Posts by Nuller MOL

    Hallo Leute!


    Zeit mal wieder etwas über den G Nordhausen zu berichten:



    Das ist der heutige Zwischenstand, es wurden die unteren und oberen Türführungen angefertigt, sie sind aber noch nicht endgültig fertig. Die graue Platte dient nur als Tür- Dummy, um noch genau Maß zu nehmen für die Türen. Auf jeden Fall baue ich jetzt die Türen zum öffnen. Die obere Abdeckung werde ich an das Dach kleben. Das Dach ist über eine Halterung mit dem Unterboden verschraubt und somit kann ich bei Bedarf jederzeit die Türen ausbauen ohne den Wagenkasten zu beschädigen. Der Wagen weißt auch auf Vorbildfotos so eine große obere Abdeckung über den Türen auf.



    Die untere Führungsschiene wurde aus Evergreen U- Profilen hergestellt. Zwischen dem U- Profil und der Bretterwand wurden noch 1x1 mm Profile zum auffüttern eingebaut. Der graue Wagenkasten kommt aus dem Filamentdrucker.

    Es sind noch diverse Teile bei Petau bestellt, ich hoffe, dass sie noch vor Ostern kommen.


    Bis dann, Andrej.

    Hallo Jan!


    Wie Du deinen Plan von den geöffneten Türen verwirklichen kannst, da muss ich Dir sagen, das musst Du schon alleine wissen.

    Wahrscheinlich wirst Du aber um eine Metzgerorgie nicht herum kommen.

    Nachfolgend habe ich mal ein paar Bilder von den unterschiedlichen Führerhäusern der Lenz KÖF gemacht.



    Hier siehst Du beide Vorderteile der Führerhaustypen nebeneinander. Wie man sieht, sind die Türen fest angegossen.

    Bei der hinteren Ausführung sind schon "Modifikationen" für ein kommendes Projekt vorgenommen worden.



    Beide Typen noch einmal von oben.



    Und hier nochmal beide Rückwände. Die linke Rückwand ist von der geschlossenen "Sozial-Köf". Die rechte Hinterwand ist von der offenen "Säcke- Köf".


    Ich hoffe, dass Du dir nun ein besseres Bild vom Aufbau der Führerhäuser machen kannst. Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, die vorhandenen Türen von der geschlossenen Version abzutrennen und neue Türen mit den entsprechenden Maßen anzufertigen und diese in der gewünschten Position einzusetzen.


    Bis Dann, Andrej.

    Hallo Dietmar!


    Der Papagei/ die Papagei ist allein schon durch seine Lackierung in Blau sehr auffällig.

    Mir gefallen die Lokomotiven unserer tschechischen Nachbarn auch sehr gut, ich meine damit alle Traktionsarten.


    Dann wünsche ich Dir bei deinem neuen Projekt weiterhin viel gelingen, Andrej.

    Hallo Leute!


    Mal wieder eine kleine Wasserstandsmeldung von mir.

    Bei meinem offenen Güterwagen komme ich im Augenblick nicht so richtig weiter, da ich am Stirnwandklappen- Verschluss festhänge.

    Er will mir nicht so richtig gelingen. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp, wie man so etwas am besten herstellt. Gerne würde ich auch ein Teil aus Messingguss oder ähnlichem montieren.


    Deswegen habe ich mal ein anderes Projekt dazwischen geschoben, aber seht selbst:



    Es soll mal ein G- Wagen Nordhausen werden.



    Hier das Dach. Das Untergestell ist von Brawa und war mal ein Behältertragwagen, der Aufbau entstand in 3D Drucktechnik mit einem Filamentdrucker. Das Ergebnis ist sicherlich noch ausbaufähig, nur bin ich der Meinung, dass der Drucker hier an seine Grenzen stößt. Die nächste größere Anschaffung ist dann vielleicht doch nochmal ein Resindrucker.



    So ist der heutige Zwischenstand, es ist noch viel Arbeit am Wagen zu erledigen. So muss die gesamte Türmechanik noch gebaut werden und auch die Türen müssen noch erstellt werden. Ich weiß bloß noch nicht, ob ich die Türen zum öffnen baue.


