Posts by BR96

    Hallo Rainer,


    hier (nochmal) die beiden Bilder als Ergänzung. Den vorderen Hohlraum der Brücke habe ich mit einer Platte geschlossen und verziert, denn in eine hohle Brücke zu schauen, trübt den Eindruck. So sieht es etwas weniger wie das Ender der Welt aus.


    Und der eigentliche Grund für mein Posting war, dass ich Dir sagen wollte, dass auch ich mein Modul durch ein kleines Brett vergrößert habe, damit die Brücke auch auf's Modul passt.



    Hallo,


    danke Andreas und alle Interessierte.


    Ich zeige meine Modelle hier gerne und wenn man das tut, muss man auch mit Kritik rechnen. Der (mein) Thread ist jetzt über 7 Jahre alt und ich habe meine erste negative Bewertung bekommen. Von einem User, der hier noch nie wirklich etwas Eigenes gezeigt hat. Interessant, man lernt nie aus.


    Ich hoffe, wir können das Thema Bekohlung jetzt hier beenden, bevor in meinem Thread eine Diskussion darüber losgetreten wird. Mir (und ein ganz paar Anderen...) gefallen die hier gezeigten Modelle, sonst hätte ich sie nicht zu dem gemacht, wie sie hier gezeigt wurden und werden.


    Andreas, wie hast Du Dich neulich so schön in einem Deiner Threads ausgedrückt? -> "Alle anderen können gerne weiterblättern..."

    Hallo Rainer,


    das ist doch eine schöne Aufgabe bei der Du Dir Zeit nehmen solltest.


    Die Brücke von Waller habe ich auch und ich genieße es immer noch, unter etwas durch zu fahren. Ich habe noch ein paar von den passenden Stützmauern angebaut und somit einen Fensterrahmen kaschiert.


    Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

    Ja, stimmt, da ist es so gelistet. Verwirrend sind die Bezeichnungen in der Betriebsanleitung. Da findet sich nicht die exakte Bezeichnung sondern so etwas wie "Lokpilot FX H0".


    Danke für Eure Hilfe!

    Hallo,


    erst mal vielen Dank, dass Ihr meine Frage richtig verstanden habt und mir keinen anderen Hersteller empfohlen habt. Es liegen hier 11 Wagen von KISS, deren ZIMO Decoder (bzw. ESU FX V3 Decoder) ersetzt werden sollen. Die 11 Power-Packs von ESU sind auch schon vorhanden.


    heiner: war auch mein Gedanke. Aber gibt es dann nicht Probleme beim Auslesen, wenn an den Motoranschlüssen kein Motor (Widerstand) vorhanden ist? Einige CVs würden ja nicht ausgelesen werden können.


    Miching: war auch mein Gedanke. Aber der hat keine Anschlüsse für das ESU Power-Pack. Oder???

    Hallo,


    ich suche einen ESU Decoder. Ich stelle die Frage hier und nicht im ESU Forum, weil ich mir hier eher Hilfe verspreche. Das Studium der ESU-Seite, der Produkte und der Betriebsanleitungen hat eher für noch mehr Verwirrung gesorgt.


    Ich suche also einen ESU Decoder mit folgenden Merkmalen:


    - 21pol MTC Schnittstelle

    - es soll nur Licht geschaltet werden (Reisezugwagen)

    - mind. 3 AUX Ausgänge

    - Anschlussmöglichkeit eines ESU Power-Packs (Mini)


    An die verfügbaren FX Decoder kann man entweder kein ESU Power-Pack anschließen oder sie haben keine 21pol MTC Schnittstelle. Oder habe ich da etwas übersehen?


    Und nein, es sollen keine ElKos angeschlossen werden (es sind bereits alle Power-Packs für den kompletten Zug vorhanden) und es soll kein ZIMO etc. Decoder sein.


    Gibt es den passenden Decoder von ESU?

    Hallo Hannes,


    das ist nicht so einfach zu erklären. Meine Passion sind ja dezente Alterungen. Und trotzdem steckt der Teufel im Detail, denn allein für die Alterung vom Dach des Abteilwagens sind 5 Produkte zum Einsatz gekommen.


    Du kannst mich gerne mal kontaktieren.

    Etwas verwundert habe ich 16KV gelesen, wo doch andere

    Geräte eher wesentliche höhere Leistung erzeugen ?!?

    Hallo Thorsten,


    genau das hat mich auch gewundert!


    Ich glaube, dass das Ergebnis dieser Geräte nicht nur von der zur Verfügung stehenden Hochspannung abhängt. Das habe ich hier (Antwort 23) mal beschrieben.



