Posts by Norbert Wulf

    Moin Kollegen !


    Jeder kann und soll die Kupplung nutzen, die ihm zusagt.


    Ich habe wenig Platz zuhause und wenn ich mich trotzdem für die Spur Null entscheide, möchte ich näher am Vorbild sein.


    Mehr Masse, besserer Sound und eben auch eine Kupplung wie beim Vorbild.


    So eine Lenz-Kupplung ist einfacher zu handhaben als eine Schraubenkupplung, aber beim Vorbild muss ja nun auch ständig an- und abgekuppelt


    werden.


    Das kostet Zeit, aber meiner Meinung nach spielen wir doch die Realität nach und dann nehmen wir uns auch einfach die Zeit.


    Wie nervig das bei einem oder mehreren Tagen Ausstellungsbetrieb ist vermag ich nicht zu sagen, dazu fehlt mir die Erfahrung.


    Wenn aber der Fremo -der ja nun ständig rangiert und kuppelt- in der Baugröße Null die Schraubenkupplung nutzt, ist es ja wohl machbar.


    Ich schreibe das hier, weil ich mich noch nicht endgültig für eine Kupplung entschieden habe, aber zur Schraubenkupplung tendiere.


    Bitte verzeiht meine OT-Zeilen, die ja eigentlich nicht hierhin gehören.


    Sollte das Interesse an diesem Thema größer sein, wäre ein eigener Thread dazu sicher angebracht, wenn es ihn nicht schon gibt.



    Norbert

    Ich würde auch gerne eine T3 (am liebsten von Lenz) kaufen.
    In H0 ist sie sehr verbreitet, seit Jahrzehnten schon, der Markt in Baugröße 0 ist garantiert auch da.


    Vom unternehmerischen Aufwand wäre es sicherlich auch gut machbar, neben einer normalen DB-Lok eine komplett lackierte, aber unbeschriftete Lok anzubieten.
    Das wäre dann ein zusätzlicher Kaufanreiz für Fans von Klein- und Werksbahnen. Beschilderungen könnte man sich selbst machen (je nach Aufwand) bzw. wäre das
    dann ein Job für Petau, Beckert, Moog usw..


    Über die Jahre wäre es dann dem Hersteller möglich, immer wieder verschiedene Varianten auf den Markt zu bringen, was die Verkaufszahlen erhöht und die Entwicklungskosten rentabel macht.


    Das solch eine Lok nicht so billig sein kann wie eine KÖF sollte uns allen klar sein.


    Und ein paar schöne kurze Personenwagen dazu wären auch nicht schlecht.


    Schönes Wochenende, Norbert

    Hallo Alexander !



    Ich bin ein großer Fan Deiner beiden Threads hier im Forum.


    Wunderschön geschrieben, viele tolle Fotos und so richtig Werbung machend für Spur 0 bei wenig Platz.


    Das ist für mich Basteln pur !


    Jetzt aber etwas -konstruktiv gemeinte- Kritik:


    Das mit dem Wohnwagen geht so nicht.


    Entweder schickst Du ihn "zurück in die Zukunft", wo er her kommt.


    Ersatzweise könnte man versuchen, ihn farblich und konstruktiv (Dachfenster verschließen, Dachreeling und Zierstreifen entfernen usw.) so zu verändern und auf alt zu trimmen, daß er sich auffällig unauffällig seiner Umgebung und der Epoche anpasst.



    Viele Grüße und Dank nochmals für das hier Gezeigte !


    Norbert

    Hallo sebisr !


    Schau doch mal auf der Homepage von Lenz nach.
    Dort steht, daß die letzte Auflage der V100.10 einige technische Änderungen zu den vorherigen Auflagen hat.
    Soweit ich weiß, entspricht damit die neueste Auflage der V100.10 technisch der neuen V100.20.


