Posts by JOKABS

    Hallo Leute,
    ich bin mit vielen Altnullern seit über 30 Jahren überzeugter und erfolgreicher 1 m-Höhenmodulist. M.E. hat der FREMO die Dachorganisation ARGE-Spur 0 und andere Modellbahnorganisationen mit seinen für H0 als durchaus sinnvoll anzusehenden 1,3 m-Höhenvorgaben schlicht übertölpelt und über den Tisch gezogen. Auch kann ich die Ansicht nicht nachvollziehen, seine eigenen Module prinzipiell nicht auf 1 m-Treffen einsetzen zu wollen (weil man sich kleinkindmäßig(?) offensichtlich einfach der Höhe verweigert?!). Und von einer demokratischen Entscheidung bei der Höhenfestlegung für ein Treffen zu sprechen, ist doch etwas fraglich, wenn Modulisten im Umfeld über die Veranstaltung gar nicht informiert werden (...und man kennt sich persönlich im Großraum Hannover-Braunschweig...).
    Mit nachdenklichem Gruß, JOKA

    Hallo Manuel,
    habe eine Straßenbrücke gebaut und suche nun nach passenden Geländern. Da die Vorschriften für diese Bauweise (m.E. sogar europaweit) nur senkrechte Streben als Abgrenzung vorschreiben (die man logischerweise nur schwer überklettern kann), habe ich u.a. auch im Architekturmodellbau gesucht und ...überhaupt nichts passendes gefunden. Kannst du ggf. so etwas für Null günstig kreieren?
    LG, JOKA

    ...kann aber nicht Sinn und Zweck der Sache sein. Schließlich ist eine solche Änderung -die ich letztendlich auch durchführen werden muss, wenn ich tatsächlich keine Ersatzteile von BRAWA bekomme- auch wertmindernd. Und eigentlich liegt der Ursprung des Problems ja auch beim verwendeten Material - denn da gibt es ja auch zähen Kunststoff, der nicht gleich immer bei unpassender Berührung abbricht...!
    Gruß, JOKA

    Moin Leute,
    als Kernaussage nehme ich mit, dass ihr mit Herrn Braun und Co. auch keine guten Erfahrungen gemacht habt. Muss ich leider bestätigen, da selbst direkte Emails mit ihm zwar Antworten brachten, aber keinen Erfolg in der Sache. Hier mangelt es m.E. erheblich an der Kundenbindung bzw. man meint, man kann die 0-Gemeinde wie alle anderen Baugrößen abspeisen - dass wir sich bestimmt rächen...
    Gruß, JOKA
    PS: Wenn mir BRAWA wenigstens ein Preisangebot für die Ersatzteile geschickt hätte, wäre das ja okay - bin ja schließlich selbst an den Schäden s :( chuld...

    Moin Leute,
    habe in den letzten Monaten bei Lenz und MBW nach Ersatzteilen fragen müssen, da mir leider bei Veranstaltungsteilnahmen einiges abgebrochen oder abhanden gekommen ist. Dieses wurden dann ohne weitere Nachfragen dankenswerterweise kostenfreier ersetzt (...wobei ich Herrn Elze ein Sonderlob aussprechen muss, da er mir ein Mehrfaches des gewüschten Ersatzteils übersandte). Nun habe ich auch einiges bei BRAWA-Produkten verloren bzw. es wurde beschädigt. Eine Nachfrage beim Ersatzteilservice von BRAWA führte leider nicht zum Erfolg, sondern lässt sich nur äußerst negativ bewerten: Habe für meine Güterwagen um Ersatzteile gebeten (konkret 10 Schlussscheibenhalter + 10 Rangiertritte) und als Antwort bekam ich nur die Unterstellung, dass das zu viele Ersatzteile wären und ich damit wohl Fremdprodukte ausrüsten wolle. Diese Antwort finde ich beschämend, da ich nun keine Möglichkeit habe, die fehlenden bzw. abgebrochenen Teile herstellerkonform zu ersetzen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit BRAWA gemacht? Schließlich sind auch die Fahrgestell-Unterbauteile bruchgefährdet und müssen damit ggf. ersetzbar sein.
    Gruß, JOKA

    Moin Leute,
    auch im nächsten Jahr ist der ausschließlich in Spur 0 aktive MCB Braunschweig e.V. mit seinen 0-Modulen und weiteren 0-Arrangements befreundeter Modulisten Gast beim Modellbauclub Harz-Heide und organisiert wieder ein großes Spur-0-Modularrangement auf 1,0 m Höhe, damit auch `kleine´ Eisenbahnfreunde ihren Spaß haben und mit den Reglern auf Augenhöhe die Züge über die Anlage begleiten können. Das Treffen findet am WE 24.+25.10.2015 wieder in der ca. 1000 qm großen Börnekenhalle in 38165 Lehre statt, wo wir etwa 1/5 der Fläche mit Modulen belegen können. Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Besuche bzw. auf eine Teilnahme an der begleitenden Börse: weitere Infos und Standreservierungen unter modellbauharzheide@gmx.de.
    Gruß, JOKA :P

    Moin Leute,
    im Bahnhofsbereich ist der NEM-Abstand zwar durchaus realistisch, jedoch muss immer bedenken, dass auch Zugumbildungen stattfinden (sollten) - und dann könnten Probleme nicht nur bei Brawa/Lenz-Kupplungen entstehen, sondern vor allem bei der Originalkupplung. Nach dem Studium diverser Vorbildfotos muss ich feststellen, das die meisten Gleise im Bahnhofsbereich `aufgeweitet´ sind, d.h. wohl eher dem Lenz-Gleisabstand entsprechen.
    Gruß, JOKA