    PS:


    Du kannst ruhig Leistung schreiben, es haben Dich fast alle richtig verstanden...man kann natürlich auch ein Fass aufmachen bzgl. Leistung, Scheinleistung, Blindleistung, Scheinleistung als Amplitude der Wechselleistung, Wirk- und Blindwechselleistung, VA, Var, Watt, Wattwanderung...


    Nur dann traut sich bald niemand mehr hier etwas zu schreiben.

    M.E. kommen die Wagen auch nur für sehr wenige brauchbar, nämlich für die, die eine größere Anlage haben.


    ...aber die nehmen dann sicher ein paar mehr ab. Die Silberlinge haben sich ja auch sehr gut verkauft und sind noch ein Stück länger. Gerade stehen hier 11 lange Wagen von Kiss, die auf eine Superung warten. MTH Rheingoldwagen verkaufen sich auch immer gut wenn der Preis stimmt. Also denke ich schon, dass sich die Wagen gut an den Mann bringen lassen, wenn sie denn gut werden.


    Ich freue mich jedenfalls auf die Wagen und hoffe, dass Lenz dieses Mal möglichst wenig vermeidbare Fehler macht (siehe Antwort 44).

    Hallo,


    ist es grundsätzlich möglich eine Weiche inkl. Laterne und Stellbock zu stellen? Ich suche dafür schon immer eine Lösung. Was ja bisher offensichtlich nicht funktionierte ist, dass man den Stellbock mit der Weiche stellt, da der Verstellweg mit 3-4mm zu kurz ist.


    Ich stelle meine Weichen erfolgreich per Servo (MBtronik). Mit dem Antrieb von H0fine könnte ich zusätzlich eine Laterne antreiben. Auch klar. Aber wie bekomme ich es hin, dass ich eine Laterne nebst Stellbock (Weinert oder Wenz) angetrieben bekomme?

    ...bei mir ist heute ein Kramer U800 von 1959 eingetroffen. Ein wunderbares FHZ, die Fenster sind z.B. exakt bündig eingesetzt und sehen nicht wie Glasbausteine wie bei vielen anderen FHZ aus. Das Modell ist von AutoCult. Er schreit förmlich nach einer Patinierung und die soll er bekommen.


    Ich denke das ist Geschmacksache. Wenn man genau hinschaut sieht man, dass es ein aufgeklebter Ring aus Folie ist.


    Ich habe sowohl die Ringe als auch Decals im Einsatz. Die Kleberinge kann man schnell und einfach anbringen, aber wie schon erwähnt wurde, sind sie doch recht dick. Da in meinem Fall die FHZ alle gealtert werden, kann ich das mit 3D Puffer-Fett etwas kaschieren.


    Inwischen verwende ich Decals. Da kosten 40 Stück knapp 9 EUR. Vorteil neben der quasi nicht vorhandenen Materialstärke ist die Möglichkeit, dass man sie in Ruhe ausrichten kann. Ich lege sie dabei direkt in Klarlack.



    EwVVv8.jpg

    Mir geht es - wie gesagt - um die Technik. Und ich denke sehr wohl, dass die elektrostatische Bearbeitung große Bedeutung hat! Ist nicht auf jedem der Bilder, die Du hier täglich postest auch irgendwo ein Elektrostat zum Einsatz gekommen? Und sei es bei der Herstellung einzelner Büschel.


    Ich habe mir einfach ein paar Fragen gestellt, mich deshalb mal wieder mit dem Thema beschäftigt und mir die Fragen beantwortet. Ich bin mit meinen Ergebnissen sehr zufrieden auch wenn ich diese hier nicht zeige. De hier gezeigten Bilder haben damit gar nichts zu tun. Was die zeigen sollen habe ich ja bereits geschrieben.


    Mehr gibt es von meiner Seite zu diesem Thema nicht zu sagen.

    Es ging in meinem Beitrag nur um die Technik. Ich zitiere mich mal selber:

    ein Begrasungsgerät liefert nur die Technik für das Begrasen und garantiert keine perfekten Ergebnisse, denn es braucht noch das Auge für guten Landschaftsbau

    Ich habe deshalb nur ein paar Quadratzentimeter begrast, um die Ergebnisse zu zeigen.


    Übrigens ist die Nutzung von Haarspray ein oft gemachter Fehler. Haarspray verklebt widerspenstige Haare und macht das auch mit Grasfasern und anderen Materialien des Landschaftbaus. Haarspray bleibt klebrig und zieht anschließend lange Zeit sehr erfolgreich Staub an.