Posts by Blaukaefer

    Nun, neugierig geworden?

    Wie sieht der neue Teil der Anlage aus? Was gibt es am Sonntag zu sehen?


    Im August 2020 haben wir ein Bild unserer letzten Großbaustelle gezeigt. Im Startvideo unserer Homepage sieht man sogar einen noch früheren Zustand, als noch nicht entschieden war, was dort einmal entstehen soll. Schließlich haben wir uns damals, 2020, darauf verständigt, die große Platte quasi zu teilen: in einen Teil, auf dem die zweigleisige Rundumstrecke für die Modellbahnfans, die gerne im Kreis fahren wie die BuBa ja auch und - getrennt durch eine Kulisse einen Bereich, in dem ein kleiner Personenbahnhof und Anschlüsse für Gewerbebetriebe entstehen sollen.


    Schwierig war die Weichenstraße, durch die die "Kreisbahn" mit dem Bahnhofsgelände verbunden werden soll. Am Sonntag könnt Ihr sehen, wie diese Verbindung auch dank der Arbeit von Weichen-Walter gelungen ist.


    Zwei Bilder also zum Vergleich: 2020 und Juni 2024:




    Im Vordergrund ist der Gleisanschluss der RWZ zu sehen, gebaut aus dem bekannten Bausatz von Zapf, um ein Stockwerk erhöht und mit verbreiterter Rampe.


    Etwa in Bildmitte am rechten Rand ist die von Rolf-Peter und Jürgen erbaute Brücke zu sehen,...



    ... die wiederholt hier im Forum wie auch auf unserer Website zu sehen war. Unter dem gemauerten Teil geht es Richtung Ringstrecke, unter dem Stahlträgerbau in das Bahnhofsgelände.


    Was hat sich dort getan?


    Das Umfeld der Brücke und ein Stellwerksbau ist fertig. Dahinter ist die Bebauung im Gange:


    Ein Güterschuppen (aus drei Bausätzen von Bünnig)...



    und die weitgehend fertiggestellten Modelle, deren Vorbilder Ihr im letzten Beitrag schon gesehen habt.

    Beginnen wir mit dem Bahnhof nach Vorbild der Breiniger Station, bis auf Fenster und Türen ein kompletter Selbstbau.




    Versetzt dahinter stehen die Gebäude, die Bauten der Fa. Peters in Stolberg /Rh. nachbilden. Ebenfalls kompletter Selbstbau. Auch hier hängt die Fertigstellung noch an der Lieferung der Fenster.



    ^

    Dies gilt auch für zwei dreigeschossige Siedlungshäuser.



    Im Bereich des Bahnbetriebswerks ist ein kleiner Haltepunkt entstanden...



    ... und der Lokschuppen hat einen Anbau erhalten:



    Haben wir Euch nun ausreichend neugierig gemacht?

    Neben den hier vorgestellten Projekten gibt es noch viele andere zu sehen, die hier schon vorgestellt worden sind. Aber das alles live und in Farbei bei Fahrbetrieb zu sehen ist sicherlich interessanter.


    Seid also herzlich willkommen am Sonntag, 30.06.2024 ab 10 Uhr.

    Anmeldung per Mail (euregiospurnull@gmail.com) wäre nett. Beachtet auch bitte den Hinweis weiter oben zu den Parkmöglichkeiten.


    Gruß

    Wolfgang

    Hallo,

    bei uns beginnt nun der Endspurt: aufräumen, sauber machen usw. - denn in einer Woche steht Ihr vor der Tür.

    Tag des offenen Denkmals?

    In gewisser Weise auch das, denn Jürgen hat in den vergangenen Monaten in Viertel-Relief-Bauweise ein Vorbild nachgebaut, das wir bei einem gemeinsamen Betriebsausflug in Stolberg/Rh. entdeckt hatten:


    65u5bqlo.jpg">


    Ganz fertig sind die Gebäudeteile noch nicht, noch fehlen die Fenster, Aber wir zeigen Euch das "Kurz-vor-dem-Ende" - Werk am Sonntag auf unserer letzten Großbaustelle.


    Ebenfalls nahezu fertig ist der Nachbau des Bahnhofs Breinig, den Rolf-Peter erstellt hat in seinem Zustand in den 50er Jahren, als er noch keinen Anbau hatte.


    tn8i52ru.jpg">


    Nach wie vor: Wir freuen uns auf Euer Interesse und dass Ihr am Sonntag kommt. Und wenn sich möglichst viele anmelden, bekommt vielleicht auch der Besucher um 15.00 Uhr noch eine Wurst.

    euregiospurnull.de@gmail.com


    Gruß - und bis demnächst!

    Wolfgang

    Guten Tag,

    hier nun einige Details zu unserer Veranstaltung:

    Adresse: Lambertusstr. 73, 52441 Linnich-Tetz

    Öffnungszeit: Sonntag, 30.06.2024, 10.00 - 16.00 Uhr

    Eintritt frei, wir bitten um Spenden!

