Posts by Uwe Haas

    Hallo Manfred,


    sehr gepflegter Modellbau - wenn man bedenkt, dass am Anfang lediglich paar Messingplatinen auf dem Tisch liegen.

    Vielleicht zeigst Du uns noch einige Bilder Deiner Eisenbahn-Infrastruktur, denn die 678 brauch ja Auslauf.


    Grüße von Uwe

    Tach Forum,


    sehr interessanter Entwurf und Planung - aber - im Modul Helminghausen mit Landhandel sind mindestens 2 gegenläufige Weichen verplant und eine Umfahrung! Diese Kombination dürfte bei einer Länge von 2m für das Modul etwas zu lang sein.

    Berichtigt mich gern wenn ich was übersehen habe, aber aus meiner Sicht müsste das Modul hierfür deutlich länger sein.

    Grüsse von Uwe

    Hallo Freunde,


    heute war Arbeitsstättenbegehung im Anschluß. Man findet natürlich immer was - heute waren es die Hemmschuhe. Am Fett hat es bei diesen Exemplaren nicht gelegen - da war nämlich keines dran.

    Als Begründung höre ich dann immer - sind ja nur Sicherungshemmschuhe, da macht das nix. Das auch gelegentlicher Abstoßbetrieb im Anschluß stattfindet, dies wird dabei übersehen.

    So gab es eine ordentliche "Andacht" für die Kollegen, verbunden mit dem Hinweis, dass der Anschluß auch über einen schönen Hemmschuhständer (von Weinert) verfügt und dieser auch zu nutzen sei. Die Mannschaft gelobt Besserung, will einen Hemmschuhpflegeplan aufstellen und ich bin gespannt wie es demnächst ausschaut.


    Hier die dokumentierten Fakten:



    Ein "edles" Exemplar von Hemmschuh und der schon lang nicht mehr genutzte Eimer für das Weichenschmieren. Dies überprüfe ich das nächste Mal.




    So sah es aus - dies geht mal garnicht - schaut aus wie im Original.


    Grüße von Uwe

    Hallo Männer,


    vielen Dank - ich arbeite es in dieser Reihenfolge ab - und vielleicht habe ich ja Glück. Grüße von Uwe



    (Meine Güte ist der Wagen lang - sollten weitere Wagen dieser Bauart eintreffen, so muß ich die Bahnsteige verlängern)

    Hallo freunde,


    ich bastel gerade einen Einheitswagen aus Messingplatinen zusammen. Der Bau erreicht bald seinen Endzustand und ich muß mich um die Beschriftung kümmern. deshalb hier die Frage an die "Schmalspurer", ob denn ein Beschriftungssatz für einen Einheitswagen irgendwo bereits erstellt wurde? Ist ein Hersteller hierfür bekannt - dann würde ich mich über eine kurze Info freuen.


    Vor drei Tagen sah der Bautenstand wie folgt aus:



    Dank für sachdienliche Hinweise und Grüße von Uwe

    Hallo Carsten,


    ich getraue es mir eigentlich nicht zu sagen - aber die Federpakete verblieben an der Lok. Etwas Papier dahinter als Trennmittel um nicht en Kessel unnötig zu bemalen und dann schön ruhig arbeiten. Eben ein ganz leichter Umbau ;)


    Grüße von Uwe

    Hallo,


    so'ne T 3 brauchst Du nicht - dies war lange meine Grundeinstellung zu diesem Modell. Keinen Bezug zum Vorbild - außer mal im Museum gesehen - und im Streckendienst schon ewig nicht mehr eingesetzt. Eigentlich war das Thema damit für mich durch. ... bis es hier im Forum ein sehr interessantes Angebot einer T 3 für mäßiges Geld gab. Da geht was .

    Also Lok gekauft, ausgepackt und Spaß gehabt. Einen netten Sound hat die Kleine und gut regelbare Leerlaufeigenschaften - nur das Aussehen - die Radreifen und die rot abgesetzten Federpakete - dies ging gar nicht.

    Eine kleine Recherche in der Literatur förderte dann die wirklich letzten Einsatzgebiete zu Tage - Hofhund in Ausbesserungswerken und bei Industriebahnen. Dies war es doch. Meine Industriebahn benötigte eine kleine und leistungsfähige Lok - Diesel sollte es nicht sein.

    So entstand ein Arbeitsplan für den "Umbau" zur 89 7271 - BD Frankfurt, Bw Wiesbaden. Viel muß es da nicht sein - neuer Schildersatz, Kohelkastenaufsatz links und natürlich die Farbgebung.

    Fangen wir mit dem letzten Punkt an - Räder gut entfetten und Farbe drauf. Keine Angst - die Radsätze muß man nicht ausbauen (sicher wäre es optimal - geht aber auch ohne). Farbe etwas verdünnen und mit verschiedenen Pinselstärken schön sachte auftragen. Federpakete mit schwarze Farbe ebenfalls streichen und dann schwarze oder rostbraune Pulverfarbe einstreuen. So vermeidet man auch wirklich jeden Ansatz von Glanz.

    Damit sind 2 Schritte des "leichten" Umbaus erledigt. Schaut selbst, wie sich die Lok sehr positiv verändert hat. Mein Personal auf der Industriebahn ist begeistert - Gleislängen und deren Ausnutzung sind nun kein Thema mehr.






