Posts by MaBo51

    @ Oxstedt


    Meine Module wurden zuletzt 2011 auf einer Ausstellung eingesetzt und sind seitdem zu Hause aufgebaut / eingelagert und dort werden sie bis zur Spur 1 Aufgabe auch bleiben.


    Passende Bahnhofsnamen für weitere Haltepunkte / Bahnhöfe / Abzweige wären vielleicht noch :


    Klockenstedt, Klingsiehl, Barsinghausen, Düdersen und Stenkelfeld.


    MfG

    Moin,


    auch ich habe für meinen Bahnhof den Namen „Büttenwarder“ verwendet, allerdings schon 2009.


    Die Erlaubnis den Namen nicht kommerziell verwenden zu dürfen, hatte ich mir vorher vom NDR geben lassen.


    Aber, denke wir kommen uns nicht Quer, meiner ist in Spur 1.


    Die auf den Bildern fehlenden Regenrinnen wurden später angebracht.


    MfG




    Moin,


    hier etwas Gegenpol, BW Entladung in der Verladerampe auf meinen Spur 1 Modulen während einer Ausstellung.


    Die BW Fahrzeuge auf dem ersten Bild sind von einem Kollegen aus Bausätzen in 1:35 gebaut worden, der Rest ist in 1:32.


    Im zweiten Bild mein Leopard 2 Transport an der Verladerampe, Schwerlastwagen und Panzer waren eine Sonderserie von Märklin in 1:32.


    Habe mir erlaubt die Beispielbilder aus der Spur 1 zu wählen, da hier im Forum auch schon LGB und HO zu sehen war.


    MfG


    Moin,


    du zeigst aber jetzt einen nicht gesicherten Jagdpanzer VI, „Jagdtiger“, Sd. Kfz. 186 der Wehrmacht auf einem BW Wagen.


    Geht höchstens auf der Fahrt ins Museum, wenn es vom Gewicht des Panzers her überhaupt möglich ist.


    MfG

    Die Steigung und das Gefälle fällt moderat aus etwa 10mm auf 40mm.

    Ich hoffe ihr könnt erkennen was ich meine.

    Moin,


    kann ich so nicht erkennen, du meinst sicherlich 10 mm auf 40 cm = 2,5 %.


    Ansonsten wären 10 mm auf 40 mm gleich 1 cm auf 4 cm Länge = 25 %, oder auch 25 cm auf 1 m Länge :)

    Moin,


    20 cm Höhengewinn und grenzwertige 3,5 % Steigung sind gegeben.


    Also auf 1 m Länge gewinnt man 3.5 cm an Höhe.


    20 cm Höhe : 3,5 = 5,71 m Länge.


    Viel Spaß, MfG

    Moin,


    ich spare mir die 50 km einfache Fahrt, wenn der Verein noch nicht einmal eine Ausstellerliste posten kann.


    Hatte auf Spur 1 & 0 gehofft, kleinere Spuren sind nicht so interessant.


    Schaun wir mal, was nächstes WE in Oldesloe geboten wird.


    Viel Spaß auf der Ausstellung


    MfG

    Da ich das Buch nicht besitze, kann ich leider keine Angaben zur Qualität der Informationen geben.

    Moin,


    Bücher aus dem Verlag Kenning gehören mit zu dem Besten was auf dem Markt für Eisenbahnliteratur zu finden ist.


    Autor ist der Verleger selber und der Co Autor (Achim Rickelt) ist Dampflokführer auf dem Rasenden Roland, also Informationen aus erster Hand.


    Die Bilder des Bahnhof Garz sind teilweise sogar in Farbe, mit Gleisplan des Bahnhof Garz.


    Den Kauf der beiden Bände "Kleinbahnreise über die Insel Rügen" kann man nur empfehlen, wenn man sich für Schmalspurbahnen interessiert.


    MfG Manfred

    Ansonsten gibt es dort zum "Runterkommen" noch Streams mit Flussschiffen, Vogelfutterstationen und... süßen Katzen! <3   ;)

    Moin,


    hier gibt es zum Glück keine Katzen zu sehen, zumindest keine vierbeinigen, dafür aber den Livestream vom Bahnhof Putbus des Rasenden Rolands,


    MfG Manfred


    RüBB - Bahnhof Binz LB - IPCamLive.com
    Embedding IP Camera Live Video Stream into web page - IPCamLive.com
    www.ipcamlive.com

    Moin,


    wie der Unterwagen und der Ausleger aussehen könnten, kann man gut hier im Weinert Blätterkatalog erkennen.


    Die HO Maße einfach mit dem Factor 1,94 multiplizieren um diese für Spur 0 zu erhalten.


    Blätterkatalog


    Auch der Märklin Spur 1 Kran # 54991 könnte natürlich als Vorbild dienen. Meinen habe ich leider vor einiger Zeit verkauft, sonst könnte ich die Maße abgreifen.


    MfG

    Nein, das ist kein Unsinn - das hat ein Kleinserienhersteller früher so gemacht und wenn man heute auf diese Beschriftungsbögen stößt, hat man Probleme bei der Verarbeitung.

    Moin,


    das Wort "Unsinn" in meinem Beitrag bezieht sich auf die Vorgehensweise des Kleinserienherstellers, Decals vor dem Aufbringen auf das Modell mit Klarlack zu behandeln !!

    Muss man halt genauer / langsamer lesen, um es zu verstehen?

    Ein Kleinserienhersteller hat (oder immer noch?) eine Zeit lang den kompletten Naßschieber mit mattem Klarlack lackiert. Das ist m.E. keine gute Lösung! durch die Lackschicht wird die Trägerfolie einseitig von der Aufnahme des Wassers abgeschlossen. Beim Weichmachen kann sich die Folie nur einseitig ausdehnen und bleibt auf der Lackseite starr. Nach dem Aufbringen kann der Weichmacher nicht in die Folie eindringen und sie kann sich deshalb den Formen nicht flexibel anpassen.

    Moin,


    ein Decal wird zuerst mittels Weichmacher auf dem Modell platziert. Nachdem dieses durch getrocknet ist, kommt zum Schutz ein matter Klarlack über das Decal und das Modell, somit ist es "gekapselt", geschützt und kann auch noch entsprechend gealtert werden.

    Deiner Darstellung kann man entnehmen, dass das Decal bevor es auf das Modell gebracht wird, mit Klarlack behandelt wird, das ist natürlich Unsinn.

    Moin,


    sehr schöne detaillierte Anlage wurde da geschaffen, gefällt mir gut.


    Persönlich würden mich allerdings die blanken Schienenprofile stark stören, aber kommt vielleicht ja noch.


    MfG

    Zitat: An KEINEM Bremsschlauch ist der Absperrhebel vorhanden!


    Dieses ist mir bei den in den letzten Jahren (!) gekauften Wagen auch schon ärgerlich aufgefallen.


    Hatte bisher nichts unternommen, da ich zur Zeit nur die Original Kupplung benutze und nur über eine Umrüstung nachgedacht hatte.


    Einfach ein Unding, unvollständige Teile im Zurüstbeutel anzubieten, bei diesen auch nicht geraden preiswerten Fahrzeugen.


    Siehe Bild, links mit, rechts ohne Absperrhebel.

    MfG