Posts by hermigua

    Ich fand und finde die Diskussion auch sachlich, über die Notwendigkeit lässt sich natürlich auch immer streiten - wie schon geschrieben, auch für so was ist dieses Forum da. Weniger sachliche Beiträge hat die Moderation ja schon aussortiert. Bei meinem Wagen war/ist ja m.E. alles in Ordnung. Man muss natürlich auch immer bedenken, dass die Firma einen gewissen Anspruch hat und daher auch an diesem gemessen werden sollte. Ich wundere mich schon, dass so ein Wagen wie von Daniel verschickt wurde, offenbar hat es da - in diesem Fall - keine gewissenhafte Qualitätsprüfung in Deutschland gegeben.


    VG
    Eddie

    Hallo Dirk,


    gerade für solche Diskussionen ist ja auch das Forum da. Und solche Fehler wie bei Daniels Wagen dürfen doch hier thematisiert werden, das man das beim Hersteller dann auch reklamiert, ist selbstverständlich.


    VG

    Eddie

    Guten Abend,


    ich habe Ihre/Deine Ausführungen auch nicht als wertend mir gegenüber empfunden. Trotzdem muss ich etwas klarstellen: ich habe den Begriff "Decals" gegenüber Eurem Support verwendet und die Verwendung desselben wurde mir mit dem Begriff "Nassschiebebild" bestätigt. Ich finde den Begriff auch überhaupt nicht schlimm, insbesondere vor dem Hintergrund der zunehmend verstörenden Verwendung von Anglizismen - insbesondere, wenn es einen feinen und genauso kurzen deutschen Begriff gibt. Aber da ist "Decals" kein Beispiel für, der Begriff ist im Modellbau allgemein akzeptiert und anerkannt, ähnlich wie "Computer" oder "online", was man auch nicht richtig mehr übersetzen kann. Unter Decal weiß der geneigte Modellbauer und -Bahner gleich, was gemeint ist. Aber genug mit dem Ausflug in die Semantik, das ist "offtopic"/abseits des Themas... ^^ ^^ ^^


    VG
    Eddie

    Daniel : Den seidenweichen Lauf kann ich bestätigen, bei der geringsten Neigung läuft das Ding weg, der wird auf einem nicht sauber in der Waagerechten verlegten (Abstell-)Gleis immer schön wegrollen :) ...und ja, bei meinem Wagen mit den flachen Wänden (Epoche IV) sind alle Decals sauber und exakt verklebt. Zu beanstanden wäre da m.E. nichts, wenn man prinzipiell mit dieser Verfahrensweise einverstanden ist. Also offenbar eine große Serienstreuung bei diesem Typ bzw. Hersteller.


    VG
    Eddie

    Ja, zwei komplette Sätze sind dabei! Zu den Laufeigenschaften (Frage Sh0wtime) kann ich mangels Strecke leider nicht viel sagen. Er rollt einen halben Meter recht satt ab. ;)


    Hi Stefan,


    danke für Deine Ausführungen. KM1 hat mir auch bestätigt, dass die Verwendung von "Nassschiebebildern" (so der KM1-Ausdruck) in dieser Serie so üblich ist. Und sie sind - wie ich oben schon erwähnt habe - sauber aufgetragen und nur bei direkter Punktbeleuchtung (z.B. durch eine LED-Lampe) ist das Klebeverfahren zu erkennen. Insofern ist bei diesem Wagen alles normal. Weiß aber noch nicht, ob mir das so gefällt... :| :/ ;)


    VG
    Eddie

    Ich habe jetzt meinen Kühlwagen, Epoche IV, erhalten. An sich ein sehr schönes und unglaublich detailliertes Modell, gerade der Detailgrad des Wagenbodes ist klasse. Jedoch: die Beschriftung ist zwar präzise aufgebracht, aber warum sind das Decals und kein Direktdruck der Schriften? Ist das bei Messingmodellen so üblich? Tut mir leid, dass ich so doof frage, aber damit kenne ich mich nicht aus. Es ist zwar sehr sauber aufgeklebt, aber unter direktem Licht sieht man natürlich die Umrandung. Für einen Wagen mit diesem Preis nicht so üblich. Bei Schnellenkamp z.B. oder auch bei Lenz sieht das anders aus.


