Posts by Ralf Denke

    Hallo Leute


    Vor längerer Zeit habe ich im TT – Bord wieder einen Interessanten Baubericht von einem Schlepptriebwagen VT 135 552 gefunden.

    Gleich wurde mal in alter Literatur gesucht und im Modelleisenbahner gab es einen Bericht dazu.

    Später habe ich im Netz auch noch einen Bericht (https://www.reichsbahntriebwagen.de/vt%20135%20552.htm) vom Bau in Spur H0 gefunden.

    Zeichnungen gab es auch noch, aber leider gab es beim Drehgestell so einige Unstimmigkeiten beim Achsstand.

    Dieser soll 2500 mm gehabt haben. Durch einen Übermittlungfehler wurden 2300 mm in allen Zeichnungen eingetragen.

    Dieses hat mich doch dazu gebracht den Achstand von 2500 mm zu nehmen. Dementsprechend wurde der neue Drehpunk angepasst in meiner Zeichnung.

    Danach habe ich bei verschiedenen Herstellern alle Teile für den Bau des Fahrwerkes besorgt und so konnte ich mit dem Bau beginnen.


    Dazu die ersten Bilder:








    Noch was zum Antrieb was geschrieben:


    Ursprünglich hatte ich wieder den Einachsantrieb geplant. Der ja schon in anderen Modellen von mir eingebaut wurde.

    Dieses erschien mir aber zu wenig und so habe ich lange nach einer anderen Lösung gesucht.

    Dazu habe ich in der Bucht nach Motoren von Roco gesucht und gefunden.

    Danach Achsen mit Zahnrad gebaut und das Drehgestell für einen Antrieb umgebaut und as ist dabei rausgekommen.




    In diesen Sinn habe ich auch gleich noch ein weiteres Drehgestell gebaut für einen Akkutriebwagen AT2. Bericht folgt später.




    MfG Ralf

    Hallo Leute


    Hier mal der Grundgedanke zum Umbau der MV8


    Vor länger Zeit habe ich mit einem Modellbahnfreund eine Lok getauscht für die Kolwitzer Stadtbahn.

    Das Originalgetriebe wurde entfernt und durch einen Antrieb von PMT ersetzt.

    Der alte Antrieb kommt später in eine neue Lok. Bericht folgt später.

    Als erstes wurde der Antrieb komplett auseinander genommen.

    Danach wurde vorn und hinten Messingprofile 3x 19 mm und 3x 21,5 mm am Messingblock angelötet.

    Neue Radscheiben aufgezogen und Getriebe zusammen gebaut. Danach Zeichnung für die neue

    Kuppelstange zum Fräsen gezeichnet, gefräst und an das Getriebe angebaut.





    Vorne an der Pufferbohle wurden noch neue Bremsschläuche angebaut und auch ein neuer

    Warnanstrich aufgeklebt. Auf dem Messingblock ist ein 8 Polbuchse aufgeklebt und am

    Motor und Stromabnehmer verkabelt.




    MfG Ralf

    Hallo Leute


    Nun nach langer Zeit habe ich alle Bauteile die noch gefehlt haben an den Wagenkasten angebaut bzw. geklebt.

    Was jetzt noch fehlt sind die vielen Nieten die aufgebracht werden müssen.

    Aber dazu muss ich erstmal das Gehäuse Grundieren.







    Und zum Schluss noch mal das Fahrwerk von unten gesehen.



    MfG Ralf

    Hallo Leute


    Ich habe mit einem Modellbahnfreund eine Lok getauscht, für die Kolwitzer Stadtbahn.

    Das Originalgetriebe wurde entfernt und durch einen Antrieb von PMT ersetzt.

    Der alte Antrieb kommt später in eine neue Lok. Bericht folgt später.

    Als erstes wurde der Antrieb komplett auseinander genommen. Danach wurde vorn und hinten

    Messingprofile 3x 19 mm und 3x 21,5 mm am Messingblock angelötet.

    Neue Radscheiben aufgezogen und Getriebe zusammen gebaut.

    Danach Zeichnung für die neue Kuppelstange zum Fräsen gezeichnet, gefräst und an das Getriebe angebaut.





    Vorne an der Pufferbohle wurden noch neue Bremsschläuche angebaut und auch ein neuer Warnanstrich aufgeklebt.

    Auf dem Messingblock ist ein 8 Polbuchse aufgeklebt und am Motor und Stromabnehmer verbunden.




    MfG Ralf

    Hallo Leute


    Mittlerweile habe ich das Dach im heißen Wasserbad auf ein 60mm Stahlrohr gebogen.

    Danach im kalten Wasserbad abgekühlt und getrocknet. Jetzt muss es nur noch an das Gehäuse angepasst werden.

    Danach alles verkleben.




    Mfg Ralf

    Hallo Leute


    In einem anderen Forum habe ich einen Schmalspurtransportwagen der älteren Bauart gefunden. Leider gibt es nicht viel zu finden im Netz, aber trotzdem habe ich mal angefangen dass Mittelteil zu bauen. Auch wurden nebenbei eine Zeichnung für Frästeile angefertigt und gefräst.






    MfG Ralf

    Hallo Leute


    Wie das so ist, macht man auch großen Mist.

    Habe ich doch falsch gezeichnet und nun musste alles noch mal neu gefräst werden.

    Zum vergleich oben jetzt die richtige Seitenwand und unten die falsche Seitenwand.



    Bis auf das Dach ist der Wagenkasten fertig gebaut worden und zur Probe angeschraubt.

    Das Dach wird im heißen Wasserbad gebogen und später aufgeklebt.






    MfG Ralf

    Hallo Martin


    Das habe ich schon gemacht, aber der Rest ist sicherlich auch sehr Interessant.

    So bekommt man auch ein Überblich für die vielen einzelnen Bilder und kann diese vielleicht besser zuordnen.


    MfG Ralf