Posts by V8maschine

    moin Gemeinde

    Ist schon ne Weile her, dass hier was geschrieben wurde, aber ich wollte keinen neuen Thread eröffnen.

    Ich bin gerade dabei meine Krauss von KS zu elektronifizieren. Den Empfänger...einen Rx63-22 von DelTang...hatte ich noch vorrätig.

    Da ich noch ein paar Loks umbauen will, hab, bzw. wollte ich neue Empfänger ordern. Dabei hab ich feststellen müssen, dass die Produktion der Rx6x-Reihe von DelTang eingestellt worden ist. Auf der Suche nach Alternativen ist mir nur der Rx45-22 aufgefallen, wobei 500mA etwas dünn für die von mir verwendeteten Motoren ist. Der Rx63-22 in der Krauss hat zwar auch nur 500mA bei 8,4V, aber da reicht er.

    Den Rx45-22 könnte man mit einem Booster ADD-2 betreiben, was platzmäßig in den Loks auch kein Problem wäre, nur erschließt sich mir nicht, wie sie angeschlossen werden.

    Hat da jemand Erfahrung, oder weiß Alternativen zu der RX6x-Reihe?

    einen wunderschönen Sonntag Abend,


    in der letzten Woche entstand ein 2achsiger Sachse...besser stark angelehnter, also in etwa dieser...ungebremst aber mit durchgehender Saugluftleitung.

    Ich hab das Fahrwerk von MT entsprechend modifiziert, also die ganze Bremsatrappe entfernt, etc. Leider ist der Achstand nicht korrekt, er müsste 2mm weiter sein. Auch die Federn sind zu kurz...naja ich werd´s überleben.


    So fing alles an


    schon mal mit Dach



    und hier mit erstem Bühnengeländer



    und hier mit beiden Bühnen



    gelackt...Chromoxyd aus der Spraydose von...ist geheim und extra für mich angemischt



    so sieht er fertig aus



    und hier nochmal in seiner natürlichen Umgebung...zwecks artgerechter Haltung und so...:D


    Danke Dirk...


    Was nützen Wagen, ohne Lokomotiven?

    Bisher entstanden 2 Dampfloks, 2 Dieselloks und ein Triebwagen. Bis auf die Krauss haben alle Fahrwerke von Piko/Gützold aus DDR-Produktion drunter. Da die Fahreigenschaften bekanntermaßen eher unbefriedigend sind, gerade beim langsam fahren, haben sie neue Motoren und teilweis auch Getriebeumbauten über sich ergehen lassen müssen. In Verbindung mit der TelDang RC-Steuerung laufen sie ganz gut. Gerade bei den Fahrwerken ist es, aus meiner Sicht, absoluter Luxus nicht mehr vom Strom aus der Schiene angewiesen zu sein. Zwar muß ich auf Sound verzichten, was mich aber nicht weiter stört.



    eine um eine Achse verkürzte sächs. VIK, oder so ähnlich, mit dem Fahrwerk einer BR55



    reine Fantasielok mit dem Fahrwerk der BR106



    ebenfalls Fantasie, Fahrwerk von der BR89? einer Startpackung



    Anlehnung an den VT303 mit verlängertem BR110er Fahrwerk



    dazu muß ich bestimmt nichts schreiben


    und hier noch was bewegtes


    Schönen Sonntag noch

    Hallo Forengemeinde

    Da auf meiner Schmalspurbahn fast nur Eigenbauten unterwegs sind, wollte ich euch einmal ein paar davon vorstellen.

    Angefangen hab ich, wie so viele, mit Umbauten aus MT-Fahrzeugen. Klar bieten sie eine gute Basis für Umbauten, nur war es nicht wirklich befriedigend. Immer wenn ich die Fahrzeuge betrachtet habe, wurden die Gene von FM sichtbar, wie man an diesen Fahrzeugen unschwer erkennen kann.



