Posts by Tschokko

    Der Kanal vom BBM1930s ist spitze. Habe ich schon lange abonniert und mir auch ein paar Sachen abgeschaut. Und jetzt sehe ich, eeeeeeendlich geht es weiter !!! Highlight des Tages!


    Gruß

    Djordje

    So, das erste Schwellenband ist soeben aus dem Drucker gepurzelt. Es sieht fantastisch aus!!!


    Den Vergleich zu Schnellis Gleis will ich nicht scheuen. Bildet euch euer eigenes Urteil.


    Ich hab noch Kleinigkeiten angepasst. Und mal zum weiteren Vergleich Hegob Schwellen aufgefädelt. Nicht vergessen, die B 58 K Schwelle ist im Original auch nur 2,4m lang. Abstand passt, Ich habe bewusst keine Neigung zugelassen, Die Kleineisen passen im Wechselspiel mit Hegob auch. Ich habe 67cm Vorbild Schwellenabstand, d.h. ein Gleis 2. Ordnung. Das finde ich sehr schön und sehr elegant sogar! Ja gut, was will ich mehr? :) Mein Awanst kann gebaut werden.


    b58k-20210107-3.jpg


    b58k-20210107-4.jpg


    Gruß

    Djordje

    Eine neue Schwelle wurde soeben geboren!


    Betonschwelle B 58 K - S49 Profil (Code 125) mit Oberbau K für Betonschwellen


    Die Schwelle wird in der Höhe so gekürzt das es von Schienenoberkante bis zum Schwellenboden exakt 7mm ergeben. Siehe auch die schwarze Linie. Passt demnach perfekt zur Norm der FREMO.


    Demnächst Bilder mit den Ergebnissen aus dem 3D-Drucker.







    Gruß

    Djordje

    Und wie schon gesagt, dort wo sich beide Lichtraumprofile treffen, sollte der Stein gesetzt werden. Man muss sich aber nicht an die NEM halten, man kann sich auch seine örtlichen Gegebenheiten richten. D.h. zwei Wagen schnappen und gut. Ich halte mich lediglich an die NEM, da ich mit meinen Modulen gerne an Fahrtreffen teilnehmen möchte. Da möchte ich eine Kollision unter allen Umständen vermeiden.


    Gruß

    Djordje

    Hallo Jan,


    ich habe zur Grundlage die NEM 102 herangezogen. Dort wird für Spur 0 eine Breite (Wert BL1) von 94mm angegeben, d.h. die Hälfte sind 47mm. Das heißt mein Vorschlag basiert rein auf theoretischen Unterlagen und muss nicht unbedingt dem Vorbild entsprechen.


    Gruß

    Djordje

    So,


    die Module haben ihren ersten grauen Anstrich (RAL 7001) erhalten. Jetzt werden die Lücken mit Styrodur verfüllt und mit Acryl verklebt. Danach erfolgt noch ein letzter Anstrich in RAL 7001. Die abgebildete Hegob Weiche EW150 1:7,5 wird durch eine EW190 1:9 ersetzt. Passt besser zum Hauptstrecken Gleis. Im Awanst bleib ich aber bei der "kürzeren" Hegob EW150 Weichen. Der Awanst wird statt Holzschwellen auch überwiegend Betonschwellen kriegen. ;) Aber nicht die B70 Ausführung, d.h. demnächst schmeiß ich wieder meinen 3D-Drucker an. :)




    Gruß

    Djordje

    Moin Jan,


    also 47mm von der Gleismitte weg, danach wird das Lichtraumprofil unterschritten. Und genau an dem Punkt wo sich die zwei 47mm Abstände treffen muss das Grenzzeichen gesetzt werden.


    Nein, ist in diesem Fall Autodesk Fusion 360. Mein 3D Programm... damit kann ich schneller umgehen, als mit meinem 2D Tool. Aber beim parametrischem Zeichnen liegst du absolut richtig.


    Gruß

    Djordje

    Na wenn schon alle zeigen, was die Tage passiert ist, dann mach ich auch mal mit. Hier ein paar Bilder aus der Möbelmanufaktur. ;) Meine Fresse... ist das eine Drecksarbeit. Aber so soll es angeblich richtig sein.


    Neue Module sind eingetroffen und ich bin am lackieren. Nicht wundern, das bevorzugte RAL 7001 fehlt noch an den Außenseiten. Der Lack braucht viiiiiel Zeit zum Trocknen. Ganz zum Schluß sieht ihr sogar einen CAD Plan wohin die Reise gehen soll. Mein Projekt für 2021: Ein Awanst zum Logistik Zentrum der SCHELM Gruppe. Eigentlich heißt es SCHERM Gruppe. ;) Da war ich mal in sehr jungen Jahren beschäftigt. Aber SCHELM Gruppe gefällt mir irgendwie besser. :D







    Gruß

    Djordje

    Hast Du die Sitzbänke selber gezeichnet und gedruckt,

    oder gibt`s dazu eine andere Bezugsquelle?

    Hallo Norbert,


    vielen Dank! Das wünsche ich euch auch. :)


    Nun, ich habe nur ein paar Fotos und grobe Skizzen aus dem Geranova Wagenarchiv, und ein YouTube Video als Vorlage. Das heißt alles selbst entworfen und mich am Vorbild so gut wie es ging orientiert. Ich meine, man kann es lassen. Ich korrigiere grad noch ein paar Kleinigkeiten und dann kann gedruckt werden.


    Gruß

    Djordje

    Ist es 63cm (14mm) zwischen die Schwellen oder ist es 14mm Schwellenmitteabstand? Ist Hegob mit 10mm Zwischenabstand (viel) zu Eng?

    14mm von Schwellemitten zu Schwellenmitte, d.h. zwischen den Schwellen sind es 8,2mm.


    Die 10mm vom Hegob zwischen den Schwellen ist absolut in Ordnung, wenn es kein Gleis 1. Ordnung sein soll. Eigentlich ein toller Abstand für die vielen Nebenbahner in Spur 0. In meinem geplanten Industrie-Anschluß behalte ich den Hegob Abstand auch bei. Auf meiner Hauptstrecke habe ich dagegen alle Schwellen vom Schwellenband gelöst.


    Gruß

    Djordje

    So... das war es nun! Die Schwellen haben noch etwas Dreck abgekriegt und der Rost an den Schienen und Spannklemmen wurde noch sichtlich nachgebessert. Im richtigen Licht, kann man echt tolle Fotos schießen. Aber das ist gar nicht so leicht, ein tolles Foto zu schießen.


    Mit diesem Foto schließe ich nun das Kapitel Betonschwellen ab. Jetzt kommen die Kleinigkeiten und das große Update wird erst am 24.12. geliefert. Da ist aber das Forum geschlossen. :D


    modul-2gl-20201218-3.jpg


    Gruß

    Djordje


    P.S.: Ich sehe selbst das zwei Kleineisen fehlen. Shit happens! Es ist nun mal nur 3D-Druck!