Posts by Nordmann

    Moin,


    habe gerade ein Filmchen gedreht und es veröffentlicht. Wer Lust hat darf es sich gerne anschauen. Sind ca.10Min in denen ihr zurückgelehnt einen Kaffee genießen könnt.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß

    Söhnke

    Moin,


    seit meinem letzten Post ist so einiges passiert. Der Bahnhof ist so gut wie fertig und die Umgebung wurde fleißig aufgehübscht.

    50 weitere Figuren wurden bemalt und und aufgestellt. (Sind mir aber immer noch zu wenig)

    Nun kann das Festival beginnen.


    Die ersten Teilnehmer sind bereits eingetroffen.



    Einige Häuser wurden mit Fähnchen geschmückt. In dem ganzen Ort herrscht Festivalstimmung.


    Neben dem Bahnhof spielt die weltberühmte Countryband Train Stop auf, und bei dem Tante Emmaladen werden die letzten Besorgungen noch erledigt.


    Ein kleiner Fußmarsch zur ersten Einlasskontrolle.


    Der nächste Zug mit weiteren Gästen rollt schon an.


    Bei Interesse sind auf meiner Homepage noch weitere Bilder. Bewegte Bilder gibt es hier in meinem neuesten Video.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Wer Lust hat, nimmt sich knapp 6Min. Zeit.


    Gruß

    Söhnke

    Moin,


    endlich habe ich einmal wieder Zeit gehabt und konnte im Keller weiterbauen. Und es hat sich gelohnt, wie ich finde.

    So langsam wird aus der brachliegenden Fläche ein kleiner Bahnhof.


    Der Bahnhofsvorplatz nimmt langsam Gestallt an.


    Die Beschilderung auf den Bahnsteigen wurde vollendet. Auch die Beleuchtung wurde angebracht.


    Wie der Zufall es so will, findet just in dem Moment wo die Figuren eintreffen, auch das alljährliche Festival statt.

    Also schnell ein paar Preiserlein in die passenden Klamotten werfen, und es kann losgehen.


    Einige Figuren mussten leicht verändert werden, aber mit deiner Feile und einem Dremel ist vieles möglich. Den Rest macht dann die passende Farbe.


    Die ersten Gäste sind schon eingetroffen.


    Watt für eine Fummelei unter der Anlage (ich bin einfach zu alt dafür). aber die Hälfte ist geschafft.


    Das war es erst einmal wieder, bleibt gesund.


    Gruß

    Söhnke

    Moin Harry,


    vielen Dank für dein Lob. Es geht wieder runter wie Öl.

    Du hast hast recht, es macht wirklich einen irrsinnigen Spaß einen Film zu drehen und ihn zu bearbeiten. Das Synchronisieren zum Schluss ist der Hammer. Habe selten so gelacht. Sich selbst zu hören und dann auch noch mit verstellter Stimme, hat man nicht jeden Tag. Meine Frau lacht und schüttelt nur noch mit dem Kopf.


    Natürlich möchte ich mich auch bei all den anderen für die positiven Reaktionen bedanken. Vielen Dank.


    Gruß

    Söhnke

    Moin,


    lang, lang ist es her und es hat sich sehr viel getan in meinem anderen Kellerraum. Mein BW ist fast fertig, es fehlt ja wie gesagt nur noch etwas Kleinkram zum Ausschmücken. Somit habe ich jetzt wieder Zeit nebenan weiter zu bauen.

    Doch irgendwie gefiel mir das Gebaute nicht mehr so recht.

    Ein Schattenbahnhof zum Abstellen einiger Züge: Mag ja ganz praktisch sein, aber so viele Züge habe ich nicht. Also abreißen.

    Der Bahnhof in der Kurve: Ganz nett aber zu klein. Also, abreißen.

    Mein Hafengebiet das wohl sowieso nie fertig wird: Blödsinn. Also, abreißen.


    Die einzigen Dinge die stehengeblieben sind, ist die Ecke mit dem Berg, die Ecke mit dem Landhandel, wobei der Turm noch eine wichtige Rolle spielen wird.

    Und die Ecke in dem es in den Nebenraum gehen wird.


     


    Oben sehen wir die erste Stellprobe für den Bahnhof. Da es ein Kopfbahnhof wird, ergeben sich ganz neue Spielmöglichkeiten. Meine Kneipe, das Erotikzentrum und der Tante Emmaladen, wurden so aufgestellt das man nicht unmittelbar in den Durchbruch sehen kann.


     


    Die Gleise wurden also befestigt und der Bahnsteig angefertigt. Für den Hintergrund habe ich wieder meine MZZ Vorlagen genommen. Irgendwie mag ich diesen gezeichneten Hintergrund.