    Bis dann und allen einen schönen Tag, Andrej.

    Hallo Martin!


    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, ansonsten sieht das nämlich schon sehr gut aus, was Du da machst.

    Deine kleine Feldbahnanlage gefällt mir sehr gut.


    Wie steht es eigentlich mit der Qualität des 3D- Druck Modells?


    Bis dann und noch viel Spaß mit der Kleinen, Andrej.

    Hallo Martin!


    Kommt es mir nur so vor oder läuft dein Antrieb unrund?

    Man kann es hören und wenn man genau auf die Lok achtet, dann finde ich, dass ruckelig läuft.


    Trotzdem weiterhin viel Spaß mit deiner Feldbahn, Andrej.

    Hallo Gert!


    Ich denke mal, Du suchst einen größeren Speicher, ich denke mal bestimmt so in der Größenordnung:


    Luftbild Fürstenwalde/Spree - Getreide Speicher- Hochsilo der Fa. Agravis in Fürstenwalde/Spree im Bundesland Brandenburg (luftbildsuche.de)


    Nee, mal Spaß bei Seite. Ich bin auch der Meinung wie meine Vorredner, Du solltest den Speicher selbst bauen. Ein sehr gutes Material dafür kannst du auch in Baumarkt in Form von Abflussrohren finden. HT- Rohre gibt es in verschiedenen Durchmessern und auch verschiedenen Längen, da solltest Du auf jeden Fall etwas passendes finden.


    Dann einen guten Start in die neue Woche, Andrej.

    Hallo Thomas!


    Danke für die schnelle Antwort. Dann sind sie wahrscheinlich im nächsten Container, auf jeden Fall freue ich mich schon auf die Wagen.

    Die ersten Bilder sehen sehr gut aus und vor allem mal wieder etwas mehr in Epoche 4.


    MFG Andrej.

    HalloLeute!


    Da scheint ja ein Container in Gießen angekommen zu sein.

    Mich würde mal brennend interessieren wann die Reko- Wagen ankommen, von denen habe ich nämlich welche bestellt.

    Vielleicht kann ja Herr Wohlfahrt freundlicherweise Auskunft geben.


    Dann allen noch einen schönen Abend, Andrej.

    Hallo Vladimir!


    Deine Feuerwache sieht schon gut aus. Aber ich würde auf der linken Seite auch noch so ein großes Tor wie auf der echten Seite Seite einbauen.

    1. sieht das Gebäude dann symmetrisch aus und 2. für den Krankenwagen steht dann auch noch eine Fahrzeughalle bereit.

    Das kleine Oberlicht- Fenster neben der Eingangstür würde ich auf ein normales Fenstermaß vergrößern. Dort befanden sich früher meistens die Wachstuben, die auch ständig besetzt waren.

    Bei einigen Feuerwachen in größeren Städten liefen hier auch die Brandmelder auf, da die Stuben ja ständig besetzt waren.

    Ansonsten gefällt mir Deine Feuerwache schon sehr gut.


    Dann schöne Grüße nach Tschechien, Andrej.

    Hallo Leute!


    Erstmal vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten und Hinweise.


    Ja, dass sich Brawa von der Spur 0 verabschiedet hat finde ich auch sehr bedauerlich. Was mich nur interessieren würde ist, was mit den Formen und Werkzeugen passiert. Sie sind ja noch nicht bei einem anderen Wettbewerber aufgetaucht, vielleicht will man sich doch noch einen Fuß in der Tür lassen und zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal nachlegen.


    Nun gibt es ja in Spur 0 mittlerweile einige Kesselwagen von mehreren Firmen, aber so ein 6 achsiger Fuchs- Kesselwagen würde schon unter dem vorhandenen Angebot hervorstechen.


    Dann noch allen einen schönen Valentinstag, Andrej.

    Hallo Freddy!


    Danke für die schnelle Antwort.

    Ist ja leider schade, so ein 6 achsiger Kesselwagen würde für Abwechselung auf der Modellbahn sorgen.


    Dann muss ich mal sehen, wie ich zu einer Zeichnung oder den Maßen komme.


