Posts by T18

    Hallo René,


    wenn auch etwas verspätet: Willkommen in der Nische der Nische! ^^

    Da ich das Vergnügen hatte, dank Generalabonnement einen Großteil des schweizer Schienennetzes befahren zu dürfen, freue ich mich sehr über die gezeigten Modelle und ggf. auch etwas Anlagenbau mit schweizer Flair.


    Viele Grüße


    Dirk

    Hallo Valerie,


    auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen im Forum! Anregungen und guten Rat kann man hier auf jeden Fall finden. :)

    Magst Du uns evtl. auch verraten, ob Dich bestimmte Dinge besonders interessieren?


    Viele Grüße


    Dirk

    Nachdem Lenz mehr oder weniger ein Monopol für die Deutsche Spur 0 inne hat, können sie eigentlich tun und lassen was sie wollen. Lediglich die Zahlen am Ende des Jahres müssen stimmen. Insofern bleibt nur, man muss sich mit der Situation abfinden. Ähnlich gestaltet es sich mit Märklin in Spur 1. Eine nennenswerte Konkurrenz für Lenz in Spur 0 sehe ich aktuell nicht. Tja, es gilt wohl das Beste daraus zu machen.

    Hallo Djordje,


    Lenz in 0 und Märklin in 1 kann man nicht (mehr) miteinander vergleichen. Märklin tut nicht einmal mehr so, als ob sie ernsthaft in der Spur 1 wahrgenommen werden wollen. O.k. es gibt noch das Gleissortiment von Märklin, aber sonst? Die Neuheiten der letzten Jahre waren ausschließlich Exoten zu horrenden Preisen, mit denen man ganz offiziell die Sammler ansprach:

    - Köfferli-Lok

    - SNCF 241 A und als Variante die DR 08 1001

    - V320

    - S 2/6 in diesem Jahr


    Ein Sortiment mit Fahrzeugen aus allen Gattungen oder gar ein Startset gibt es nicht mehr. Da ist im Vergleich dazu KM-1 der Vollsortimenter... =O


    Viele Grüße


    Dirk

    Und an die potenziellen Endverbraucher: Ihr habt es zum Teil selbst in der Hand. Obwohl noch kein Verkaufspreis bekannt ist, nehmen viele Moba-Händler bereits Vorbestellungen für diese Lok entgegen und leiten diese auch nach Gießen weiter. Diesen Ruf wird die Geschäftsführung nicht ignorieren können. Also Leute, nicht nur klagen, sondern vorbestellen (so wie ich). Dann klappt's auch irgendwann mit dem Wunschmodell. ;)

    Hallo Klaus,


    da gebe ich Dir schon recht, der Hersteller braucht auch schon ein Feedback, dass er mit seinen angepeilten Produkten richtig liegt. Nur tue ich mir schwer damit, eine Lok blind vorzubestellen, von der es nur eine Zeichnung auf der Herstellerwebsite gibt und deren Preis noch nicht feststeht. Hinzu kommt bei den Vorbestellungen das Problem der Budgetplanung. Man würde schon gern wissen, für wann man welche Beträge zurückgelegt haben muss - Jahr und Quartal würde mir ja reichen, wenn es halbwegs verlässlich ist).


    Derzeit liebäugele ich mit der Vorbestellung einer 64er, auch hier das Problem: Wann wird das Modell kommen?


    Viele Grüße


    Dirk

    Hallo Hubertus,


    vielen Dank für die Informationen. Dann muss ich mal hoffen, dass ich irgendwann auf dem Gebrauchtmarkt fündig werde oder dass Lenz irgendwann wieder Raum für eine weitere Auflage sieht.


    Viele Grüße


    Dirk

    Hallo Zusammen,


    vielleicht mal eine dusselige Frage: Ich beschäftige mich erst seit ein paar Monaten wieder ernsthaft mit Spur 0 und bin im Dezember wieder eingestiegen, daher habe ich vielleicht etwas an relevanter Information verpasst. Auf der Lenz Homepage ist ja auch noch die V60 als Neuauflage gelistet. Wird diese noch kommen, oder wurde sie bereits im vergangenen Jahr ausgeliefert und ist schlicht überall ausverkauft?


    Zur E94: Es würde mich wundern, wenn es die nicht als DR-(Ost)-Modell geben würde. Ich denke, die bereits angekündigte ÖBB-Version erfordert sicher größere Änderungen (z.B. 2 statt 3 Führerstandsfenster).


    Viele Grüße


    Dirk

    Hallo Reinhold,


    das sich der Heizer während der Fahrt auf dem Umlauf befindet, war natürlich verboten. Dennoch war es wohl während der Epoche III gängige Praxis, die immer wieder kolportiert wird. U. a. habe ich entsprechende Berichte vom Lokpersonal in einem Film über das BW Ottbergen gesehen.


    Auch konnten früher die Lokleitungen etwas freizügiger über Hilfseinsätze entscheiden als heute, möglicherweise wurden Entscheidungen nicht ganz so frei getroffen, wie hier in der Geschichte, aber auch das ist m.E. nicht völlig aus der Luft gegriffen.


    Viele Grüße


    Dirk

    ich hätte da vielleicht mal die Ausgangsspannung der Zentrale in Verdacht. Vielleicht reichen die 15V am Gleis nicht. Roco müsste hier 18V oder so ausgeben, hängt oft am Trafo ab, der angeschlossen ist. Bei Lenz kann man die Ausgangsspannung in der Zentrale einstellen.

