Posts by KS Modelleisenbahnen

    Hallo,


    habe mir gerade das Messebild von Staudenfan vom verladenen Leo angeschaut,

    ist der zu schmal oder steht er nicht richtig auf dem Schwertransporter.


    Der Leo müßte mit der halben Kette auf beiden Seiten überstehen.

    War beim Verladen immer sehr spannend.

    Der Lademeister hat das immer sehr genau nachgemessen.


    Gruß

    Kalle

    Hallo,


    ich hab den ESU Fx 5.0 schon drin, Helligkeit deutlich abgeregelt und auf Neonlicht gestellt und Flackerphase beim Einschalten eingestellt.

    Kommt gut rüber.

    Auf 0e umgespurt und auf meiner waldbahnigen Heimanlage eingesetzt, kommt selbst durch meine Mörderradien durch, hatte ich nicht erwartet.

    Jetzt kommt noch die Tric hterkupplung dran, dann kann ich den Wagen ohne Einschränkungen einsetzen.

    Wird wahrscheinlich nicht bei dem einen bleiben.


    Zur Programmierung des Decoders im Wagen habe ich beim Lokprogrammer die neue Funktion "Programmieren auf dem Hauptgleis " genutzt,

    im normalen Programmiermodus geht das nicht, da der Wagen schon einen Stützkondensator verbaut hat.


    Gruß

    Kalle

    Hallo Claus,


    bei der Rhb sind die 20" Container/Wechselaufbauten auch niedriger, liegen im Massbereich von Deinem Container.


    Ich bastele auch an dem Thema und da ein Tunnel auf meiner Waldbahnstrecke existiert,

    habe ich meinen Containertransport von speziellen Tragwagen auf meine neuen Rollwagen umgestellt.

    Für den Transport wird auf die Rollwagen eine Fixiergestellt aufgelegt ähnlich wie es die Zillertalbahn für den

    Holztransport seit Mai 2021 macht.


    Hier 2 Bilder, ein Tankcontainer und ein Wechselaufbau für Holztransport.





    Gruß

    Kalle

    Hallo,


    folgende Mitteilung von Lenz bezüglich DKW:


    Die Konstruktion und der Formenbau für die Doppelkreuzungsweiche sind abgeschlossen, die

    Produktion startet Anfang Februar. Die Auslieferung der DKW ist für Anfang März geplant.


    Soweit die offizielle Verlautbarung.


    Gruß

    Kalle

    Hallo,


    auch ich mache mir schon seit geraumer Zeit über solche online-meetings Gedanken,

    der direkte interaktive Kontakt steht da im Vordergrund.


    Ich habe mich erstmal noch etwas um die Technik gekümmert und mich durch Probeläufe

    mit der Bedienung vertrauter gemacht.


    Die meetings werden über zoom laufen und somit auf max. 40 Minuten begrenzt sein,

    was in der Startphase für den Organisator auch reicht.


    Mein erstes meeting dürfte über den Bau/Verwendung von Fasttracks-Weichen gehen.


    Aber näheres dazu wenn es so weit ist.


    Bis dann

    Gruß

    Kalle

    Hallo,


    jetzt habe ich auch eine Bogenweiche #6 gebaut (Ausbogen 914 mm/Innenbogen 609 mm), brauche ich für die Bahnhofs-Einfahrt.

    Sieht dadurch etwas fließender aus.


    hier ein Bild, es stehen noch ein paar Restarbeiten an


    in der Bhfs-Einfahrt wird die Bogenweiche mit einer #6-Weiche rechts kombiniert


    Wenn diese Kombi eingebaut ist gibt es noch ein Bild.

    Gruß

    Kalle

    Hallo Dirk,


    ich verwende die Tillig-Code 100 Profile, die sind feiner als die Peco Profile.


    Das fasttracks-Prinzip läßt sich sehr wahrscheinlich auch für hiesige Schwellenlagen weiterentwickeln.

    Also kreativ sein und etwas Geld investieren und schon geht was, dürfte sich wirtschaftlich eher nicht lohnen,

    siehe Preise bei fasttracks.


