Posts by EsPe

    Hallo zusammen,


    die Moog‘sche Bremserbühne ist eine UIC-Vorbaubühne. Sie passt nur auf UIC-Rahmen und wird anstelle der Puffer beim Vorbild angeschraubt. Bei Einsatz dieser Vorbaubühne werden die Achsstände der Wagen nicht verändert, an der Seite der Bühne entsteht also ein größerer Achsstand als auf der anderen Seite.


    Da der Om12 keinen UIC-Rahmen hatte, wäre die Moog‘sche Vorbaubühne für den Fragesteller die falsche Wahl - natürlich nur, wenn er sich bei der Auswahl bemüht, nach Vorbild zu arbeiten.


    Aber eigentlich hat er ja schon eine Bühne, ihm fehlt nur ein Geländer und ein Bremserhaus. Dazu würde ich die HEBA-Zeichnung des Om12 nehmen und beides aus Messingprofilen und Blechen selberbauen. Alternativ würde ich nachsehen, ob Moog noch das preußische Bremserhaus im Sortiment hat - wenn ja, dann das nehmen und aus Winkelprofilen das Geländer machen.


    Gruß

    EsPe

    Hallo JM-HH,


    Wie verschiebe ich eine Funktion (CV) auf eine andere Taste (F) des LH 100? :/

    Platt gesagt: gar nicht! Wenn Du am LH100 die Taste 3 drückst, wird am Decoder der im LH100 immer die Funktion F3 aufgerufen - die Tastenbelegung im LH100 kannst Du nicht ändern.


    Du kannst aber über das Function Mapping des Decoders festlegen, welcher Funktionsausgang des Decoders angesprochen werden soll, wenn bspw auf dem LH100 die Taste 3 gedrückt wird! Dazu schaue bitte in die Bedienungsanleitung des Decoders unter dem Stichwort „Function Mapping“ nach.


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Hallo JoH,


    mir sind keine anderen Anbieter bekannt, aber so ein Bienenkorb könnte leicht mit einem 3D-Drucker hergestellt werden!


    Gruß

    EsPe

    Hallo joachim,


    bist Du sicher, dass das PowerPack an der SUSI-Schnittstelle angeschlossen werden soll? Zumindest beim Gold+-Decoder gibt es einen getrennten Anschluss für das PowerPack:



    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Hallo christian_oele,


    Schaue Dir mal Dir Lenz-Kupplung genau an. Der vorstehende Haken hat zwei Rastnasen an der Unterseite. Wenn bereits die erste Nase hinter dem Kupplungsbalken des anderen Wagens eingerastet ist, sind die Wagen laut Lenz gekuppelt. Die zweite Nase rastet erst ein, wenn beide Kupplungsbalken parallel zueinander anliegen. Dann ist die Kupplung relativ fest und sicher gekuppelt. Beim Kuppeln (dieser Begriff bedeutet An- oder Abkuppeln) im Gleisbogen rastet in der Regel nur die erste Nase ein (da die beiden Kupplungsbalken nicht parallel zueinander gelangen können) und man kann nun zwar die gekuppelten Fahrzeuge aus dem Gleisbogen vorziehen, aber die Kupplung löst sich nun leicht bei der kleinsten Unebenheit. Zum sicheren Kuppeln muss man nun in einer Geraden anhalten und zurück drücken, damit die zweite Nase einrastet!


    Bei Deinem Gleisplan dürfte die dazu benötigte Gerade erst im Bahnhof zu finden sein, was bedeutet, dass Du aus dem Schattenbahnhof in den Bahnhof nur in der ersten Nase gekuppelt fahren wirst.

    Aber: wenn Du im Schattenbahnhof reingreifen kannst, dann kannst die Kupplungen beim Ankuppeln mit der Hand schräg drücken, so dass auch die zweite Nase einrastet.


    Anmerkung: die Brawa-Kupplung hat keine zweite Nase und der Kupplungsbalken ist viel schmaler - mit der Kupplung kann in keinem Fall im Gleisbogen gekuppelt werden.


    Gruß

    EsPe

    Hallo be-el,

    Noch etwas zum Beuteschema: Wie wäre es mit einem "Museum für herausragende Bahntechnik" irgendwo in einer Ecke der Anlage ? Da würde ich dann noch eine sächs. XX HV oder BR19.0 und ein Modell der Oberweißbacher Bergbahn ausstellen. <3 Und natürlich auch eine BR96. Welche noch ?

    Für mich würde da ein ETA150 und ein VT95-Prototyp reingehören, und auch eine E03 oder eine E10.0. Und für mich als Diesel-Freak noch eine V36.1-2...


    Viele Grüße

    EsPe

    Hallo Moldau,


    wenn ich mich richtig erinnere, wurde das „immer eingeschaltete“ Spitzensignal auf der Infrastruktur der Eisenbahn des Bundes (vulgo DB Netz AG) zum Winterfahrplan 2006/2007, also im Dezember 2006, eingeführt.


