Posts by kallekutter

    Freunde der Spur 0,


    anbei ein paar Impressionen zu unseres monatlichen Stammtisches.

    Dieser hat in kleiner Runde im Biergarten unseres Stammlokals stattgefunden. Das Wetter war sogar im erträglichen Bereich, also wärmer als 20 und kälter als 30 Grad.


    Thematische Schwerpunkte waren neben dem üblich Klatsch und Tratsch das Thema Begrasung und deren aktuelle Tendenzen, sowie das neueste Baby aus Stargard von Thomas: die preuss. G5.4 .


    Aber seht selbst:








    Grüße

    Kalle

    Hallo in die Runde,


    bei der derzeitigen Überarbeitung meiner Module möchte ich auch gleich eine kurze Hegob Rechtsweiche aufarbeiten.

    DIe Länge beträgt ca 400 mm. Da ich diese gebraucht erworben habe, fehlt mir der Schwellenplan.


    Hat vielleicht jemand aus der Forumsgemeinde einen solchen Plan und würde mir eine Kopie bereitstellen?

    Das Forum und das Netz habe ich bereits durchsucht. Ich hatte aber Treffer für die Langversion (L ca. 590 ) gefunden.


    Danke!

    Kalle

    Hallo Freunde der Spur 0,


    wie oben schon von Jörg und Meinhard geschrieben, hat nach längerer Pause wieder unser monatlicher Stammtisch stattgefunden.


    Nach den ganzen virtuellen Meetings war ein echtes Treffen mit Essen und Modellen zum anfassen ein Unterschied, der gut tat.

    Dieses Mal bildete die britische Spur 0 mit ihren Modellen ein gutes Kontrastprogramm und ließ uns mal über den Tellerrand schauen.

    Es kann gerne so wieder weitergehen...








    Gruß

    Kalle

    Hallo Helmut,


    das war Stadtbahn - Anlage neben dem Stand von Jaffa. Interessant fand ich hier besonders das Rillengleis.
    Ich weiß aber nicht, ob die Anlage mit Jaffas Material direkt in Verbindung steht.


    Zumindest findest Du auch in seinem Shop Schierimitation: https://www.jaffas-moba-shop.d…-45/wohnhaus-ausstattung/


    Der Modellbahnfreund hat hier in den Beitrag schon mitgeschrieben. Er wird sicher die Frage die nächsten Tage beantworten.


    Kalle

    Guten Tag,


    anbei ein paar kurze Eindrücke der diesjährigen Nussa.


    Grundsätzlich macht man sich ja derzeit Gedanken, ob man Veranstaltungen überhaupt besucht.
    Andererseits dürfte man bei Angst vor Menschen in geschlossenen Räumen auch kein Supermarkt mehr betreten. Also haben wir uns auf den Weg nach Stadtoldendorf gemacht.


    Wir wurden nicht enttäuscht und Aussteller sicher auch nicht. Es war ein recht ausgewogenes Verhältnis.


    Vor Ort waren viele Bekannte der Schmalspurszene. Wir konnten viele interessante Gespräche führen.
    Neuigkeiten (wie schon im Forum angekündigt) gab es auch zu sehen.


    Es waren viele schöne Anlagen zu sehen. Ein Besuch lohnt sich.


    Danke an die Organisatoren und morgen wäre auch noch ein Tag. ;)


    Kalle























    Eher spontan sind wir heute zur "Modell-Hobby-Spiel "- Messe nach Leipzig gefahren.


    Aus den Erfahrungen der letzten Jahren war uns ja bekannt, dass Leipzig nicht unbedingt die Großspur - Messe ist.
    Dennoch führte uns unser erster Weg zur Firma Lenz, um zu sehen, was es neues gibt.


    Die stille Hoffnung war es gewesen, vielleicht doch schon einen ersten Eindruck von der P8 zu erhalten.
    Leider war nicht viel neues zu entdecken. Die P8 sei noch in der Entwicklung..


    Ansonsten war in Leipzig allerlei geboten ,wenn man einfach nur mal schauen, anfassen oder stöbern wollte.
    Neben alleilei Werkzeug, Elektronik, Grünzeug und Literatur gab es sowohl richtige Eisenbahn zu sehen, als auch diverse gut gestaltete Anlagen in anderen Spurweiten.
    Auch gab es an diversen Stellen Fahrzeuge in 1:43 für die Anlagengestaltung.