    Das dritte Gleis im Vordergrund löst bei vielen von euch wieder Magenschmerzen aus. Es wird eine Rundstrecke. Ich hatte es irgendwie vermisst im Kreis fahren zu können. Die Lokomotiven richtig einfahren kann man eben nur, wenn sie mal etwas schneller fahren können als in Schrittgeschwindigkeit 10Meter hin und her.

    Die Klappe auf dem rechten Bild erlaubt es mir in den Raum zu kommen, ohne das ich mir die Knie aufscheuere. Ich bin einfach zu alt um auf dem Boden herumzukrabbeln.



    Das obere Bild entstand kurz vor dem Abriss. Zu sehen ist, abgesehen von dem ganzen unwichtigen Krempel, der Schattenbahnhof und die Ecke mit dem Turm wie er in Wacken steht.

    Dieser Turm spielt auch in meiner zukünftigen Anlage eine große Rolle. Das Original steht in Wacken, ein kleines besinnliches Örtchen in Schleswig Holstein. Austragungsort des weltgrößten Heavy Metall-Festivals.

    Mein Wacken ist nun etwas größer geworden und hat einen eigenen Bahnhof bekommen. (Sollte jemand in Wacken oder in den Nachbarorten wohnen, keine Angst Dieses Wacken gibt es nur bei mir im Keller. Mir sind keine Planungen in dieser Art bekannt):)




    Die Schilder sind schon fertig und warten auf den Einbau.

    In dem Zusammenhang habe ich auch schon wieder eine neue Idee für einen weitern Film. Die passenden Figuren sind in Arbeit.


    Gruß

    Söhnke

    Moin,


    gestern hatte ich meinen neuesten Film hier im Forum veröffentlicht (den ihr natürlich schon alle bis zum Ende gesehen habt). Für den Film waren allerhand Vorbereitungen von Nöten. Einige davon möchte ich hier einmal vorstellen.


    Da wären als Erstes die Besucher des Eisenbahnfestes. Die Preiserlein und die Jaffalein. :)

    Natürlich wurden die Figuren nicht nur für diese Veranstaltung bemalt. Sie werden in Zukunft überall auf der Anlage verteilt werden.

    Bemalt wurden die meisten von meiner Frau und mir. Es sind nur wenige Gekaufte darunter, allein schon aus Kostengründen.


    Für den Film habe ich sie, je nach Szene umstellen müssen. Damit sie mir nicht ständig weglaufen, klebte ich sie mit transparentem Silikon fest. Hält in den meisten Fällen super und lässt sich ohne Spuren zu hinterlassen wieder vom Boden entfernen.


    Da ich dieses Fest schon lange veranstalten wollte, bekam ich schon zu Weihnachten von meiner Frau die Jug Band geschenkt. Diese wurde kurzerhand umgetauft und trat als die weltberühmte Country-Band "Train Stop" auf


    Die Bühne wurde, wie man sehen kann, recht provisorisch errichtet.


    Des Weiteren bastelte ich noch Verkaufsstände für diverse Artikel die man auf allen BW-Festen erwerben kann.

     


    Für das leibliche Wohl sorgte ein Imbisswagen.

     


    Auch einen Stand mit Kinderspielzeug wurde gebastelt, einschließlich des Spielzeugs. Bei deren Herstellung ich mir fast mehrfach in die Finger gesägt hatte. Eine unheimliche Fummelei war das.

      


    War aber dann doch zu groß und wurde nicht aufgebaut.


    Am besten fand ich aber den Stand mit den Zeitschriften. Der Mann in grün hatte keine Zeit eine Pause einzulegen.


    Insgesamt war ich bestimmt 4 Std. im Keller, habe Figuren umgestellt, 1Std. 10Min. gefilmt. Züge und Loks hin und her fahren lassen, Und mit Licht experimentiert. Zum Schluss sind fast 20Min. übrig geblieben, sehr viel hat es nicht geschafft veröffentlicht zu werden. Es sind einige Szenen dabei die vielleicht einmal in anderen Filmen Verwendung finden werden. Filme, in denen man sehen kann was alles ins Höschen gegangen ist. Entgleisungen, Figuren die einen Schwächeanfall bekommen und umfallen, oder aber was am nervigsten ist, Werkzeug welches sich einfach ins Bild gemogelt hat und man sich fragt, wie lange liegt es schon da.

    Am schlimmsten war eine Szene da beugte ich mich hinter die Kamera und filmte die V200 die zurück ins BW fuhr. Nur leider hatte ich vergessen eine Weiche umzustellen und die Lok flexte so einige Besucher um. Bis auf meine Geduld wurde aber nichts in Mitleidenschaft gezogen.


    Alles in Allem muss ich sagen, es macht immer wieder enorm viel Spaß sich die Mühe zu machen und zu filmen.