    Davor wurde das Spitzensignal tatsächlich nur bei Nacht, unsichtigem Wetter, bei Durchfahrten von Tunneln und wenn es in der Streckenliste angeordnet war, eingeschaltet. Die „Grundstellung“ war also „aus“!


    Zusätzlich zu den oberen genannten Fällen wurde das Spitzensignal bei Tag auch bei nachgeschobenen Zügen an der Schiebelok und an Steuer- und Befehlswagen von Wendezügen eingeschaltet - nicht jedoch an Triebwagen oder deren Steuerwagen (zumindest bei der Bundesbahn stand das eindeutig im Signalbuch: Steuer- und Befehlswagen von Wendezügen und Triebwagen samt deren Steuerwagen sind eben keine Wendezügen).


    Seit Einführung von Dioden in der Modellbahn ist ein wechselndes Spitzensignal „in“ und wurde von den Modellbahnern gefordert. Ich habe es begrüßt, als das Spitzensignal digital schaltbar wurde und man wieder ohne Spitzensignal fahren konnte, ohne das Birnchen auszubauen (habe ich früher gemacht). Okay, ich gebe zu, dass heute das digital schaltbare Spitzensignal als Fahrtrichtungsindikator brauchbar ist - aber ich fahre bei Licht lieber ohne!


    Grüße

    EsPe

    Hallo Jumbo,


    mal dumm gefragt: hat die Lehre nicht mehr an der Unterseite die Anätzungen für die Schienenprofile, mit denen man die Lehre mittig und im rechten Winkel auf ein gerades Gleis setzen kann?


    Meine vor zig Jahren erworbene Lehre hat diese Anätzungen und ich hatte noch nie Probleme, die Lehre mittig und rechtwinklig auf das Gleis zu setzen.


    Gut finde ich Deine Idee, das Alustück drunter zu setzen und die Lehre damit leicht im Gleis zu fixieren - ergibt eine zusätzliche freie Hand beim Messen!


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Hallo Moldau,

    ... hab' jetzt nicht mitgelesen. Wichtig ist:


    - rechts vor links gilt dort wie bei uns. Nur dort macht es sehr viel mehr Sinn ...

    ich möchte Dir widersprechen, denn "rechts vor links" gibt es in GB tatsächlich nicht - ebenso nicht "links vor rechts"! Vielmehr ist in GB die Vorfahrt an allen Einmündungen durch die auch bei uns bekannten Verkehrszeichen geregelt, so dass eine "rechts vor links"- bzw. "links vor rechts"-Regelung nicht erforderlich ist. Details dazu siehe hier:


    England: Gilt hier rechts vor links? - Verkehrsregeln 2023
    llll➤ Infos dazu, ob es in England die Rechts-vor-Links-Regel gibt z. B. ✔ Was sagen die gültigen Verkehrsregeln in England zu rechts vor links etc.?
    www.bussgeldkatalog.org


    Zur Beifahrerinnenfrage: Es geht auch gut ohne Beifahrerin, wobei ein systemkonformes Kfz, also ein Rechtslenker, das Fahren in GB deutlich erleichtert.


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Ja, die Wagen sind auch recht neu und entsprechen nicht den DB-Bauarten, sodass eine Doppelnutzung im Modell nicht möglich sein wird. Es sind private Tragwagen, die konstruktiv mit den bekannten Tragwagen der DB (3-ständig BTms 50, 4-ständig BTms 55) nur die Achsenzahl und die Anzahl der Stände gemeinsam haben.


    Auch der Behälter ist eine rein private Bauart, die nur bedingt Ähnlichkeit mit den Bauarten, die bei der DB in Epoche III und IV Verwendung fanden, haben.


    Okay, wenn einem das Vorbild egal ist, dann wäre das unwichtig. Aber ich wollte nur aufzeigen, dass eben diese Wagen und Behälter nicht zu den Epochen III und IV passen.


    Freundlicher Gruß

    EsPe

    Heute habe ich, in einem gemischten Güterzug, einen Behältertragwagen mit einem einzelnen gelben Behälter gesehen.

    Siehe hier:

    Behältertragwagen mit gelben Behältern.

    Hallo JenSIE,


    das mit dem Verlinken solltest Du nochmal üben - Dein Link führt zur Lenzseite und zeigt nur eine V60.


    Zu Deinem Wagen: Ich glaube, ich weiß, welchen Du meinst. Diesen Wagen bzw. die Ladung gab es in Epoche III und IV noch nicht - das ist eine recht moderne Relation, die damit bedient wird.


    Gruß

    Espe

    Hallo nehcoJ,


    die Modellbauwerkstatt Halle, hier vertreten durch den User Schmalspur-Fan, hatte mal den geteilten Culemeyer als Bausatz im Angebot. Ohne Zugmaschine kostete der wirklich feine Bausatz 149,- € (wenn ich mich recht erinnere, ich habe den Preis nicht auf die Packung geschrieben). Leider ist die Serie ausverkauft, aber wie es mit der Nachfolgeserie aussieht, kann Dir Schmalspur-Fan sicher mitteilen. Hier der Link zum entsprechenden Beitrag hier im Forum:


    Gruß

    EsPe