    Bei Brawa stand die Vorführanlage in Spur 0 zum Verkauf.
    Interessant war jedoch die Aussage, dass es mit Spur 0 bei Brawa weitergeht. Man hätte erst einmal die Überbestände abverkaufen müssen...


    Alles in allem war es trotzdem ein recht kurzweiliger Besuch.


    Ciao
    Kalle











    Hallo Rudi,


    Kennst Du die EMW Seite von Uwe Ehlebracht?
    Link: https://emw-hh.jimdo.com/


    Hier findest Du alle Infos rund um das Bestellen und kannst direkt mit dem Erschaffer der Platinen kommunizieren.
    Ich habe bisher immer zügig Antworten und die Bausätze bekommen.


    Grüße
    Kalle

    Hallo,


    ich hänge mich einfach mal an Jörg´s Beitrag mit Bildern vom letzten Treffen im Mai ran.
    Diese machen hoffentlich Lust auf Teilnahme. Es gibt eigentlich jedes Mal ein oder zwei Kuriositäten / Raritäten zu sehen.


    Bis übermorgen
    Kalle









    Hallo Dieter,



    es ist immer wieder schön Bilder aus der Gegend um Aue zu sehen.


    Den Personenzug Karl-Marx-Stadt- Aue habe ich auch etliche Male genutz, wenn es in den Ferien zu Oma und Opa ging.
    Zu meiner Zeit bestand der Zug aber aus der BR 110 und den dreiachsigen Rekowagen. Unterwegs war dann aber in Thalheim oder Meinersdorf öftermals ein 50er zu sehen.


    Momentan wird ja an der Strecke gebaut und es fährt keine Personenverkehr. Nur ab und zu fährt da derzeit ein Museumszug mit Dampflok. ;)


    Schönen Feiertag!
    Kalle

    Hallo Gemeinde,


    anbei ein Bilderbericht vom letzten Stammtisch in Berlin.


    Zuerst der Baufortschritt von Thomas dritter S10.





    Es sind die Kleinigkeiten, welche den Unterschied machen und der Aufwand mit dem Thomas an den kleinsten Details arbeitet.





    und weiter geht es..
    Olaf hatte seine Mitbringsel aus Gießen in schon angearbeiteten Zustand mitgebracht.




    Weitere Exoten hatten es diesmal zu uns gefunden:






    Die ELNA von Jörg war auch dabei. Erbauer der Lok ist Wolfgang Eick.




    Wir können auch Standard:



    Das nächste Treffen findet am 08.05.2019 am gewohten Ort im Restaurant Biertempel 2 in der Boelckestr. 28 in 12101 Berlin statt.


    Frohe Ostern!
    Kalle

    Heute waren zur Nussa nach Stadtoldendorf gereist. Der erste Eindruck war, dass es leicht leerer als die Jahre davor erschien.
    Wie sich herausstellte, gab es an diesem Wochenende einige Paralleleveranstaltungen wie zum Beispiel in Luxemburg, so dass einige Händler fehlten wie ADDIE.


    Dafür war es angenehmer, weil gut durchlaufbar und effektiver, weil man tatsächlich ohne große Wartezeiten mit den Ausstellern und Herstellern Gespräche führen konnte.
    Durchgängig war zu erkennen, dass der 3D Druck Einzug hält und viele Modelle in Kleinserie auch bezahlbar umgesetzt werden können. Ebenso wird die Entwicklungszeit verkürzt.


    Die Anlagen war waren wieder sehr schön gestaltet, so dass man auch wieder neue Details entdecken konnte, die man die Jahre davor nicht wahrgenommen hatte.
    Ebenso konnte man im Gespräch mit den Ausstellern die oder andere Lösung für eigene Herausforderungen (z.Bsp die leidige Kupplungsfrage) sehen und als Idee mit nach Hause nehmen.


    Fazit: der Besuch lohnt sich. Nicht alles was hier geboten wurde, ist im Internet zu sehen oder gar zu beurteilen. Selber sehen, direkt fragen zu können und ggf. anfassen machen schon einen großen Unterschied.


    Kalle