    Die nächsten zwei sind auch schon wieder in Planung.


    Ein schönes Wochenende und bleibt gesund

    Gruß

    Söhnke

    Moin Konstantin,


    hast du keinen Raum mehr neben deinem Eisenbahnzimmer?

    Ich konnte meine Frau glücklicherweise davon überzeugen das der zweite Kellerraum unbedingt von Nöten sei für mein Vorhaben.


    Vielleicht solltest du einen Bahnhof nach ihr benennen, oder einen kleinen Park mit sehr viel Blumen und all dem Krempel den Frauen lieben anlegen.


    Gruß

    Söhnke

    Moin,


    da wir gerade das Thema Qualmen haben. Gestern war ich wieder im Keller und habe einen Film über das Bahnbetriebswerkfest im Elbtal gedreht.

    Viel Diesel und natürlich auch Dampflokomotiven mit und ohne Qualm sind zu sehen. Es sollte eigentlich nur ein kleines Filmchen werden. Jetzt sind es aber doch fast 20Min. geworden. Aber ich verspreche die Zeit wird schnell vergehen. Schaut einfach einmal hinein.


    Gruß

    Söhnke


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Moin,

    ein interessantes Thema, bei dem es mit Sicherheit unzählige Meinungen gibt.

    Ich für meinen Teil halte es wie Konstantin, der Lok zuschauen wie sie qualmend über die Anlage fährt.


    Es gibt bei Lenz übrigens eine Verbesserung. Bei meiner 38 ist ein kleiner Ventilator eingebaut, der das Überkochen verhindert.

    Auch hört die Lok im Stand nach einem Augenblick auf zu qualmen.


    Die Geräusche des Rauchgenerators lassen sich wohl nicht vermeiden, ebenso der Belag auf dem Modell durch das Destillat.

    Da ich aber nun nicht ständig mit Qualm fahre, reinige ich meine Loks anschließend mit einem Tempo oder Ähnlichen. Jeder so wie er mag.


    Was die Gesundheit anbelangt, wollen wir die Kirche doch einmal im Dorf lassen. Es gibt mit Sicherheit Dinge die wir alle tun die schädlicher sind. Denke da an das Grillen über Holzkohle die noch nicht völlig durchgeglüht ist, Osterfeuer, das Rauchen im allgemeinen und und und.


    Habt einfach Spaß an unserem Hobby mit oder ohne Qualm.


    Gruß Söhnke und bleibt gesund

    Moin moin,


    beneidenswert, wenn ich sehe was hier so gezeigt wird. Der Platz den einige zur Verfügung haben und was dann entstanden ist.

    Bemerkenswert finde ich vor allem, wenn ich sehe wie aufgeräumt einige Mobazimmer aussehen. Das ist bei mir nun total anders. Gerade war ich in meinem Keller um ein paar Fotos zu machen. Mein erster Gedanke war, das geht so nicht, hier kannst du unmöglich Bilder machen. Aber ganz ehrlich, ich hatte keine Lust und auch leider keine Zeit erst für Ordnung zu sorgen. Also bitte, seht darüber hinweg.


    Meine Anlage erstreckt sich über zwei kleine Kellerräume. In dem Einen Raum befindet sich mein BW und in dem Zweiten entsteht ein Bahnhof, Hafen und ein wenig Strecke. Aber seht selbst.

    Ganz Links befindet sich nur noch der Lokschuppen. Auf dem rechten Bild ist unter dem Hängeschrank der Durchbruch in den Nebenraum.


    Links hinter den Häusern kommt man aus dem Nebenraum. Tja, und da ist nun das Bild welches man eigentlich nicht zeigen sollte.

    Unordnung hoch drei. Aber was tut man nicht alles für ein schnelles Foto.


    Wer jetzt noch mehr wissen möchte schaut am besten hier vorbei.

    http://www.Meine-kleine-Spur.de


    Ich wünsche hiermit allen ein schönes, gesundes und besinnliches Weihnachtsfest

    Gruß

    Söhnke

    Moin Harry,


    schön das dir mein Filmchen gefällt, ich werde mir weiterhin Mühe geben, dass du auch in Zukunft entspannte Minuten hast.


    Das mit dem balancierenden Mädchen war auch nur so eine spontane Entscheidung. Zuerst wusste ich nicht wohin mit ihr, doch dann kam die Idee. Ein wenig Silikon unter den Schuh und sie stand sofort.

    Ein prima Mädel. Leider ist es schwer Kinderfiguren zu bekommen. Diese in dem Film sind von Jaffa. Von Preiser habe ich nichts gefunden. Auch bin ich auf der Suche nach einer kleinen Blaskapelle. Aber da können wir Nuller wohl noch eine Weile warten.


