Posts by minicooper

    Hallo Michi,

    frag doch mal mit Fotos und Maßangaben vom Motor bei Herrn Bussjäger (SB-Modellbau) nach, ob er aus seinem großen Fundus einen passen Faulhaber- oder Maxonmotor anbieten kann, falls Lenz ihn nicht als Ersatzteil am Lager hat..

    Zum ersten Mal in meinem Leben sehe ich die komplexe Elektronik eines solchen Frosches, Wahnsinn. Wenn ich daran denke, dass meine sämtlichen Polwendungen mit einem simplen automatisierten zweipoligen Umschaltrelais seit Jahren zuverlässig funktionieren, kommt grade ein wenig Freude auf ;)

    Ich würde Leuchtdioden grundsätzlich nur mit (geregelter bzw. geglätteter) Gleichspannung betreiben. Andernfalls flimmern die Leuchtdioden, was das Auge oft erst in Videofilmen als sehr störend wahrnimmt.

    In einem Video, welches Konstantin (Lejonthal) kürzlich von Harry's (bvbharry) schöner Anlage gedreht hat, hat sich dieser Effekt deutlich gezeigt. Nachdem Harry die Stromversorgung auf Gleichstrom umgestellt hat, war das Flimmern beseitigt.

    Klaus hat natürlich Recht, dass seine Leuchtdioden hauptsächlich für Lokbeleuchtungen konzipiert wurden, die ja sowieso nicht direkt vom Gleis, sondern vom Decoder gespeist werden.

    Ganz einfach.

    Der Wortlaut ist:


    "51533 die Ausfahrt ist Frei".

    Das glaube ich weniger, jetzt höre ich etwas von " Eine Bußgeldstelle weiter, die Ausfahrt ist frei". Es geht nur um den ersten Teil der Ansage. Gibt aber auch keinen Sinn. Egal, hätte mich nur interessiert.

    Liebe Mitleser,

    ich beziehe mich auf das letzte Video von Konstantin (Lejonthal), der die Durchsage auch nicht verstanden hat. Hat noch jemand eine Idee?

    ??????..die Ausfahrt ist frei!


    Höre Beitrag 6

    Hier wird eine stinknormale und alltägliche Anwendungsweise von LED's zu einer vermeintlich hochkomplizierten Angelegenheit hochstilisiert. Die praktische Erfahrung lehrt: Geregelte Gleichspannung, richtig berechneter Vorwiderstand, plus an plus und minus an minus, und gut is.

    Seit Jahren hantiere ich mit Leuchtdioden, schon zu H0-Zeiten. Noch nie habe ich die Zerstörung einer LED durch falsche Polung erlebt, nur versehentlich zu hohe Spannungen (zu niedriger Widerstandswert) führten bei mir zum LED-Tod.

    Hallo Norbert,

    um den Umbau noch weiter zu perfektionieren, würde es mich nicht wundern, wenn Du der Lok anstelle der vorhandenen Radschleifer noch Kugelkontakte spendieren würdest, das wäre dann das "i-Tüpfelchen".;)

    Mir gefällt dieser Thread, es ist doch schön, wenn man auf das eine oder andere Angebot hingewiesen wird. Es geht ja nicht immer nur um "Geiz ist geil"- Angebote, sondern häufig auch um seltenere Exemplare oder Ersatzteile im Angebot. Ich würde mich freuen, wenn hier gelegentlich auf interessante Angebote bei ebay hingewiesen würde und werde diesen Faden weiter verfolgen.

    Die Tastentöne (siehe Seite 74) kann man beim aktuellen Funky abstellen oder nach eigenen Wünschen konfigurieren. Das sollte dann kein Grund mehr dagegen sein wegen der Video-Aufnahmen.