    Dazu möchte ich ergänzen, dass die MS2 sowohl mit der H0 als auch der Spur 1 Gleisbox tatsächlich 18V ans Gleis liefert, es würde also passen, wenn der Fehler mit der MS2 nicht auftritt. Den Decoder in der Märklin Köf III kenne ich leider nicht, hatte aber mit den Märklin Decodern auch immer mal merkwürdige Effekte, weswegen ich dann auch auf die MS2 gegangen bin.


    Viele Grüße und viel Erfolg noch!


    Dirk

    Hallo Ossi,


    meine Vorschreiber haben eigentlich schon alles wesentliche beantwortet, daher von mir noch kurz etwas zu den englischen Modellen.


    • Die Qualität ist m.E. nicht schlechter, günstiger sind die Modelle durch die größere Verbreitung der Spur 0 auf der Insel und entsprechend hohen Stückzahlen. Zudem sind die englischen Vorbilder ganz anders gehalten, häufig hatten sie innenliegende Triebwerke, von außen waren dann nur die Kuppelstangen zu sehen. Auch gab es weniger offen geführte Leitungen, das ganze Erscheinungsbild ist daher glatter und einfacher im Modell nachzubilden.
    • Ausstattung ist etwas flexibler als bei uns (wiederum der Vorteil des großen Marktes), eigentlich werden alle Modelle auch analog mit Digitalschnittstelle zum selbst Aufrüsten angeboten.
    • Englische Loks sind eigentlich nur ganz zu Anfang der deutschen Bahngeschichte hier in Deutschland gefahren (z.B. Adler), dann bot die deutsche Industrie relativ schnell eigene Produkte an. Du kannst daher also keine der englischen Großserienmodelle glaubhaft in einer "deutschen" Umgebung einsetzen.

    Für mich stellt sich die Frage, ob es nicht ggf. sinnvoller wäre, einen Einstieg in die britische Spur 0 zu wagen, wenn Dir die Modelle ohnehin gut gefallen. Einen guten Überblick über verfügbare Modelle, deren Ausstattung und Preise kannst Du Dir z.B. hier machen:

    Großbritannien - Spur 0


    Viele weitere Anregungen finden sich bei der britischen "Gauge 0 Guild", die übrigens auch in Deutschland vertreten ist (in diesem Forum sehr prominent durch das Mitglied "blackmoor_vale". Hier noch eine Übersicht zu den Veröffentlichungen im SNM zu britischen Bahnen/Modellen:

    Britische Bahnen - Spur Null Magazin


    Es gab in 2019? eine Ausgabe im SNM, bei dem die britischen Bahnen und ihre Epochen vorgestellt wurden. Leider habe ich die Nummer auf die schnelle nicht gefunden, aber das wäre m.E. erstmal eine gute Lektüre.


    Viele Grüße


    Dirk

    Du hast dir aber schon deinen Post durchgelesen…..Funk….Handregler….meine Antwort? Das es für Märklin…keine Funksteuerung gibt….sollte wohl klar sein.

    Hallo Rainer,


    ich habe Deinen Post gelesen, allerdings habe ich weiter oben geschrieben, dass ich mir ohnehin einen Funkhandregler zulegen möchte. Da das bei der MS2 ohnehin nicht geht, war das aktuelle Problem der Ausschlag, sich eben nicht weiter mit der MS2 zu beschäftigen.


    Hallo Bahnboss,


    vielen Dank für den Hinweis! Ich benutze allerdings keine Central Station 2 (CS2) sondern nur die kleine Mobile Station 2 (MS2). Derzeit bietet das Märklin System (nach meinem Kenntnisstand) auch keinen Funkhandregler. Zudem sind die Central Stations auch recht teuer. Die z21 start mit WLAN Set plus WLAN Regler gibt es derzeit bei Seyfried für knapp € 250,--.


    Eingelesen habe ich mich im Stummiforum, da gibt es viele aktuelle Beiträge, denn Roco trägt ja mit den drei unterschiedlichen aber sehr ähnlich benannten Produkten "z21" (abgelöst), "z21 start" und "Z21" schon etwas zur Verwirrung bei. :)


    Viele Grüße


    Dirk

    Hallo Rainer,


    versuch mal einen Funkhandregler für die MS2 zu finden. Die MS2 sollte u.a. deswegen (und den max 1,9A) ohnehin ersetzt werden. Wird jetzt halt vorgezogen.


    Man kann doch keinem seine Vorstellung und Beherschbarkeit der Zentrale vorschreiben….nur, sollte man dass, was man einsetzt, beherrschen….oder?

    Mir ist leider nicht so ganz klar, was Du mir damit jetzt sagen möchtest. :?:


    Viele Grüße


    Dirk

    Hallo Zusammen,


    ich habe zwischenzeitlich mal Eure Tipps ausprobiert. Die Decoderfirmware ist aktuell (CV 128=4). Ein Resetversuch des Decoders sowohl mit CV mit 8 oder 33 führt zu keinem anderen Verhalten, wohl aber habe ich zwischenzeitlich festgestellt, dass ich mit meiner MS2 nur noch F0-F4 schalten kann. D.h. ich habe hier ohnehin noch eine weitere Baustelle und überlege, ob ich mir kurzfristig mal eine z21 Start mit Multimaus zulegen soll. Perspektivisch wünsche ich mir ohnehin einen Funkhandregler.


    Viele Grüße


    Dirk