    Nicht-alkoholische Getränke, Kuchen, Wurst zu moderaten Preisen

    In begrenztem Umfang können unter Anleitung eines Mitgliedes eigene Fahrzeuge auf der Anlage eingesetzt werden. Voraussetzung: NEM-konform, DCC. Wir fahren mit dem Lenz-System. Fahrregler (LH101-R) werden gestellt. Bitte auf keinen Fall eigene Fahrregler einsetzen!

    Wir bitten um Anmeldung per Mail an euregiospurnull@gmail.com, damit wir abschätzen können, wie viele Besucher wohl kommen werden.

    Anreise mit der Rurtalbahn (Strecke Düren-Linnich bis Tetz) ist gut möglich, Fußweg ca. 8 Minuten.

    Parken ist vor unserer Location nicht möglich. Wir bitten, auch in den umliegenden Anwohnerstraßen nicht zu parken. Ausreichend Parkraum ist Am Vogeldriesch, etwa dort, wo der rote Fleck in der Karte ist. Fußweg max. 5 Minuten.

    Beim Verlassen unserer Veranstaltung habt Ihr die Möglichkeit kund zu tun, wenn Ihr uns an einem unserer kommenden Stammtischtermine (1. Freitag im Monat) noch einmal besuchen möchtet, wenn es dann ruhiger zugeht und wir uns um jeden einzelnen Gast kümmern können.


    Gmms 44 von Lenz – füllt er eine bedeutende Lücke?

    In einem Beitrag auf unserer Website gehe ich der Frage nach, inwieweit das neue Lenz-Modell eine wichtige Lücke bei den gedeckten Güterwagen der Zeit Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre schließt und wie der Hersteller durch die Adaption des Gmmhs 56 aus seinem Haus ein neues Modell für die Epoche-III-Fahrer möglich gemacht hat.


    20240424_143619.jpg


    Wer Näheres dazu lesen will, findet das hier.

    Korrekturen und Ergänzungen erwünscht!

    Details zum Vorbild in Band 1.2 der Reihe Güterwagen von S. Carstens/P. Scheller.


    Gruß

    Wolfgang

    Moin,

    die große Anlage der Euregio Spur Null wird mit Lenz-Zentrale, Boostern und Weichenstraßensteuerung über die LH 101 betrieben. Neben einigen kabelgebundenen Handreglern sind mehrere LH 101-R im Einsatz. Alles ohne Probleme auch bei ganztägigem Fahrbetrieb am Tag der offenen Tür.

    Wenn es dabei Probleme gibt, dann können wir gerne helfen.

    Wolfgang

    Euregio Spur Null

    Schon seit längerer Zeit findet Ihr auf unserer Website eine Fahrt über unsere Anlage, damals aufgenommen mit einer Kompaktkamera im Videomodus. Heute zeigen wir Euch nahezu die gleiche Fahrt, aber diesmal in "Standbildern" und aktuell. Und alle nur mit dem Smartphone aufgenommen. Hier geht's los!

    Gruß

    Wolfgang


    20240308_153749.jpg?w=2000&h=

    Eure Ideen (habt Dank!) haben mich leider noch nicht weiter gebracht.

    Mein ESU Programmer hat die Version 5.1.5

    Damit kann ich die allgemeinen Decoderdaten (Hersteller usw.) und die Lokadresse auslesen. Wenn ich die Decoderdaten lesen will, fängt der Programmer auch an, bricht aber nach zwei Sekunden ab mit der Meldung "Der erkannte Decoder wird nicht unterstützt".

    Und nu?

    Wolfgang

    Guten Morgen,

    Hilfe gesucht!

    Seit wenigen Tagen erfreue ich mich an der BR 75 von KM 1. Ein schönes Modell.

    Aber: Wann kommt die elektromagnetische Kupplung?

    Und vor allem: Wo finde ich eine Decoderbeschreibung? Warum gibt es auf der KM 1-Website keinen Download zum Decoder so wie bei Lenz?

    Auf dem Rollenprüfstand kann ich mit dem Lenz-Programmer als Herstellerkennung 151 auslesen, mit dem ESU-Programmer (V. 5) lassen sich die Decoderdaten nicht einlesen.

    Was mache ich falsch? Habe ich etwas übersehen?

    Gruß

    Wolfgang

    Vor der Jahreshauptversammlung

    Nachdem seit längerem hier nichts Neues zu lesen war - heute ein Update auf der Website des Teams.


    img_20230426_162936nviwq.jpg">


    Wer Neuigkeiten auf unserer Website nicht verpassen möchte, kann einen Newsletter abonnieren (rechts: "Sign me up!" anklicken)

    Gruß

    Wolfgang

    Moin,


    Das war mal eine Fleischmann-H0-Drehscheibe (mit sb-Antrieb)


    ">


    und das ist die große 75ft-Kitwoodhillmodels-Drehscheibe, reicht auch für BR 50 mit Wanne


    ">

    ">

    ">

    ">

    ">


    Der Bau ist nicht schwierig, englisch muss man nicht können. Im Notfall hilft die Übersetzungsmaschine deepl.


    Simon, der Inhaber der Fa., empfahl damals, als ich den Bausatz gekauft habe, den Antrieb von ADM. Der ist allerdings recht teuer.


    ">


    Gruß

    Wolfgang