Posts by V8maschine

    Kleiner Nachtrag...

    Das Licht brennt jetzt seit 24h. Wenn man davon ausgeht, das man im Jahr insgesamt vielleicht eine Stunde mal mit Licht "spielt"...äh...sorry mit Licht Betrieb macht, würde eine Akkuladung (220mA) 24 Jahre halten. Das wäre mehr als ich noch erwarte zu leben! Faszinierend...

    Und der Akku scheint noch lange nicht am Ende zu sein.



    Schönes Wochenende

    hier liegt ein CiPr 86 auf meinem Basteltisch...besser Küchentisch, der eine Beleuchtung bekommen hat.

    Da ich aber keinen 2-Achser mit Stromabnahme wollte...flackern, Rollwiderstand, Einbau von Kondensatoren...hab ich dem allgemeinem Trend der Autoindustrie folgend, ihn mit einem 220mA Lipo, Schalter und Ladebuchse und 3 SMD´s einer Weihnachtsbeleuchtungskette versehen. Im Moment steht er in der Vitrine mit eingeschalteter Beleuchtung und die Stopuhr läuft. Bin mal echt gespannt wie lange das leuchtet...8)



    Schwarz oder weiß, Jesus oder Allah, Messing oder Kunststoff...mach grünen Lack drüber und...naja...alle sehen grün aus.

    Ist, wie so vieles, Glaubenssache.

    Messingmodelle fühlen sich wertiger an, weil schwer. Kunstoff ist aber genau so gut.

    Klar ist dann auch, dass ein Zug mit 6 oder 7 Messing-D35 ein gewisses Gewicht hat. Und das muss erstmal in Schwung gebracht werden.

    Ich weiß jetzt nicht ob KM1 seine Wagen mit Kugellager ausrüstet. Aber Sinn würde es machen. Entscheident ist dann auch das Gewicht und das Antriebskonzept der Lok. Und natürlich Die Topografie der Anlage.

    Ob die 01 von Lenz das schafft? Probieren...

    Fehlende Oberleitung, Masten usw. wird bei mir von der Fantasie eingspielt, wie Rollo schon geschrieben hat.

    Und die sieht richtig Klasse aus, absolut vorbildgetreu und wenn ich genau hinsehe, blitz es manchmal sogar am Stromabnehmer8)

    Schmalspur war/ist schon beim Vorbild Kleinserie und Einzelfertigung. Warum sollte das beim Modell anders sein.

    Und wer Schmalspur in Spur 0 betreiben will macht sich ja auch vorher Gedanken, wo er seine Modelle her bekommt. Oder ob er in der Lage ist die "teuren" Modell finanziell zu stemmen. Und wenn nicht ob er sie selber bauen kann. Und, und, und.

    Wenn alles nichts nützt, dann muß eben verzichtet werden.

    Ich würde das unter Abstellgleis mit dem Bockkran, noch an die Drehscheibe anschließen. Da hast du, wenn das Abstellgleis frei ist noch eine weitere Umfahrmöglichkeit...

    ...ach wenn da Lack drüber ist, werden sie zwar nicht kleiner aber sie fallen dann nicht mehr so auf.

    Und ich hab selber festgestellt, man wächst mit/an jedem Modell...

    Mir gefällt der kleine Dampfer:thumbup:

    Achso...naja fast...8km südlich fuhr die Franzburger Kreisbahn von Damgarten über Saal nach Barth an Lüdershagen vorbei.

    ein paar Reste findet man noch. Ich fahr da öffters mal den Linienbus von Ribnitz nach Barth.

    Ich hab heute meine Bestellung von Micron Radio Control nach über einen Monat erhalten.

    3 Empfänger für 87,50 eng. Pfund plus 18,50 emg. Pfund Vat (20%).

    hier in Deutschland waren dann nochmal 19% EUST und 6 Euro Gebüren fällig.

    Dadurch sind die Empfänger rund 10 Euro (pro) teurer als sie in England gekostet haben.

    Ich habe eben Micron deswegen angeschrieben und hab auch sofort antwort erhalten.


    Bei den 23,81 Euro handelt es sich um das, was Sie vor der Aufteilung in der britischen Mehrwertsteuer gezahlt hätten. Die Gebühr von 6 Euro ist unglücklich, aber viel weniger, als wir in Großbritannien zahlen, wenn wir Pakete aus der EU erhalten. Die Gebühr kann nur vermieden werden, wenn sich Micron für die deutsche Mehrwertsteuer anmeldet, damit diese hier erhoben wird. Micron bin jedoch im Grunde ich und ich habe nicht die Zeit, die für die Erhebung der Mehrwertsteuer für Deutschland, Frankreich, Spanien, die Niederlande usw. erforderliche Verwaltung durchzuführen, da jedes Land eine separate Registrierung und Berichterstattung wünscht.

    Hallo Claus,

    wäre es möglich auf solche Beiträge in Zukunft zu verzichten?

    Ich hab mich sofort in diesen Wagen verliebt, mußte auch noch auf die von dir verlinkte Seite klicken und hab 3 Stück bestellt.

    Vielen Dank dafür...:D

    Moin Frank

    Willst du nur die eine Lok mit RC betreiben?

    Weil ein Sender für nur eine Lok kostet schon 48 Pfund und der Empfänger 32 Pfund also etwa 90 Euro + Versand aus England

    Gebaut hab ich die Lok noch nicht aber 7 andere Loks mit RC

    Kommt drauf an...nach Vorbild oder nach Fantasie

    Ich bau nach dem was ich will und wie ich es umsetzen kann und den vorhandenen Materialien.

    Erstmal den vorhandenen Platz also Länge und Breite. Die Höhe ermittelt mein Maß aller Dinge. Auf den Fotos in Blau.

    manchmal mach ich auch eine Skizze, aber nicht immer...

    Auf den Fotos mal ein Güterschuppen. Das Grundgerüst besteht aus Holzleisten, und die Bretter rundrum sind Kaffeerührstäbchen von der Tanke.

    Die Betonsockel sind aus Gips mit eingeritzter Ziegelstruktur, das Dach aus Wellpappe.



    Moin Jürgen

    erst die Beschriftung und dann mit Klarlack versiegeln...wegen der Grifffestigkeit.

    Lackieren auf bereits vorhandenen Lack:

    Wenn du wenig/keine Erfahrung hast, nimm erst mal ein Probewerkstück.

    Leicht anrauen, geht ganz gut mit der rauen Seite eines Schwammes unter fließendem Wasser, nicht zu doll rubbeln.

    Zum entfetten nimmt der Profi Silikonentferner (Baumarkt, im Moment wohl eher in der Bucht) ...ich nehm Bremsenreiniger... und Pinsel gründlich reinigen.

    Bitte kein Spülmittel verwenden. Spülmittel hat wegen der Hautverträglichkeit rückfettende Inhaltsstoffe!

    Eine dünne Schicht Plastik-Primer drübernebeln, trocknen lassen und dann lackieren. Mindestens 24h trocknen lassen, Decals drauf, wieder 24h trocknen lassen und dann den Klarlack. Viel Spaß...