Posts by Günther B.

    Hallo Dieter,
    im Miba Extra Nr. 18 gibt es einen Bericht über eine Fahrradfabrik, interessanterweise genau betrachtet, was wann womit und wie oft transportiert wird. Rohmaterial (Stahl- und Alu-Rohre) Schmierstoffe, Heizöl für die Hallenwärme, Zubehörteile, Abfall, Fertigprodukte und Leergut in Form von Gitterboxen. Dafür kann man gedeckte GW, Kesselwagen, Schiebewandwagen und Rungenwagen einsetzen. Ich habe das Arrangement vor einiger Zeit in H0 nachgebaut als Rangieranlage. Es ist aber ausreichend, Wareneingang und Warenausgang darzustellen. Herrliche Rangieraufgaben erwarten dich, wenn du einzelne Aufgabenkarten erstellst und danach die Fahrzeuge umrangieren musst. Vielleicht hilft auch Googeln "Fahrradschmiede Frickelmann"
    Viel Spaß bei der Lektüre und vielleicht beim Bau...
    Gruß Günther

    Moin,


    auf diesem Bild ist die "Bruchstelle recht deutlich zu sehen:


    Mittlerweile ist die Sache auch vom Tisch, hoffe ich mal. Habe die Weiche nach dem Ausbau von der unteren Abdeckplatte befreit, die Feder entnommen und den Stellmechanismus fixiert. Dann mittels Glasfaserradierer etwas aufgeraut und ein Stückchen Plastik zurechtgeschnitten und mit flüssigem Kunststoffkleber aufgeklebt. Sicherheitshalber etwas beschwert und dann über Nacht in Ruhe gelassen. Jetzt ist sie wieder eingebaut. Ich habe aber sicherheitshalber schon mal ein weiteres Loch gebohrt für einen weiteren Stelldraht. Jetzt ist dann erstmal ausgedehntes Testen angesagt.
    Danke an alle, die mir mit ihren Ideen geholfen haben.


    MfG Günther B.

    So, jetzt ist die Weiche "draußen", ohne weitere Zerstörung... und Bilder habe ich auch gemacht, mal sehen, ob ich die hier irgendwie "rein bekomme"


    Gruß Günther

    Hallo Johann,


    das mit dem Ersatzteil ist so eine Sache. Die "Stellschwelle" (ich nenne sie mal so) ist mit Hohlnieten an den beiden Profilen der Weichenzunge befestigt. Ist also nicht ohne weiteres austauschbar. Weiter muss ich die Weiche so oder so ausbauen, damit ich von unten dran komme, da ist noch eine Abdeckung drauf. Ohne Ausbau geht einzig die Reparatur von oben im sichtbaren Bereich. Das wollte ich vermeiden. Vielleicht wäre es aber auch ganz gut, damit ich immer daran erinnert werde, wie unüberlegt und blöd ich war! Ich mach mir mal so meine Gedanken und freue mich über jede helfende Idee.


    Gruß
    Günther

    Hallo,


    ich habe aus Unachtsamkeit den Stellmechanismus einer Lenz-Bogenweiche an der "Sollbruchstelle" getrennt. Ich wollte Motorantriebe einbauen und habe die Feder übersehen, die die Weichenzungen in der Endlage halten. Jetzt ist der Stellmechanismus zwischen den beiden Nietpunkten gebrochen. Mal vorausgesetzt, ich bekomme die fixierte, aber noch nicht eingeschotterte Weiche einigermaßen heil da raus: Kann man den Stellmechanismus von der Unterseite kleben? Zur Verstärkung etwas darunterkleben? Oder hat jemand eine andere Lösung außer Neukauf? (Zur Zeit nicht lieferbar...)
    Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld, auch für einen Hinweis, wenn dieses Problem schon mal besprochen wurde.
    Bünther B.

    Ich bin hier mal ganz neu, obwohl ich mich schon lange mit der Modellbahn befasse, seit etwa einem Jahr mit der Spur 0. Der modellbahnerische Lebenslauf ist nicht spektakulär und gleicht vielen anderen. Märklin H0 unter dem Tannenbaum war der Anfang, nach vielen Jahren auf Gleichstrom geschwenkt, etwa 2012 fast alles verkauft und nun zum großen Teil in Spur 0 investiert. Eine Anlage ist geplant und es ist auch schon mit dem Bau begonnen worden. Ich werde mich auch in Giessen "rumtreiben", vor allem, um interessante Motive zu finden, die sich zu Hause umsetzen lassen (also mit den Augen klauen), Details erkennen und das eine oder andere nette Gespräch zu führen. Ich will hier möglichst regelmäßig vorbei schauen, aber es wird wohl nicht täglich klappen, befürchte ich. Bis dahin allen alles Gute


    Günther