Posts by BR96

    Hallo Oliver,


    gilt das auch für die V100 2363 (40133-02)?


    Und noch eine Frage sei gestattet: hatte die V100 2361 (40133) einen anderen Sound als die V100.10er Varianten?

    ...nun ist die INDUSI vollständig. Wenn man sich näher mit dem Thema beschäftigt stellt man fest, dass sich die INDUSI-Steuerung der 41er teilweise stark unterschieden, z.B. bei der Anordnung der Verteiler-Dosen, als auch bei der Kabelführung. Wenn man ein gutes Foto "seiner" 41 hat, ist das sehr hilfreich. Ich habe mal höchst professionell :wacko: dargestellt, welche Teile ich ergänzt habe. Meine 41 096 hat 1970 einen zweiten Magneten (auf der Heizerseite) bekommen, aber bis dahin nur einen Magneten gehabt...puuhhh, Glück gehabt! Nietenzählerei pur! 8o 8o 8o



    Moin Dirk,


    wird die Kesselpatrone nicht mit dem Schlot fixiert wie oben beschrieben?


    Hauptsache Deine RKT sitzt nun vernünftig. :)

    Ich möchte nicht in das Thema grätschen, aber eine kurze Ergänzung sei erlaubt:


    Es ist wohl so, dass man bei der "Kresselpatrone", die den Rauchgenerator, den Anschluss für das Licht vorne und z.B. bei der 94 noch die Audio-Endstufe trägt, beachten sollte, dass man den Schlot etwas herausdreht, dann die RKT schön dicht an den Kessel drückt und ERST dann den Schlot wieder festdreht.


    So kann man in den meisten Fällen für einen passenden Sitz der RKT sorgen. Ich habe schon einige Modelle hier gehabt, da waren nicht die Kabel verdreht, sondern ein nicht passender Sitz der Grund.

    Eintrittspreisvorstellung ist aber gesalzen.


    ...das hatte Stefan weiter oben doch bereits erklärt. Und der Preis für das Wochenendticket ist sogar 2 EUR günstiger als vorab beschrieben.


    Bei mir armortisiert sich der Ticketpreis allein durch den Entfall der ganzen Portokosten bei den einzelnen Anbietern bei Vorbestellung...und bei einer Anreise von 300 km ist dann der Ticketpreis nicht mehr so gewichtig.

    Hallo Andreas,


    toller Umbau!


    Dein Thread hat mich an meinen Ssy46 erinnert. Dieser musste zunächst mit Wärme gerichtet werden:


    L54ePx.jpg


    0lRwlJ.jpg


    Da der Wagen mit einem Kettenfahrzeug beladen werden sollte, habe ich die Rungen bearbeitet, damit sie vorbildgerecht in die seitlichen Halterungen passen:


    sH1zOs.jpg


    Es gab von Petau zwei Versionen des Ladebodens aus Messing, eine Version war so gebogen, dass der Wagen automatisch gerichtet wurde. Zudem wurde der Wagen natürlich duch die Böden beschwert.


    Andreas, ich habe hier noch einen originalen Ssy und einen Boden von Petau schubladiert, wir sollten uns bzgl. der Räder beim nächsten Stammtisch mal zusammensetzen.


    Hier der ganze Bericht:


    KISS Ssy46

    Hallo,


    ich nutze die Urlaubszeit gerne, um hier und da an meinen Modulen weiterzubauen, liegt mein Fokus sonst doch eher im Fahrzeugbau.


    Seit 2 Jahren stehen hier 2 Gebäude von Waller, die noch in die Module integriert werden sollten. Es handelt sich um ein Stellwerk, das als Verwaltungsgebäude einer Genossenschaft umfunktioniert wurde. Die Raiffeisen-Fassade dient als Abschluß des Moduls, damit das Gleis nicht stumpf vor einer weißen Wand endet.


    Hier die unlackierten Gebäude:



    Dann mit Farbe, aber immer noch einfach nur auf den Asphalt gestellt:



    Und nun mit festem "Fundament", damit man sich nicht jedes Mal die Gips-Kanten vermackelt:









    Und für Rainer: Deine Scheibe hat nun auch eine E-Verteilung... :)


    Der neue Carstens 9.1 mit den vielen Bildern zu den Säuretopfwagen hat mich animiert mir mal Gedanken über die Farbgebung der Töpfe zu machen. Die Töpfe hatten ja meist eine eher glänzende Oberfläche. Und sie waren scheinbar auch mal etwas undicht.


    Links die überarbeitete Version:



    Hallo Dieter,


    ich habe meine V60 damals gebraucht gekauft und da war die Schwarz-Vernickelung der Räder ebenfalls runtergefahren. Hier habe ich das mal gezeigt:


    V60 Umbau


    In #2 gibt es auch Bilder. Und auch die Lösung. Nicht die Räder werden erneuert, sondern die alten Räder werden neu bereift.