Posts by Lejonthal

    Hallo Nils,


    willkommen, Du wirst es nicht bereuen. Viel Spass mit der Spur 0!


    Und darauf...

    Wie in Spur N möchte ich meine alte Heimat, das bergische Land, auf die Anlage übertragen, die ich, obwohl ich mich mehr als nur Wohl in Nordfriesland fühle, dennoch vermisse. Es soll Epoche III und eine Nebenstrecke werden, die sich in Teilen die geplante und nur durch den Ausbruch des 1. Weltkriegs verhinderte Verbindung zwischen Bergisch Gladbach und Wipperfürth, südlich der heutigen Dhünntalsperre entlang, zum Vorbild nimmt.

    ... bin ich besonders gespannt :) :thumbup:

    Hallo Rüdiger,


    sehr gern, ich habe sie gestern bekommen und heute ausgepackt. Sie ist grandios, und was da aus dieser kleinen Lok an Sound rauskommt, hat mich wirklich beeindruckt. Sie fährt problemlos über meine (nicht polarisierten) Weichen, und wie sie ziehen kann, hat DVst HK ja schon gezeigt, toll!


    Beste Grüsse


    Konstantin

    Hallo,


    das Video ist online.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo Kurt und Rüdiger,


    das ist immer so, ich weiss auch nicht, einigermassen bekloppt, aber ist halt so. Nach dem Bauen wird aufgeräumt, gerade anstehende Basteleien ausgenommen.


    Unordnung im Zimmer würde mich in den Wahnsinn treiben ^^

    Hallo zusammen,


    hier die Ansicht zur anderen Seite. Das erste Bild zeigt den "Arbeitszustand". Ich kann mich in der Anlage frei bewegen und am Arbeitstisch bauen.


    Das zweite Bild zeigt den Betriebszustand. Die Arbeitsplatte kann ich hochklappen, darunter liegen Gleise. Das rechte Segment ist ebenfalls klappbar und verbindet die Anlage mit dem Fiddleyard (links oben im Bild ist die Einfahrt zu sehen). Das linke Segment ist komplett herausnehmbar und ermöglicht einen Kreisverkehr. Ich bin zwar noch einigermassen fit, aber ständig unter einem Teil der Anlage hin und her zu krabbeln - nix für mich.



    fred 2.0 Kein Problem, mach ich demnächst.


    heiner Sehr schöne Lösung, gefällt mir gut.


    Moselwirt Vielen Dank, ich bemühe mich. Im Ernst, ich finde Du hast recht. Eisenbahn und/oder Fabrik bzw. Industrie sind dreckige Angelegenheiten. Mir ist die "Ruhe" wichtig, wenn man Anlagen betrachtet. Das macht es authentischer.

    :) Der Konstantin hat nur dieser Tage vorsichtshalber Loks und Wagen im Fiddleyard geparkt, weil schwerwiegende Geländearbeiten (im Bild oben rechts) angesagt sind.


    Und der Kater macht sowieso was er will. Darf er auch, ist schliesslich Herr im Haus, der kleine Mistbock.

    Hallo zusammen,


    hier kommt wieder ein Gesamtbild, diesmal ohne Kater aber mit einem Schild (nennt man das so?) an der Wand. Es stammt aus dem Jahr 1951 und wurde meinem Grossvater zum 40 jährigen Dienstjubiläum als Oberlokführer überreicht. Ich finde das sehr schön und bewegend, dass die Erinnerung an den Opa noch einen wie ich hoffe würdigen Platz gefunden hat.



    Gibt's bei Euch Fortschritte? Dumme Frage, bitte zeigen, ich würde mich freuen.

    Hallo zusammen,


    der Baubericht ist jetzt online:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Noch ein Hinweis zu den Zeigern: Das Ronda Kaliber 753 benötigt die Zeigergrössen 120/700/200 (Stunde/Minute/Sekunde). Ich habe noch einige Sätze dieser Zeiger. Falls also jemand etwas ähnliches bauen möchte, gern PN, dann verschicke ich einen Satz Zeiger - für lau natürlich, ist ja nur ein Brief. Falls jemand andere Zeigermasse für andere Werke benötigt, kann ich auch helfen.

    Hallo zusammen,


    ich hab den Bausatz einer Bahnhofsuhr von Real mit einem Quartzwerk ausgestattet:



    Das Werk ist von Ronda und nennt sich 753, zu beziehen z. B. hier. Das Werk passt genau. Man muss die Aufzugswelle kürzen und die Krone verkleinern. Wie im zweiten Bild zu sehen, kann man dann problemlos die Zeit stellen und bei Bedarf die Batterie wechseln. Von aussen ist von dem Werk nichts zu erkennen. Ein klein wenig herausfordernd ist es die Zeiger einzustecken. Stunde ist ok, Minute ist geht so und Sekunde ist ein kleiner Mistbock :) Für das Einsetzen der Zeiger gibt es ein spezielles Uhrmacherwerkzeug, ich hatte aber keine Lust, das Geld dafür auszugeben.


    Natürlich wird so die Uhrzeit nur auf der einen Seite angezeigt, das stört mich nicht, weil die Uhr an meinem Bahnhofsgebäude am "Ende" der Anlage hängen wird, ich sehe nur diese eine Seite. Man könnte wahrscheinlich das Gehäuse etwas verbreitern und zwei Werke einsetzen, aber das war für mich wie gesagt nicht notwendig.


    Etwas Sorge macht mir die Tatsache, dass das Werk so nicht staubgeschützt ist, vielleicht fällt mir dazu noch was ein.


    Alles in allem ein klein wenig bekloppt aber eine grossartige Bastelei, die immens viel Spass gemacht hat. Und ja, sie läuft ;)


    Ich schneide demnächst einen Video-Baubericht mit Tips und Details zusammen und poste den Link dann hier.