    Trotzdem verwende ich weiterhin gerne die Fahrgestelle der MT´s. Die Aufbauten entstehen dann aus PS-Profilen und PS-Platten von Evergreen und aus Messing in allen möglichen Varianten



    Diese Beiden haben so bissel was von sächsischen 4-Achsern wobei der kombinierte Personen-Gepäckwagen so nie in Sachsen existierte



    Auch an Bausätzen, wie dieser Oww von Hern Friedrich aus Berlin hab ich mich versucht. Klar mit MT-Fahrwerk...




    Soweit erstmal ein paar Eindrücke von meinen Machwerken

    Hallo Reinhold

    Ich denke es liegt an dem Schneckengetriebe. Ein Antrieb treibt an und wird auch angetrieben. Kennen wir vom Auto. Gibst du Gas treibt treibt der Motor das Auto an und wenn du Gas wegnimmst, treibt das Auto den Motor an.

    Jetzt hast du Ketten verbaut die auf der einen Seite straff gespannt sind und auf der anderen Seite durchhängen. Also gezogen und geschoben werden. Das erzeugt Schwingungen, die bei deinem Konzept nicht...ich sag mal...durch gehen können. Das Scheckengetriebe blockiert das. Scheckengetriebe = selbsthemmend.

    So erzeugst du quasi einen Wellenbrecher, der die Schwingungen zurückwirft und gegenläufige sich überlagernde Wellen erzeugt.

    Und das könnte sich in einem ruckelnden Fahrverhalten bemerkbar machen.

    Ist nur eine Überlegung, eine Theorie...

    Ich selbst benutze Ketten bei meinen 5 Zoll Loks, und da ist keine Kette gespannt und die schwingen ganz ordentlich. Allerdingst wiegen die Loks 70kg und ich hab direkt auf dem Motor ein Kettenritzel, das treibt wie bei dir ein Zwischenrad an und von da geht es dann auf die Achsen. Da ruckelt nix...:thumbup:

    Hallo Henning

    Was bei dir die Loederberger Kreisbahn ist, ist bei mir die Krakower Kreisbahn. Und das Konzept ist fast das selbe.

    Auch ich baue fast alles selber...Gleise, Weichen,Gebäude, Fahrzeuge.

    Schön zu wissen, dass es in MV noch mehr 0e-Bahner gibt, hatte schon befürchtet ich bn der einzige:D


    Moin

    wollte mal die Entstehung eines kleinen Schuppens zeigen.

    Die Wände sind aus Gips gegossen, bissel Furnierholz für die Tür und die Fensterläden und das Dach besteht aus Wellpappe wie man sie in Pralinenschachtel findet.

    Die Ziegelstruktur an den Stellen wo der Putz abgeblättert ist hab ich mit einer Reißnadel eingeritzt.

    Farbe und Pikmentpulver damit es ordentlich verwittert aussieht.

    Ich hoffe es gefällt euch...


    Mein Name ist Ingo, bin 54 Jahre alt und wohne in MV.

    Modelleisenbahn begleitet mich schon mein gesamtes Leben über H0, TT, wieder H0, kleine Wildereien in Spur 1, bin ich nun bei Spur 0e angekommen.

    Ich betreibe eine kleine private Eisenbahngesellschaft angesiedelt in den 50igern. Diese jenige Eisenbahngesellschaft baut alle Fahrzeuge selber und bedient sich gerne mal am Design der sächs. Schmalspurbahnen. Betrieben wird sie mit einer RC-Steuerung von DelTang "und möchte nie wieder zurück zur konventionellen Digitalsteuerung." wie Claus (Claus60) so treffend in seiner Vorstellung der Selben festgetellt hat. Von ihm stammt auch der Anstoß sich damit etwas näher zu beschäfftigen.

    Nebenher...oder besser in der warmen Jahreszeit...bau ich noch an einer 5 Zoll Gartenbahn, aber das ist ein anderes Thema.

    Ich wünsche uns einen regen Austausch und ein schönes Miteinander...