    Moin ihrs,
    wenn (teurere) Weichen überhaupt Anklang finden sollen, müssen sie sich sowieso wenigstens in die Lenz-Gleisgeometrie einfügen (d.h. Gleisabstand 114 mm), um eine Kompalibität über Modulgrenzen zu ermöglichen. Zwar ist die NEM-Norm schöner, jedoch bekanntlich für lange Fahrzeuge im Doppelgleisbogen mit engen Radien problematisch. Allerdings sind diese Weischen dann m.E. immer noch meilenweit von den engsten Vorbildern entfernt...
    Gruß, JOKA

    Moin moin,
    die wichtigste Frage ist -wie immer- die des Preises! Wenn die Produkte teurer als vorhandene (Großserien-) Schienen sind, wird sich das Interesse in sehr bescheidenem Umfang entwickeln. Überdies entwickelt FREMO bereits vorbildgerechte Schwellenbänder und Kleineisen, die wohl auch für Weichen zu nutzen sein werden. Fertigmodelle wird es m.E. dort jedoch mit Sicherheit nicht geben. Unter Berücksichtigung der seit Jahren vorhandenen und sehr guten Hegob-Fertigweichen (Kleinserien kosten aber ihren Preis!!!) glaube ich daher nicht, das rentabele Stückzahlen zu Preisen unter den vorhandenen Produkten zu erzielen sein werden - nur: wer zahlt 500 EUR und mehr für fertige Weichen ohne Antriebe? Sorry, ich jedenfalls nicht!
    Gruß, JOKA

    ...nur wäre es gut, mit offenen Karten zu spielen, lieber Peter. Und dazu gehört nicht, einem schlechte Beurteilungen bei völlig Sachfremden Themen `reinzuwürgen´ - und dann auch noch seine Email-Direkterreichbarkeit zu sperren. Da ich schon seit über 30 Jahre Spur 0 betreibe und auch schon die Intermodellbau Dortmund als Aussteller mit Betriebsmodulen mitgemacht habe, bitte ich um Verständnis, wenn ich eher das langfristige Überleben der Spur 0 bzw. sogar generell der Modellbahnerei im Auge habe, als interne Frachtspielchen zu fördern. Letzteres ist nämlich zu kurz gedacht (oder nur egoistisch), wenn man z.B. Kinder oder sogar Rollstuhlfahrer durch Fahrtreffen in 1,3 m Höhe aussperrt.
    Damit können wir jetzt das Thema wirklich schließen, da der FREMO und wohl auch andere Leute (leider auch Spur 0er in meiner unmittelbaren Nachbarschaft) das sowieso nie so sehen und begreifen werden/wollen.
    Mit Gruß von einem ehemaligen FREMOianer, JOKA

    ...den der Organisator hat mich und damit sich auch geoutet...nur forumsintern und nur für mich lesbar natürlich!
    Kann ich aber mit leben, da ich mit der FREMO-Internveranstaltung Recht habe und die meisten Teilnehmer wohl nur 'Gäste' auf Kosten des Vereins sind. Sorry, Herr Organisator!
    Gruß, JOKA
    PS: Aber so ist das wohl, denn heute will jeder nur profitieren und nicht bezahlen - schon gar nicht regelmäßig als Mitglied eines Modellbahnvereins - und damit ist das Thema für mich persönlich beendet. Ich gehe mit meinen 1 m hohen Modulen lieber auf Publikumsveranstaltungen, um staunende Kinderaugen zu sehen und meinen Fahrregler unter Aufsicht aus der Hand zugeben, als mir gekünstelten Fahrplanstress nach der Uhr aufzuerlegen.

    Hallo Stefan,
    sehr schön zu lesen. Aber trotzdem: nach rund 30 Jahren Schraubenkupplungserfahrungen (besondes intensiv z.B. bei Wagen mit Faltenbälgen) bin ich froh über die Umsetzung einer genormten KK-Kulisse. Gar nicht sprechen möchte ich über die schlechten Beleuchtungsverhältnisse bei Modultreffen, wenn man dann den Haken sucht oder die Wagen notgedrungen mit dem `Handkran´ festhalten muss, weil die Kupplungsvorspannung zu groß oder die Puffer zu stramm einfedern...
    So long, JOKA

    Danke für die Eindrücke. Vielleicht im nächsten Oktober mal mit ein paar Modulen nach Lehre zu kommen wäre auch eine Option, oder?


    Gruß von Hans


    dem Altenauer


    Vielleicht im nächsten Oktober mal mit ein paar Modulen nach Lehre zu kommen wäre auch eine Option, oder?


    ...gute Idee, wäre da nicht das Problem mit der vehementen Verweigerung der 1,0 m-Höhe einer bzw. der bestimmten Person... X(
    Gruß, JOKA

    Hallo Leute,
    ist euch eigentlich bewusst, dass das Stromberg-Treffen ein INTERNES Modultreffen vom FREMO ist? Seid ihr dort etwa alle Mitglied? M.E. sind nämlich die Spur 0-Normvorgaben beim FREMO unrealistisch, oder???
    Gruß, JOKA :?: