Lok umsetze und "rückwärts" fahre. Im 2 Bahnhof wird wieder umgesetzt und dann "vorwärts" gefahren. Vielleicht kann man dann ja eine Drehscheib einbauen.


    Was ich aber noch bräuchte wären infos zu Peco Gleisen. Code 124 und Code 143 (ist 143 Finescale ??) Kann man die mit Lenz mischen ? Ist es besser Lenz zu bauen weil man die auch wieder verkaufen kann oder gibt es den gleichen Markt auch für Peco Gleise ? Ich baue und kaufe gerne wertstabil deshalb die Frage.
    Hier nun auch mal eine kleine Übersicht was ich mir gerne an rollmaterial anschaffen möchte:


    1. Lenz BR64 dazu 4 Umbauwagen
    2. Lenz V100 dazu 4-5 Gügterwagen je nach Bedarf an den Ladestellen und viel später mal noch ein oder zwei Silberlinge dazu
    3. Lenz V60


    Damit wären dann die nächsten 2 Jahre erst mal abgedeckt :)


    Jetzt aber zu meinen Fragen - gibt es bestimmte dinge die ich beachten muss ? Will sagen gibts am markt noch "alte" Sachen von Lenz die man besser nicht kaufen sollte und wenn ja welche Baureihennummern sind das ?


    Grüße
    Patrik

    Hallo Dirk,
    schön von dir zu lesen und du weißt ja ich hab mir damals ein Rückkaufsrecht eingeräumt und wie das so ist: Schiene bindet Unterbau .. :P .. wenn die also irgendwo draufgeschraubt sind gehört das alles jetzt mir :thumbup:


    Dein Faden war sehr interessant zu lesen. Ich finde aber mein Plan (naja der vom Alba Verlag) hat auch sehr viele Reize wenn gleich ich nun nicht mehr so sicher bin dass Point to Point das optimale ist. Schön wäre eine Verbindung über die man einen rundkurs fahren könnte aber das wird wohl nicht funktionieren. Ich werde aber auf alle Fälle deinen Bau weiter verfolgen, auch die Segment Drehscheibe und die Bekohlung sind richtig toll geworden. Als N Bahner bin ich von den Dimensionen echt überrascht aber ich glaube da kann man aus Sperrholz, Styrodur und anderen Schaumstoffen richtig tolles Zubehör selber bauen.


    Hallo Hartmut,
    dein Plan gefällt mir jetzt sehr gut. Auch die tiefe passt. Wenn es dir nichts ausmacht dann schick mir doch bitte mal die Wintrack Datei dann kann ich den Plan ausplotten und mal im Keller auslegen.
    Und natürlich noch einmal vielen vielen Dank für deine Mühe !!!!


    Grüße
    Patrik

    Haallo Stefan,
    mein lieber Schwan, das wir ne Anlage, aber ohne es Beschreien zu wollen ich hab das Gefühl du baust etwas zu breit. KOmmst du denn immer von beiden Seiten zum Arbeiten an die Gleisanlagen dran ?
    Kann natürlich auch sein dass die Bilder täuschen aber es sieht schon gewaltig breit/tief aus was man da teilweise sieht. Auch die Rahmensegmente sind verdammt großzügig bemessen. Das transportiert keiner mehr. Magst du die echt nicht lieber halbieren ? Auch wenn ein Umzug erst in 100 Jahren ansteht, so wie du jetzt baust kannst du es im Falle eines Falles nur Abreißen das find ich extrem schade ! Teil doch die Segmente so dass man sie mit 2 Mann durch eine Tür transportieren kann. Das machen alle Anlagenbauer die ich kenne, denke mal das hat einen guten Grund ?!


    So genug gemeckert, nun muss ich dir auch ein Lob für die wirklich saubere Schreinerarbeit aussprechen ! TOP gebaut, ich freue mich schon drauf wie es weiter geht. Und noch ein kompliment für deinen Fuhrpark ich wär froh ich hätte schon die Hälfte davon ;(


    Grüße
    Patrik

    Hallo NOrbert,
    das ist klar aber ich komme weder beim bauen noch während des Betriebes irgendwo richtig ran ? Ich liege vielmehr die ganze Zeit auf den Trassen wenn ich was bauen möchte .. Jedenfalls kommt es mir erst einmal so vor ?


    Grüße
    Patrik