Posts by Lokwilli

    Einheimischen ist diese Seite bestens bekannt.

    Es gibt sogar naturgetreue Nachbildungen von Strecken, wie die der Kerkerbachbahn.

    Die Bahn im Modell
    Nach der Ausstellung in der Grünen Au 2010 fing ich dann an weitere Wagenmodelle und Gebäude zu bauen. Unter Anderem auch das Sturzgerüst. Als mir beim…
    www.kerkerbachbahn.de

    Allerdings nicht in Spur 0 sondern einen ticken kleiner.


    Gruß

    Lokwilli

    Warum bracht es jetzt eine Ausrundung, auch hierfür eine Antwort.

    Für das Beispiel habe ich einen 5-Kuppler [BR 94] gewählt.

    wannemitloko5je2.jpg

    Im Bild sollte erkennbar sein, dass die 3. Achse sich genau an dem Punkt befindet, wo die Strecke in die konstante Steigung übergeht.

    Die 1. und die 5. Achse haben Kontakt mit der Schiene, während 3 Achsen in der Luft schweben - typisch für starre Fahrwerke.

    Gruß

    Lokwilli

    Hallo Manuel,


    ohne konkreten GP ist es schwierig eine Empfehlung auszusprechen.

    Zumal auch, wenn nicht bekannt ist welche Loks (z.B. E-Kuppler) eingesetzt werden sollen.

    Jede Steigung braucht am Anfang und Ende eine Ausrundung.

    Die beste Lösung ist, wenn die Strecken gegenläufig (eine steigt, andere fällt).

    Dann brauchst Du nur die halbe Länge.


    Gruß

    Lokwilli

    Hallo Michi,

    die sind gleich vorne am Abgang im Abstand von ca.50cm aufgehängt.Im Tunnel wiederholt sich das nochmal.

    Gruß Thorsten

    Ich kann mich an Werbung und Fahrpläne nur im Tunnel zwischen den Auf-/Abgängen erinnern.

    Da diese doppelt so breit waren wie die Auf-/Abgänge.

    Bei Treppenauf-/abgängen erachte ich dies als nicht für sinnvoll, da der Verkehrsfluss beeinträchtigt wird.

    Jeder will schnell auf den Bahnsteig oder in die Vorhalle.


    Gruß

    Lokwilli

    Hallo TobiH,


    ich habe dort die ESU 50210 ECoS 2.1 zu einem guten Preis geordert.

    Alles wunderbar geklappt.

    Verfügbarkeitsstatus beachten - sofort lieferbar/nicht im Lager, bestellbar.


    Gruß

    Lokwilli

    Guten Tag zusammen,


    bin auf der Suche nach einer Übersicht der Gebäudemodelle und der Preisliste von Lasersachen Hans Hopp.

    Kann jemand helfen.

    Gerne auch per PN.

    Vielen Dank im Voraus.


    Gruß

    Lokwilli

    Hallo Thomas,


    da ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen.

    Asche auf mein Haupt, werden dies im S1Gf dies anpassen.


    Off topic

    Meine eigene Planung - kein finaler Stand.


    s1tlcjx.jpg


    s2a0dl8.jpg


    s3odiy4.jpg


    Gruß

    Lokwilli

    Guten Tag zusammen,


    ein kleines update zu der Planung meines Moba-Kollegen.

    Wir konnten uns darauf verständigen, das die Gitterbrücke über die Gleisanlagen durch eine weniger dominante Brücjer ersetzt wird.

    In diesem Zug wurde auch die Breite der Straße angepasst.

    Weiterhin konnten wir uns darauf verständigen, dass vor der Tür ein modulaes Teil im Form einer Schiebebühne plaziert wird.

    Dadurch können die verdeckten Abstellgleise wechselseitig von beiden Seiten angefahren werden.

    Die verschwenkten Gleisenanlagen wurden begradigt und der Industriegebäudekomplex hat jetzt auch keinen Knick mehr.

    Hier nun die Bilder zu den beschreibenen Änderungen.




    Gruß

    Lokwilli

    Hallo Burghard,


    gefällt mir was ich da sehe.

    Ein Scheiner hätte es nicht besser gemacht.

    Bis, dass er einen kombinierten Bohrer/Senker verwendet hätte.

    Hast Du Dir Gedanken gemacht über die Durchbrüche für die Kabelführung?


    Gruß

    Lokwilli

    Hallo zusammen,


    hier die ergänzenden Informationen und Bilder.

    Beginnen wir mit dem Gleisplan.



    Die rot markierten Gleise liegen verdeckt und dienen der Abstellung.


    Hier der Einblick, wenn die Abdeckungen und Gebäude entfent sind.




    In der Abstellung ist Platz für 5 Loks (BR 01.10).


    Der Industriebebäudekomplex sowie das Verwaltungsgebäude mit integiertem Wasserturm sind offen, damit diese durchfahren werden können.

    Die Straßenbrücke vor dem Industriebebäude soll den Durchbruch kaschieren.

    Zusätzlich könnte an der Brücke noch eine Rohrleitungstrasse verlaufen, welche die noch vorhandene Lücke schließt/kaschiert.

    Falls es Ideen/Vorschläge gibt, wie man den Wanddurchbruch anders/besser kaschieren kann, dann her damit.


    Von der Anlagenhöhe haben wir uns auch festgelegt diese soll bei 130 cm liegen.

    Dann schaut man nicht aus der Vogelpersektive auf die Anlage.


    Angedacht ist auch eine Anschlussmöglichkeit für Lokkassetten vor der Tür.

    Da sind wir noch am überlegen, wie dies technisch am besten umsetzten ist.

    Klappteil, wo die Lokkassette/n aufgesetzt wird - Schiebebühne.

    Dazu hatte gibt es schon eine Idee, welche ich hier in einem anderen Strang veröffentlicht hatte.



    Gruß

    Lokwilli