Posts by Robert Peter

    Hallo Baubericht-Fans,

    gerade habe ich Claus-Dieter Ommers Baubericht über seine BR70 fertig in die Homepage eingestellt. Das war der bisher umfangreichste Bericht mit über 200 Detailbildern, daher musste ich ihn diesmal auf drei Teile aufteilen. Es sind wieder viele Tipps und Beschreibungen zusätzlicher Einbauten drin!

    Teil 1:

    Die BR70 von Gebauer Teil 1
    Gebauer BR 70 von Claus-Dieter Ommer >> 26.08.2012 20:09 Hallo zusammen, ich möchte mal einen Versuch starten. Bisher habe ich ja nur Bauberichte…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Teil 2:

    Die BR 70 von Gebauer Teil 2
    Re: Gebauer BR 70 von Bernd Molnar » 18.09.2012 09:29 Guten Morgen, auch wenn Ihr noch nicht so weit seid, noch ein kleiner Tip: Lötet das U-Profil für die…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Teil 3:

    Die BR70 von Gebauer Teil 3
    Dann hat es mich überkommen . Innen an den Verkleidungen am Kesselträger sind noch "Schmierdosen?" Zunächst für die Halterung 0,8 gebohrt und die Abgänge mit…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    diesmal habe ich mir das "Drehgestell" des einen Endwagens vorgenommen. Durch unsere Radien auf den Anlagen können die vorderen zwei Achsen nicht wie beim Original starr eingebaut werden, sondern brauchen ein "Drehgestell" das möglichst wenig sichtbar sein soll. Den Bericht hierzu könnt ihr hier abrufen:

    Der Wittfeld AT535/535a/536: Das "Drehgestell"
    Und weiter geht's mit dem Wittfeld: Nachdem das Motorgestell hinten fertig ist, musste ich mir Gedanken über die vordere Doppelachse machen. Beim…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Wie immer hier auch noch ein Bild als "Appetitanreger":



    Das war's auch schon wieder aus dem RAW Lochhausen!

    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo Baubericht-Gemeinde,

    seit heute ist der Ommer-Baubericht über die BR96 online! Freut euch über ca. 130 Bilder und viele Verbesserungsvorschläge! Der Bericht ist wegen der Größe wieder auf zwei Teile aufgeteilt:


    Teil1:

    Die Baureihe 96 von Hübner Teil 1
    Beitrag von Claus-Dieter Ommer » 15. Apr 2013, 20:50 Uhr Hallo zusammen, Buseck ist ja immer eine Reise wert, so auch dieses Jahr. Endlich hatte ich mir einen…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de


    Teil 2:

    Die Baureihe 96 von Hübner Teil 2
    Das Ergebnis, jetzt ist die Gewichtsverteilung wesentlich besser und die Lok schafft schon mal den 160er Radius. Aber das geht noch kleiner :mrgreen:. Dann…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de


    Viel Spaß und viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    die Seite mit den Berichten von Claus-Dieter ist jetzt online! Verfügbar sind bis jetzt der T3 Bericht und der kurze über die BR44.

    Es kostet schon einige Zeit, die Berichte aus WORD und .pdf Format in die Homepage zu bringen, daher wird es noch dauern, bis alle Berichte drin sind. Aber der Anfang ist gemacht!

    Die legendären Bauberichte von Claus-Dieter Ommer
    Dies ist ein Teil der Modelle, die Claus-Dieter im Laufe der Zeit gebaut hat. Sie sind alle nach wie vor im Besitz der Familie.
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und erinnern!

    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    die Anfrage war erfolgreich! Gestern hat sich Matthias, der Sohn von Claus-Dieter bei mir gemeldet und mir erlaubt, die Berichte in meiner Homepage online zu stellen. Jetzt bin ich dabei, eine extra Seite dafür zu erstellen, das wird aber noch ein paar Wochen dauern wegen der Formatierung.

    Eine Bitte hätte ich trotzdem: Sollte jemand Berichte außer über T3, 96, Gtl4/4 und R10 haben, dann schickt mir die bitte zu, damit wir alles zusammen an einem Ort haben.

    Viele Grüße,

    Robert

    PS Die Modelle von Claus-Dieter sind bei seinem Sohn gut aufgehoben!

    Hallo zusammen,

    weiter geht's! Ich habe mich dazu entschieden die Türen des einen Endwagens zugunsten eines Fensters "verschwinden" zu lassen, damit der dreiteilige AT historisch korrekt daherkommt. Die Lösung des Problems ist etwas knifflig, soll aber ohne Neuanfertigung durch Ätzen gehen, damit der Aufwand nicht zu groß wird. Also müssen die farbig gekennzeichneten Teile der Türen mechanisch entfernt werden:



    Diese Werkzeuge habe ich verwendet:


    Von hier:


    und zweieinhalb Stunden später nach da:


    zu kommen. Wenn ihr euch detaillierter informieren wollt, könnt das gerne auf meiner Homepage sehen.