    Die meisten werden aber die vorangestellte Investion in Schablonen scheuen in der Erkenntnis der nachfolgenden Handarbeit.


    Bei den gedruckten Schwellen ist das ähnlich, ist eine einfache Montage das kostet aber.


    Ein paar 0e-er haben schon mal vorsicht nach Fertigweichen bei mir nachgefragt, prinzipiell möglich,

    wenn es der Zeitrahmen erlaubt, ähnlich bei den 3D-Druck-Schwellen.


    So jetzt baue ich noch ein paar #6 und Dreiwegweichen, dann folgt die Bogenweiche.


    Gruß

    Kalle

    Hallo,


    hier mal kurz einen Überblick über das benötigte Werkzeug:

    watenfreier Seitenschneider mit stabiler Schneide, feine Feile, Lötkolben/Lötzinn,

    Fasttracks tool zum Herstellen des Herzstücks(Frog) und eins für die Backschienen(Stockaid)+Zungen(Point),

    beides wird mit der Feile gemacht und natürlich die Montageplatte

    Laubsäge für die Trennstellen beim Herzstück damit die Weiche DCC-friendly ist.


    a0JBvcv.jpg


    hier seht ihr die Montageplatte für 0n30/0e #6 mit einer fast fertigen Weiche rechts

    uqO7jkp.jpg


    Die rechte Weiche kommt in eine Ausweichstelle, dort kann ich keine Unterfluransteuerung einbauen.

    Da habe ich kurzer Hand eine Springfeder gebogen und eingebaut, jetzt schnappt die Weiche wie bei Peco/Lenz,

    obwohl die Zugenprofile verbogen werden, keine Gelenke.

    Vor dem Einbau der Weiche kommt die Feder auf die Unterseite der Schwellen.

    Jetzt muß erst noch das Kleineisen hingeklebt werden.

    K1Oy5fu.jpg


    Gruß

    Kalle

    Hallo,


    derzeit baue ich ich meinen 0e-waldbahnigen Bahnhof auf 0e-fasttracks-Selbstbauweichen um.

    Für die Streckengleise zwischen den Weichen verwende ich meine 3D-Druck-Schwellen mit angedrucktem Nagelkleineisen.


    Die bisher verwendeten ME-Weichen unbd Flexgleise und die H0-Weichen von Tillig und Peco haben mir irgendwie nicht mehr zugesagt.


    Begonnen habe ich mit dem Umbau im Bw-Bereich, verwendet habe ich dafür fasttracks 0n30 #4.

    Der Umbau ist weitestgehend abgeschlossen.

    Für die Streckengleise werde ich die #6 Weichen und Dreiwegweichen einbauen, ebenso 2 Bogenweichen #6 Außen914mm/Innen 609mm.


    Nun mal ein paar Bilder


    Peco 0e mit fasttracks #4


    und Peco 0e mit fasttracks #6


    hier die fasttracks-Weichen von oben nach unten #4, #6, #6 Dreiwegweiche


    Die Weichen werden vor dem Einbau mit 3D-Druck-Nagelkleineisen bestückt.

    Wird einfach über die Lötung der Schienprofile geklebt.


    hier noch ein paar Bilder vom umgebauten Bw-Bereich, teilweise schon eingeschotter.

    Die Bedienung der Weichen erfolgt über Bowdenzug über Bluepoint oder Bullfrog.


    zurerst werden die eingebauten Weichen/Gleise mit hellgrau grundiert

    die hinteren Gleise sind noch ME-Flexgleise, diese werden nach dem Einbau der #6-Weichen getauscht


    dann mit Game Ink Sepia und Smokey nochmals komplett gealtert



    die Schienenprofile werden mit dem Pinsel separat rostig gestrichen


    hier sieht man die 3D-Schwellen besser



    und die gewollte unregelmäßige Lage


    Wenn die #6-Weichen eingebaut sind folgen weitere Bilder.


    Gruß

    Kalle