    Sobald der Kohlekasten erstellt und gefärbt ist, wird die Kleine noch etwas Alterung erfahren.


    Ich berichte wie es weitergeht.


    Grüße von Uwe

    Hallo Chris,


    ohne Zweifel sehr schöne und ausdrucksstarke Figuren - aber eher Epoche 4 bis 6.

    Wäre eine Durchmischung der Produktpalette auch mit Figuren der Ep. 3 denkbar? Also keine 3/4-Hosen etc.

    ... und vlt. auch noch paar Eisenbahner ...?


    Grüsse von Uwe

    Hallo Forum,


    in Hermsdorf war heute wieder Betrieb. Die Werklok der Textilfabrik muß in das RAW, weshalb die Werkleitung eine Ersatzlok "beschafft" hat. Für die täglichen Rollwagenverkehre - in der Regel 2 mit gedeckten Güterwagen beladene Rollwagen - bedarf es einer kräftigen Lok. Der Ersatz kam in Form einer HF 130c und man ist optimistisch damit die V10c ersetzen zu können.



    Die V10C ist bereits in Hermsdorf Ost eingetroffen. Für alle Fälle hatte man den Werkstattwagen mitgeführt.




    In der Einsatzstelle Hermsdorf wurde die HF 130c einer kleinen Durchsicht unterzogen. Hier steht sie bereit zur Überstellung an die Textilbude.




    In der Ausfahrt Hermsdorf passiert die HF 130c einen Bahnübergang - was den Gespannführer allerdings nicht interessiert.




    Schnell noch ein Stück weiter gerannt und die bereits ausgemusterte blaue Werklok mit auf das Bild gebannt. Im Hintergrund sieht man bereits das Hauptgebäude der Textilfabrik.




    Auf Höhe der blauen Werklok kann man auch einen Blick zur örtlichen Feldbahn werfen. Zufällig stand eine Billard-Lok vor dem Schuppen. Der Schuppenarbeiter tat etwas genervt.




    Auf dem Heimweg begegnete mir der Schorsch mit seinem neuen Traktor. Die ist ein "Fendt-Traktor" aus dem Westen. Schorsch hat nämlich seinen Bruder drüben und der muß einen Haufen Geld haben - jedenfalls fehlt es dem Schorsch an nix. Hier testet er die "Geradeausfahr-Fähigkeiten" des Traktors.


    So, nu is Wochenende - ich mach de Beene hoch, Gruß Uwe

    Hallo Dietmar,


    jetzt muß ich doch mal indiskret fragen, wo bist Du denn gefahren? Welches Bw oder Rbd hatte 01.5 und 99.17 im "Angebot"? Rbd Dresden wäre möglich, dann aber nur Altbau-01?!

    Deine Modelle finde ich davon unabhängig große Klasse - besonders die 52 GR gefällt.


    Grüße von Uwe

    Hallo Reinhard,


    Sehr schöne Anlagengestaltung und ansprechende Kameraführung. Deinen Film habe ich mir sehr gern angesehen.

    ... und bei der nächsten Zugfahrt gibts für den Zug noch einen Zugschluss, dann freut sich auch der Betriebsleiter.

    Dank fürs Zeigen und Grüsse von Uwe

    Hallo Forum,


    Zwei kleine Bastelein möchte ich heute vorstellen.

    Zuerst den Weichenschmiereimer - also das Gefäß fürs Weichenfett. Nun kann das örtliche Personal regelmäßig die Weichen schmieren. Der zugehörige Weichenschmierplan hängt in der Fernsprechbude. Der Betriebsleiter wird nun regelmäßig schauen, ob die Jungs ihrer Pflicht nachkommen. Hier der Pott.


    20210502_214647xxtjuo.jpg


    Ich denk man kann ihn erkennen und die fettige Sauerei dazu.



    20210505_214643xrdjev.jpg


    Der Anschluß "Industriegebiet Ost" wurde heute mit zwei Gms 54 bedient. Links seht ihr das Fahrzeug, welches heute in den Farbtopf "gefallen" ist. Rechts die noch unbehandelte Version. Beide Fahrzeuge bekommen auch eine Alterung des Daches - da muß ich mir noch eine passende Farbe mixen.


    Schönes Wochenende und Grüße von Uwe

    Hallo Freunde,


    den Tag der Arbeit habe ich für die Erstellung von Kleinigkeiten verwendet. Eine Lampe, eine Sh-2-Scheibe und vorbeugender Brandschutz konnten mich gut beschäftigen.

    Die Belegschaft scheint mit dem Ergebnis zufrieden zu sein - seht selbst.


    20210501_113903xxdktu.jpg


    Die Verlegung der Elektrik ist so zeitfüllend wie im Original.



    20210501_112909xypj0x.jpg


    Die Qualitätskontrolle



    20210501_113038x0vjai.jpg


    Ob die Sh-2-Scheibe die Einfahrt in das Tor verhindert? Persönlich habe ich meine Zweifel, aber Vorschrift is Vorschrift.


    Grüße aus dem Industriegebiet von Uwe


    Wolly - jetzt habe ich doch die Antwort auf Deine Frage fast vergessen - die bewußte Farbe, welche so schön reißt, gibt es bei der Montana Gold Farben-Serie. Schau Dir mal das Angebot an, dort findest Du Fraben mit diesem Effekt.