    Liebe Grüße und bleib gesund

    Söhnke

    Moin,


    habe den Link verändert. Ich denke so funktioniert es. Wunderwerk der Technik, mal geht es und mal nicht.:(


    Andreas: Freut mich dass dir das Filmchen gefällt. Wenn du mehr sehen möchtest, bei YouTube habe ich noch ein paar Filme, die du dir gerne anschauen darfst.


    Gruß

    Söhnke

    Moin moin,


    keine Weihnachtsmärkte, keine Nikolausfahrten. Was für eine blöde Vorweihnachtszeit. Doch nicht so bei mir in meinem Elbtal.

    Ich war dabei bei der sensationellen Nikolausfahrt. Gott sei Dank habe ich sie in einem Filmchen festgehalten.

    Wer also Lust und Zeit hat.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Einen schönen zweiten Advent und bleibt gesund

    Gruß

    Söhnke

    Moin Carl,


    ich kann doch nicht einfach meinen Karl Heinz und seinen Heizer (ich habe noch gar keinen Namen für ihn) einfach zum Bodenpersonal verfrachten.

    Nee, Nee, die lassen wir lieber auf der Lok. Zu ihrer Entschuldigung sei gesagt, dass sie genau wussten das ein fähiger Mann am Regler war und aufgepasst hatte.;)


    Mit der 50 hast du übrigens recht, es ist ein Traum von einer Lok. Der kleine rote Dieselflitzer hat weiße Pufferringe. Die Einheit war nur in der falschen Richtung unterwegs.


    Und den Spaß habe ich, es macht einen Heiden Spaß im Moment im Keller.


    Gruß aus dem Norden und bleibt alle gesund

    Söhnke

    Moin Wolli,


    habe nun nach langer Überlegung mich zu einem Namen für meinen Bahnhof durchgerungen.

    Da der Bahnhof direkt an dem Landhandel liegt und ich den Turm aus Wacken nachgebildet habe, dachte ich mir der Name passt ganz gut.

    Das richtige Wacken in Schleswig Holstein hat zwar keinen Bahnhof, aber wer weiß was die Zeit uns noch bringt. Die Leute dort kommen auf die merkwürdigsten Ideen.

    Du kannst mich jetzt also auch in deine Landkarte mit einbauen. Ob Wacken dann in Schwinde liegt, oder du es dort lässt wo es ist, überlasse ich dir:).


    Gruß

    Söhnke

    Moin Arnold,


    klar das niemand zu sehen war in den Wagen. Keiner hatte mehr Lust in den alten Wagen mitzufahren. Die "Beförderungsfälle" waren viel zu neugierig auf den neuen roten Dieselflitzer.


    Gruß

    Söhnke

    Moin Carl,


    nee, nee, nee, als du in die Lok geschaut hast hat er sich gerade gebückt, wie er mir sagte. Er hatte seinen Glückspfennig verloren und krabbelte in dem Moment wohl gerade auf dem Fußboden des Führerstandes umher. Da sein Heizer ein netter Kollege ist half er beim Suchen.;)


    Gruß

    Söhnke

    Moin moin,


    ich habe es schon wieder getan. Ich habe schon wieder ein kleines Filmchen gedreht und bei YouTube eingestellt.

    Wer also Lust, Zeit und Interesse hat, darf es sich gerne ansehen.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Also viel Spaß beim Anschauen

    Einen schönen 1.Advent und bleibt gesund


    Gruß

    Söhnke

    Moin moin,


    habe heute die kleine Bastelarbeit, wie sie von Wolli eigentlich gedacht war, fertiggestellt.


    Als erstes habe ich aus meinem Garten das mühsam gezüchtete Moos geerntet.


    Danach das Wurzelwerk und alles nicht grüne entfernt


    Ein Schaschlik-Spieß wurde auf die gewünschte Länge geschnitten und mit Holzleim eingestrichen. Anschließend wird der ganze Stab mit dem Grünzeug verkleidet. Nach dem Trocknen habe ich den Baum mit einem Bindfaden umwickelt.


    Natürlich ist nicht der ganze Wagen mit Bäumen gefüllt. Ein dunkelgrauer Schaumstoffklotz dient als Unterlage. Auf diesem habe ich dann meine fertigen Weihnachtsbäume gelegt und warten nun auf die Abfahrt.


    Es war nun wirklich nichts Weltbewegendes diese Bäume zu erstellen. Ein bisschen fummelig zwar, aber es ging und hat Spaß gemacht. Nun fährt der Wagen auf meiner Anlage und für den Film werde ich dann eine Tanne auf die Reise schicken.


    Schönes Wochenende und bleibt gesund


    Gruß

    Söhnke