    Der Wittfeld AT535/535a/536: Die Türen des Endwagens müssen weg!
    Die Entscheidung ist gefallen: Die Türen des einen Endwagens müssen weg! Ein paar Tage habe ich mir Zeit zum Überlegen gegeben, wie ich das anpacke. Relativ…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de


    Viel Spaß und viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    vor ein paar Wochen habe ich begonnen einen angefangenen Wittfeld Akkutriebwagen aus einem Gebauer Bausatz mit kurzem Mittelwagen zu reaktivieren. Mancher hätte bei der früheren Löt- und Schneidorgie gleich die Finger davon gelassen, aber dazu ist das Modell doch viel zu schön! Vor ein paar Wochen habe ich mit der Bestandsaufnahme begonnen und auch bereits den Zwischenwagen wieder aufbereitet. Der erste Endwagen ist auch schon in Arbeit. Auf meiner Hompage ist der Bericht über die bisher gelaufenen Arbeiten bereits eingestellt. Ihr könnt den bei Interesse hier ansehen:

    AT 535/535a/536
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Was es sonst noch Neues gibt, seht ihr hier:

    Neues auf der Homepage
    Hier seht ihr eine Übersicht neuer Einträge mit direktem Link in die Homepage. Damit ist es einfacher für euch, die neuen Themen zu finden. Der neueste Eintrag…
    www.raw-lochhausen-modellbau.de

    Hier noch ein paar Bilder zur Einstimmung.


    Der Ursprungszustand:


    Der Einschaltwagen:


    Der erste Endwagen, aktueller Zustand:


    Ich hoffe, die Bilder haben euch neugierig gemacht! Viel Spaß beim Durchforsten des Berichts!


    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo Dieter,

    danke für die Info! Mit Franky Minten bin ich sowieso immer in Kontakt, aber auch der kennt keine Angehörigen von Claus-Dieter. Ich werde aber wenn ich mal die Erlaubnis habe auch auf seine Berichte zugreifen.

    Viele Grüße und schönes Wochenende,

    Robert

    Hallo zusammen,

    kennt ihr noch Claus-Dieter Ommers Bauberichte aus dem ARGE Forum? Seit der Abschaltung des Forums sind die Berichte leider für uns nicht mehr online verfügbar, ich habe mir aber seinerzeit die Berichte über seine 96, die 98.8, die T3 und den R10 gesichert. Diese Berichte beschreiben den Bau dieser Modelle und die dazu verwendeten Techniken so gut wie nirgends anders. Daher würde ich die Berichte gerne auf meiner Homepage RAW Lochhausen wieder für alle zur Verfügung stellen.

    Kann mir jemand einen Kontakt zu Claus-Dieters Familie herstellen, damit ich dort um Erlaubnis fragen kann? Soweit ich weiß, hat seine Tochter damals die Erlaubnis gegeben, die Berichte weiter im ARGE Forum zu lassen. Es wäre super wenn mir da jemand weiterhelfen kann, dann wäre Claus-Dieters tolle Arbeit nicht verloren. Er war mir mit meinen Berichten auch immer ein Vorbild und ist es immer noch. Bitte Nachricht über Forum-Konversation oder Mail robert_peter(at)outlook.de

    Viele Grüße,

    Robert

    Stammtisch Ingolstadt am Samstag, 6. April 2024:

    Der Stammtisch Ingolstadt hat sich wieder mal im Vereinsbahnhof in Offendorf direkt gegenüber dem Agenturgebäude Offendorf der früheren Schambachtalbahn getroffen.

    Highlights auf der Teststrecke von Hans-Peter waren wieder mal alle möglichen Raritäten angefangen von einigen Lokalbahnloks aus der Werkstatt von Fritz Kraus, Epoche II Modelle von SMT u.a. einen bayrischen Kühlwagen, einen Epoche II CL aus dem RAW Lochhausen, eine Hübner 96, die Lok 5 der Augsburger Lokalbahn von Micro, einen VT mit Beiwagen, eine ÜK BR44 in grau, einige andere sehr schöne Güterwagen und ein Fahrgestell einer BR54 aus dem neuesten Projekt von Fritz.












    Es hat fast so ausgesehen als hätte die Hübner 96 mit ihrem Gewicht die Teststrecke heruntergebogen ;):



    Wir hatten großen Spaß, es gab wieder viele nützliche Gespräche und Tipps! Die Bauernwürste mit dem hervorragenden Sauerkraut haben am Abend den Stammtisch abgerundet, ich denke dass alle zufrieden den Heimweg angetreten haben.

    Vielleicht stellt ja der eine oder andere Teilnehmer auch noch ein paar Bilder ein.

    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    es hat sich mal wieder was getan im RAW Lochhausen!

    Der Bericht zur Digitalisierung und Beleuchtung für die kurzen Lokalbahnwagen ist fertig. Es mussten wieder mal ein paar neue Lösungen her, weil sich Leuchtschiene im Wagenkasten unterm Dach und der „Schaltkasten“ mit Decoder und Adapterplatine auf dem Chassis befinden:




    Außerdem habe ich die Version 2 für die exakte Platzierung von Decals auf dem Fahrzeug hinzugefügt.



    Viel Spaß beim Lesen und noch einen schönen Ostermontag!

    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    das gleiche habe ich vor ein paar Wochen mit Erfolg an der ersten Kuppelachse einer Spring V60 angewandt. Die wollte trotz Demko Getriebe und Faulhaber einfach nicht richtig laufen. Auch hier war das Achslagerspiel je Seite unterschiedlich, das Gestänge hat die Achse schiefgezogen und hat dadurch geklemmt! Da muss man erst mal draufkommen, wenn sonst alles passt!

    Viele Grüße,

    Robert

    Hallo zusammen,

    auf dem Weg zum fertigen Lokalbahnzug habe ich die Inneneinrichtung des Packwagens fertiggestellt. Der Decoder und die Dioden- und Anschlussplatine sind in der großen Kiste, die Stromabnahme-Leitungen sind in der langen Kiste. Auf der großen Kiste ist die dreipolige Buchse zur Innen-und Außenbeleuchtung eingebaut. Ladungssicherung funktioniert nicht, es gibt keine separaten Innenwände, der Boden muss von unten in den Wagenkasten geschoben werden.

    Viele Grüße,

    Robert