    Bis dann, allen eine ruhige Nacht, Andrej.

    Hallo Leute!


    Beim stöbern im Netz ist mir ein 6 achsiger Kesselwagen der Fa. Fuchs ins Auge gesprungen.

    Derzeit werden solche Modelle von der Firma Brawa in der Spurweite H0 angeboten.

    Und jetzt meine Frage: Ist in dem Buch Güterwagen Band 9.1 Chemiekesselwagen von Stefan Carstens eine Maßzeichnung von diesem Fahrzeugtyp vorhanden?

    Ich besitze bisher nur den Band 9.2 und der behandelt ja die Nachkriegsfahrzeuge.


    Diesen Kesselwagen meine ich:H0 KESSELWAGEN 6-ACHSIG ZZH "VEB GÄHRUNGSCHEMIE DR (modellbahn-elstertrebnitz.de)


    Vielen Dank im voraus, Andrej.

    Hallo Norbert!

    Zu deinen Gardinen: Probiere doch mal Kosmetiktücher oder Taschentücher aus. Du nimmst nur eine Lage davon schneidest die Größe so, als ob die Gardinen in die Fenster von deinem VT passen würden, raffst sie zusammen und bestreichst sie erstmal mit klarem Lack. Die Einfärbung kann danach nach eigenen Wünschen erfolgen.

    Der Zellstoff sollte nicht so dick auftragen wie deine Folie.


    Dann viel Spaß beim ausprobieren, Andrej.

    Hallo Torsten!


    Auch wenn ich keinen MAN- Schienenbus bestellt habe, so ist es sehr schön anzusehen, was ihr bei den Modellbausätzen für einen Qualitätssprung nach vorne gemacht habt.

    Ich wünsche Euch/ Dir auch bei den nächsten Modellen viel Erfolg.


    Dann ein schönes Wochenende, Andrej.

    Hallo Leute!


    Zu den Modellen: Wie man ja im Brawa- Onlinemuseum sehen kann, wurden diese Wagen in H0 auch von Brawa gefertigt.

    In der Spurweite TT gibt es auch Modelle von Hädl.


    Kleiner Nachsatz noch zu den Originalbildern: Der Gklm (ex G 10) ist ja wie gesagt im Transpress- Buch zu sehen.

    Ein Bild vom Gbkl (ex Glr 22- Dresden) ist im Buch "Die Brandenburgische Städtebahn" in der Reihe Transpress Verkehrsgeschichte enthalten. Hier auf Seite 86 links oben.

    Im Bild zu sehen ist eine BR 52 Reko mit einem gemischten Zug aus Kesselwagen und TEB- Gefahrgutwagen, der zweite Wagen hinter der Lokomotive ist ein Gbkl, gefolgt von 3 Gklm- Wagen.


    Bis dann, Andrej.

    Hallo nochmal!


    Das Bild, auf dem ich den Wagen zum ersten mal gesehen habe, ist in dem Buch "Lokomotiven der Deutschen Reichsbahn" vom Transpress- Verlag (eine ISBN- Nummer finde ich indem Buch leider nicht).

    Dort gibt es im hinteren Teil einen Farbfototeil (DDR- Buch) mit einem Bild einer Elektrolokomotive der Baureihe 250 im Elbtal vor der Bastei (Seite 284, links oben).

    Direkt hinter der Lok läuft so ein TEB- Gefahrgutwagen in Richtung Dresden. Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass es im Elbsandsteingebirge keine Raffinerie gibt, dann müsste der Wagen aus der ehemaligen CSSR kommen und läuft somit definitiv im grenzüberschreitenden Verkehr.

    Ob er auch in der BRD gefahren ist, kann ich nicht genau sagen, aber in der DDR wurde ja vieles für die damalige BRD produziert, also warum auch nicht Tetraethylblei.

    Überhaupt wurde im chemischen Bereich viel zusammengearbeitet und gegenseitige Produkte genutzt.


    Hier mal noch ein Hinweis zum Tetraethylblei: Tetraethylblei – Wikipedia


    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen, solche Wagen stellen in der Tat einen Farbtupfer im einerlei Güterwagenbraun dar.


    Bis dann Andrej.