    Wie. geschrieben sind des nicht die Tastentöne, die z.B. bei Videoaufnahmen stören, die kann man abschalten. Es geht darum, dass die Drehregler der Funky's bei jeder Fahrstufe geräuschvoll einrasten, was sich nicht beeinflussen lässt. Die Mulitmäuse liegen nicht nur besser in der Hand, die regeln die Geschwindigkeit auch völlig geräuschlos.


    Funky ist keine Digitalzentrale, sondern nur ein drahtloses Handsteuergerät, das den DECT Standard nutzt (also auch kein WLAN).

    So ist es, der Dect-Sender des Funky wird in die Zentrale eingesteckt, einfach anstelle eines Handreglers. ;)

    Warum hast Du die schwarze Z21 genommen und nicht die weiße Z21 START mit WLAN-Zusatzgerät?

    Hallo Jürgen,

    die weiße gibt es offenbar nur als Startset, außerdem bietet die schwarze deutich mehr Möglichkeiten, nicht zuletzt auch wegen der Softwareupdates:

    https://www.z21.eu/de/z21-system/die-varianten




    warum hast du dir nicht einfach einen neuen Funky geholt?

    Hallo Stefan,

    ich wollte mal etwas anderes ausprobieren, außerdem liegt mir die MM besser in der Hand. Zudem ist der Regler des Funky ein Verschleißteil (Encoder), der sich nach einer gewissen Zeit verabschiedet. Schließlich störten mich auch das Ticken beim Verändern der Fahrstufen, jede Fahrstufe hat einen Rastpunkt. Das ist z.B. beim Aufnehmen von Videos störend.

    Das war auch meine Erfahrung mit dem MD Modul, außerdem war es weder möglich, mit der Wlan Maus auf dem Programmiergleis noch via POM zu programmieren. Der Wlan Router, der bei der Z21 mitgeliefert wird, generiert m. E. auch eine wesentlich stabilere Wlan Verbindung.

    Zuletzt habe ich über eine WLAN-Lösung nachgedacht, wohl auf Z21-Basis oder mit dem Adapter,


    Hallo Jürgen,

    genauso erging es mir auch, acht Jahre lang habe ich die Lenz-Zentrale LZV 100 verwendet, gespeist vom Lenz Trafo TR 150.

    Nachdem sich nun meine daran angeschlossene Drahtlossteuerung

    (Funky) verabschiedet hat, machte ich einen Versuch mit dem MD-Modul plus Wlan Multimaus. Leider hat mich diese Lösung nicht befriedigt, weil ich damit zwar fahren, aber nicht programmieren konnte. Somit verkaufte ich die Lenz-Zentrale samt Trafo und hatte schon die Hälfte des Preises für die schwarze Z21 zusammen. Mit der Kombination Z21 plus Wlan Multimaus bin ich nun absolut glücklich.

    Hallo,

    bin jahrelang mit Lenz LZV 100 in Kombination mit dem drahtlosen Funky von Manhart gefahren. Als der Sender kürzlich kaputt ging und ich weiterhin drahtlos unterwegs sein wollte, bin ich auf die schwarze Z21 mit Wlan Maus umgestiegen und sehr zufrieden. Booster brauche ich nicht, weil Stromspitzen beim Einschalten wegen Powermodulen nicht vorkommen, da die Abstellgleise abgeschaltet sind.

    Motoranschluss ist schwarz, rot und Gleisanschlüsse sind orang und blau.


    Hannes,

    bevor Du den neuen Decoder anschließt prüfe noch einmal genau die Verkabelung. Ich stolpere über die Kabelfarben, denn normalerweise sind Gleisanschlüsse rot und schwarz, Motoranschlüsse aber orange und grau (und nicht blau). Der blaue ist der Pluspol des Decoders und wird für die Funktionen benötigt. Wenn der blaue mit einer stromführenden Gleisseite in Berührung kommt, geht der Decoder gen Himmel, da genügt schon eine Probefahrt ohne Gehäuse mit heraushängendem blauen Decoderkabel, spreche da aus leidvoller Erfahrung.