Posts by Derek D.

    Moin,


    interessant ist allerdings, die Neuankündigung von Ep.II Donnerbüchsen mit Artikelnummern , welche ich nicht einmal auf der Lenz Homepage finde :/

    Hallo,

    es gab eine derartige Vorbildsituation in Cranz in Ostpreussen. Ich glaube, dort liefen alle Gleise am Ende in die Drehscheibe...

    Guten Abend,

    weitere Berichte werden sich verzögern... die gelieferten Achsen passen sicher überall nur nicht bei mir.... nun nun muss ich erst einmal umplanen, schauen, was ich aus den vorhandenen Teilen fertigstellen kann. und ob die nochmalige Bestellung der Achsen Sinn macht...

    ich verstehe ... ich hatte eine Pause von fünf Stunden nicht mitgerechnet ... ich weiß nicht, ob das heute noch so zulässig ist ..Ich bin in der Logistik zuhause .. da läuft es anders ....da muss der Fahrer, wenn möglich noch in der Pause entladen...

    Die Diskussion hatte ich aber heute erste, das wir damals mehr gearbeitet haben, 6:30 Abfahrt, Laden in Berlin und dann 4 Stellen in Thüringen und wieder zurück... am nächsten Tag das gleiche Programm... hat keinen interessiert, was auf der Uhr steht.. Heute steht da ein Fahrpersonalgesetz...

    Hallo,


    vielleicht mal bei den Farbherstellern suchen... es gab in meinem Berufsleben mal Standox... das gab es für alles Farbcodes ... egal, ob Dachser, RWFK, Great Northern oder die Deutsche Bundesbahn oder Autohersteller.... die werden sicher auch Kaldewei kennen

    Guten Abend,

    Ich möchte zur Vorbereitung zum Lackieren ( wenn die Airbrush an geht, soll gleich einiges mehr erledigt werden ), einige BRAWA Kesselwagen zerlegen. Der Kessel sollen lackiert werden und die Kupplungskulisse ausgebaut werden. Wer weiß, wie die Wagen zerlegt werden?


    Grüße Derek

    Thomas, Danke für den Tipp und vor allem über den Hinweis, das Enamel Farben zum "Abplatzen" neigen ... das möchte ich ja eigentlich vermeiden.... da kommt in mir der Verdacht auf, diese eher für reine Metalltmodelle zu nutzen......wie schaut es mit der Kombination Grundierung Weinert / Alclad und Farbe von Elita aus?


    Gruß

    Moin Thomas,


    Enamel, da ich die als Grundierung spritzfertig(Revel) noch da habe ... damals kam dann Elita rauf ... und das Ergebnis kennst Du ja.. Ich lass mich aber gerne über die am besten zu verwendenden Kombinationen aus Grundierung, Farbe und Spachtel aufklären..Alclad II habe ich schon im Sockelshop gefunden, bin mir aber unsicher bezüglich der Kombinationen


    Gruss

    Donald,


    für mich wäre wichtig zu wissen, welcher Spachtel sich mit Enamel Farben verträgt... nicht das ich einen Zustand erreiche, wie er war .... Farbe und Grundierung haben Ihr Eigenleben entwickelt und das Gehäuse sah aus wie Schlangenleder ..

    Guten Abend,


    die Frontverkleidung meiner WR 200 wurde nicht mehr verändert, zuviel Zeit nahm das Einfahren der neuen BR 50 in Anspruch... wenn da noch Grundierung und Farbe im Spiel sind ist die Wirkung eine ganz andere ...

    Das Bauteil wurde mittels 2 K Kleber mit dem Lokgehäuse verklebt. Nun ist erst einmal richtiges Trocknen angesagt, bevor feine Feilen und Sandpapier den überstehenden Kleber angreifen...

    nach dem Trocknen wird sicherlich die eine oder andere Stelle zu spachteln sein... wo sich mir die Frage stellt .... Spachteln > Grundieren oder Grundieren > Spachteln > Grundieren... ich wollte für beide Schritte Produkte verwenden, die eine Lackierung mit Enamel Farben überstehen.


    Für sachdienliche Hinweise bin ich immer empfänglich


    Gruss Derek