Posts by TT-Olli

    Hallo Spur0 Freunde,


    mein neues Video ist online:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo zusammen,


    habe mich heute nochmal in den Hobbykeller zurück gezogen und tatsächlich habe ich es hinbekommen. Allerdings leider nicht ganz nachvollziehbar. Es hat auf einmal einfach funktioniert.


    Geklappt hat es letztendlich mit einer Roco-Wlan-Maus an der weißen z21-Zentrale, allerdings mit ziemlich eigenartigem Verhalten. Nach dem Aufruf der CV1 im Programmiermodus erfolgte keine Reaktion an der Maus, der Vorgang konnte nur mit der Stop-Taste abgebrochen werden. Anschließend erschien die Meldung „Benutzerabbruch“. Diese Meldung mit OK bestätigen und schon konnte der gewünschte Wert in die CV1 geschrieben werden. Merkwürdiges Verhalten :(

    Die Meldung mit dem Benutzerabbruch erscheint aber nur bei der WLAN-Maus. Bei der kabelgebundenen Multi-Maus hängt sich die Maus nach dem Aufruf der CV1 im Programmiermodus auf und es geht nix mehr.

    Das Programmieren an der DR5000 hat gar nicht funktioniert.

    Soviel zu meinen Erfahrungen. Hauptsache es geht jetzt :)

    Hallo liebe Spur 0-Gemeinde,


    Ich habe die Segmentdrehscheibe von RS-Funktionsmodellbau und bin absolut zufrieden damit.

    Ein kleines Problem habe ich aber: Ich bekomme es einfach nicht hin, eine andere Adresse zu vergeben. Meine Versuche habe ich erfolglos mit der z21 (die Weiße) von Roco sowie mit der DR5000 von Digikeijs (am Programmiergleisanschluss) durchgeführt. Beide Systeme liefern nur Fehlermeldungen, auch ein Auslesen der aktuellen Einstellungen der Adresse / CV-Werte an der DR5000 scheitern.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit der Programmierung des Digitalmoduls? Gibt’s da noch irgendwelche Tricks?

    Wie gesagt, ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Segmentdrehscheibe. Ich hätte nur gerne eine Adresse vergeben, die in mein Schema passt.

    So, der Bahnsteig ist nun bis auf Feinheiten (z.B. Alterung der Holzbohlen) soweit fertig.




    Außerdem noch eine Stellprobe der Häuser gemacht:

    …der DKW eine Weichenlaterne spendiert.


    Da die Weichenantriebe quasi ein bistabiles Relais beinhalten, musste ich nicht den Umweg über einen weiteren Decoder o.ä. nehmen. Es war dennoch ein ganz schönes Gedokter bis die entsprechende Weichenstellung von beiden Seiten angezeigt wurde. Zwar ist Laterne nur mit LED aber in jedem Fall besser als eine Fake-Laterne.

    Hallo Malte,


    Gefällt mir sehr gut. Ich hätte da noch zwei Fragen:

    1. Wo hast du die Weichenlaterne her?

    2. Wie ist die mit den MP6-Weichenantrieben verkabelt?

    Hallo liebe Spur 0 Gemeinde,


    Kleines Update: Ich habe mit dem Bahnsteigbau begonnen. Die Bahnsteigkanten sind von Real-Modell. Die Bahnsteige selber bestehen aus einem Materialmix. Unten sind 10mm Styropor-Dämmplatten aus dem Baumarkt. Für die Schräge nach hinten Richtung Gleis 1 (Hausbahnsteig) wird mit Holzfüller aufgegefüllt und verspachtelt. Auf dem Styropor wurde noch eine dünne Lage Kork aufgeklebt. Anschließend wird alles wieder mit Holzkitt verspachtelt und in den noch feuchten Kitt dann feinster Strandsand aus Südfrankreich eingestreut. Zuletzt soll dann alles noch farblich behandelt werden.



    Hallo Leute,


    ich bin auf der Suche nach kostengünstigem Material um die Kanäle für die Seilzüge der Weichen und des Signals zu gestalten.

    Ja, ich habe schon den einen oder anderen Anbieter gefunden, bei dem ich diese Kanäle auch bestellen könnte, aber ich habe manchmal einfach den Anspruch, nach Alternativen zu suchen. Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch da umsetzbare Ideen. Würde mich über Vorschläge freuen.