    Norbert

    Moin Thomas,


    das sieht doch schon mal ganz gut aus, auch mit wenig Platz kann man Spaß haben mit der Spur Null.
    Ein kleiner Verbesserungsvorschlag: Da auf Deinem Dioramodul nur ein Baum steht, fällt der natürlich besonders ins Auge. Vielleicht solltest Du den noch austauschen.
    Bei Apitz in Heckinghausen gibt es zwar nicht DIE Topbäume, aber doch einige recht nette, er sollte auch nicht zu hoch sein, da das Modul klein ist.
    Auch die Lasercut-Pflanzen von Noch (auch bei Apitz) würden sich gut machen.


    Schönes Wochenende, Norbert

    Moin Stefan !


    Für mich ist Dein gestriges Handeln vollkommen ok, Du bist hier der Chef und Meinungsäusserungen bzw. Diskussionen passen nicht -jedenfalls nicht öffentlich- in ein Verkaufsangebot.


    Jeder muss für sich selbst entscheiden, was ihm eine angebotene Ware wert ist.


    Dieser Lenz-Wagen ist lediglich insoweit "wertvoll", daß er seit einiger Zeit (3-4 Jahre?) nicht mehr produziert wird.


    Ist das wirklich schon eine Rarität ?


    Die Anzeige bei ebay wäre für mich ok, probieren kann man es ja mal.


    Ich finde nur dass diese Anzeige hier im Forum sprich unter Kollegen ein "unmoralisches Angebot" ist .


    Ehrlich gesagt, ich würde mich schämen, meinen Moba-Kollegen hier solch ein Angebot zu unterbreiten.




    Norbert

    Hallo Kollegen !


    Ich bin recht neu in der Spur Null bzw. Wiedereinsteiger und habe eine Frage an Euch:
    Kann man wohl ohne allzugroßen Aufwand die einfachen Links-/Rechts- Handweichen von Lenz funktionstüchtig mit dem Handstellhebel ausrüsten, der an den Bogenweichen bzw. der Dreiwegweiche montiert ist ?


    Vielen Dank für Antworten !


    Norbert

    Hallo Bernd,


    die Idee von Vladimir find ich garnicht schlecht !


    Da Du ja Westmoduler bist, würde ich das damit verwirklichen.


    Mit Westmodulen kannst Du doch auch aus Deinem Endbhf einen Durchgangsbhf bauen.


    Du schlägst 2 Fliegen mit einer Klappe:
    Du baust die Westmodule für Treffen , kannst sie aber auch zeitweise bei Dir zuhause aufbauen.


    Da Du ja die restlichen Wände des Zimmers nicht vollwertig nutzen kannst, stellst Du die Westmodule
    in der Mitte des Raumes auf und verbindest mit ihnen Endbhf und Abstellbhf.
    So kannst Du im Kreis fahren, wenn Dir danach ist.


    Norbert

    Hallo Kollegen !


    Da die Modellbahnwerkstatt Frank Elze die Henschel DH in Varianten für unsere Baugröße angekündigt hat, möchte ich Euch auf
    das neue Eisenbahn-Magazin 4/2012 aufmerksam machen.


    Dort gibt es auf mehreren Seiten eine Abhandlung über die Entwicklung Henschel Industrieloks mit Vorbild-Fotos (auch vom Führerstand !!).


    Anlass zu diesem Bericht ist wohl die bevorstehende Auslieferung der ADE H0-Lok, besprochen wird auch die Märklin-Lok in H0 und 1.


    Schöne Grüße, Norbert

    Manch eine H0-Mastlampe mag als Gehwegleuchte durchgehen und daß bei einigen H0-Mauerplatten die Ziegelsteine zu groß sind, dürfte allgemein
    bekannt sein, für Null passen sie dann.
    Ist zwar nicht aus dem H0-Bereich, aber Rolf Ertmer hat mal die Verschlüsse von Zahnpastatuben "bepflanzt" und als Blumenkübel aufgestellt.


    H0-Wandlampen kann man auch an z.B. 4mm dicken Rundstäben befestigen und erhält so eine Holzmast-Leuchte.


    Norbert