    Ein paar Beispiele, so auffällig wie bei Daniels Wagen ist es zwar nicht, es könnte aber auch an meiner schlechteren Fotoqualität liegen:


    Hallo zusammen,

    ich bitte Sie, die aktuelle Nachricht zu den Kühlwagen auf der KM1 Homepage zu beachten. Leider keine schönen Nachrichten, der Schritt hat sich jetzt aber bedauerlicherweise als unumgänglich herausgestellt.


    https://www.km-1.de/index.html

    Na sowas,


    ich kann meinen Wagen morgen bei DHL abholen. Dann schicke ich ihn an Euch zurück? Aber erst Mal schaue ich mir das Teil genau an.


    VG

    Eddie

    Ich werde heute oder morgen meinen Kühlwagen erhalten. Dann kann ich ja hier das eine oder andere Bild posten. Bin mal gespannt. Kupplungen tauschen sollte für einen Modellbahner eigentlich kein Problem sein. Außer, man hat vielleicht 50 Wagen bestellt... ;)


    Eddie

    Hi Oliver,


    na, dann passt es ja prima - wichtig ist doch, dass das Szenario einigermaßen authentisch und glaubwürdig wirkt. Ich würde sagen, "späte 70er Jahre" - ozeanblau-beige geht da sehr gut. Selbst Autos aus den 50er und 60er Jahren sowie Vorkriegsmodelle waren noch jede Menge rumgestanden - glaube ich mich, zu erinnern ;) Nur der Eisenbahn-Wagenpark sollte schon weitgehend Computernummern haben und kein allzu ollen Modelle, die hat die DB ja spätestens Anfang der 70er gnadenlos ausgesiebt. Ausnahmen bestätigen die Regel. Meine kleine Motordraisine Klv 12 aus Epoche III (Lenz bietet ja kein anderes Modell an) werde ich aber da laufen lassen, das fällt nicht weiter auf. 8)


    LG
    Eddie

    Danke für die Infos - wenn diese Vorbild-Lok erst 1982 umlackiert wurde, würde ich nicht päpstlicher als der Papst sein. Mein Epoche-IV-Modell-Szenario würde ich so um 1976/1977 ansiedeln, dann würde es ja fast gehen, wenn manche Loks ab 1978 umlackiert wurden. Wie erwähnt, es wäre ja somit im Rahmen.


    stoomtrein: ich schreibe Dir Mal!

    Hallo Leute,


    ich wäre an der neuen BR 212 in blau-beiger Farbgebung interessiert (Lenz #40135-02). Weiß jemand, ab wann die V100/BR212 mit dieser Farbe bei der DB im Einsatz waren?


    VG
    Eddie

    Hallo Thomas,


    und, bist Du im Großen und Ganzen zufrieden mit den Loks? Die Änderungen im Sound wurden hier und an anderer Stelle im Forum ("Lollo") ja schon diskutiert?


    VG
    Eddie

    Hätte ich nicht besser ausführen können, die 56er schaffte (leider) die Epoche IV nicht, die gute 55er war ja noch ein paar Jahre im schweren Rangierdienst eingesetzt, hat also eine 055er-Nummer bekommen (lt. Obermayer "etwas mehr als 50 Stück").


    Von Lenz sollte dann ja auch bald die 55er kommen - immerhin war sie in vielen Teilen baugleich mit der 56er. Aber ob sich das auch auf die Modellbahn-Branche auswirken wird? ^^


    VG

    Hallo,


    Du hast recht, ich hatte es auch gelesen - aber diese Meldung zusammen mit einer (ersten?) Originalabbildung der fertigen Lok hatte eine ganz andere Qualität, daher habe ich es auch gepostet. ;) Eine schöne Überraschung rechtzeitig zu Ostern!


    Vielleicht gibt es ja auch noch das eine oder andere Exemplar bei den Händlern für Schnellentschlossene. Die Lok wäre aber ohnehin nichts für mich, da kein Epoche-IV-Dampfer (das würde aber auch keine Rolle spielen, wenn ich total scharf darauf wäre - wie bei der 98.8 - die hole ich mir auch für Epoche III).


    Ich freue mich für die "Dreierepochis", eine schöne Lok und wieder ein weiterer Schritt für eine gute Marktpräsenz von Lenz. :thumbup:


    LG
    Eddie