    Hallo liebe Spur 0 Gemeinde,


    ich habe den aktuellen Stand und was bisher passiert ist in einem kleinen YouTube-Video zusammengefasst.

    Es ist mein erster Versuch eines solchen Videos und da ist mit Sicherheit noch Luft nach oben ^^


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    So, das Hauptmodul ist nun endlich fertig verkabelt und der Funktionstest war erfolgreich. Die restlichen beiden Module dürften schneller zu verkabeln sein und ich hoffe somit die Elektroarbeiten bald abschließen zu können.

    Jetzt taucht doch das erste Problem auf: Wie verbinde, programmiere und schalte ich das einflügelige Viessmann Formsignal 9500 mit dem Schaltdecoder 4018 von Digikeijs?

    Kann mir da jemand hilfreiche Tipps geben? Ich kapiere das irgendwie nicht ?

    Heute den digitalen Test der drei MTB-Weichenantriebe erfolgreich mit der Multimaus und der Digikeijs-Software durchgeführt. Damit sind die elektrischen Arbeiten am Hauptmodul weitestgehend erstmal abgeschlossen.

    In den den nächsten Tagen sind dann die beiden anderen Bahnhofsmodule (Einfahrseite und Modul mit Segmentdrehscheibe) dran.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ich verwende auch ausschließlich nur 230 Volt Geräte im unveränderten Zustand und habe definitiv nicht vor, das zu ändern. Soviel Einsicht zum Thema Sicherheit sollte auch vorhanden sein. Einzige Ausnahme für Veränderungen ist hier für mich der gelernte und geprüfte Fachmann.

    “P.S.: sehe gerade, das 230V auch nur reingelegt worden ist und vielleicht später unten aufen Boden liegt.”


    Die Verteilerdose soll eigentlich schon fest unter die Anlage kommen. Ich habe drei 230V-Verbraucher und die wollte ich nur mit einem Kabel nach unten rausführen, da ich kein Freund von mehreren raushängenden Kabeln unter der Anlage bin. Aktuell ist auch nicht geplant, auf Modultreffen mit dieser Anlage teilzunehmen. Evtl. als eigene Ausstellungsanlage.

    Die Gefahr der Fehlbenutzung der Verteilerdose schließe ich eigentlich aus. Die Anlage wird nur von mir betrieben und kleine Kinder leben nicht (mehr) in unserem Haushalt. Aber ich werde nochmal über die geäußerten Bedenken nachdenken.

    Kurzes Update: Die Verkabelungsarbeiten schreiten langsam voran. Die Hauptkomponenten wie Stromversorgung, Digitalzentrale und Weichenantriebe sind fast vollständig angeschlossen. Ich denke, dass ich die nächsten Tage dann zum testen der Digitalgeschichte kommen werde.


    Hallo Spur-0-Gemeinde,


    in diesem Beitrag RE: Bad Dimont hatte ich ja angekündigt, das die Anlage Bad Dimont von Dimo den Weg zu mir gefunden hat.

    Bei mir hat die kleine Anlage nun aber einen neuen Namen: Kleinlaubnitz. Als Thema verfolge ich die DR in der späten Epoche 3 im sächsisch-thüringischen Raum.

    Inzwischen habe ich etwas Zeit gefunden und mit kleineren Arbeiten begonnen. Als erstes wurden kleine Gleislagekorrekturen vorgenommen und anschließend Probefahrten durchgeführt.

    Aktuell bin ich beim Verkabeln der Weichenantriebe. Nächste Woche kommt eine günstig erstandene Digikeijs DR5000. Einen Schaltdecoder 4018 von Digikeijs hatte ich noch in meinem Fundus. Da ich mit diesen Digitalkomponenten schon ganz gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich die nun auch bei dieser Anlage wieder einsetzen.

    Soviel erstmal zum Start. Für Ratschläge und konstruktive Kritik bin ich empfänglich ?.

    Hallo Stefan,


    Das werde ich so machen und somit meine Beiträge hier in diesem Strang beenden.

    Soviel sei aber schon verraten, ich werde mich weitestgehend an den Entwurf von Heinz Lomnicky halten.